Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Germanische Verschwörung im Jahre 9 A.D.

229 Beiträge, Schlüsselwörter: Varus, Arminius, Kalkriese, Teutoburger Wald, Augustus, Cherusker

Germanische Verschwörung im Jahre 9 A.D.

19.01.2008 um 17:05
@AngRa:

Sicher war das Imperium als Ganzes eine Versorgungseinrichtung für die Hauptstadt, Brot und Spiele mussten schließlich irgendwie beschaft und finaziert werden, aber ein Reich, dass nur auf Willkür und Unterdrückung aufgebaut war hätte sich wohl kaum ein lnappes halbes Jahrtausend gehalten.

CU m.o.m.n.


melden
Anzeige

Germanische Verschwörung im Jahre 9 A.D.

11.03.2008 um 08:33
Die Hermannsschlacht

von Heinrich von Kleist

Regie: Dusan David Parizek

wird aufgeführt am:

11.03.2008 20.00 Uhr Deutsches Schauspielhaus

20.04.2008 20.00 Uhr Deutsches Schauspielhaus

im

Deutschen Schauspielhaus Hamburg
Kirchenallee 39
20099 Hamburg

public@schauspielhaus.de
http:// www.schauspielhaus.de


melden

Germanische Verschwörung im Jahre 9 A.D.

11.03.2008 um 11:02
Noch etwas schon für das Jahr 2009

Im Kalkrieser Museumspark sind Varus-Wochen terminiert vom

11. bis 21. Juni 2009

Darin eingebettet sind die Römer - und Germanentage vom

11. bis 14. Juni 2009

Es gibt im Rahmen dieser Veranstaltung ein Kindermusical von dem Bad Essener Komponisten Lutz Schäfer, das mit Schülern aus der Region aufgeführt werden soll.

Im Zeitraum vom

5.7.-1.8.2009

findet ein europäisches Grabungscamp statt. Der historische Ort soll für Jugendliche aus aller Welt vom Schlachtfeld zum Lernfeld werden.

Außerdem gibt es vom 14.-18.9.2009 in Osnabrück einen wissenschaftlichen Kongress zum Thema: "Rom-Imperium zwischen Widerstand und Integration.


melden

Germanische Verschwörung im Jahre 9 A.D.

11.03.2008 um 11:47
@greenkeeper,
zugegeben, ein echt spannendes Thema, jeder Zeit wert, sich darüber Gedanken zu machen, dennoch habe ich fast den Verdacht , dass Du vom aktuellen Werk des Walter Böckmann "angesteckt" wurdest ( ISBN 978-3-86680-129-5 ) , natürlich im positiven Sinne .. :-))) ....... oder bist Du selbst der werte Walter B. ??
*****
Bernie


melden
greenkeeper
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Germanische Verschwörung im Jahre 9 A.D.

11.03.2008 um 17:55
@AngRa

Danke für deine Empfehlungen, is notiert ;).

@Bernie

Auch Dir sei Dank für diesen Buchtipp. Werde ich auf alle Fälle mal reinschauen. Also der Walter bin ich nicht, für ein Sachbuch zu diesem Thema reichts bei mir nicht, da fehlen einfach die Basics. Wollte eigentlich nur wissen, ob Kalkriese wirklich der Ort der Varusschlacht ist oder nicht und habe dann daraus diesen Thread gemacht
(inspired by:http://f3.webmart.de/f.cfm?id=1902785&pg=8&).

Gruß greenkeeper


melden

Germanische Verschwörung im Jahre 9 A.D.

11.03.2008 um 18:32
@greenkeeper,
Merci :-) Soweit ich weiss, wird Kalkriese weiterhin als (ein) Ort der Varusschlacht gehandelt.
Ich denke mir jedoch, da wirds über zig kilometerweit noch einige "Neben"- oder sogar Hauptschauplätze gegeben haben, das Gemetzel zog sich ja wohl zeitlich als auch "geografisch" hin ! Vielleicht ist die bisherige Ausgrabungsstelle bei Kalkriese ( Nähe Osnabrück ) gar nur ein Nebenschauplatz dieser komplexen Kampfhandlungen !
Die Zeit wirds hoffentlich erweisen !
**********
ciao: Bernie


melden
greenkeeper
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Germanische Verschwörung im Jahre 9 A.D.

11.03.2008 um 19:38
@Bernstein

Dass in Kalkriese ein Schlachtfeld aus der Römerzeit freigelegt wird bezweifelt ja auch niemand, der Streit entbrennt nur darüber um welche Schlacht es sich dabei handelt. Es gab im Zeitraum von 12 B.C bis 16 A.D mehrere Gefechte zwischen römischen Legionen und germanischen Stämmen. So wie ich es begriffen habe, handelt es sich bei Kalkriese wohl eher um das Schlachtfeld aus dem Jahre 15 A.D. bei dem vier römische Legionen unter dem Kommando des Caecina (1., 5., 20. und 21. Legion) auf dem Rückweg von der Weser an den Langen Brücken ("pontes longi") von Arminius und seinen Germanen angegriffen wurden, sich aber aus der gestellten Falle befreien konnten, weil sie aus den Fehlern des Jahres 9 gelernt hatten. Damit kann man natürlich nicht so viele Leute anlocken, da in diesem Fall die Germanen nicht so einfach als Sieger der Schlacht bezeichnet werden können.

Ein weiterer Punkt, der sich allerdings erst aus diesem Thread für mich ergab, ist der, ob es sich bei Arminius Leuten überhaupt um Germanen handelte oder es vielleicht doch eher Kelten waren und ein keltisch/germanischer Konflikt (Arminius/Marbod) es erlaubte, dass die Römer auch nach dem Jahre 9 weiterhin Germanien "unsicher" machen konnten bevor die Feldzüge des Germanicus im Jahre 16 durch den Befehl von Kaiser Tiberius abgebrochen wurden.

Also interessant ist es allemal. ;)

Gruß greenkeeper


melden

Germanische Verschwörung im Jahre 9 A.D.

11.03.2008 um 20:24
@greenkeeper

Aber so richtig vom Hocker reißen einen die geplanten Vorhaben für 2009 eigentlich nicht. Meinst Du nicht, dass es noch interessantere Dinge, wie einen Film oder so geben sollte? Die Pläne sind doch eigentlich alle zu brav. Dieser dramatische Stoff müsste doch ganz anders aufgearbeitet werden.


melden
greenkeeper
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Germanische Verschwörung im Jahre 9 A.D.

11.03.2008 um 20:41
@AngRa

Vielleicht kennzeichnet das ja die Unsicherheit im Bezug auf den Standort Kalkriese. Werden dort irgendwann vor dem Jahrestag noch Funde gemacht, die sich eindeutig den Legionen des Caecina zuordnen lassen ist das Geschrei groß und keiner will's gewesen sein :). Deshalb wird vielleicht was Kalkriese anbetrifft der Ball jetzt noch etwas flacher gehalten. Sollten allerdings Funde gemacht werden die eindeutig auf die Legionen 17,18 und 19 verweisen werden wir uns vor Veranstaltungen in und um Kalkriese kaum retten können. ;)

Mir persönlich würde es gefallen wenn zu diesem Thema eine Staffel ala "Rom" produziert werden würde, diesmal mit Varus oder Augustus (der spielte ja in der 1. Staffel auch schon mit) als Hauptfigur anstatt Caesar. Hoffe das sowas vielleicht in Planung ist, habe aber noch keinerlei Infos darüber.

Gruß greenkeeper


melden

Germanische Verschwörung im Jahre 9 A.D.

11.03.2008 um 20:48
@greenkeeper

Das siehst Du wahrscheinlich richtig. Kalkriese ist als Ort nicht gesichert und daher ist alles zögerlich. Dazu ist Osnabrück, Kalkriese etc. tiefste niedersächsiche Provinz, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen. Es fehlt jeglicher Flair.

Ich denke allerdings, dass es bezüglich größerer Filmprojekte langsam an der Zeit wäre diese in Angriff zu nehmen. Wenn man noch nichts gehört hat, dann ist das auch ein schlechtes Zeichen,


melden
greenkeeper
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Germanische Verschwörung im Jahre 9 A.D.

11.03.2008 um 21:35
Na ja vielleicht tut sich ja noch was diesbezüglich, kann mir nicht vorstellen das die Filmproduzenten hier schlafen und sich ein "Blockbusterthema" mit Merchandising usw. entgehen lassen. Hoffentlich wird es nicht ein Drehbuch ala 10.000 BC. Dann doch lieber "Finger weg". :(

Mir hat "Troja" von Petersen sehr gut gefallen, vielleicht ist er ja schon in der Spur. Zeit wird's jedenfalls. ;)

Gruß greenkeeper


melden

Germanische Verschwörung im Jahre 9 A.D.

12.03.2008 um 10:55
@greenkeeper,
ja, da könntest Du auch recht haben, denn es ist immer noch problematisch, diese Fundstelle, diese Kampfhandlungen bei Kalkriese definitiv und unbestritten genau dieser Varusschlacht zuzuordnen.
Bin da selbst im Moment nicht uptodate, sind schon wieder einige Jahre vergangen, als ich mich etwas eingehender mit dem Thema befasste. Was sich zudem in der Zwischenzeit noch archäologisch ergeben hat, konnte, glaube ich, die angeschnittene Frgae noch nicht wirklich klären.
Bin gespannt, was sich da noch weiter tut, oder ob irgendwann ein anderer kleiner Ort die Ehre bekommt, nun anerkanntermassen der offiziell anerkannte Handlungsort der Varusschlacht zu sein.
Lassen wir uns überraschen. Jedenfalls Danke für den informatorischen "Refresh" !
*****
Bernie


melden

Germanische Verschwörung im Jahre 9 A.D.

18.03.2008 um 13:33
Karfreitag, den 21.3.2008 und
Ostermontag, den 24.3.2008

ist in der ARD jeweils um 18.30 Uhr und um 19.15 Uhr

die vierteilie Serie

"Die Germanen"

zu sehen, die vor einiger Zeit auf arte zu sehen war.

Thematisiert wird in der Folge vom 21.3.2008 um 1915 Uhr auch die Varusschlacht.


melden

Germanische Verschwörung im Jahre 9 A.D.

21.03.2008 um 18:32
achja die varus-schlacht im "saltus teutoburgiensis"

das weckt erinnerungen an den lateinunterricht ^^

is n total interessantes thema und den medienrummel allemal wert, schließlich haben nur wenige völker den römern damals den marsch geblasen ;)


melden
greenkeeper
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Germanische Verschwörung im Jahre 9 A.D.

29.03.2009 um 10:19
den Thread gibt's ja noch :)

Für alle die 2009 nach Kalkriese pilgern wollen:

Es ist ziemlich still geworden um den Acker auf dem die "Varusschlacht" im Jahre 9 in ihrer Endphase stattgefunden haben soll. Und das aus gutem Grund.

Der Fund eines Teils einer Schwertscheide mit der eingeritzten Inschrift der Legionszugehörigkeit des Besitzers hat der Theorie des britischen Majors einen Dämpfer versetzt. Es handelt sich demnach um die I. Legion, die erst nach dem Jahre 9
im Angesicht der Katastrophe der Varusschlacht aufgestellt wurde und die danach an den Feldzügen des Germanicus bis zum Jahre 16 in Germanien teilnahm.

Kaiser Augustus hatte wohl arge Schwierigkeiten diese neue Legion in Rom aufstellen zu lassen, da es an erfahrenen Bewerbern mangelte, die zu diesem Zeitpunkt Lust hatten nach Germanien zu marschieren. Sie setzte sich deshalb mehrheitlich aus freigelassenen Sklaven und dem zwangsrekrutierten großstädtischen Pöbel zusammen, jedenfalls nach Aussage des Tacitus.

Um so erstaunlicher ist es, dass diese kaum kampferprobte I. Legion ihren Feldherrn Caecina bei der Schlacht an den "pontes longi" im Jahre 15 (Kalkriese) heraushaut, als dieser von Arminius und seinen Kriegern angegriffen wird und sich dabei in einer fast aussichtlosen Lage befindet, so dass er schon davon träumt wie Varus dem Moor entsteigt und ihm die Hand reicht. :) Alle anderen Legionen, selbst die XX. (die Siegreiche) hatten zu diesem Zeitpunkt in Erinnerung an die Ereignisse der "Varusschlacht" vorsichtshalber schon mal den Rückzug angetreten.

Kann man alles ganz gut im Buch "Die Varusschlacht" von Ralf-Peter Märtin nachlesen, obwohl der auch noch an Kalkriese als "Varusschlachtfeld" glaubt. Aber egal, jedem nach seiner Fasson :). Lesenswert ist es allemal. Besonders interessant ist meiner Meinung nach der Teil des Buches in dem er beschreibt wie aus Arminius Herrmann der Cherusker wurde. Hat der alte Napoleon einen gehörigen Anteil dran, dass sich die Deutschen auf ihre legendären Helden zurückbesinnen mußten. Die gab's nämlich in den Jahren Jahre 1806/07 in den deutschen Fürstentümern kaum noch.

Gruß greenkeeper


melden
greenkeeper
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Germanische Verschwörung im Jahre 9 A.D.

29.03.2009 um 10:21
Einmal Jahre bitte streichen :(


melden

Germanische Verschwörung im Jahre 9 A.D.

24.02.2011 um 21:55
@greenkeeper
greenkeeper schrieb am 15.01.2008:Die Bezeichnung "Hermann" geht meiner Meinung nach auf Martin Luther zurück
( 16.Jh.). Hatten wir hier irgendwo im Thread schon mal erwähnt.
da wollte ich dir noch was zu schreiben :D

es war wohl der hofgeschichtsschreiber aventin 1477- 1534 der arminius seinen eingedeutschten namen hermann gab. dieser bezeichnete ihn in seiner "chronica" als "Erman, Hertzog auß Braunschweig" (so stehts dort mit den buchstaben) das ändert natürlich nicht die tatsache dass er durch luthers tischreden berühmt wurde... also der arminius/hermann ;)
gruß


melden
greenkeeper
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Germanische Verschwörung im Jahre 9 A.D.

24.02.2011 um 22:00
Den Thread gibt's ja immer noch. :)

@Outsider

Danke für die Info.

Gruß greenkeeper


melden

Germanische Verschwörung im Jahre 9 A.D.

24.02.2011 um 22:18
@greenkeeper
natürlich gibt es den noch... ist doch deiner ^^
kurze frage. stimmt doch das die bedeutung der varusschlacht erst dadurch hervorgehoben wurde, weil tiberius die wiedereroberung germaniens durch germanicus abbrach und ein sündenbock herhalten mußte.in dem fall der varus? wäre germanien, so wie es augustus vor hatte, wiedererobert worden, wär es nur eine kleine schlacht wie viele gewesen. aber dadurch das dieser teil germaniens durch den abzug der römischen soldaten nun für immer verloren war, wurde dem ganzen ein viel größeres gewicht angehaftet. ist das so richtig?
gruß


melden
Anzeige

Germanische Verschwörung im Jahre 9 A.D.

25.02.2011 um 15:51
hab ja die halbe sonntag nacht noch wachgelegen und mir terra x - kampf um germanien angeschaut.
die sendungen stehen in der zdf-mediathek online, auch das mit dem limes fand ich sehr interessant.

http://terra-x.zdf.de/ZDFde/inhalt/18/0,1872,7520210,00.html


melden
165 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Zahl 23104 Beiträge