weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Man müsste nur bremsen um im Weltraum zu reisen

27 Beiträge, Schlüsselwörter: Weltraum, Reisen
waltinako
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Man müsste nur bremsen um im Weltraum zu reisen

05.03.2005 um 06:26
Seit es unser Sonnensystem und die erde gibt, rasen alle Moleküle, aus denen die erde besteht (inklusive uns Menschen) mit einem Affenzahn um die Sonne, was auch gut so ist, weil die Erde ohne diese schnelle Bewegung um die sonne schon längst in diese hinein gefallen wäre.
Nun die Sonne selbst und alles was zu ihrem System gehört (inklusive uns Menschen) rasen mit einer noch viel größeren Geschwindigkeit um den Mittelpunkt unserer Galaxie, der Milchstraße.
Wissenschaftler glauben, dass sich in der Mitte der Milchstraße ein schwarzes Loch befindet.
Ich weiß nicht, ob dies unbedingt der passende Name ist, für diesen kolossalen, unsichtbaren Himmelkörper, der über genügend Gravitationskraft verfügt um Milliarden Sonnensysteme in seinen Bann zu ziehen.

Was würde nun mit einem Körper geschehen, den man im Verhältnis zu unserem Schwarzen Kollos abbremsen würde?
Ganz klar!!!!!!!!! Das „schwarze Loch würde diesen Körper anziehen bzw. er würde hineinfallen
Mal angenommen, dieser Körper wäre ein bemanntes Raumschiff?!
Dann bräuchtet ihr euch trotzdem aufgrund des tiefen Falles in das „schwarze Loch keine Gedanken zu machen, da es so weit weg ist, dass unsere Raumfahrer wohl an Alterschwäche sterben würden, noch bevor sie da unten hart aufschlagen würden.

Da kommt uns der Umstand, dass wir uns sehr weit entfernt vom Galaxiemittelpunkt, nämlich im einem Seitenarm am Rande der Milchstraße befinden, enorm entgegen.
Ich habe leider keine Ahnung, ob so ein Bremsmanöver überhaupt zu realisieren wäre.
Dann müsste man darauf achten, dass man beim Bremsen auch außerhalb der Anziehungskraft der Sonne wäre, da es sonst eine relativ kurze Reise mit einem sehr heißen Ende wäre

Ich habe mal gelesen, dass es die Energie von Tausend Sonnen bräuchte, um ein Raumschiff auf Lichtgeschwindigkeit zu bringen.
Wenn ich jetzt davon ausgehe, dass dies stimmt, muss ich trotzdem nicht verzagen, weil dieses Ding, was sich in der Mitte der Milchstraße befindet um einiges mehr an Energie, in Form von Gravitationskraft verfügen dürfte, als ein paar Tausend Sonnen.

Ich weis, dass es, (wenn überhaupt) sehr sehr lange dauern wird, bevor sich Menschen aufmachen unser Sonnensystem zu verlassen um fremde Welten zu entdecken, doch möchte ich nicht aufhören davon zu träumen auf einem Lichtjahre entfernten Planeten zu landen um ihn zu erkunden


Ich bin (leider) kein Astrophysiker und die Welt der Zahlen ist nicht die meinige.
Aus diesem Grunde ist es mir auch nicht möglich meine Gedanken eine Theorie zu nennen.
Eine Theorie wäre es erst, wenn man das Ganze durchrechnen könnte und es mit Zahlen und Fakten untermauern könnte.

Vielleicht befindet sich in diesem Forum ein Physiker oder eine Physikerin der oder die sich nun inspiriert fühlt ;-)
Wichtig wäre es zu errechnen, wie viel Energie nötig wäre, um ein Objekt aus unserem Sonnensystem heraus zu bringen und andererseits dieses Objekt, (was erst mal eine kleine Sonde sein könnte) derart im Verhältnis zum Galaxiemittelpunkt abzubremsen, dass dieses Objekt in die Galaxie hineinfallen müsste.
Interessant wäre für mich auch zu erfahren, wie schnell den so ein Objekt werden kann, welches in ein schwarzes Loch fällt.


melden
Anzeige
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Man müsste nur bremsen um im Weltraum zu reisen

05.03.2005 um 10:25
....nur, dass man zum Bremsen genauso viel Energie aufwenden muss, wie zum Beschleunigen...



"Spam am laufenden Band"

"tunkel lass bitte das gespamme, das passt nicht zu dir"


melden
jocelyn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Man müsste nur bremsen um im Weltraum zu reisen

05.03.2005 um 10:28
Um das Sonnensystem verlassen zu können, bräuchte eine Sonde oder was auch immer eine Geschwindigkeit die der 3. kosmischen Geschwindigkeit entspricht, dazu hier etwas mehr:

Damit ein von der Erde gestartetes Objekt das Sonnensystem verlassen kann, muss es die dritte kosmische Geschwindigkeit erreichen. Sie beträgt 42,1 km/s heliozentrisch oder mindestens 12,3 km/s geozentrisch (Erdumlaufgeschwindigkeit = 29,8 km/s). Hinzu kommt noch die zur Überwindung des Erdgravitationsfeldes nötige Fluchtgeschwindigkeit, so dass für die resultierende Abschussgeschwindigkeit von der Erdoberfläche gilt:

<math>v_3=\sqrt{(11{,}2\,\mathrm{km/s})^2+(12{,}3\,\mathrm{km/s})^2}=16{,}6\,\mathrm{km/s}\ .<math>

Somit beträgt die 3. kosmische Geschwindigkeit vom Erdboden aus 16,6 km/s.



Zur 2.Frage:
Ein Objekt, welches auf ein schwarzes Loch zufällt, kann dort mit maximal Lichtgeschwindigkeit reinfliegen.


Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null, und das nennen sie ihren Standpunkt


melden

Man müsste nur bremsen um im Weltraum zu reisen

05.03.2005 um 11:41
hi waltinako

>>Ich habe mal gelesen, dass es die Energie von Tausend Sonnen bräuchte, um ein Raumschiff auf Lichtgeschwindigkeit zu bringen. <<

wiso das denn? das licht (das gesehene) ist doch die lichtgeschw. also reicht ein feuerzeug aus um lichtgeschw. zu veranschauen und somit sollte doch auch die energie eines feuerzeuges ausreichen um lichgeschw. zu erzeugen.

bsp: um einem menschen ko. zu hauen reicht ein armhieb auch aus, ich muss ihn nicht gleich mit einem auto zu tode fahren. *hypergrins* (hier wäre der arm die lichtgeschw. und der umstand des ko. der armhieb // das auto die 1000 sonnen)

@jocelyn

>>Zur 2.Frage:
Ein Objekt, welches auf ein schwarzes Loch zufällt, kann dort mit maximal Lichtgeschwindigkeit reinfliegen.<<

sollte ich dann diesen satelliten den waltinako da reinschiessen möchte nicht noch sehen?


melden

Man müsste nur bremsen um im Weltraum zu reisen

05.03.2005 um 11:47
Hi@All !

>>>Man müsste nur bremsen um im Weltraum zu reisen<<<

Dazu hab ich nur eine Asszuziation :

Rückwärtsfahren in der Bahn, -

und davon muß ich nach kurzer Zeit immer kotzen...

Möge DIE MACHT mit uns sein !

MIKESCH

In liebevoller Hingabe an den EINEN gebiert sich der EINE wiederum liebevoll in uns.

"Was ich geschrieben habe, das habe ich geschrieben !" P.Pilatus


melden

Man müsste nur bremsen um im Weltraum zu reisen

05.03.2005 um 11:56
MIKESCH - versuch doch mal dein gesäss in eine andere position zu bringen. oder kotzt du gern?


melden

Man müsste nur bremsen um im Weltraum zu reisen

05.03.2005 um 12:05
@undefinierbar :

>>>versuch doch mal dein gesäss in eine andere position zu bringen. oder kotzt du gern?<<<

Nein ! - Ich kotze nicht gern !! -- Aber doch auch nicht mit dem Gesäß... ???

fg

*fettgrins*

MIKESCH


In liebevoller Hingabe an den EINEN gebiert sich der EINE wiederum liebevoll in uns.

"Was ich geschrieben habe, das habe ich geschrieben !" P.Pilatus


melden

Man müsste nur bremsen um im Weltraum zu reisen

05.03.2005 um 12:46
Anhang: zugreisende.JPG (33,5 KB)
`?so


melden

Man müsste nur bremsen um im Weltraum zu reisen

05.03.2005 um 12:51
Spitzen Idee, - da bleiben wenigstens die Klamotten sauber !

In liebevoller Hingabe an den EINEN gebiert sich der EINE wiederum liebevoll in uns.

"Was ich geschrieben habe, das habe ich geschrieben !" P.Pilatus


melden
holder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Man müsste nur bremsen um im Weltraum zu reisen

05.03.2005 um 13:30
Viele Menschen stellen sich den Urknall und die aus ihm resultierende Ausdehnung des Universums vor. Und noch heute entfernt sich alle Materie von dieser gewaltigen Explosion. Wenn Einstein's Anschauung richtig wäre, wäre auch die Frage nach einer Grenze berechtigt. Nur: Der Urknall war alles andere als Explosion, wie wir sie kennen. Denn eine solche Explosion braucht einen Raum in dem sie stattfindet und in den die Überreste dieser Explosion geschleudert werden. Doch genau dieser Raum ist ja erst durch den Urknall entstanden. Es gibt also keine "Grenze". (???)

Und diese werden nach waltinako wieder angezogen durch das schwarze Loch? Irgendwie passt das nicht zusammen. Also die Frage: "Wird das Universum sich weiter ausdehnen oder sich zusammenziehen?"

Hat es zu wenig Masse, so wird es sich ewig ausdehnen. Hat es zu viel, wird irgendwann die Schwerkraft die Expansion überwinden und das Universum sich wieder zusammen ziehen.

Bei diesem Vorgang müsste viel Energie zustande kommen, dann könnte es zu einem neuen Urknall kommen.




cogito ergo sum


melden
relict
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Man müsste nur bremsen um im Weltraum zu reisen

05.03.2005 um 13:31
Wie will man sich abbremsen wo sich alles drumrum selber bewegt.
Steht man denn wirklich still, wenn man in einem fahrenden Zug stehen bleibt? Was ist langsamer als stillstehen? Vllt. Rückwärtsbewegen? Wo wir wieder bei Geschwindigkeitszunahme wären, wenn auch in entgegengesetzte Richtung. ;-)

Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Wir haben die DDR überstanden und werden auch die BRD überstehen.


melden

Man müsste nur bremsen um im Weltraum zu reisen

05.03.2005 um 14:04
@holder oder all
kann es dann nicht theoretisch,denk ich mir grad, sein,daß im zentrum unseres universums ein schwarzes loch (=vakuum) entsteht,nur andersrum?und "von der anderen seite" (eines weiteren universums) alles zu diesem punkt hingezogen wird?schwarzes loch=stärkst mögliches vakuum?? versteht ihr was ich meine?der urknall punkt unseres universums,der "ausgang" eines schwarzen loch von "einer anderen seite" ist??
mfg

Glauben ist wissen im Herzen;)


melden

Man müsste nur bremsen um im Weltraum zu reisen

05.03.2005 um 14:13
@dänker
das wäre dann quasi eine verschie6ung der pro6lematik das man nicht weiss wer wann wie geurknallt hat?
-
jaa das andere halt (universum).

@relict
1. Steht man denn wirklich still, wenn man in einem fahrenden Zug stehen bleibt?
-
logisch!! oder isst du mit strom? 6ist du aus eisen? läufst du auf rädern

2. Was ist langsamer als stillstehen?
-
nichts.


gruss sumi fka dr.sommer


melden

Man müsste nur bremsen um im Weltraum zu reisen

05.03.2005 um 14:29
naja war halt nur so eine idee.noch ein erklärungsversuch: entsteht durch die wahnsinnige energie bei der implosion einer sonne ein neues universum?oder zumindest eine "pforte" ;) und auf der anderen seite breiten sich die eingesaugten galaxien etc wieder "urknallartig" aus?
@undefinierbar
deine antwort klingt nicht als wäre die idee totaler schwachsinn.kannst du da noch weiter drauf eingehen,auch wenns hier um was andres geht?also wenns eine weitere akzeptable theorie ist,möchte ich bitte als urheber genannt werden ;)

Glauben ist wissen im Herzen;)


melden
waltinako
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Man müsste nur bremsen um im Weltraum zu reisen

05.03.2005 um 14:30
+++++>>Ich habe mal gelesen, dass es die Energie von Tausend Sonnen bräuchte, um ein Raumschiff auf Lichtgeschwindigkeit zu bringen. << +++++

wiso das denn? das licht (das gesehene) ist doch die lichtgeschw. also reicht ein feuerzeug aus um lichtgeschw. zu veranschauen und somit sollte doch auch die energie eines feuerzeuges ausreichen um lichgeschw. zu erzeugen. ++++++++


@ undefinierbar

Ich schrieb davon, ein RAUMSCHIFF auf Lichtgeschwindigkeit zubringen;
also einen festen Körper!!!

Dass sich LICHT selbst mit Lichtgeschwindigkeit bewegt versteht sich von selbst.

@jocelyn

Ich möchte dir für deine konstruktive Antwort danken.
Wie gesagt, bin ich nur ein Laie und habe keine Ahnung, wie ich mir auch nur ansatzweise eine 3. kosmische Geschwindigkeit vorstellen kann.

Was für mich zählt ist nur ob es irgendwie machbar ist (die Kosten wollen wir mal außer Acht lassen).

Das es wohl mehr Energie verbrauchen würde ein Raumschiff abzubremsen, reden wir also von einer Sonde, die sagen wir mal um eine glatte Zahl zu haben 100 Kilo wiegt.
Man darf dabei auch nicht die Möglichkeit außer acht lassen, dass es möglich sein müsste Energie(Treibstoff) vorher im Erdorbit zu deponieren, bevor die eigentliche Mission beginnt.
Die Sonde startet somit natürlich nicht von der Erde aus, sondern aus ihrem Orbit.
Vielleicht ist es aber auch schlauer, den Treibstoff NICHT direkt in der Erdumlaufbahn zu bunkern, sondern ihn in eine möglichst weit entfernte Umlaufbahn um die Sonne bringt um von da aus die Flucht von der Sonne zu starten.
Ich habe keine Ahnung, ob diese Maasnahmen ausreichen würden um eine Sonde mit Lichtgeschwindigkeit in Richtung Galaxiemittelpunkt zu bringen. Vielleicht wärst du noch mal so nett, mir darauf zu antworten.


melden

Man müsste nur bremsen um im Weltraum zu reisen

05.03.2005 um 14:49
@waltinako

ach das ist doch so verdammt einfach! du schiesst das scheiss licht los und jummpst in den sog. voila annähernd lichtgeschwindigkeit. hinweise das es funktionieren könnte: wärmeentwicklung der glühlampe.

was zu zeigen war.

ich würde a6er künstlich tachy(irgendwie) ....... ach 6lööd
ich würde mir etwas schnelleres suchen als licht.

was zu zeigen war.

@dänker

ja man weiss es e6en nicht.


melden
mûreth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Man müsste nur bremsen um im Weltraum zu reisen

05.03.2005 um 15:56
Meine Güte, ihr habt ja wirklich alle sowas von keine Ahnung, wovon ihr da redet...

Die Sonne bewegt sich mit v=250.000 m/s um Sagittarius A* im Zentrum des Milchstraßensystems, welches sich in einer Entfernung von etwa r=283.815.843.380.149.500.000 Metern befindet. Die Zentripetalbeschleunigung des Sterns entsprichricht der Gravitationsbeschleunigung von Sagittarius A* inklusive aller Masse der galaktischen Ebene in einem Radius kleiner dem Radius des Erdabstandes zum Zentrum. Die Zentripetalbeschelunigung beträgt a=v2/r=2,2*10-10, also nur 2,2 Angström pro Sekunde - dies entspricht etwa der Größe eines Atoms.
Irre, was? Ich schätze, wenn ihr Weltraum einmal furzt, habt ihr wegen dem Impulsabstoß bereits einen x-Mal schnelleren Antrieb...
Um zum nächsten Stern, Proxima Centauri, welcher sich in einer Entfernung von 4,29 Lichtjahren, also 40.585.665.603.361.378,5 Metern befindet, zu gelangen, dauert es 430.408 Jahre.


melden
waltinako
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Man müsste nur bremsen um im Weltraum zu reisen

05.03.2005 um 17:14
@mûreth
Klar sind wir alle nicht so intelligent wie du und sind deswegen auch nicht berechtigt unsere Nase in der selben Höhe zu führen wie du.
Du hast wunderbar bewiesen, wie toll du mit Zahlen um dich werfen kannst.
Ist es dir aber auch möglich dich auf ein Thema einzulassen und möglicherweise konstruktiv an einer Diskussion zu beteiligen, ohne dass du so arrogant wirkst?
Versuche lieber mal dein Verstand dahingehend einzusetzen um ein positives Ergebnis am Ende stehen zu lassen.
Beleidigen lassen kann ich mich in jedem anderen Forum. Also lass es in Zukunft oder sei konstruktiv.


melden
mûreth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Man müsste nur bremsen um im Weltraum zu reisen

05.03.2005 um 17:27
Du hast nach einem Physiker gefragt, der es berechnet. Das habe ich getan und bewiesen, dass die Idee Mist ist. Zweitens habe ich niemanden beleidigt, sondern lediglich ein Faktum klargestellt, da ich einiges von dem, was ich hier gelesen habe, zunächst sogar für einen Scherz hielt.


melden
waltinako
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Man müsste nur bremsen um im Weltraum zu reisen

12.03.2005 um 08:38
Tunkel schrieb : ..
..nur, dass man zum Bremsen genauso viel Energie aufwenden muss, wie zum Beschleunigen...




Damit hat er natürlich schon recht.
Da wir dank Jocelyn aber wissen, das sich die Erde mit gerade mal schlappen 42 kilometern/s um die Sonne bewegt und Lichtgeschwindigkeit 300 000 km/s. beträgt, was heißt, das die Erde sich mit 0,7142857142857 Promille Lichtgeschwindigkeit um die Sonne bewegt.
Die Umlaufgeschwindigkeit der Sonne um das schwarze Loch in mitten der Milchstraße beträgt 250 Kilometer/s, was 1,2 Promille der Lichtgeschwindigkeit ausmacht.


Dass es nicht möglich ist aus eigener(Menschenhand)Kraft Lichtgeschwindigkeit zu Erreichen Bzw. einen Körper auf solch eine Geschwindigkeit zu bringen ist mir schon klar
. Mir hat aber noch keiner bewiesen, dass es unmachbar ist, grade mal 1.2 Promille davon zu erreichen.


Jetzt mal angenommen man schafft es einen Körper um 250 km/ zu verlangsamen.
So würde Dies doch bedeuten, dass dieser Körper (Sonde) nicht mehr genug Umlaufgeschwindigkeit
hat um weiter das schwarze Loch im Milchstraßenkern zu umkreisen und die Sonde dann unweigerlich in Richtung schwarzes loch Fallen müsste.


Mag ja sein, dass ich mich irre Wenn das so ist, dann möge doch der oder diejenige, die beweisen kann, dass Dies NICHT möglich ist, mich vom Gegenteil überzeugen.
Dazu ist es aber nicht nötig mich wie einen Idioten hinzustellen (@ Müreth)


melden
Anzeige
flowers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Man müsste nur bremsen um im Weltraum zu reisen

12.03.2005 um 11:35
Weßhalb denn immer Urknall???
Urschrei, wie eine gebärende Frau, nur unvorstellbaren Ausmaßes<
Dieße Theorie scheint mir sinnvoller, aber jedem da Seine..

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd (Chinesische Weltweisheit).


melden
321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kampfkunst1.244 Beiträge
Anzeigen ausblenden