Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

CIA, MKULTRA und der Manchurian Kandidat

mcmööp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CIA, MKULTRA und der Manchurian Kandidat

28.01.2009 um 16:05
"Ein zur Gehirnwäsche verwandtes Phänomen sind ja die zahlreichen Berichte von sogenanntem "satanisch-rituellen Missbrauch""

gibts dazu quellen das das wirklich so verbreitet ist?

ansonsten halte ich es für quark mit der gehirnwäsche und tippe eher auf das was du schon angebracht hast.. gespaltene persönlichkeiten erinnern sich oft an ihre zweite persönlichkeit nicht und können es als handeln einer anderen person empfinden (falsche erinnerungen ?)


melden
Anzeige

CIA, MKULTRA und der Manchurian Kandidat

28.01.2009 um 18:15
@mcmööp
Es gab erst kürzlich eine Studie, bei der 1000 Therapeuten in Rheinlandpfalz ein Fragebogen zugesandt wurde, der zufolge es 63 "glaubwürdige" Patienten gäbe die mit satanischer ritueller Gewalt zu tun hatten. 16 Patienten gaben an bei Ritualmorden zugegen gewesen zu sein. Ich vermute mal das die Initiatoren der Studie überzeugt von der Wahrheitsgehalt der Aussagen sind.
Quelle:
http://www.rheinpfalz.de/cgi-bin/cms2/cms.pl?cmd=showMsg&tpl=rhpMsg_thickbox.html&path=/rhp/lokal&id=4512121

Die ganze Geschichte geistert schon seit ein paar Jährchen rum, ich glaube es wurde in Deutschland besonders durch das Buch "Vater unser in der Hölle" populär gemacht. Lange zuvor gab es schon in den USA das gleiche, auch einige Verurteilungen auf Basis der Aussagen. Dort entstand dann eine "False Memory Syndrome Foundation", welche als Ursache für die zahlreichen Aussagen ein "False Memory Syndrome" ausmachte (böse Zungen bezeichnen die FMSF ja als Lobby für Pädophile). In Experimenten soll es gelungen sein ein paar Menschen mittels suggestiver Techniken die "falsche Erinnerung" einzupflanzen das sie in ihrer Kindheit mal in einem Kaufhaus verloren gegangen seien. Das letztendliche Problem an der Sache ist das die suggerierten "falschen" und richtigen Erinnerungen an sich nicht unterscheidbar sind.

Wenn man bestimmten Menschen also Erinnerungen suggerieren kann, spekuliere ich, ist es möglich ihnen aus ihrer Geschichte her ein Motiv für Handlungen zu geben, die sie sonst nicht getan hätten.


melden
mcmööp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CIA, MKULTRA und der Manchurian Kandidat

28.01.2009 um 19:30
okay naja ich halte es nicht für gehirnwäsche und falsche erinnerungen.. ich denke das ist einfach eine perverse satanistische sekte..


melden

CIA, MKULTRA und der Manchurian Kandidat

16.03.2009 um 00:39
Ich finde ja das Thema ,,Mandschurischer Kandidat" echt interessant, habe auch vor einer Weile eine Reportage drüber gesehen.
Weiß aber leider nicht mehr, wo es war, eventuell Discovery Channel...

Wenn ich mich recht erinnere, dann ging die Geschichte doch los, als gefangene US-Amerikanische Soldaten im Vietnam-Krieg und danach, als sie wieder zu Hause waren, ungewöhnlich schwere Kritik an der US-Regierung erhoben, obwohl sie vorher für die USA in den Krieg zogen.
Man ging schließlich davon aus, dass die Kommunisten einen Weg gefunden hatten, die Psyche der Männer zu brechen und ihnen daraufhin neue Denkmuster einzusetzen, um die Moral der Gegner (USA) zu untergraben, indem sich die eigenen Leute gegen sie wandten.

Es wurde angeblich lange und intensiv auf dem Gebiet der Psychologie weitergeforscht, um hinter dieses Geheimnis zu kommen.

Wenn ich mich richtig erinnere, dann wird bei einem vollständigen Mandschurischen Kandidat dessen alte Persönlichkeit vollständig gebrochen und durch eine neue Persönlichkeit, die man ihm einredet, ersetzt.
Außerdem gibt es die Möglichkeit, diese Leute auf bestimmte Ereignisse zu konditionieren, um vorgegebene Reaktionen auszuführen. Wie eben ein Attentat, was ja bei Sirhan Sirhan vermutet wird.
Das besondere: Die Menschen können vor dem auslösenden Ereignis nicht erkannt werden, da sie selbst nichts von ihren bevorstehenden Taten wissen und sich also nicht auffällig benehmen. Außerdem können sie auch, wenn es richtig angestellt wurde, niemanden verraten, da sie nicht wissen, auf wessen Befehl hin sie die Tat begangen haben.

Soweit zur Theorie, ob es jedoch echte Mandschurische Kandidaten gibt, ob sie schon eingesetzt wurden - alles Spekulationen.
In der Dokumentation wurde gesagt, dass in der Nähe von Sirhan Sirhan angeblich eine Frau mit einem Blumenkleid gesehen wurde, die der Auslöser gewesen sein könnte.


Tja, aber wie wollte man so etwas beweisen, da wie gesagt der Mandschurische Kandidat selbst nichts davon weiß?


melden

CIA, MKULTRA und der Manchurian Kandidat

16.03.2009 um 13:09
"Wenn ich mich recht erinnere, dann ging die Geschichte doch los, als gefangene US-Amerikanische Soldaten im Vietnam-Krieg und danach"

Mandschurischer Kandidat=>Mandschurei grenzt an Korea=> Korea-Krieg

Es war auch ursprünglich ein Roman indem ein US-Soldat während des Korea-Krieges so programmiert wurde das er ein Attentat auf den US-Präsidenten verübte. (wie ich finde, die humanste Form der Kriegsführung)

Angeblich soll das dann Anlass für die ganze MK Ultra Geschichte gewesen sein.

"Tja, aber wie wollte man so etwas beweisen, da wie gesagt der Mandschurische Kandidat selbst nichts davon weiß?"

Naja, man würde dem entsprechenden Kandidaten einprogrammieren das er abstreiten soll das er einer ist, was bei Sirhan Sirhan offensichtlich nicht passiert ist.


melden

CIA, MKULTRA und der Manchurian Kandidat

16.03.2009 um 16:24
Warum sollte ein Mandschurischer Kandidat abstreiten, dass er einer ist?
Wenn ich richtig verstanden habe, dann macht den MK doch als Attentäter aus, dass er selbst nichts davon weiß.
Damit ist es doch unnötig, abzustreiten, dass er programmiert wurde.

Und soweit mir bekannt ist, bleibt Sirhan Sirhan seit dem Attentat bei der Geschichte, dass er sich an den Ablauf nicht erinnern kann, sondern erst wieder nach seiner Festnahme zu Bewusstsein kam. Die Zeit des Attentats fehlt ihm regelrecht in seiner Erinnerung.

Wenn der Täter nichts davon weiß, dass er der Täter ist, dann kann er eigentlich auch nichts gestehen.


melden

CIA, MKULTRA und der Manchurian Kandidat

16.03.2009 um 18:37
das man menschen beeinflussen kann ohne das die davon was mitkriegen is nich neu
bei menschen mit multieblen persönlichkeiten sind fälle bekannt bei denen die eine persönlichkeit nen handsand macht und sich dann eine sndere persölichkeit zeigt die promt auf die nase fällt und sich fragt was das grad war das sind störungen wenn mann weis wie die zustande kommen kann mann die sicherlich auch künstlich herstellen
ich finde es in diesem zusammenhang sehr interessant das briefe von freud teilweise bis heute für die öffentlichkeit gesperrt sind


http://www.flegel-g.de/


melden
melden

CIA, MKULTRA und der Manchurian Kandidat

23.03.2009 um 18:53
http://www.multicorner.de/frmcontents/programmiertes/prg06_greenbaum.htm


melden
Maat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CIA, MKULTRA und der Manchurian Kandidat

24.03.2009 um 07:02
Das ist ja witzig. In diesem link http://www.mind-control.psychoprobleme.de/mind-control-48wv.htm im vorletzten Post steht etwas über einen Caliostro.
Ich habe vor einigen Monaten auch von Cagliostro geträumt und Zahlen kamen in meinem Traum auch vor. Ich habe es mir aufgeschrieben und dann mal nach dem Namen gegoogelt. Den link hatte ich vorher aber noch nicht gelesen so weit ich weiß.


melden

CIA, MKULTRA und der Manchurian Kandidat

24.03.2009 um 08:18
@Horruz

Das Konstrukt "multiple Persönlichkeit" wird in der Psychologie ab inzwischen bei weitem kritischer gesehen als zur Zeit seiner Erfindung/Entdeckung.

"Auch Krankheiten können in Mode kommen: Wellen von Candida Hefepilz, Reizdarm, Hyperaktivität, Bum-out-Syndrom, Brummton, Joggerknie saßen in den Wartezimmern der Ärzte. Beispiel Candida: Es gibt tatsächlich Patienten, die eine krankhafte "Überbevölkerung" ihrer Verdauungsorgane mit Pilzen leiden, vor allem Menschen, deren Immunsystem generell außer "Rand und Band" ist. Doch sehr wenige sind es, so weiß man das heute. Es ist auffällig, das Mitte der 90er Jahren zehn mal so viele Erkrankte mit der Candida-Diagnose gab als Heute.


Oft werden erst vor sehr kurzer Zeit entdeckte Krankheiten mit einem breiten Symptomspektrum zu Modekrankheiten. Kaum wurden die Entdeckungen allgemein anerkannt, zuerst in Fachzeitschriften und dann in den Medien publiziert, schon kam es zu einer Welle dieser Erkrankungen. Bei der Diagnose "Candida" sollte man eine zuckerfreie und kohlenhydratarme Diät einhalten. Diese hat keinem Betroffenen geschadet.
Richtig gefährlich wird es, wenn in der Psychologie Modeerscheinungen auftreten. Mitte der siebziger Jahre meinte die Psychologie ein neues Phänomen entdeckt zu haben. Eine "Multiple Persönlichkeit" wurde Personen attestiert, in deren Brust mehrere Charaktere wohnen sollten, so zum Beispiel eine "Person", die Willensstark ist und in Stresssituationen die Kontrolle über den Körper übernehmen sollte und eine "Person", die sensibel ist. Als Ursache des Leidens wurden traumatische Erfahrungen in der Kindheit, zumeist sexueller Art, vermutet. Die so gequälten Kinder sollten als Schutzmechanismus andere Personen erfunden haben, welche missbraucht wurden.


Mitte der achtziger Jahre kam es zu einer exponentiellen Zunahme der Diagnose. In den Neunzigern war die Krankheit schon Mode. Gab es eine neue Form des Wahnsinns? Dann wies der kanadische Philosoph lan Hacking nach, dass die zunehmende Aufmerksamkeit für sexuellen Missbrauch während der achtziger Jahre mit der Etablierung des Syndroms einherging; Erklärungen, die von therapeutischer Seite kamen, passten in den gesellschaftlichen Kontext. Als diese Zusammenhänge aufgedeckt wurden, gab es mehr und mehr Zweifel an der Erkrankung. Auch innerhalb der Psychologenzunft in den USA gab es Skeptiker, die vor allem die Suggestivkraft mancher Fachkollegen, die sich auf Patienten mit dieser Störung spezialisiert hatten, kritisierten. Die Diagnosehäufigkeit nahm in den letzten Jahren ab und heute scheint die Störung ganz verschwunden zu sein.
Ein dramatisches Beispiel für eine solche Fehldiagnose: Neun Jahre lang war Elisabeth R. sicher, eine "Multiple Persönlichkeit" zu sein. Insgesamt 32 verschiedene Personen lebten angeblich in ihrem Körper, jede mit eigenem Namen und Biographie. Ein Psychotherapeut hatte die Malerin und Kinderbuchautorin 1992 davon überzeugt, dass sie als Kind von ihrem Vater immer wieder sexuell missbraucht worden sei und sich in viele Personen auf gespalten habe, um die traumatischen Erlebnisse überstehen zu können. Neun Jahre lang lebten in der heute 59-Jährigen eine wütende Marie ebenso wie eine kühle Dorothea, eine eineinhalbjährige Elisabeth oder eine achtjährige Sali; Persönlichkeiten, die in langen Therapiesitzungen unter Hypnose entdeckt worden waren, immer im Zusammenhang mit schrecklichen Gewalterlebnissen.

Nach Schätzungen von Experten ist Elisabeth R. eine von mehreren Zehntausenden "Multiplen" in Deutschland. Sie gehörte zu den Ersten, die sich öffentlich äußerten. In einer Fernsehdokumentation schilderte sie 1995 detailliert den sexuellen Missbrauch durch ihren Vaters. Elisabeth R. hat inzwischen Klage gegen ihren Therapeuten eingereicht. Sie ist heute sicher, dass sie nie sexuell missbraucht wurde und nie multiple war. "Ich wurde Opfer der Fehldiagnose meines Therapeuten", sagt sie.

Die Suche nach Erkenntnissen über die spektakulärste Krankheit in der Geschichte von Psychiatrie und Psychotherapie führt in die USA, dorthin, wo "MPS" vor etwa 25 Jahren ihren Ursprung nahm. Was dort zu finden ist, überrascht und erschreckt. In den Vereinigten Staaten gibt es - anders als hierzulande - seit Jahren bereits heftige Kritik an Diagnose und Therapie. Und nicht nur das, es hat bereits Hunderte Klagen gegen Therapeuten gegeben, die allesamt zugunsten der angeblich "Multiplen Persönlichkeiten" entschieden wurden. Erschütternde Videoprotokolle belegen die Fragwürdigkeit der Therapiemethoden. Es ist die Geschichte vom Aufstieg und Niedergang des Psychohits der letzten Jahrzehnte."
Literatur zum Thema:

Elisabeth Loftus/Kartherine Ketcham
"Die therapierte Erinnerung"
Ingrid Klein-Verlag ISBN 3-89521-028-5

Ian Hacking
"Multiple Persönlichkeit"
Fischer Taschenbuch ISBN 3-596-14380-2

Daniel L. Schacter
"Wir sind Erinnerung"
rororo Sachbuch 2001 ISBN 3-499-61159-7

(3sat, gekürzt)


melden

CIA, MKULTRA und der Manchurian Kandidat

25.03.2009 um 02:19
@Doors
soll das jetzt heisen die krankheit gibt es garnich?
also ich halte ja nicht viel von den schulmedizinern
aberwegen falscher diagnosen eine krankheit komplett
weg?


melden

CIA, MKULTRA und der Manchurian Kandidat

25.03.2009 um 07:49
@Horruz


Das soll nicht heissen, dass es nicht Menschen gibt, die unter diesen Symptomen leiden. Es soll vor allem heissen, dass man mit jeder "wissenschaftlichen Erkenntnis" viel Geld verdienen, sowie Menschen ausnutzen und missbrauchen kann.

Nicht vergessen:

Die gesicherte wissenschaftliche Erkenntnis von heute ist der verlachte Irrtum von morgen.


melden
greykilla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CIA, MKULTRA und der Manchurian Kandidat

09.11.2009 um 22:49
schaut euch mal das hier an:

Youtube: Psychiatrist Colin Ross—The CIA Doctors & Military Mind Control


melden
Maat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CIA, MKULTRA und der Manchurian Kandidat

09.11.2009 um 23:21
Oh schön. Ein weißes Viereck. Welche Verschwörung steckt denn da dahinter?

@Doors schrieb etwas von Candida.
Ich habe 2 mal geträumt, daß meine Schwägerin meine Nichte vergiftet und meist hatte ich diese Träume wohl, als ich vor dem Fernseher eingeschlafen bin.
Irgendwann hatte ich die Eingebung, daß die kleine auch unter solchen Darmpilzen leiden könnte, weil sie schon mit 8/9 Jahren anfing unter Pickeln im Gesicht zu leiden. Und Mundgeruch bei einem jungen Mädchen fand ich merkwürdig.
Die kleine wurde nämlich auch oft mit Antibiotika behandelt.
Ich sagte meiner Schwägerin, ob meine Nichte so etwas haben könnte, aber sie meinte, daß ihr Arzt nichts davon gesagt hat.
Aber warum hat denn ein so junges Mädchen denn so früh ein pickeliges Gesicht?
Nun ist sie in der Pubertät und bekommt eine Creme gegen Pickel.

Und Du meinst das sollen Erfindungen der Pharmaindustrie sein,diese Krankheiten?
Oder kommen einige Kinder einfach schneller in die Pubertät? Merkwürdig.
Oder wurden mir durch die Glotzkiste merkwürdige Ideen eingegeben und die kleine hat das, weil ich solche merkwürdigen Sachen träume?


melden

CIA, MKULTRA und der Manchurian Kandidat

10.11.2009 um 07:52
@Maat

Natürlich wird niemand krank, nur weil Du das träumst.

Es ging mir darum, aufzuzeigen, dass auch Krankheiten, echte wie eingebildete, "Moden" unterliegen. Der Medizin-Markt ist ein Milliarden-Markt.


melden
Maat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CIA, MKULTRA und der Manchurian Kandidat

10.11.2009 um 09:57
@Doors
Das beruhigt mich, denn manchmal habe ich echt das Gefühl, daß sich da etwas in mein Hirn schleichen will.
Aber vielleicht passiert das eher, wenn ich nicht schlafe.
Hatte das mal bei einem Kinofilm. Seitdem ging mein Elend richtig los.


melden

CIA, MKULTRA und der Manchurian Kandidat

10.11.2009 um 10:03
@Maat

Dann lass die Glotze aus. Sonst holen sie Dich noch. War es nicht bei "Poltergeist", dass ein kleines Mädchen in den Fernseher gezogen wurde?


melden
Maat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CIA, MKULTRA und der Manchurian Kandidat

10.11.2009 um 10:11
Mich haben sie mit dem Film Jumpin' Jack Flash hineingezogen.
Da arbeitet Whoopie Goldberg für die internationalen Banken und macht auf Geheimagent. Ich habe bei Gucken des Films einen Schock oder ein Trauma erlitten, obwohl es eine Kömödie ist.
Danach hatte ich das Gefühl, daß das Mobbing auch in meiner Firma unerträglich wird. Muß 1987 gewesen sein. 1988 kündigte ich dann freiwillig.

2003 war ich wieder kurz davor meinen Job zu kündigen, da ging es wieder extrem los, aber diesmal mußten sie mich rausschmeissen. Da bin ich nicht alleine gegangen.


melden
Anzeige

CIA, MKULTRA und der Manchurian Kandidat

11.11.2009 um 07:27
Die Geschichte des Mind-Control - von KZ's, dem Kalten Krieg und moderner Kriegsführung

Gedenken wir uns zurück... Die Machtübernahme der NSDAP in Deutschland. Hitler wird zum Führer über das 'Deutsche Reich' und verwüstet mit Hilfe guter Finanzierung 'aus aller Welt' und der Hilfe politischer Feinde, den europäischen Kontinent. Das erste Konzentrationslager in Dachau wird errichtet, ihm folgen weitere Zwangsarbeitslager und Konzentrationslager in den von Deutschland besetzten und eingenommenen Gebieten. Und hier beginnt die Geschichte, deren Auswirkungen noch Heute, nicht nur 'nachwirken', sondern zur Perfektion gebracht wurden. In einer langen Arbeitsreihe verdeckter Operationen und Menschenversuche, die an Verachtung und Abscheulichkeit nicht minder erschreckend sind, als die Greuel des nationalsozialistischen Regiems. Die Rede ist von Menschenversuchen - Gehirnwäsche - mit dem Ziel den Geist eines Menschen anzugreifen und zu zerstören, um Aussagen zu erfoltern, Menschen unter Kontrolle zu bringen und letztendlich - in ihrer perversesten Form - Killer zu erzeugen, die auf Knopfdruck töten und Sabotage-Operationen ausführen, ohne bewussten Wissen und kontrolle darüber.

Was sich anhört, wie eine erstreife Hollywood-Geschichte, ist - um das deutlich zu sagen - bittere Realität. Ich möchte hier die Spur nachzeichnen, den Verlauf der Geschichte solcher Techniken, denn sie sind ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

http://neuer-lebensraum.blogspot.com/2009/08/die-geschichte-des-mind-control-von-kzs.html


melden
664 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Was ist O.T.O.?5 Beiträge