Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sind moderne Verschwörungstheorien antisemitische Propaganda?

interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind moderne Verschwörungstheorien antisemitische Propaganda?

03.07.2013 um 00:15
@Commonsense
glaubst du er meint das ''nazi-bashing''? ^^


melden
Anzeige
Odriew
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind moderne Verschwörungstheorien antisemitische Propaganda?

03.07.2013 um 00:21
- seufz -
Vergesst es.
-.-


melden

Sind moderne Verschwörungstheorien antisemitische Propaganda?

03.07.2013 um 00:25
@Odriew

Lieber wäre mir, Du würdest Dich mal etwas besser informieren, damit meine ich weniger einseitig, anstatt hier demonstrativ zu resignieren, weil Deine Argumentation im Sande versiegt.

Alles, was Du bisher hier angeführt hast, wirklich restlos alles, ist braune Soße, im Regelfall sogar sehr schlecht kaschiert.


melden
Odriew
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind moderne Verschwörungstheorien antisemitische Propaganda?

03.07.2013 um 00:40
Ich möchte mit Menschen darüber reden, ohne dass sie aus der Ecke kommen oder ohne dass sie es abtun. Ich komme auch nicht aus der Ecke. Ich möchte es nur verstehen. Und beziehe mein Wissen aus allen Quellen, unabhängig ihrer Ecken und bilde mir dann eine Meinung und diese ist trotz der Quellen übrigens nicht feindlich gestimmt gegen wen oder was auch immer. Einfach sachliche Analyse und Selektion.


melden

Sind moderne Verschwörungstheorien antisemitische Propaganda?

03.07.2013 um 00:42
Es ist schon schwierig den Sachverhalt darzustellen, ohne in eine anti-semitische Ecke gedrängt zu werden.

@Commonsense
Es wäre doch ratsamer nicht immer die Quellen, die zweifelsohne rechtspopulistisch bis rechtsextrem sind, anzuprangern, sondern es inhaltlich zu kritisieren. Meine Erfahrung zeigt, dass die Leute dann meistens eher neigen sich von den Kreisen angezogen zu fühlen.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind moderne Verschwörungstheorien antisemitische Propaganda?

03.07.2013 um 00:45
Odriew schrieb:Ich möchte mit Menschen darüber reden, ohne dass sie aus der Ecke kommen oder ohne dass sie es abtun. Ich komme auch nicht aus der Ecke.
Das ist für mich nicht geklärt: Diskussion: Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele (Beitrag von Branntweiner)


melden
Odriew
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind moderne Verschwörungstheorien antisemitische Propaganda?

03.07.2013 um 00:47
@Branntweiner
Ist ja das gleiche wie hier. Lassen wir das Thema einfach in diesem Forum.
Gemeint ist eben das, was man hier auf auf Seite 40 lesen kann.
(Falls du es schaffst es einmal neutral und nüchtern aufzufassen ohne es gleich, kontraproduktiv für's Gespräch, persönlich gegen mich zu verwenden.)


melden

Sind moderne Verschwörungstheorien antisemitische Propaganda?

03.07.2013 um 00:48
@Vincent

Ich würde Dir ja gerne recht geben, aber wenn jemand angeblich alle Quellen liest und dann nach "sachlicher Analyse und Selektion" ausschließlich braune Verschwörungstheorien auswählt, glaube ich nicht mehr daran, daß inhaltliche Kritik noch ankommt. Die Urheber dieser kruden Ideen liefern im Regelfall die Argumentation gegen inhaltliche Kritk gleich mit und die bekommst Du dann wortwörtlich vor die Füße geworfen...


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind moderne Verschwörungstheorien antisemitische Propaganda?

03.07.2013 um 00:53
Odriew schrieb:Gemeint ist eben das, was man hier auf auf Seite 40 lesen kann
Du meinst wahrscheinlich das:
Odriew schrieb:Und wenn man sagt, dass sie jüdisch sind und das diese Positionen inkl. zwielichtigen Vorhaben einen sehr seltsamen Beigeschmack haben, ist man doch kein Antisemit oder Nazi.
Da kann ich auch sagen:

Und wenn man sagt, dass sie Nazis sind und das diese Positionen inkl. zwielichtigen Vorhaben einen sehr seltsamen Beigeschmack haben, ist man doch kein Antideutscher.

Geklärt ist immer noch nichts:
Diskussion: Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele (Beitrag von Branntweiner)


melden
Odriew
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind moderne Verschwörungstheorien antisemitische Propaganda?

03.07.2013 um 00:54
@Commonsense

Nein, ich habe mich jetzt über die Monate eigentlich mit allen Theorien und Blickwinkeln beschäftigt, jedweder Art. Ich bin u.a. auf Hörstel, KenFM, Schall&Rauch gestoßen und wollte das einfach auch 'mal analysiert haben, bezüglich dieser Form der Auslegung (die vom großen Ganzen her, nicht viel von den hier im Blog erörterten Feststellungen abweicht) bzw. Verknüpfung mit weiteren Verschwörungsideen und das wurde mir verwehrt. Daher die Neugier.
Alle sagen braun. Ende aus. Und dann geht's Gefechte los.
( Auf Seite 40 hab' ich's versucht neutral zu erklären, dass es doch egal ist, wer welcher Nationalität abstammt. Man kann doch sachlich darüber reden, ohne an den Pranger gestellt zu werden. Wir leben hier doch auch alle friedlich in einer Multi-Kulti-Gesellschaft und hassen die Amis ja jetzt aucht sofort, wenn solche NSA Skandale bspw. aufgedeckt werden. )


melden

Sind moderne Verschwörungstheorien antisemitische Propaganda?

03.07.2013 um 00:54
@Commensense
Gut, nur wenn die inhaltiche Kritik nicht mehr ankommt, dann ist es in der Regel zu spät. Und dann die Vorwürfe ggü den Quellen zu bringen (Vorwürfe aus Sicht des VT'lers) bedeutet leider meist eine weitere Frustration und Verharrung.. oder gar Trotzreaktionen
Also meine Erfahrung...


melden

Sind moderne Verschwörungstheorien antisemitische Propaganda?

03.07.2013 um 01:01
@Vincent

Dann versuche es. Ich für meinen Teil muss ins Bett.

@Odriew

Auch in Deinem angeblich neutralen Text sind letzendlich die Zionisten der Hort des Bösen. Du versuchst es nur zu relativieren, indem Du Sockenpuppen ins Spiel bringst.

Es geht in den von Dir vorgebrachten VTs nun einmal nicht um Franzosen (es sei denn französische Juden).


melden
Odriew
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind moderne Verschwörungstheorien antisemitische Propaganda?

03.07.2013 um 01:06
@Commonsense

Nein, die Zionisten sind für mich nicht der Hort des Bösen. Ich weiß ja kaum genug darüber, weil ich mich ja mit niemandem austauschen kann. Für mich sind das neutrale Fakten über Verbünde, die etwas tun, was mit den ganzen VT's genauso zusammenhängen könnte, wie andere neutrale Fakten auch.

Und mit dem "Franzosen"-Beispiel meine ich: Mensch ist Mensch. Ist doch egal welcher Gesinnung. Man muss es einfach neutral betrachten und nicht aufgrund der Vergangenheit zu einem bösen Tabu-Thema erklären.


melden

Sind moderne Verschwörungstheorien antisemitische Propaganda?

03.07.2013 um 01:11
@Odriew
@Commonsense
@interrobang
@Rho-ny-theta
Odriew schrieb:KenFM bemüht sich, Christoph Hörstel schlägt auf den Tisch und versucht aufzudecken, hm... einige Artikel im Schall&RauchBlog sind von den Fakten her ähnlich wie vieles, was hier in Threads herausgefunden wird. Und dann fällt das Wort anti-semitisch und sie sind gleich böse.
Diese Menschen werden doch von vielen dafür anerkannt. Und es zielen ja auch nicht alle Artikel oder Interviews in diese Richtung ab. Ich habe nicht ein einziges Mal irgendwas in diese Richtung, bei den paar Artikeln und Videos, auf die ich gestoßen bin, wahrnehmen können.

Wieso kann man es nicht einfach sachlich analysieren?
Ist das der Lacher des Tages ?!

KenFM bemüht sich ! Mit was ?
Deutschlandweit bekannt wurde Jebsen 2011 durch seine Entlassung beim RBB, nachdem er verschwörungstheoretische Positionen vertreten hatte und der Vorwurf des Antisemitismus gegen ihn erhoben worden war.
Quelle:wikipedia.org
Anfang November 2011 wurde er wegen Relativierung des Holocaust in einer privaten Nachricht kritisiert, die vom Empfänger an Henryk M. Broder weitergeleitet wurde. Jebsen hatte darin angegeben, zu wissen, wer „den Holocaust als PR erfunden“ habe.
Quelle:wikipedia.org
So hatte er unter anderem den Einsturz des World Trade Centers als „warmen Abriss“ bezeichnet.[10] Am 6. November 2011 nahm Radio Fritz Jebsens Sendung daher kurzfristig aus dem Programm.
Quelle:wikipedia.org
Zeit Online hält die politischen Statements Jebsens für „krudes Geblubber“[19], der Deutschlandfunk spricht von „Stammtisch-Parolen“.[20] Wegen Äußerungen in einem am 5. April 2012 auf seiner Website veröffentlichten, 57 Minuten langen Monolog mit dem Titel „Zionistischer Rassismus (jüngstes Opfer: Günter Grass)“[21] kritisierte Der Tagesspiegel Jebsen als „Verschwörungstheoretiker“.
Quelle:wikipedia.org

An diesen vier Zitaten kann man sehen, was das für einTyp ist, dieser Ken Jebsem. Da brauche ich auch nicht mehr über seine Thesen diskutieren !
Odriew schrieb:Christoph Hörstel schlägt auf den Tisch und versucht aufzudecken
Was deckt denn Hr.Hörstel auf ?
(Hat jetzt auch eine eigene Partei zur Bundestagswahl angemeldet: Die neue Mitte !)
Existenzrecht Israels
In einem Interview im deutschen Programm des iranischen Regierungssenders IRIB – World Service vom 7. Februar 2012 bestritt Hörstel eine Verantwortung Deutschlands für die Existenz und Sicherheit Israels:
„Deutschland hat seit 2007 durch Frau Merkel – aufgrund amerikanischer Interessen – Israels Sicherheit zur Staatsräson Deutschlands erklärt. Das kann man nur als eine Politik des Hochverrats bezeichnen. So sieht es eine ziemliche große Anzahl Deutscher. Wir haben überhaupt keine Verantwortung für die Sicherheit Israels, auch nicht für das Existenzrecht Israels. So ein kompletter politischer Unsinn.“[14]
Bereits früher hatte Hörstel Kritik an der deutschen Nahostpolitik geäußert und sie als „ekelhaft“ bezeichnet:
„Ich habe ... erklärt, dass ich die Palästina-Politik der Bundesregierung mit politischen Mitteln zertrümmern helfen werde, bis sie in kleinen Stücken am Boden liegt – restlos. Dies tue ich, weil die Politik der Bundesregierung besonders im Kontakt mit manchen muslimischen Ländern oder Problemzonen permanent das Völkerrecht missachtet. Ich schulde es mir selbst als Christ und Deutscher, dieses ekelhafte Treiben nicht länger zu dulden.
Quelle:Psiram.wiki

Hörstel ist ja auch noch Autor auf alles-schall-und-rauch !


melden

Sind moderne Verschwörungstheorien antisemitische Propaganda?

03.07.2013 um 01:15
Also ich find', das passt hier doch auch mal hin......

Statmans handlicher Guide zur Erkennung rechter Websites(Blog von Rho-ny-theta)


melden
Odriew
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind moderne Verschwörungstheorien antisemitische Propaganda?

03.07.2013 um 01:16
Warum verdammtnochmal tun die den das? Das ist doch total bescheuert.


melden

Sind moderne Verschwörungstheorien antisemitische Propaganda?

03.07.2013 um 01:18
Warum, tut wer, was?


melden
Odriew
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind moderne Verschwörungstheorien antisemitische Propaganda?

03.07.2013 um 01:20
Warum stellen sie solche wie im Beitrag von che71 genannten Sachen auf?
Das ist doch total kontraproduktiv.


melden
Anzeige
Odriew
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind moderne Verschwörungstheorien antisemitische Propaganda?

03.07.2013 um 01:38
Okay. Ich lass' es. Vll. sind die Fragen einfach falsch.
Ich meld' mich ab, denke nach und komme wieder, wenn ich diese ganzen Zusammenhänge verstehen kann. Ich weiß ja nicht'mal ob ihr versteht, was ich eigentlich aussagen oder hinterfragen wollte. Dass man sein Wissen nicht auf braune Quellen stützen sollte ist mir klar - ich hege auch keinerlei Hass gegen Irgendjemanden. Ich wollte nur wissen warum so Menschen wie Hörstel so viel von diesen Sachen hier aus dem Forum wissen und aufgreifen - klar, viel ist auch Weltgeschehen, aber warum sie für diese Dinge nicht anerkannt werden, nur weil sie 'n braunen Fleck auf ihrem Hosenbein haben und ja, sich somit eigentlich ihre gänzliche Anerkennung zunichte machen, obwohl sie doch so viel Gutes bewirken bzw. bewirken könnten.


melden
108 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt