Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kontrolle durch Chips unter der Haut von Reptilienmenschen

257 Beiträge, Schlüsselwörter: Reptilienmenschen Aschton Scheran

Kontrolle durch Chips unter der Haut von Reptilienmenschen

01.03.2012 um 01:02
@Malthael
Ja kreditkarten paypal usw aber trotzdem spielt das bargeld immer noch ne wichtige rolle


melden
Anzeige
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kontrolle durch Chips unter der Haut von Reptilienmenschen

01.03.2012 um 01:07
@the_georg
bargeld kann man leicht fälschen. e-money nicht.
und bargeld kann man sich einfach verdiehen und das lässt sich nicht kontrollieren.
e-money schon.


melden

Kontrolle durch Chips unter der Haut von Reptilienmenschen

01.03.2012 um 01:17
the_georg schrieb:Ja kreditkarten paypal usw aber trotzdem spielt das bargeld immer noch ne wichtige rolle
Welche wichtige Rolle wäre das?

Gibt nichts, wozu es in Zukunft zwingend notwendig wäre und die Entwicklung geht auch definitiv dahin.

Sehe ich auch erstmall nichts grundlegend verkehrtes, genau wie in der ganzen RFID Sache.
Nur, gilt es auch immer die Rahmenbedingungen zu beachten.

Und solange es so aussieht, dass wir in einem System leben, dass korruptionsfördernd ist und nicht allein das Wohl aller Menschen anstrebt, solange muss man auch immer davon ausgehen, dass solche Technologien auch falsch genutzt werden können. Eben um damit unrechtes zu tun und dann wären viele solcher Entwickelungen eben sehr gefährlich für die Menschen.

Und zum Chip.
Er muss nicht von außen mit Strom versorgt werden, nur das Lesegerät braucht Strom und Batterien sind ja nichts neues.

Im Ausweis werden im RFID Chip alle wichtigen Daten gespeichert, die man mit einem Lesegerät dann auslesen kann.

In einer Doku habe ich gesehen, wie zum Test eine Rfid Chipkarte ähnlich dem E-Perso erstellt wurde und wie dann jemand mit einem handlichen Lesegerät im vorbeigehen alle Daten abgelesen hat.

Also, besteht für jeden Besitzer so eines Persos schonmal die Gefahr, dass jemand fremdes ohne dass der Besitzer einwilligt und ohne dass er es nur merkt, alle Daten einsieht.

Datenschutz lässt grüßen, aber who cares...


melden

Kontrolle durch Chips unter der Haut von Reptilienmenschen

01.03.2012 um 08:50
@22FoX22
Eine Röntgenaufnahme der Hand kostet dich etwa 38.-€.
Btw. wenn du dem Chirurgen nicht erzählst, du suchst ein Alieimplantat sondern du hättest seit einem Sturz eine Bewegungseinschränkung bzw. Schmerzen bei bestimmten Bewegungen, dann kostet dich das Röntgenbild nüscht.
Das wäre es mir wert zu wissen, ob in meiner Hand etwas steckt, mit dem ich viele Tausende verdienen kann.^^
Überhaupt wundert es doch, dass noch nicht einer der Gechippten auf die Idee gekommen ist, mit ausserirdischer Technik Geld zu verdienen.
Woran mag das liegen?
Blockiert so ein Chip gewisse Hirnanteile oder werden nur Menschen gechippt deren relevante Hirnanteile bereits blockiert sind?
Wie wollen sie (Reptos, Greys, Aliens, Predatoren ect) denn jemals die Erde verskaven, wenn sie es nicht auch mal bei denen versuchen, die noch Kontakt zur Realität haben bzw. über ein relativ vollständig funktionierendes Hirn verfügen?


melden
Tachyonbaby
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kontrolle durch Chips unter der Haut von Reptilienmenschen

01.03.2012 um 13:17
Leute, wir wissen doch alle, daß eine totale Kontrolle der Menschheit angestrebt wird - auch wenn wir uns noch uneins darüber sind, ob das nun Reptos, Illuminaten oder andere sind.

Eine der letzten Freiheiten, die wir hier noch haben, ist das Bargeld. Wenn wir uns dieses nicht nehmen lassen, dann wird man dazu übergehen, jeden Geldschein zu markieren um die Weitergabe nachvollziehen zu können um uns auf diese Weise zu kontrollieren.

Unser Gegner ist bereits unglaublich mächtig und ein offener Kampf würde nur mit unserem schnellen Untergang enden. Wir sind schon derart von allen Seiten umzingelt, daß uns eigentlich nur noch eine Möglichkeit bleibt:

Wir müssen Netzwerke von Gleichgesinnten schaffen, die ohne dieses versklavende Zinsgeld-System auskommen. Austausch von Dienstleistungen, deren "Bezahlung" in Form von Zeit erfolgt. Eine Stunde Lebenszeit gegen eine andere Stunde Lebenszeit.

Wir müssen unsere Gärten wieder in Betrieb nehmen, damit man uns nicht "aushungern" kann. Mit "Terra Preta" kann man selbst im kleinsten Garten erstaunliche Erträge erzielen. Dazu gehört auch die Verwendung von "altem" Saatgut, welches weder hybridisiert noch genmanipuliert ist, damit uns in-Saat-schießende Pflanzen wiederum das Saatgut für das nächste Jahr liefern und wir nicht gezwungen sind nachzukaufen.

Wir müssen den kleinen Bauern im nächsten Dorf unterstützen, damit dieser seine Tätigkeit nicht einstellt und weiterhin sein gesundes Gemüse und Obst an uns verkauft oder gegen Mithilfe auf seinem Hof uns überläßt. Wir haben z.B. einen kleinen Kreis gebildet, der eine alte Bäuerin unterstützt, die kaum genug Rente zum Leben hat. Im Gegenzug liefert sie uns mit ihren paar Kühen Rohmilch und eigenhändig geschlagene Butter.

In unserem Kreis sind sogar Ärzte und Zahnärzte, die sich mit Naturalien und Dienstleistungen entlohnen lassen.

***

Daß wir uns auf unsere sogenannten "Volksvertreter" nicht verlassen können, daß wir belogen, betrogen, ausgeplündert und vorsätzlich gemordet werden, dürfte ja wohl selbst dem Wohmeinendsten schon aufgefallen sein.

Wenn wir nicht lernen wieder ein einig Volk zu werden, in dem man sich gegenseitig Vertrauen schenkt, sich an die Grundpfeiler von Ehre und Anstand hält, dann sind wir verloren.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kontrolle durch Chips unter der Haut von Reptilienmenschen

01.03.2012 um 13:24
ich hab den eindruck, diese komische spacepeople-sekte dient im wesentlichen dazu, die stop-RFID-Kampagne zu diskreditieren. ist auf jeden fall ne fiese vereinnahmung des themas, die die meisten vermutlich den schluss ziehen lässt, dass RFID ebenso unbedenklich ist wie irgendso ein komischer mythos.

die arischen ausserirdische (von denen ja auch holey kundet) scheinen auf das konto einer "tempelhofgesellschaft" zu gehen.
Wikipedia: Tempelhofgesellschaft#Tempelhofgesellschaft


melden

Kontrolle durch Chips unter der Haut von Reptilienmenschen

01.03.2012 um 13:32
@Tachyonbaby
Tachyonbaby schrieb:Leute, wir wissen doch alle, daß eine totale Kontrolle der Menschheit angestrebt wird
Nö, ich weiss dass nicht.
Wie will man 7 Milliarden Menschen kontrollieren und gleichschalten, die sich zudem noch über 500.000.000 Quadratkilometer erteilen?
Tachyonbaby schrieb:Dazu gehört auch die Verwendung von "altem" Saatgut, welches weder hybridisiert noch genmanipuliert ist, damit uns in-Saat-schießende Pflanzen wiederum das Saatgut für das nächste Jahr liefern und wir nicht gezwungen sind nachzukaufen.
Je älter das Saatgut, desto geringer in der Regel die Erträge und die Widerstandskraft gegen Schädlinge.
Tachyonbaby schrieb:Mit "Terra Preta" kann man selbst im kleinsten Garten erstaunliche Erträge erzielen.
Nicht mehr als mit in unseren Briten normalen gedüngten Gartenböden.
Tachyonbaby schrieb:In unserem Kreis sind sogar Ärzte und Zahnärzte, die sich mit Naturalien und Dienstleistungen entlohnen lassen.
Lass mich raten, ihre Verbrauchsmaterialien bekommen die Genannten auch gegen Naturalien. :D


melden
Tachyonbaby
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kontrolle durch Chips unter der Haut von Reptilienmenschen

01.03.2012 um 14:45
@matraze106
Sehe ich genauso wie Du.

@Zyklotrop
Wer sagt Dir denn, daß es überhaupt noch 7 Mrd. Menschen sind? Die Menschheit wächst schon seit mindestens 2 Jahrzehnten nicht mehr und nimmt rapide ab! Unterhalte Dich mal mit Entwicklungshelfern oder auch Ärzten, die vor Ort in den sogenannten Drittländern tätig sind und nicht den etablierten Hilfsorganisationen angehören und nach dem Motto leben: Wessen Brot ich eß, dessen Lied ich sing.

Vor ca. 25 Jahren hatte ich Kontakt zu einem Professoren-Stammtisch der Universität Konstanz. Dort war an einem Abend das Tischgespräch, daß sich eine Experten-Kommission gegründet hat, die sich mit dem Thema beschäftigte, wie man den Kontinent Afrika ökonomisch nutzen könnte, wenn Afrika menschenleer sei. Auf meine erstaunte Frage, wieso Afrika bei der angegebenen Geburtenrate je menschenleer sein könnte, sagte mir einer der Profs "na ja, unheilbare Krankheiten, freigesetzte Seuchen, Sterilisation..."

Impfstoffe werden bewiesenermaßen zur Bevölkerungskontrolle eingesetzt.
Mit den Impfungen werden – gerade in den Drittländern (und mit Sicherheit nicht nur dort!) – Stoffe verabreicht, die eine Sterilität hervorrufen. Lt. UNICEF werden diese Impfungen auch unter Zwang durchgeführt. So wiesen in Nord-Nigeria muslimische Kleriker die Polio-Impfstoffe der UNO mit der Behauptung zurück, diesen seien Medikamente beigefügt, die die Frauen unfruchtbar machen. Solche Stimmen regten sich ebenfalls in den Provinzen Kano, Zamfara und Bau-chi. Auch dort weigerte man sich 2004 die Impfaktionen durchführen zu lassen. So verwundert es natürlich auch nicht zu hören, daß man tatsächlich 2004 im Polio-Serum Östrogene fand. Der pharmazeutische Wissenschaftler und Dekan der Ahmadu Bello-Universität in Zaire, Dr. Haruna Kaita, nahm Impf-Proben mit in ein Labor nach Indien (!) um dort eine Analyse durchzuführen. Er sagte gegenüber der „Weekly Trust“ aus Kaduna: „Einige Dinge, die wir in den Impfstoffen fanden, sind schädlich, giftig; einige haben direkte Auswirkungen auf das menschliche Fortpflanzungssystem. … Ich und einige meiner indischen Fachkollegen, die im Labor anwesend waren, konnten nicht glauben, was wir fanden!“ Weiterhin sagte Dr. Kaita u.a. auf die Frage von „Weekly Trust“ was er glaube, warum der Impfstoff verseucht wurde – und das ist nun wirklich sehr bemerkenswert: „Diese Hersteller oder Förderer dieser schädlichen Dinge haben eine geheime Tagesordnung, die nur durch weitere Nachforschungen offenbart werden kann!“ Verwundert es zu lesen, daß es tatsächlich Stoffe gibt, die einmal in den Körper einer Frau eingebracht, dafür sorgen, daß eine so genannte „Anti-Fruchtbarkeitsreaktion“ ausgelöst wird. (Eine Textquelle war die "Neue Züricher Zeitung am 28. April 2004"; eine andere ein Link der BBC, der längst gelöscht wurde).

Schau Dir mal an, wieviele Pärchen bei uns schon gezwungenermaßen ohne Kindersegen bleiben! Eigentlich gesunde junge Männer sind nicht mehr zeugungsfähig... und die Zahl wächstl!

Dem Ableben der Alten wird drastisch nachgeholfen! Schau mal das Gesundheitswesen in den USA an. Du kannst darauf warten, bis es auch bei uns bald soweit sein wird, daß der kleine Rentner oder Mittellose an einem einfachen Blinddarmdurchbruch wieder krepiert, weil er sich eine Operation nicht leisten kann.

Ich habe schon im Krankenhaus erlebt, daß die Behandlung verweigert wurde, weil das Krankenkassen-Kärtchen nicht vorlag!


Der Indio, afrikanischer Kleinbauer oder Aborigener muß nicht kontrolliiert werden, der stellt für die Mächtigen keine Gefahr dar!
Zyklotrop schrieb:Je älter das Saatgut, desto geringer in der Regel die Erträge und die Widerstandskraft gegen Schädlinge
Nein, eben nicht! Großmutter hat mir noch beigebracht, welche Pflanzen man nebeneinander wachsen läßt, damit die sich gegenseitig vor Schädlingsbefall schützen. Außerdem läßt man in einem Garten auch immer den Tieren etwas zukommen. So bleiben bei uns die Früchte in den Kronen der Bäume immer für die Vögel und andere Tiere hängen. Das funktioniert natürlich nicht in Monokulturen oder Plantagen, die auf möglichst großen Gewinn ausgelegt sind! Ich kann mich als Kind noch daran erinnern, wenn sich in den Elbmarschen der Himmel verdunkelte, weil Millionen von Stare flogen. Der Bauer im Alten Land hatte trotzdem genug, von dem er leben und seinen Hof erhalten konnte. Heute kann man nur noch Staren-Schwärme sehen, die vielleicht noch ein paar hundert Tiere zählen. Aber der Bauer kann seinen Hof trotzdem nicht mehr halten. Überlege Dir mal die Ursachen hierfür.
Zyklotrop schrieb:Nicht mehr als mit in unseren Briten normalen gedüngten Gartenböden.
Du hast anscheinend keinen Garten... Kunstdünger steigert zwar zunächst die Erträge, verödet, verkarstet und vergiftet dann aber die Böden für einen sehr langen Zeitraum! Unterhalte Dich mal mit Demeter-Bauern...
Zyklotrop schrieb:Lass mich raten, ihre Verbrauchsmaterialien bekommen die Genannten auch gegen Naturalien.
Guter Einwand! Wir arbeiten daran! (Gefällt mir - Du denkst mit!)

Geht's Dir nur um "Hauptsache anti" oder hast Du auch was Konstruktives beizutragen?


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kontrolle durch Chips unter der Haut von Reptilienmenschen

01.03.2012 um 14:51
Tachyonbaby schrieb:Wer sagt Dir denn, daß es überhaupt noch 7 Mrd. Menschen sind? Die Menschheit wächst schon seit mindestens 2 Jahrzehnten nicht mehr und nimmt rapide ab!
Diese Reptoiden! Ich habe so einen Hals! Warum zerbombt Obama eigentlich La Gomera nicht?


melden
Tachyonbaby
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kontrolle durch Chips unter der Haut von Reptilienmenschen

01.03.2012 um 14:52
@Branntweiner
(grins mir eins weg...)

Obama gehört doch selbst zur "Repto-Blutlinie". Wieso sollte der La Gomera attackieren?


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kontrolle durch Chips unter der Haut von Reptilienmenschen

01.03.2012 um 15:08
Tachyonbaby schrieb:Wieso sollte der La Gomera attackieren?
Hast du diesen Thread hier nicht gelesen? Halb La Gomera ist von Reptoiden gechippt. So die Threaderstellerin. Und wenn du dies in Beziehung mit der Bevölkerungsreduzierung setzt, ist doch klar, dass du nur die Reptoiden von La Gomera meinen kannst, welche diesen Genozid durchziehen. Also: La Gomera muss zerbombt werden. Mit H-Bomben. Meine Meinung.


melden

Kontrolle durch Chips unter der Haut von Reptilienmenschen

01.03.2012 um 15:09
Tachyonbaby schrieb:Vor ca. 25 Jahren hatte ich Kontakt zu einem Professoren-Stammtisch der Universität Konstanz.
Ach, DU warst der junge Kerl, der immer bei unseren Gesprächen gelauscht hat? Mist, jetzt sind wir entdeckt.


melden
Tachyonbaby
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kontrolle durch Chips unter der Haut von Reptilienmenschen

01.03.2012 um 15:26
@Branntweiner
^^ "Die" brauchen doch ihre Versuchskaninchen...

@nervenschock
Leute, die Sache ist ernster als Euch bewußt ist!

Die Crux ist, daß die meisten Menschen nicht so pervers denken können, wie diese Clique - egal wie man sie nun nennen will - handelt.

Außerdem war ich nie ein "junger Kerl", sondern bin heute eine alte Frau, die in ihrem langen Leben schon eine Menge erlebt, gehört, gesehen, studiert, recherchiert und kennengelelernt hat...

... und glaubt mir, wenn ich sage, daß die Realität noch viel phantastischer ist, als man uns Glauben machen will.


melden

Kontrolle durch Chips unter der Haut von Reptilienmenschen

01.03.2012 um 15:32
@Tachyonbaby
Tachyonbaby schrieb:Wer sagt Dir denn, daß es überhaupt noch 7 Mrd. Menschen sind?
Funk, Zeitunge und WWW. Bevor jetzt der Gesang der gleichgeschalteten Medien kommt, bedenke bitte, dass weder du noch ich sie zählen können.
Die Weltbevölkerung wächst. Deinen Phantasien zufolge sollte langsam mal die Zahl der Menschen sinken.
Wenn du anderer Meinung bist, sei so gut und verlinke mal die Information über die rapide sinkende Erdbevölkerung.

Den "Professorenstammtisch" lass ich mal aussen vor. Ich kenne selber Professoren und weiss, dass die nicht immer Druckreifes erzählen. :D
Ausserdem, was ist denn in den 25 Jahren alles erreicht worden in der Bevölkerungsdezimierung?
Tachyonbaby schrieb:Impfstoffe werden bewiesenermaßen zur Bevölkerungskontrolle eingesetzt.
Kannst du die Beweise kurz verlinken, vielleicht kommt man ja dem Täter auf die Spur?
Tachyonbaby schrieb:Mit den Impfungen werden – gerade in den Drittländern (und mit Sicherheit nicht nur dort!) – Stoffe verabreicht, die eine Sterilität hervorrufen. Lt. UNICEF werden diese Impfungen auch unter Zwang durchgeführt.
Zwangsimpfungen sind natürlich obsolet, hast du mal den Unicef-Link?
Was die sterilisierenden Beigaben der Impfungen angeht, mus es Untersuchungen geben, sonst wäre es nicht nachweisbar.
Bitte einfach den Link einstellen, aus dem du deine Informationen hast.
Tachyonbaby schrieb:Schau Dir mal an, wieviele Pärchen bei uns schon gezwungenermaßen ohne Kindersegen bleiben!
Pärchen bei denen künstlich nachgeholfen wurde? Bitte Link dazu.
Tachyonbaby schrieb:Eigentlich gesunde junge Männer sind nicht mehr zeugungsfähig... und die Zahl wächstl!
Stimmt, aber welchen Beleg hast du, dass dahinter eine ominöse Macht steckt?
Tachyonbaby schrieb:Dem Ableben der Alten wird drastisch nachgeholfen!
Ich seh zwar 80 jährige, die noch eine neue Hüfte bekommen, aber keine Erschiessungskommandos? Mein Fehler?
Tachyonbaby schrieb:Ich habe schon im Krankenhaus erlebt, daß die Behandlung verweigert wurde, weil das Krankenkassen-Kärtchen nicht vorlag!
Wenn es sich um einen Notfall handelt ist das fahrlässige Körperverletzung in jedem Fall aber justitiabel.
Mit einer organisierten Ausdünnung der Bevölkerung hat das allerdings nichts zu tun.
Tachyonbaby schrieb:Geht's Dir nur um "Hauptsache anti" oder hast Du auch was Konstruktives beizutragen?
Im Moment geht es mir zuerst darum festzustellen, inwieweit in deinem Post etwas Konstruktives verborgen ist.
Hurra schreien und loslaufen kann ich auch später noch.


melden

Kontrolle durch Chips unter der Haut von Reptilienmenschen

01.03.2012 um 15:32
Ach so, dann warst du die junge Frau, die uns damals belauscht hat. Da haben wir bösen Weltverschlüsseler mal wieder nicht aufgepasst. Na, dann muss ich heute mal wieder die Matrix umprogrammieren und das polianthroposophische Wirklichkeitsmysterium panspirituell entgiften.


melden

Kontrolle durch Chips unter der Haut von Reptilienmenschen

01.03.2012 um 16:15
@nervenschock
Die Prosopographie der bestimmenden Clique (ganz klar, die Fremauerer ;) ) wird hier auf Allmy sträflich vernachlässigt.
Bitte bedenke das, wenn du heut abend den Kulminationspunkt der Matrix triggerst.
Das Letzte was wir hier brauchen ist eine Dichotomie der Userschaft.
Möge die Macht mit dir ein.


melden

Kontrolle durch Chips unter der Haut von Reptilienmenschen

01.03.2012 um 17:04
22FoX22 schrieb:Ja, ich würde mir so einen auch nicht freiwillig holen. Röntgen ist wie gesagt schwierig, weil ich denke, meine Krankenkasse wird nicht einsehen, dafür zu bezahlen, dass ich wissen will ob ich ein Alienimplantat hab.
Für "Alienimplantate" gibt es auch vernünftigere Erklärungen.
Tachyonbaby schrieb:Obama gehört doch selbst zur "Repto-Blutlinie". Wieso sollte der La Gomera attackieren?
Wo gibt es vernünftige Beweise, die das belegen? Verschwommene Youtubefilme und Bücher von wilden Verschwörungstheoretikern zählen dazu nicht.


melden
Tachyonbaby
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kontrolle durch Chips unter der Haut von Reptilienmenschen

01.03.2012 um 17:11
@Pallas

He, das war eigentlich als Scherz gedacht...


melden

Kontrolle durch Chips unter der Haut von Reptilienmenschen

01.03.2012 um 17:17
@Tachyonbaby

Aber du scheinst zu glauben, dass Reptiloide, Illuminati, whatever die Menschheit kontrollieren will, oder irre ich mich da?


melden
Anzeige

Kontrolle durch Chips unter der Haut von Reptilienmenschen

01.03.2012 um 17:56
gähn, hoffentlich ist das bald mal Fertig mit der Weltkontrolle, dann ist wenigstens Ruhe im Puff.

aber die illuminaten sind ja so doof und warten bis es immer schwieriger wird die Mesnchheit zu kontrollieren.

naja RFID sind überigens unheimlich praktisch bei Tracing und Tracking, wird aber trotzdem den Barcode nicht überall ablösen.


melden
196 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden