Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Satellitenkollision?

65 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Russland, Projekt Star Wars ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Satellitenkollision?

12.03.2009 um 23:55
@guevara
frage liest du keine tageszeitung?die infos hab ich von russen die bei uns in schaffhausen leben. die haben mir sicher nicht ein scheiss erzählt. weiter hatte ich eine freundin die aus russland kam und wass sie mir erzählte ist schlichtweg eine sauerei.


1x zitiertmelden

Satellitenkollision?

12.03.2009 um 23:59
@EC145
Doch ich lese jeden tag Zeitungen aber was du da erzählst habe ich nicht mitbekommen. Darf ich fragen welche Zeitungen du liest? Due Bild? Ja da hast du vollkommen recht ein Paar Russen werden dir schon kein Scheiß erzählen ^^. Übrigens ich hatte in Russland als haustier einen Eisbären ich schwör´s :)


melden
xpq101 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Satellitenkollision?

13.03.2009 um 12:08
@ JimGarrison
Zitat von EC145EC145 schrieb:he sei vorsichtig mit dem kopp verlag.bei diser verlegt fasst ausschliesslich nur bücher und artikel von der sogenannten vt loge.
test von us geheimtechnologie, soo nen schwachsinn.
Nun das ist so nicht ganz richtig.
Hast Du Dir den Katalog vom Kopp Verlag mal genauer angesehen?
Du wirst staunen was die alles im Sortiment haben!
Frage mal Peter Scholl-Latour oder fällt der nun auch in die Verschwörungstheorien? :D
Was die US Geheimtechnologien betrifft, so empfehle ich Dir mal das Buch von "Nick Cook" - Die Jagd nach Zero Point / Das größte Geheimprojekt seit Entwicklung der Atombombe" zu lesen. „Nationale Sicherheit von „Dan Davis“ ist auch nicht zu verachten und sollte man einmal gelesen haben.
Um nur mal zwei Beispiel zu nennen.
Ich habe dieses Buch hier auf Allmy schon sehr oft erwähnt, weil es mit eines der best Recherchierten ist. Auch sollte man sich über den Autor genauer informieren bevor hier wieder einige User Herrn Cook in die Verschwörungsecke stecken.
Dort ist er nämlich komplett fehl am Platze!
Ganz abgesehen davon ist es nur richtig das er Buch Verlege gibt, die sich dessen Themen annehmen. In einem normalen Mainstream Verlag werden solche Bücher von vornherein abgelehnt, weil sie andere Schwerpunkte vertreten.
Das ist sehr gut mit der Musikindustrie zu vergleichen, wo ich nebenberuflich sehr gut eingebunden bis. Wenn Du z.b. Deine Musik als Künstler vermarkten möchtest, dann kannst Du zwar theoretisch alles und jeden in der Plattenbranche oder im Label anschreiben aber das Geld kannst Du dir auch sparen, weil auch dieser Markt genauso wie der Bücher Markt unter sich aufgeteilt ist. Sprich es kommt auf die Schwerpunkte drauf an.
Zitat von EC145EC145 schrieb:frage liest du keine tageszeitung?
ja ähnlich wie Du es mit dem Kopp Verlag hältst, halte ich es mir der Presse bzw. der Tageszeitung und die lese ich jeden Gott verdammten Tag.
Deshalb glaube ich aber noch lange nicht immer alles was dort so geschrieben steht.
Die allgemein zugänglichen Medien wie TV oder Presse und Radio sind doch die Perfekten Manipulations- Plattformen. Man muss es immer nur oft genug auf verschieden Sendern etc... wiederholen und die Menschen werden es auf jeden Fall irgendwann glauben. Alle anderen die dem nicht unbedingt folgen und selber mal versuchen ihre Birne anzustrengen in dem man selber mal etwas Recherchiert oder dergleichen werden durch die Massen ruck zuck ins Abseits gestellt.
Hast Du Dir noch nie die Frage gestellt wer eigentlich die Medien kontrolliert und warum diese überhaupt eine Kontrolle unterzogen wird?
Freie Presse!? Demokratie?
Nun ja, ich könnte hier nun unendlich weiter schreiben aber letztendlich wird es eh so gut wie nichts bringen. Nur so viel das ich hier als Verschwörungs- …was weiß ich abgestempelt werde aber damit kann ich ganz gut mit umgehen.


MFG


xpq101

:>


melden

Satellitenkollision?

13.03.2009 um 12:16
Hi,


@xpq101
Wikipedia: Kopp Verlag

Wenn du dir die Mühe machst, links das Sortiment zu lesen, dann paßt das, was Wiki schreibt.
Sortiment

* Enthüllungen
* Esoterik
* Finanzwelt
* Fundgrube
* Geheimbünde
* Geheimdienste
* Medizin & Gesundheit
* Mythologie
* Neue Wissenschaften
* Phänomene
* Prophezeiungen
* Ratgeber und Lebenshilfe
* Reisen
* Romane
* Sakrale Rätsel
* Selbstversorgung und Überleben
* Verbotene Archäologie
* Wohlfühlen
* Zeitgeschichte
* DVDs & Hörbücher
Klick mal bei denen auf "Wir über uns"...

-gg


melden
xpq101 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Satellitenkollision?

13.03.2009 um 12:26
Ja und was ändert das an meiner Aussage?
Nichts!
Gut bis auf die Tatsache der Peter Scholl-Latour nun als Verschwörungstheoretiker und Pseudowissenschaftler angeblich zu sehen ist :D
Um nur mal bei diesem einen Beispiel zu bleiben ;)
Ansonsten heißt Raider nun Twix, sonst ändert sich nichts!


MFG


xpq101

:>


melden

Satellitenkollision?

13.03.2009 um 12:35
@guevara
Zitat von guevaraguevara schrieb:Also erst einmal Putin ist nicht Reich.
Oha, der Witz des Tages! :D
Ab wieviel Milliarden hälst Du jemanden für reich?

paco


melden
xpq101 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Satellitenkollision?

13.03.2009 um 12:41
gute Frage @paco_ :D


xpq101

:>


melden

Satellitenkollision?

13.03.2009 um 17:54
@paco_
ab einer million aber nur die gelbe presse hatte ja behauptet das er wenigstens diese hat. der gleiche autor hatte behauptet das in russland in wahrheit die kommunisten immer noch an der macht sind und chadarkowski einer von denen ist und aus dem knast das land regiert. hältst du das auch für realistisch? er hatte für beide artikel nicht einmal einen einzigen beweis.


1x zitiertmelden

Satellitenkollision?

13.03.2009 um 21:19
@guevara
Zitat von guevaraguevara schrieb:ab einer million aber nur die gelbe presse hatte ja behauptet das er wenigstens diese hat.
Nein, der britische Geheimdienst MI6.

paco


melden

Satellitenkollision?

13.03.2009 um 23:08
@paco_
und konnte er das beweisen? Der MI6 hatte auch behauptet die hochhäuser in moskau hätte der FSB selbst in die luft gejagt, genauso wie das der FSB die anna gekillt hätte aber wie immer kann er das alles nicht beweisen? Das problem mit dem MI6 ist das die ständig erwischt werden alleine im jahr 2008 hatte nach einem bericht im tv ca. 130 britische Staatsbürger wegen spionage ausgewiesen oder ausgetauscht (die eigenen leute lassen sich auch mal erwischen). Der FSB z.B. hatte behauptet das der MI6 den Litwinenko selbst liquidiert hatte um Russland zu diskreditieren.


melden

Satellitenkollision?

14.03.2009 um 08:44
@guevara
ja ja.die russen geben immer den ausländischen geheimdiensten die schuld oder behaupten, das der mi6 den litwinenko selbst liquidiert hätten um russland zu diskreditieren.man wacht mal auf. die russen missachten die menschenrechte, und lässt regierungskritiker verschwinden oder ermorden.ich hoffe nur dass westeoropa nicht auf den schmusekurs der russen hereinfallen.


melden

Satellitenkollision?

14.03.2009 um 12:27
@EC145
Mein Gott! Du bist so naive! Sie sind alle gleich! Der MI6, die CIA, der FSB es sind die gleichen Organisationen mit verschiedenen Namen! Sie lügen alle! Und jede Regierung Lügt! Es sind zwei Seiten einer Medaille! Es gibt keine einzige Organisation und keine einzige Regierung die eine Weißeweste hätten.


melden

Satellitenkollision?

14.03.2009 um 13:26
@EC145
Zitat von EC145EC145 schrieb:ne ne der putin ist nicht reich ok.die anna schrieb unteranderem über die menschenrechtsverletzungen da hast du recht.und warum musste sie ausgerechnet wenige monate vor der ersten anhöhrung zu einem korruptionsprozess sterben und warum kam putin via geheimdienst an die macht? genau weil die wahl putins zum staatsoberhaupt korumpiert war. die staatsanwaltschaft wollte sogar anklage gegen putin erheben, dies wurde aber durch den mord an anna vereitelt.
Der Todestag Politkowskajas lag an Putins Geburtstag.
Meinst du ernsthaft, dass sein eigener Geheimdienst so etwas veranstalten würde - ihm dieses "Präsent" zu überreichen zynisch genug war? Politkowskaja kannte in Russland doch kaum jemand, sie war für den Staat uninteressant, war eine russische Journalistin, die für das Ausland schrieb; reitend auf der avantgardistisch-populistischen Welle der Putin-Kritier. Erst ihre Tötung verschaffte ihren Publikationen die nötige Geltung. Wenn du nach einer Adresse oder nach einem Schuldigen suchst, so ist es töricht. Warum? Weil da nicht nur die Mafia dran beteiligt war, sondern auch die russische Bürokratie (gegen die auch Putin nicht viel ausrichten konnte), aber auch ausländische und tschetschenische Verbrecher.

Zu Putins weg:
Ist doch völlig egal wie er an die Macht kam und gleichzeitig ist es das nicht. Beresowski half ihm, Beresowski wurde von Putin bestraft. Sie dachten alle, dass Putin kontrollierbar sei, eine ähnliche Marionette wie Jelzin mit einem mondäneren Auftreten. Putin hat seine Männer in strategisch wichtigen Positionen, weil er sie schon länger kennt, weil sie (nicht alle natürlich) beim KGB waren und er selbst gesagt hat, solche würden nicht stehlen...
Ich erinnere dich an Konrad Adenauers Aussage als man ihn fragte, weshalb er denn nur Altnazis in der Regierung habe und er darauf antwortete, er hätte nur dieses eine Volk. Putin musste auch bei Null anfangen und ich finde, dass er seine Sache sehr gut gemacht hat.


melden

Satellitenkollision?

14.03.2009 um 14:08
Der kalte Krieg ist eigentlich vorbei, aber noch immer haftet den Russen das "bad guy image" an. Teilweise sind sie aber selbst nicht ganz unschuldig daran, denn im Gegensatz zu den Amis verstehen sie es z.B. recht schlecht, ihre "Aktionen" gegen Extremisten, als gerechten Kampf gegen das Böse zu inszenieren.

Da sollten sie vielleicht mal etwas Nachhilfe bei den Amis nehmen, die in der Welt weitaus mehr Schaden anrichten dürfen, ohne dass es starken Protest dagegen gibt. Wenn es denn doch mal etwas Protest gegen ihre Aktionen geben sollte, dann ist der eigentlich immer völlig wirkungslos.

Emodul


melden

Satellitenkollision?

14.03.2009 um 15:23
@KIRSTEN_SUX
ok putin war und ist nicht zu kontrollieren. der hat seine gesinnungsgenossen richtigerweise in strategische posten gehoben, dass diese alles kontrollieren können oder konnten.schon komisch dass putin seine kgb freune brauchte um an die macht zu kommen, hätte er diese nicht gehabt wäre dieser nie staatspräsident geworden.meiner meinung nach, aber ohne beweise dafür erbringen zu können waren die wiederwahlen von putin durch illegale machenschaften zustande gekommen. dgenau gleich wie bei bushs erster und der wiederwahl 2004. so wass wird auch noch gutgeheissen. wo bleibt da die gute demokratie?
@guevara
ich bin nicht naiv. mir gehts darum dass das russische system so nicht funktionieren kann so lang putins freunde die macht imme haben.sollte dieser tatsächlich wieder präsident von russland werden, na dann gute nacht du schöne demoktatie.mir tut das russische volk leid. die von der regierung im stich gelassen werden.


3x zitiertmelden

Satellitenkollision?

14.03.2009 um 15:27
@guevara
noch kurz eine frage: warum hatt russland die europäische und internationale menschenrechtskonvention nicht unterzeichnet? hast du eine antwort darauf.


melden
xpq101 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Satellitenkollision?

14.03.2009 um 15:57
Und warum hat Russland das Kyoto-Protokoll unterschrieben?


xpq101

:>


melden

Satellitenkollision?

14.03.2009 um 16:16
@EC145
Zitat von EC145EC145 schrieb:wo bleibt da die gute demokratie?
Da ich sehe, dass du keine Ahnung hast; weder von Russland noch von Demokratie, werde ich nach diesem einen Post nicht mehr auf deine völlig inkompetenten Beiträge antworten und bitte dich innigst nicht noch weiter auf der Off-Topic Schiene zu fahren, danke!
der hat seine gesinnungsgenossen richtigerweise in strategische posten gehoben, dass diese alles kontrollieren können oder konnten.
Was willst du mit "gesinnungsgenossen" zum Ausdruck bringen? Putin einen sozialistischen Flair vorwerfen? Das ist absurd. Putin wurde stark vom Westen, explizit von Deutschland beeinflusst, er weiß sehr wohl welche Richtung wirtschaftlich und politisch einzuschlagen ist, nur kann er die russischen Besonderheiten; geschichtlich und geographisch, nicht außer Acht lassen. Die russische Demokratie gibt es, sie ist nicht mit der westlichen zu vergleichen. Viele vergessen wie schwierig und langwierig der europäische Weg zur Demokratie und Zivilgesellschaft war, das ist ignorant. Und ignorant ist es auch Russlad etwas vorzuwerfen und somit sich in ihren Einflussbereich einzumischen. Putin ist in erster Linie seinem Volk Rechenschaft schuldig, sonst Niemandem, weder dem Westen, noch dir, JimGarrison; welcher den wenigen 36% der deutschen Bürger angehört, die tatsächlich der Berichterstattung über Russland glauben!
Und überhaupt. Mich kotzt diese Wertedebatte an, sie verzerrt das komplette unilaterale Verhältnis. Also noch etwas zu Demokratie, die ja jeder so gerne zu proklamieren vermag: es war im alten Athen keine positive Staatsform. Sie richtete sich auf Ordnung aus, nicht auf Gleichheit. Im Prinzip herrscht in Russland eher eine Demokratie nach dem alt-griechischen Verständnis als im Rest Europas. Im Rest Europas ist die Demokratie zur Plutokratie einer Technokratenelite verkommen.
.schon komisch dass putin seine kgb freune brauchte um an die macht zu kommen, hätte er diese nicht gehabt wäre dieser nie staatspräsident geworden.
Hätte, wäre... Hat überhaupt gar keinen Sinn die Geschichte dem Konjunktiv nach zu verunstalten. Es war so, er hatte Beziehungen. Er hat die korrupte Jelzin-Regierung abgelöst, die dreistesten Oligarchen etweder verhaften lassen oder ins Exil verjagt, Medien und strategische Unternehmen näher an den Staat gebracht, fertig. (und die Entwicklung hat es nicht nur bei Putin gegeben, bei Jelzin 1995 auch im Beitrag zur Sicherstellung strategischer Ressourcen). Nichts davon war schlecht.
Ach und Putins Popularität lag bei 80%, nach der ersten Amtszeit. Ob 5% mehr oder weniger spielt dann auch keine Rolle.
Zitat von EC145EC145 schrieb:mir gehts darum dass das russische system so nicht funktionieren kann so lang putins freunde die macht imme haben.
Oh, vielen Dank für diese fachmännische Analyse. Ich muss hier grad echt lachen!
Zitat von EC145EC145 schrieb:mir tut das russische volk leid. die von der regierung im stich gelassen werden.
Oh, noch so ein geistiger Fehltritt. Hier, ein paar Zahlen um zu zeigen, dass lediglich du von deinen Lehrern hinsichtlich des kritischen Denkens im Stich gelassen wurdest, das russische Volk (für welches du nicht das Recht hast hier zu sprechen) sehr wohl von Putins Mannschaft profitiert hat:
BIP-Wachstum: 8,1% (2007)
Streckennetz-Vergrößerung von 2005 (537,289 km) auf 871,000 km (2006), das sind 61,11% in einem Jahr.



melden

Satellitenkollision?

14.03.2009 um 16:18
@EC145
jimgarrison schrieb:
Zitat von EC145EC145 schrieb:wo bleibt da die gute demokratie?
Da ich sehe, dass du keine Ahnung hast; weder von Russland noch von Demokratie, werde ich nach diesem einen Post nicht mehr auf deine völlig inkompetenten Beiträge antworten und bitte dich innigst nicht noch weiter auf der Off-Topic Schiene zu fahren, danke!
Zitat von EC145EC145 schrieb:der hat seine gesinnungsgenossen richtigerweise in strategische posten gehoben, dass diese alles kontrollieren können oder konnten.
Was willst du mit "gesinnungsgenossen" zum Ausdruck bringen? Putin einen sozialistischen Flair vorwerfen? Das ist absurd. Putin wurde stark vom Westen, explizit von Deutschland beeinflusst, er weiß sehr wohl welche Richtung wirtschaftlich und politisch einzuschlagen ist, nur kann er die russischen Besonderheiten; geschichtlich und geographisch, nicht außer Acht lassen. Die russische Demokratie gibt es, sie ist nicht mit der westlichen zu vergleichen. Viele vergessen wie schwierig und langwierig der europäische Weg zur Demokratie und Zivilgesellschaft war, das ist ignorant. Und ignorant ist es auch Russlad etwas vorzuwerfen und somit sich in ihren Einflussbereich einzumischen. Putin ist in erster Linie seinem Volk Rechenschaft schuldig, sonst Niemandem, weder dem Westen, noch dir, JimGarrison; welcher den wenigen 36% der deutschen Bürger angehört, die tatsächlich der Berichterstattung über Russland glauben!
Und überhaupt. Mich kotzt diese Wertedebatte an, sie verzerrt das komplette unilaterale Verhältnis. Also noch etwas zu Demokratie, die ja jeder so gerne zu proklamieren vermag: es war im alten Athen keine positive Staatsform. Sie richtete sich auf Ordnung aus, nicht auf Gleichheit. Im Prinzip herrscht in Russland eher eine Demokratie nach dem alt-griechischen Verständnis als im Rest Europas. Im Rest Europas ist die Demokratie zur Plutokratie einer Technokratenelite verkommen.
Zitat von EC145EC145 schrieb:schon komisch dass putin seine kgb freune brauchte um an die macht zu kommen, hätte er diese nicht gehabt wäre dieser nie staatspräsident geworden.
Hätte, wäre... Hat überhaupt gar keinen Sinn die Geschichte dem Konjunktiv nach zu verunstalten. Es war so, er hatte Beziehungen. Er hat die korrupte Jelzin-Regierung abgelöst, die dreistesten Oligarchen etweder verhaften lassen oder ins Exil verjagt, Medien und strategische Unternehmen näher an den Staat gebracht, fertig. (und die Entwicklung hat es nicht nur bei Putin gegeben, bei Jelzin 1995 auch im Beitrag zur Sicherstellung strategischer Ressourcen). Nichts davon war schlecht.
Ach und Putins Popularität lag bei 80%, nach der ersten Amtszeit. Ob 5% mehr oder weniger spielt dann auch keine Rolle.
Zitat von EC145EC145 schrieb:mir gehts darum dass das russische system so nicht funktionieren kann so lang putins freunde die macht imme haben.
Oh, vielen Dank für diese fachmännische Analyse. Ich muss hier grad echt lachen!
Zitat von EC145EC145 schrieb:mir tut das russische volk leid. die von der regierung im stich gelassen werden.
Oh, noch so ein geistiger Fehltritt. Hier, ein paar Zahlen um zu zeigen, dass lediglich du von deinen Lehrern hinsichtlich des kritischen Denkens im Stich gelassen wurdest, das russische Volk (für welches du nicht das Recht hast hier zu sprechen) sehr wohl von Putins Mannschaft profitiert hat:
BIP-Wachstum: 8,1% (2007)
Streckennetz-Vergrößerung von 2005 (537,289 km) auf 871,000 km (2006), das sind 61,11% in einem Jahr.


melden

Satellitenkollision?

14.03.2009 um 16:19
bitte liebe Mods, diesen Post löschen und den von mir von 16:16, weil da irgendwie zu viel zitert wurde.


melden