Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Verrat Roms

124 Beiträge, Schlüsselwörter: Staatsstreich

Der Verrat Roms

13.11.2010 um 11:13
panasonic schrieb:In God we trust stellt die Kirche dar die über das Volk herrscht= das Motiv
das "in god wie trust" steht da erst nach der ersten finnazkrise in den USA, davor stand da "einlösbar in gold"


melden
Anzeige
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Verrat Roms

13.11.2010 um 11:52
@panasonic
panasonic schrieb:das geschichtsbuch
Also das Geschichtsbuch, in dem das alles steht so wie Du es da beschrieben hast, würde ich auch gerne mal lesen.
Scheint ja ein Anderes zu sein.

Denn bisher kannte ich nur die Vorgänge, auf die @der_wicht verweist.

Übrigens soll doch der 1 Dollar Schein von den Illuminaten erstellt worden sein.
Diskussion: Allsehendes Auge


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Verrat Roms

13.11.2010 um 12:51
panasonic schrieb:es geht darum das alles was in den raum gestellt wurde auch nachvollziehbar ist
dieser zusammengepfrimelte nonsense ist exemplarisch für heutige, wirren köpfen entsprungene verschwörungstheorien.


melden

Der Verrat Roms

13.11.2010 um 13:25
@klausbaerbel

Ich wollt jetzt auch nicht zu sehr ins Detail gehen. Wichtig wären doch noch ein paar mehr Infos zu seiner These :)


melden

Der Verrat Roms

13.11.2010 um 13:30
Rom hat sich leider selbst zerstört.
Innenpolitisch als auch fett und träge gewordene Bürger die meinten alles unter Kontrolle zu haben ...

Aber ich warte mal ab, was noch so kommt ;-)


melden

Der Verrat Roms

13.11.2010 um 14:11
Schade eigentlich, der Thread könnte ganz ok werden ;-( wenn dieser ganze Käse (Dollar,Freimaurer und Co. ) raus genommen wird.

Ich denke auch, das der christliche Glaube zum Untergang beigetragen hat, aber nur beigetragen.


melden

Der Verrat Roms

13.11.2010 um 14:27
@panasonic
panasonic schrieb:der 1 Doller schein steht auch für den 1. Papst Leo I um 330 n Chr.
1. war Leo I. nicht der erste Papst und
2. war der nicht um 330, sondern von 440 bis 461 n. Chr Papst (Wikipedia: Leo_der_Große)

Informier dich mal etwas genauer zu den geschichtlichen Hintergründen bevor Du so einen wirren Verschwörungs-Humbug (meine Meinung) hier reinschreibst.


melden

Der Verrat Roms

13.11.2010 um 15:18
Oh mann^^

Ich denke mal das allsehende Auge auf dem Dollarschein könnte man eher darauf zurück führen,das viele der Gründerväter der USA praktizierende Freimaurer waren und in der Freimaurerei hat das allsehende Auge bzw. das Auge der Vorsehung eine etwas andere Bedeutung als Verrat...jedenfalls wäre das eine äußerst schwammige und fragwürdige auslegung^^

Die "römischen Zahlen" stehen für das Gründungsdatum der Vereinigten Staaten...blablabla...ich glaube das kann man ja wohl noch selber rausfinden und nachlesen^^

Ich verstehe nur nicht wie man daraus schließend auf so eine These kommen kann..mit Inhalten die,meiner Meinung nach, völlig aus der Luft gegriffen sind und das ganze dann noch echt komisch formuliert o0

ich meine...nur mal als Beispiel:
panasonic schrieb:Mord zur Vertuschung aller Mitwissenden nach der auflösung westroms
der Satan und die Hölle stehen für die Römer und dessen spätere anhänger deshalb auch die 666
hä?! Bitte was?! :D

Insgesamt ließt sich das für mich wie eine wage Inhaltsangabe eines Dan Brown Romans^^


melden

Der Verrat Roms

13.11.2010 um 18:54
Übrigens wann ging denn Rom genau unter, da streiten sich doch auch noch einige. Es gibt ja auch noch das Heilige Römische Reich bis in das 15jhd. Und wenn ich mich nicht irre sind die Briten immer noch die Erben davon.


melden

Der Verrat Roms

13.11.2010 um 23:29
Er meinte wohl das antike Rom.
Aber zu gewissen Zeiten war die Kirche ja nicht wirklich gut durchorganisiert. Ich denke da nur an all die Gegenpäpste.. für ne Zeitlang gab es gleichzeitig 3.Päpste. Klar mag sein, dass das antike Rom einer Verschwörung zum Opfer gefallen ist... doch diese Verschwörer scheinen nicht wirklich lange überdauert zu haben... nicht solange um damit noch Dollarnoten zu drucken.
Sonst wär die Kirchengeschichte nicht so chaotisch verlaufen.... da ist zuviel Missgunst zu erkennen.
Und wieso eigentlich wollte Amerika die Unabhängigkeit, statt die Verbundenheit zu pflegen? Es ist eh total seltsam, weil ich eigentlich immer davon ausging, dass Kirche und Freimaurer nicht grad dicke Freunde waren und zT. noch immer nicht sind. Da getraut man sich in Bayern zT nichtmal zu sagen dass man Freimaurer ist weil man Repressalien fürchtet von Seiten Erzkatholischen.
Aber in ihren Kathedralen sitzen sie dann... soll mir mal einer erklären.
Ahja und ich hoffe immernoch auf ein Bild des überlappenden Dollars. Oder wenigstens einer Beschreibung dessen, was da zu erkennen sein soll.
Ja und den Satz den NeO zitiert hat würde ich noch gern mit Inhalt haben. Weil er sagt nichts aus.
Wenn Du einen Bezug von 666 zu Nero meinst, so solltest Du aber auch berücksichtigen, dass Nero zur Zeit wo die 666 niedergeschrieben wurde, nicht mehr lebte. Wieso also sollte man sich eines toten Kaisers bedienen um einen Feind zu beschreiben?
Klar kann so ne Herrschaft etwas nachhallen.. tut ja Bush auch noch n bisserl. Aber wenn man jetzt mit Antibushtransparenten aufmaschiert, dann fragen sich die Leute ob man die letzten Jahre im Koma gelegen hat.
Ich wollte damit noch warten bis mehr Fakten aufm Tisch liegen.. aber naja, lässt ja auf sich warten...


melden

Der Verrat Roms

14.11.2010 um 01:03
Naja wenn das Mittelalter erfunden wurde, dann war das Heilige Römische Reich das antike Rom. LOL.


melden
panasonic
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Verrat Roms

14.11.2010 um 12:41
das mit dem Geschichtsbuch ist folgender maßen eigentlich auch logisch.... der UNtergang ROMS von der Teilung bis zum Zerfall Westroms ist minutiös historisch nachgewiesen, was wann wie und wo wer hat die entscheidungen getroffen wer hat sie untergraben etc. und es ist auch belegt das es durchaus einflüsse dritter gab (die laut historie als einzelhandelnde Personen wahrgenommen wurden) die insbesondere den rasanten Zerfall Westroms (was sehr sehr ungeöhnlich ist) herbeigeführt haben. Und wer sich etwas mit politik auskennt weiss das eine solche Teilung die damals stattgefunden hat eine massive schwäche des reiches bedeutet hat.
Der Anlass hier von einer Verschwörung auszugehen ist die ein doller note unabhängig davon wie sie entstanden ist entscheident ist doch die Botschaft die genau diesen Sachverhalt wiedergibt. Und das Freimauerezeichen inkl. Pyramide existiert schon seit 1778 in den USA. Zweitens wenn es eine Verschwörung gab dann müssen die Verschwörer doch sehr viel einfluss auf die Politischen Belange gehabt haben und das war nun mal als einzigster die damalige Kirche.

Und Quellen zum alten ROM gibt es Genug. Wikipedia, Dokumentartionsreihen etc. etc.

Zu Spöckenklecke:
also Rom wurde 395 nChr. geteilt in West- und Ostrom Westrum ging 485 n Chr unter und Ostrom also das spätere Byzanz um 1430.

zu iijil:
naja ROM war einfach zu mächtig und und hat sich da auch von niemanden reinreden lassen die Kirche konnte ihre Religiösen interessen nicht verwirklichen und das sind nun mal machtinteressen. Nichts ist mächtiger als die Kirche und das ist der ausschlaggebende Grund. Und genug Insiderwissen hatte sie und kannnte auch seine schächen. gab ja genug Anhänger in diesem Machtapperat

Zu Schrankwand:
den Inhaltlichen Fehler werd ich Korrigiern
Ist Richtig Leo der I hatte seine Amtszeit von 440 - 461
fällt aber historisch trotzdem in den Zeitraum über den wir hier reden


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Verrat Roms

14.11.2010 um 12:49
@panasonic
panasonic schrieb:Der Anlass hier von einer Verschwörung auszugehen ist die ein doller note unabhängig davon wie sie entstanden ist entscheident ist doch die Botschaft die genau diesen Sachverhalt wiedergibt.
Etwas hineininterpretieren kann man eigentlich bei fast allem.

Gutes Beispiel dafür ist der "Bibelcode".

Kannst Du vielleicht mal ausführlicher schreiben, wie sich die von Dir erwähnte Verschwörung darstellt und wie sie zur Teilung Roms und dessen Untergang geführt haben soll?


melden

Der Verrat Roms

14.11.2010 um 12:55
@panasonic

Das Symbol mit der Pyramide und dem Auge existiert auch schon seit einigen Tausend Jahren länger, das haben die Freimaurer nicht erfunden ;)

Die Pyramide ist ein typisches Zeichen für den Aufstieg zur ,,Erleuchtung", der immer höher geht und den immer weniger Menschen erreichen, je höher die Stufe ist.
Kann man genauso gut auch bei Kampfkünsten wie Karate darstellen, unten ist der 9. und breiteste Grad, der billig zu erreichen ist, ganz oben ist der Meistergrad, die Spitze, die nur vergleichsweise wenige erreichen.

Und das Auge der Pyramide wird auch als ,,Allsehendes Auge" bezeichnet, es ist ebenfalls seit Jahrtausenden ein bekanntes Symbol, welches für die Allwissenheit eines Gottes steht (z.B. Horus bei den Ägyptern oder Gott bei den Christen). Es symbolisiert die Überzeugung, dass Gott alles sieht, alles weiß und über allem wacht.


Mit Rom hat dies nicht besonders viel zu tun.


melden
panasonic
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Verrat Roms

14.11.2010 um 13:01
na durch den einfluss dritter schritt für schritt. Berater oder Vertraute. Militärischer Verrat der verrat von militärischen Geheimnissen. Das Bewusste fehlentscheiden. Lügen Intrigen Verleumdungen.
Und mit dem Hineininterpretiern ist das sone sach ich weiss was du meinst diesen Sogenannten Interpretationsverstand. Aber in dem Fall sind die parallelen aus meiner sicht zu stark, da braucht man nicht viel Fantasie

Na die Teilung ROMS fand ja statt durch den damaligen Kaiser und seinen beiden Söhnen. Zwar gab es eine Machtverschiebung im Reich und einen knapp 70 Jährigen Prozess wo es auch mal 2 Kaiser gab aber so ein Reich zuteilen war nicht nötig. Der Logische Menschenverstand sagt mir doch wenn ich mein Reich nicht mehr kontrolliere dann bringe ich es doch unter kontrolle und lass nicht den dingen freien Lauf.


melden
panasonic
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Verrat Roms

14.11.2010 um 13:07
@Kc
zu dem auge möchte ich noch eins sagen, das es das allseheden auge und seine bedeutung oder bezug zu gott gibt ist unbestritten. durchaus hat es seine anwendung auch schon im alten rom gegeben aber hier steht es ganz einfach in einem ganz anderen zusammenhang.


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Verrat Roms

14.11.2010 um 13:16
@panasonic
Zeig uns endlich anhand eines Dollarscheins, wovon du überhaupt faselst.

Anmerkungen:
panasonic schrieb:Quellen zum alten ROM gibt es Genug. Wikipedia, Dokumentartionsreihen
Das sind keine Quellen.
panasonic schrieb:Ist Richtig Leo der I hatte seine Amtszeit von 440 - 461
fällt aber historisch trotzdem in den Zeitraum über den wir hier reden
Fakten dreht man sich, wie man's braucht?
panasonic schrieb:die Teilung ROMS fand ja statt durch den damaligen Kaiser und seinen beiden Söhnen
Formal. Faktisch war das Reich seit Diokletians Reform von 293 geteilt.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Verrat Roms

14.11.2010 um 13:22
@panasonic
panasonic schrieb:na durch den einfluss dritter schritt für schritt. Berater oder Vertraute. Militärischer Verrat der verrat von militärischen Geheimnissen. Das Bewusste fehlentscheiden. Lügen Intrigen Verleumdungen.
Dafür hast Du doch sicherlich einige Beispiele, die Du mit Links oder Quellangaben untermauern kannst, so daß deine Behauptungen nachvollziehbarer werden.
panasonic schrieb:Aber in dem Fall sind die parallelen aus meiner sicht zu stark, da braucht man nicht viel Fantasie
Hmmm, ich erkenne in den versteckten Zeichen auf der 1 Dollar Note ganz andere Dinge.
panasonic schrieb:Na die Teilung ROMS fand ja statt durch den damaligen Kaiser und seinen beiden Söhnen. Zwar gab es eine Machtverschiebung im Reich und einen knapp 70 Jährigen Prozess wo es auch mal 2 Kaiser gab aber so ein Reich zuteilen war nicht nötig.
Du meinst damit dann sicherlich dann diese endliche Teilung des Reiches.
Unter der römischen Reichsteilung von 395 versteht man die nach dem Tod des Kaisers Theodosius I. erfolgte Teilung des Imperium Romanum in eine westliche und eine östliche Hälfte, in der jeweils ein Kaiser residierte. Der erste oströmische Kaiser war Theodosius’ älterer Sohn Arcadius, der erste weströmische Kaiser sein jüngerer Sohn Honorius. Kaiserresidenz des Ostens war Konstantinopel, im Westen residierte der Hof zunächst in Mailand, später dann meist in Ravenna sowie vereinzelt auch in Rom.
Wikipedia: Reichsteilung_von_395

Was dabei aber die römisch katholische Kirche damit zu tun haben soll, kann ich dabei bisher noch nicht erkennen.
Vielleicht kannst Du das mal noch genauer erläutern.
panasonic schrieb:Der Logische Menschenverstand sagt mir doch wenn ich mein Reich nicht mehr kontrolliere dann bringe ich es doch unter kontrolle und lass nicht den dingen freien Lauf.
Naja, wenn man die innere Stärke und die finanziellen Mittel dafür zur Verfügung hat, mag das schon sein.
Nur war das römische Reich dazu zu der Zeit nicht mehr in der Lage, wie folgendes Zitat darstellt.
Mit Diokletian vollzog sich 284 der Übergang in die Spätantike, die von einer – im Gegensatz zur vorherigen Zeit – stärkeren Zentralisierung und Bürokratisierung sowie dem späteren Sieg des Christentums geprägt war. Diese Zeit wird heute nicht mehr, wie noch in der älteren Forschung (so etwa Edward Gibbon oder Otto Seeck), als eine reine Zerfallszeit begriffen, sondern vielmehr als eine Zeit des Umbruchs und der Transformation der antiken Mittelmeerwelt.

Diokletian reformierte die Verwaltung, die in einen zivilen und einen militärischen Sektor geteilt wurde, und schuf die Ordnung der „Tetrarchie“, wonach es zwei „Senior-Kaiser“ („Augusti“) mit jeweils einem „Junior-Kaiser“ („Caesar“) geben sollte. Denn für einen Kaiser alleine war das Imperium schon längst unregierbar geworden, besonders da der Druck auf die Grenzen ständig anwuchs. Die Teilung der Provinzen und die Einführung der Diözesen und Präfekturen sollten die Verwaltung der Provinzen effizienter machen.
Wikipedia: Römisches_Reich


melden
panasonic
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Verrat Roms

14.11.2010 um 13:27
@voidol
welche Interpretation ich aus der Doller note ableite hab ich bereits aufgeführt.

die abbildungen der Doller Note bekommst du im internet.

zu Quellen: selbstverständlich ist Wikipedia eine Informationsquelle wenn es um die Geschichte ROMS geht und das internet ist voll mit informationen darüber.

aber geteilt wurde es 395.

@klausbaerbel
genaue Quellangaben kann ich im moment nicht geben (ist auch völlig nebensächlich). bezieht sich ja auch auf allgemeine fakten

und ein Historiker bin ich auch nicht


melden
Anzeige
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Verrat Roms

14.11.2010 um 13:37
@panasonic

Ohne genaue Quellangaben ist Deine Behauptung nur schwerlich nachzuvollziehen und wiederspricht auch den in "Geschichtsbüchern" angegebenen Vorgängen über den Untergang des römischen Reiches.

Ebenso wie die von Dir aufgeführten "allgemeinen Fakten" gegen einen Untergang des römischen Reiches durch eine Verschwörung sprechen.

Dann noch zu behaupten auf der 1 Dollar Note würde diese Verschwörung dokumentiert worden macht Deine Geschichte nicht glaubwürdiger.
Ganz im Gegenteil.

Kannst ja mal Erich von Däniken lesen, was der so für Theorien zu Pyramiden und allsehenden Augen hat.

Bin mal gespannt, ob Du nach dem Studium v. Dänikens noch immer an Deine Behauptung glaubst, oder dann mit neuen Erkenntnissen hervortrittst.


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
€uro-Fighter!290 Beiträge
Anzeigen ausblenden