weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Verrat Roms

124 Beiträge, Schlüsselwörter: Staatsstreich
panasonic
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Verrat Roms

04.01.2011 um 02:15
Realität ist Geradlinig. merk dir das mal


melden
Anzeige

Der Verrat Roms

04.01.2011 um 10:20
@panasonic

Ich seh den logischen Sinn nicht sowas auf einen Geldschein zu drucken. Auch nicht den andere damit vor etwas zu warnen. Das wäre doch vollkommener Schwachsinn, das schick ich ihm doch meinetwegen auch verschlüsselt direkt. Abgesehen davon das die Kirche in der Zeit der Entstehung des Dollars ihrer gewaltigen Macht schon längst beraubt war (im Vergleich zu den Jahrhunderten davor). Wie wäre es mit der Erklärung das jemand die Motive einfach hübsch fand und da draufdruckte. Und es einfach nur Geld ist. Ohne Verschwörung dahinter? Beim Euro gabs ja auch einen Designerwettbewerb oder gibts da auch geheime Codes?


melden

Der Verrat Roms

04.01.2011 um 11:25
panasonic schrieb:bezahlung bzw. die wirtschaftliche Situation völlig uninteressant und spielen in solchen fragen überhaupt keine rolle
Eben doch, denn wenn man weniger Gebiete kontrolliert, nimmt man weniger Steuern ein, ergo kann man sich keine große Armee mehr leisten. Und im Römischen Reich wurden fast 75 % der Steuereinnahmen für die Armee verwandt.
panasonic schrieb:Ostrom ab 395 n. Chr. ein eigener Staat war
Die beiden Reichshälften waren keine unabhängigen Staaten im heutigen Sinne; das Reich war weiterhin eine Einheit, die Teilung hatte nur administrative Gründe. Außerdem half Ostrom dem Westteil häufig mit Truppen aus, die dann unter der Befehlsgewalt des Westens standen.

Wikipedia: Reichsteilung_von_395


melden
panasonic
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Verrat Roms

04.01.2011 um 18:57
@AlexR
na du musst den aufwand und den Nutzen gegenüberstellen, ein massen kommunikationmittel so zusagen, so erspar ich mir jeden einzeln anzusprechen.

@Schrankwand
na selbstverständlich oder denkst du das auch in späteren kriegen die Bezahlung der Soldaten Priorität hatte, bestes Beispiel Russland da bekommen viele soldaten, monate kein Gehalt und das war damals nicht anderes.

Die beiden reichshälften waren dennoch militärisch unabhängig von einander und weitesgehend auch rechtlich, vom Prinzip her waren es auch zwei Staaten nur auf dem Papier gab es noch eine Reichseinheit. Tut aber auch letztlich nichts zur Sache, denn eine solche Teilung in zwei Machtapperate bedeutet zwangsleufig ein politische Schwäche und der Weströmer hatte keinerlei Befehlsgewalt auf die Oströmischen Truppen und das ist in diesem Fall auschlagebent.
Und somit war Rom auch angreifbarer und die Geschichte nahm ihren lauf


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
394 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden