Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Dan Brown: "Das verlorene Symbol"

89 Beiträge, Schlüsselwörter: Dan Brown, Verlorene Symbol

Dan Brown: "Das verlorene Symbol"

08.11.2009 um 21:10
@tekton

man tut was man kann^^


melden
Anzeige

Dan Brown: "Das verlorene Symbol"

09.11.2009 um 15:07
sooo... also ich sage euch ich hab das buch gelesen. Bei Dan Brown weiss man einfach nie, was wirklichkeit ist und was nicht... aber soweit ich weiss steckt wahnsinnig viel arbeit hinter dem buch. Er hat viel recherchiert ;)

ordo ab chao


melden

Dan Brown: "Das verlorene Symbol"

12.11.2009 um 00:41
@Roux

meine Meinung war, ist.. das die Freimaurer nicht an Gott glauben sondern an den Teufel ! und ich habe die Widersprüche von Dan Brown aufgeführt, er schreibt das es Geheimnisse gibt, er schreibt das der Allmächtuge "angeblich" es nötig hätte seine Botschaft geheim zu halten und die Freimaurer diese Botschaft seither erkannt hätten und behüteten, aber dieser Glaubensverständnis teht im Widerspruch zu den Aussagen von Moses.. bis Jesus (a.s.) usw.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dan Brown: "Das verlorene Symbol"

12.11.2009 um 00:56
Jedemfalls gelingt es ihm aus recherchierten Fakten, Mythen und Eckdaten spannende Thriller zu erstellen, die es scheinbar schaffen hier und da doch Zweifel aufkommen zu lassen, wieviel Wahrheit hinter diesen Geschichten zu finden ist.

In seinen Romanen gibt es genügend "Gesellschaften", "Orden" und "Gruppierungen" die sich als träger des "schwarzen Peters" eignen und vorallem VTler Herzen höher schlagen lassen ;)


melden

Dan Brown: "Das verlorene Symbol"

12.11.2009 um 22:32
ich glaube nicht, dass die freimaurer an den teufel glauben, aber ich glaube auch nicht, dass sie umbedingt an den gott glauben, wie er in der Bibel steht. sie haben ihren eigenen "Gott", einen der für sie wohl am reellsten als gott durchgehen würde.


melden

Dan Brown: "Das verlorene Symbol"

12.11.2009 um 23:51
@moneytus
Du kannst gerne glauben was du willst, aber worauf bezieht sich denn bitte dein "Wissen"?
Was denn Brown über die Fraumaurer schreibt ist doch erstmal vollkommener nonsens im Bezug auf deine Theorie. Brown schreibt Romane, keine Sachbücher.
By the way: Wenn Gott es nicht nötig hat, Wissen geheim zu halten, warum verbannt er dann im AT Adam und Eva aus dem Garten Eden, nachdem sie den Apfel vom Baum der -> Erkenntnis <- gegessen haben? Hm, deiner Passage folgend irrt sich die Bibel wohl, dann ist die Figur die wir als Gott bezeichnen wohl der Teufel, und die "Schlange" in Wirklichkeit Gott...


melden

Dan Brown: "Das verlorene Symbol"

13.11.2009 um 00:03
@Roux
gut gekontert...

ausserdem hat dan brown auch nie geschrieben, dass die freimaurer an den teufel glauben, im gegenteil sogar... man müsste halt einfach lernen, bücher richtig zu lesen! ;)


melden

Dan Brown: "Das verlorene Symbol"

13.11.2009 um 00:12
@Laus_Deo

ich denke die freimaurer sind in dem fall dann agnostiker


melden

Dan Brown: "Das verlorene Symbol"

13.11.2009 um 00:20
@fregman
nein... ich glaube, das wäre falsch...

wie ich schon einmal sagte, denke ich, dass die freimaurer an einen "gott" nicht wie der aus der Bibel glauben (so wie ich überdies auch)... aber das ist nur eine vermutung... jedoch bin ich fast zu 100% überzeugt, dass sie nicht an den Teufel glauben! :)


melden

Dan Brown: "Das verlorene Symbol"

13.11.2009 um 00:23
@fregman

Ja, Agnostiker, Christen, Juden, Hindus, Buddhisten und was es sonst noch so an Glaubensrichtungen gibt ;) Die Religionszugehörigkeit ist nicht Entscheidend für die Aufnahme, es kommt darauf an, das der "Suchende" ein "freier Mann von Gutem Ruf" ist ;)


melden

Dan Brown: "Das verlorene Symbol"

13.11.2009 um 00:25
@Roux
danke! das ist das, was ich meinte...

wie sonst könnte es überall auf der Welt freimaurer geben?? und das ohne, dass es ständig irgendwelche Religionskämpfe innerhalb der Ordens gibt?? :)


melden

Dan Brown: "Das verlorene Symbol"

13.11.2009 um 00:27
@Roux

so habe ich das auch schonmal gelesen in einem welt der wunder magazin

jeder ist willkommen solange er kein krimineller etc

danke für die aufrischung meiner grauen zellen^^


melden

Dan Brown: "Das verlorene Symbol"

13.11.2009 um 00:28
Gern geschehn ;)


melden

Dan Brown: "Das verlorene Symbol"

13.11.2009 um 00:41
Dan Brown recherchiert nicht. Er klaubt die gängigen Verschwörungstheorien aus dem internet zusammen und bastelt ne dünne Geschichte drum herum - fertig ist der neue Megaseller.
Und dadurch bestärkt er noch die ganzen Paranoiker, die sich dadurch bestätigt sehen, dass das auch noch verfilmt wird (habe solche armen Schweine in meinem Bekanntenkreis, die nach den letzten beiden Verfilmungen gar nicht mehr von ihrem Trip herunterkommen)


melden

Dan Brown: "Das verlorene Symbol"

13.11.2009 um 00:48
FrankD schrieb:Dan Brown recherchiert nicht. Er klaubt die gängigen Verschwörungstheorien aus dem internet zusammen und bastelt ne dünne Geschichte drum herum - fertig ist der neue Megaseller.
Und dadurch bestärkt er noch die ganzen Paranoiker, die sich dadurch bestätigt sehen, dass das auch noch verfilmt wird
Und verdient halt als Schriftsteller seinen Lebensunterhalt damit!
(Wäre froh wenn ich mit nem Bruchteil von seinem, muss man ihm lassen, Erfolg gesegnet wäre)!
Und wenn denn irgendwelche Leute daran Glauben was er schreibt, ist das vielleicht auch etwas gewollt, aber im Endeffekt nicht sein Problem!

Denn für sein handeln (und was man glauben will) ist immer noch jeder selber verantwortlich!
Und schlecht geschrieben sind seine Bücher auch nicht unbedingt!
Hab schon grösseren Müll gelesen!


melden

Dan Brown: "Das verlorene Symbol"

13.11.2009 um 03:59
@Roux

das ist euer Problem, ihr wollt die Botschaft nicht so annehmen wie es offenbart wird. Das mit dem Apfel oder Frucht war die 1. Versuchung des Menschen. Als Muslim glaube ich das Adam (a.s.) diese Prüfung verlieren musste, also mache Vorfälle im Leben übersteigen die Willenskraft/eigene Entscheidng des Menschen.. ihm wird aber später die Möglichkeit gegeben dies zu korrigieren. Adam a.s. hat nach seiner Sünde Buße gtan und ihnen wurde verzieen. "wenn Adam den Apfel nicht gegessen hätte wären wir heute im Paradies" falsch, absolut falsch. Jeder muss das Paradies für sich selber gewinnen. Ich habe das Beispiel von Moses a.s. und Samiri gegeben. Er und die die ihm schnell folgten, hatten zuvor viele Wunder erlebt, also die 10 Plagen über Ägypten.. das Teilen des Meeres.. Wasser aus dem Stein.. zu Essen aus dem Himmel..
dennoch hatte es keine 40 Tage gedauert in die Irre zulaufen.

Und zu den anderen Kommentaren muss ich schreiben, das man in Religiösen Angelegenheiten nicht einfach etwas schriben darf, ich glaube sowieso nicht, das D. Brown dies willkürlich getan hat, nein! erdient bei der "Wahrheitsverzerrung" mit.

@Laus_Deo
er hat natürlich nicht offen geschrieben dass die FM an den Teufel glauben, wieso auch wenn er selber einer ist :) und das ganze Buch hat nur eine Aussage, die FM würden wie all die anderen an einen Gott glauben, gute Absichten haben, sogar die jenigen seien die die Wahrheit besitzen/hüten und befolgen.. aber auch immer wieder kann man Widersprüche entnehmen wie "Elohim" Gott in Plural..
nur dass das in de Semitischen Sprache der Ausdruck des Respekts ist, kennt brown anscheinend nicht oder will es nicht verraten. Und Sprüche wie "Wir sind Götter.." völlig falsch übersetzt und interpretiert.

Folgendes zu den (angeblichen) Freimaurern hier, die alles wissen "zu scheinen",
das ist aber nicht so, denn als Fm bekommt man nur soviel mit, wie hoch man in den graden gestigen ist. Es gibt viele Punkte unter FM die sich widersprechen, z.B. glauben die an eine höhere Macht, aber manche wollen dies abstreiten,
oder die Notwendigkeit zur Aufnahme an eine Religion zu glauben, wird auch von einigen Unwissenden FM oder "Experten" :) verneint.


melden

Dan Brown: "Das verlorene Symbol"

13.11.2009 um 09:28
@moneytus
von wo hast du diese Infos? :)


melden

Dan Brown: "Das verlorene Symbol"

13.11.2009 um 14:06
@moneytus
[...]also mache Vorfälle im Leben übersteigen die Willenskraft/eigene Entscheidng des Menschen.. ihm wird aber später die Möglichkeit gegeben dies zu korrigieren.
Die Fraumaurere ist zur Zeit und aus den Idealen der Aufklärung entstanden (nicht die ürsprünglichen Handwerker/Fraumaurer, die waren früher, aber die so genannten Großlogen). In dem Kontext erinnere ich dich an Kants Credo zur Aufklärung "Sapere aude – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!"
Im Prinzip hast du Recht, die aufklärerischen Ideale der Freimaurer sind "teuflisch", teuflisch für Religionen, die Gedanken/Glaubenskonstrukte vorgeben und eine Gefahr in der individuellen Entwicklung, in der persönliche Suche nach Wahrheit, der menschlichen "Gottwerdung" befürchten.
Mit dem Teufel hat das alles nicht viel zu tun, der geheimnis umwitterte Werdegang des Freimaurers ist eigentlich nichts weiter als seine persönliche (geistige) Reife. Vermutlich liegt es auch daran, das die Rituale so merkwürdig erscheinen: Sie sind sehr universell gehalten (keine festlegung auf eine Religion) sodass potenziell jeder "Suchende" die Möglichkeit hat für sich selbst "fündig" zu werden.

P.S.: Ich hoffe es kommt nicht so rüber, aber falls doch, ich habe nichts gegen Religion oder religiöse Menschen, akzeptiere sie, würde mich aber selber als Kind der Aufklärung und als Agnostiker im speziellen bezeichnen. Sollte ich an irgendeiner Stell im Bezug auf das Thema polemisch werden nimms bitte nicht persönlich ;)


melden

Dan Brown: "Das verlorene Symbol"

13.11.2009 um 14:12
@Roux
ich vertrete deine meinung! ;)


melden
Anzeige

Dan Brown: "Das verlorene Symbol"

13.11.2009 um 14:49
@Laus_Deo

Für manchen Muslim sind alle "Ungläubigen" Teufel - think about.


melden
108 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt