Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

War Vietnam gerecht?

150 Beiträge, Schlüsselwörter: Vietnam

War Vietnam gerecht?

14.08.2010 um 08:59
war es eine Verschwörung oder durch was wurde der Vietnamkrieg beendet?
War die Beendigung des Vietnamkrieges eine Verschwörung?

War der Beginn des Vietnamkrieges eine Verschwörungß


melden
Anzeige

War Vietnam gerecht?

14.08.2010 um 09:13
War Vietnam gerecht?


Selten so ne dämliche frage gehört oder gelesen ...

was bist du ?



frag das die 100 tausende toten die da rum liegen

ist oder wahr irgendein krieg gerecht ???

wen ich so was lese könte ich auf die barikaden gehen


frag mal die eltern deren kinder weg sind


ich hofe hier gibt es ein par Vietnamesen die dein lapidal mit luft und ... gefühltes hirn mal so richtig waschen



Wie kann man den so ne frage stellen


melden
LingLing
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War Vietnam gerecht?

14.08.2010 um 09:14
Ist doch schon längst offiziell bestätigt, dass der springende Punkt, der Vorfall im Golf von Tonkin nie stattgefunden hat....also eine Inszenierung von Staat und Medien.


melden

War Vietnam gerecht?

14.08.2010 um 09:43
Chepre schrieb:War Vietnam gerecht?
Krieg ist nie gerecht!

Und wie @LingLing schon andeutet, wurde ser Krieg erst durch eine "False Flag"-Aktion der Amerikaner im Golf von Tonking ausgelöst!

Wikipedia: Tonkin-Zwischenfall
Als Tonkin-Zwischenfall (auch Tongking-) bezeichnet man die Ereignisse im Golf von Tonkin vor der Küste des damaligen Nordvietnam im August 1964, bei denen ein US-amerikanisches Kriegsschiff angeblich in ein Gefecht mit nordvietnamesischen Schnellbooten verwickelt wurde. Der Zwischenfall wurde von der US-amerikanischen Regierung um Lyndon B. Johnson als Vorwand für die offizielle Beteiligung der USA an den damals stattfindenden Feindseligkeiten zwischen den beiden Landesteilen benutzt, die sich in der Folge zum Vietnamkrieg (1965–75) ausweiteten.

1971 veröffentlichte der Pentagon-Mitarbeiter Daniel Ellsberg einen als Pentagon-Papiere bekannt gewordenen Bericht, der die Darstellung des Zwischenfalls durch die frühere Regierung als bewusste Falschinformation entlarvte. Zu diesem Zeitpunkt hatten der Krieg in Vietnam und die US-amerikanische Beteiligung bereits ihren Höhepunkt erreicht. Am 30. November 2005 gab der US-Geheimdienst NSA geheime Dokumente frei und bestätigte damit indirekt, aber offiziell, dass der Vietnamkrieg infolge einer Falschmeldung an US-Präsident Johnson begann.


melden

War Vietnam gerecht?

14.08.2010 um 09:48
Etwas zum angeblichen "Tonkin-Zwischenfall"!!

https://www.youtube.com/watch?v=FGshV4DejH0


melden

War Vietnam gerecht?

14.08.2010 um 10:05
Der Vietnamkrieg wurde durch keine Verschwörung entschieden.

Der Krieg war in dem Moment entschieden, als sich die Amerikaner entschlossen hatten, sich nach und nach aus Vietnam zurückzuziehen, die Vietnamisierung, d.h. des stufenweisen Abzugs von 90.000 US-Soldaten aus Vietnam bis Ende 1969, des Ausbaus der südvietnamesischen Streitkräfte und der sukzessiven Übertragung der Verantwortung für die Kriegsführung an die südvietnamesische Regierung.

Nach und nach wurden die Verantwortlichkeiten übertragen, dennoch waren die USA weiterhin stark im Krieg engagiert, schließlich sollte verhindert werden, daß auch Süd-Vietnam an die Kommunisten fiel.

Nach dem die amerikanische Öffentlichkeit durch die Grausamkeiten des Krieges aufgerüttelt war, hatte die US-Regierung immense Schwierigkeiten dem eigenen Volk den Vietnamkrieg zu verkaufen.

So stieg der innenpolitische Druck und es kam 1973 zu einem Waffenstillstand. Daraufhin zogen bis zum März 1973 die USA ihre Truppen ab, sicherten Südvietnam aber weitere wirtschaftliche und militärtechnische Hilfe zu.

1975 war Südvietnam nach der Eroberung von Hue entgültig besiegt.

Während es der USA um einen Kampf gg. den weltweiten Kommunismus ging, kämpften die Vietnamesen um ihre Unabhängigkeit, für diese hatten sie schon gg. die Japaner und die Franzosen gekämpft.

Um auf den Threadtitel zurückzukommen.

Gerecht für wen? Für die USA oder Vietnam?

Vietnam wurde zu einem nationalen Trauma der USA. Dort zeigte sich zum ersten Mal, daß die USA trotz ihrer technologischen Überlegenheit immense Schwierigjkeiten hatten, gg. den Feind vorzugehen, der sich wesentlich einfachere Mittel zu nutze machte. Die amerikanische Öffentlichkeit war schockiert vom Massaker von My Lai.

Nur sehe ich keinen Grund weshalb dieser Thread unter Verschwörungen zu finden ist, es passt meines Erachtens besser in Politik und Geschichte.

Der Vietnamkrieg hat einen immensen Einfluß auf die Pop-Kultur.

Ohne Vietnamkrieg keine 68er-Bewegung, keine Hippies usw. etc. pp


melden

War Vietnam gerecht?

14.08.2010 um 10:17
Allerdings begann der Vietnamkrieg nicht durch den Tonkin-Zwischenfall, dadurch ist er nur offiziell gemacht worden.
Wie für die gesamte US-Elite waren für den neuen Präsidenten John F. Kennedy die Entwicklungen in Südostasien, wie zum Beispiel in Laos und Indonesien, von großer Bedeutung, da sie über die Glaubwürdigkeit der USA entschieden. Um den vietnamesischen Verbündeten nicht zu verlieren, setzte Kennedy auf eine massive Aufstockung der Mittel für die ARVN, die Entsendung der Eliteeinheit Green Berets und die Verwendung von Napalm. Er autorisierte die CIA, im Norden Sabotageakte durchzuführen. Aber die neuerlichen Forderungen der Vereinigten Stabschefs (JCS) und des Pentagon nach Entsendung regulärer Truppenkontingente, bekräftigt durch die Bitten Di?ms, lehnte der Präsident ab. Allerdings wurde die Zahl der militärischen Berater unter Missachtung des Genfer Abkommens bis zum November 1963 von ursprünglich 700 auf 16.870 Mann erhöht. Südvietnam war zum Testfall für die Auseinandersetzung mit Aufstandsbewegungen geworden, die man als Bedrohung der eigenen Interessen wahrnahm. Die auf physische Kontrolle der Bevölkerung abzielende Guerilla-Abwehrstrategie (Counter Insurgency) brachte aber keine Erfolge und wurde von Di?m und seinem Bruder Nhu, dem Sicherheitschef, vor allem dazu genutzt, die schikanöse Kontrolle der Bauern zu intensivieren.
Wikipedia: Vietnamkrieg

Draufhin wandte sich Kennedy an die CIA, damit Diem aus seiner Position entfernt werden konnte.
Die CIA brauchte nicht allzuviel tun, die "Drecksarbeit" erledigten südvietnamesiche Offiziere.


melden

War Vietnam gerecht?

14.08.2010 um 10:25
Jofe schrieb:wurde ser Krieg erst durch eine "False Flag"-Aktion der Amerikaner im Golf von Tonking ausgelöst!
Bezog sich aus meiner Sicht zum Thema auf den "offiziellen Kriegsbeitritt" der U.S.A. in Vietnam!

Falls es zu Missverständnissen gekommen sein solte!


melden
ikone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War Vietnam gerecht?

15.08.2010 um 01:58
Man hatte Versucht Vietnam vor dem Sozialismus zu bewahren, find ich aufrichtig, hat zwar nicht geklappt und paar Leute sind umgekommen, aber Versuch macht Klug


melden

War Vietnam gerecht?

15.08.2010 um 02:16
ikone schrieb:Man hatte Versucht Vietnam vor dem Sozialismus zu bewahren, find ich aufrichtig, hat zwar nicht geklappt und paar Leute sind umgekommen, aber Versuch macht Klug
Ist jetzt nicht dein Ernst oder?


melden
teiwaz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War Vietnam gerecht?

15.08.2010 um 02:21
ohjeeeee ... war dieser Krieg eine Verschwörung ;-))) selten sowas komischen gelesen ....
Welch ein Geistesblitz welch eine These ?


melden
Dorf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

War Vietnam gerecht?

15.08.2010 um 02:27
tja ohne krieg und militär gäbs nicht mal das internet. scheiße irgendwie aber krieg brauchen wir wie nen bissen brot um uns weiterzuentwickeln.


melden

War Vietnam gerecht?

15.08.2010 um 02:32
ikone schrieb:hat zwar nicht geklappt und paar Leute sind umgekommen, aber Versuch macht Klug
Ein "paar" Leute??
Vietnam

Die vorsichtigsten Opferschätzungen für den Krieg belaufen sich auf knapp 1,5 Millionen getötete Vietnamesen.
Vereinigte Staaten und ausländische Verbündete
Vietnam Veterans Memorial in Washington D.C.

Die Vereinigten Staaten verzeichneten 58.193 Mann als Verluste. Fast 45.000 von ihnen waren nicht älter als 25, ein knappes Drittel davon war zum Zeitpunkt ihres Ausfalls 20 Jahre alt. Direkt von Feindeinwirkung wie Beschuss, Verwundung, Vermisstenstatus waren 47.000 betroffen.
Südkorea hatte einen Verlust von 5000 Soldaten zu beklagen. Thailand über 1000 Soldaten. Australien verlor etwa 500 der 47.000 nach Vietnam entsandten Soldaten und Neuseeland 38 Soldaten.
Wikipedia: Vietnamkrieg


Bisschen viele für ein "paar" Leute, die Ihr Leben verloren haben!


melden

War Vietnam gerecht?

15.08.2010 um 02:38
für die hardliner die an die domino-theorie glaubten und jahre vorher mit angesehen haben wie china (einst ein enger verbündeter der usa) in die hände der kommunisten fiel, den koreakrieg und die kubakrise miterlebten war der vietnamkrieg nur ein schlachtfeld des kalten krieges und im kalten krieg ging es um gut gegen böse, das überleben der westlichen kultur und des american way of life

also von ihrem standpunkt aus war vietnam genauso gerecht wie die berliner luftbrücke, die verteidigung südkoreas und die seeblockade kubas

das gilt natürlich auch für die vielen südvietnamesischen verbündeten der usa und die anrainerstaaten die den kommunismus fürchteten während diejenigen die mit dem kommunismus liebäugelten das natürlich anders sahen

selbst wenn er gerecht war ändert das natürlich nichts an der tatsache dass der vietnamkrieg vollkommen falsch geführt wurde, zu viele opfer kostete und das land im totalen chaos endete


melden

War Vietnam gerecht?

15.08.2010 um 03:24
der vietnam krieg war dreck !
vom einem sehr guten kumpel von mir , sein vater ist amerikaner und war in viernam , fehlt heute seit seiner geburt das linke ohr ! seinem bruder bobby ist der linke unterarm verdreht !
alles dank Agent Orange !
sein vater kriegt heute noch alpträume und manchmal sitzt er einfach da und kriegt unheimliche heulkrämpfe wenn er an die zeit zurückdenkt ! er war derjenige der aus dem helikopter auf die menschen schoss ! ( kenn jetzt nicht die genaue bezeichnung dafür )
er sagt , er musste es machen , es waren befehle !

und mein onkel ist vietnamese und regt sich heute noch über die amerikaner auf !
seine familie hatte damals auf dem feld gearbeitet und die häflte ist umgekommen !


melden
Anzeige

War Vietnam gerecht?

15.08.2010 um 03:52
@sasha3007
sasha3007 schrieb:er war derjenige der aus dem helikopter auf die menschen schoss ! ( kenn jetzt nicht die genaue bezeichnung dafür )
doorgunner
sasha3007 schrieb:er sagt , er musste es machen , es waren befehle !
ach das sagen alle, aber es ist noch nie einer vors kriegsgericht gekommen weil er sich weigerte unschuldige zu töten
sasha3007 schrieb:und mein onkel ist vietnamese und regt sich heute noch über die amerikaner auf !
seine familie hatte damals auf dem feld gearbeitet und die häflte ist umgekommen !
es gibt auch genug vietnamesen die den vietcong verfluchen und nach dem krieg in die usa ausgewandert sind

die NVA und der vietcong waren auch nicht besser und die sieger haben in südvietnam auch gewaltig gehaust

es war einfach ein dreckiger scheiß krieg

der algerienkrieg war auch eine widerliche scheiße aber heute verflucht auch keiner mehr die franzosen , die spanier haben mehr "indianer" abgeschlachtet als es in den usa je gab aber darüber regt sich heute auch keiner mehr auf, japan hat millionen chinesen ermordet und das juckt keinen mehr

den amis wirft man aber alles ewig vor

ja der irak-krieg war scheiße, afghanistan auch und bush war ein arschloch so läuft das in der welt eben

heute sinds die amis, morgen die chinesen und übermorgen die vereinigten staaten von eurabien und dann werden alle sagen "ach mit den amis wars doch schöner!"


melden
620 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Noch einmal WTC22 Beiträge