weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zukunft des Menschen

43 Beiträge, Schlüsselwörter: Zukunft, Menschheit, Technologie, Maschinen
Witzlos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft des Menschen

10.12.2014 um 23:40
@Yotokonyx
Yotokonyx schrieb:Ich vermute eher, dass die KI in Zukunft noch aus lernenden Algorithmen bestehen wird. Bis es wirklich ein künstliche Intelligenz gibt, die selber denken und handeln kann dauert es noch ein bisschen länger.
@Wandermönch
Wandermönch schrieb:wenn erst mal Maschinen anfangen Maschinen zu bauen ... und diese entwickeln dann x fach hochgerechnete Intelligenz zur unseren
K.I ist ja mehr als nur selbst lernen, sondern selbst interpretieren, resp. Selbstlernprozess im Umgang und einordnen (freien/selbstbestimmten) der Interpretation. Und selbst dann
haben wir nicht den Prozess, den wir als Seele betrachten. Also wird das Bewusstsein dieser Intelligenz sicher sehr lange Zeit nur „Vorgespielt“ sein.

Zum Robotik-K.I., die kleinen Roboter die „selbständig“ sich einen Weg durch einen Hindernispark suchen. Diese zeigten noch die Grundproblematik... in der Wissenschaft wird jetzt unermüdlich daran gearbeitet, Programme zu schreiben für etwa 1800 Messpunkte und entwickeln für jeden Punkt eigene Roboter, die in diesem Gebiet genügend künstliche Intelligenz (Auswahl an Reaktionen) bieten. Die Idee... es funktioniert dann aufeinander abgestimmt und führt so zu einer Annahme, einer K.I., in unserem Sinne.

Das verhindert jedoch nicht zB so etwas in den nächsten 50 Jahren.
O5GBHXfb
Und jeder sollte erkennen welche Gefahr dahinter steckt... nicht die der Schein-K.I.!

Bei PC-K.I., ist es im Prinzip das Gleiche. Bis auf, dass hier das Datenvolumen wesentlich grösser ist. Hier haben wir schon bereits solche Geräte (zB. an der Börse) stehen. Die selbständig lernen... aber nie über ihr einprogrammiertes Schema hinauswachsen können. Die Wissenschaftler in den USA und Japan erhoffen sich jetzt durch Verwendung von gezüchteten Nervenzellen und Einsatz von Quantencomputer, den erwünschten Effekt. (Beides im experimentellen Einsatz)

Die Nano-K.I., ist da perfider! Da sie gar nicht, auf so einem hohen Lvl arbeiten müssen und somit, mit der Summe der Einzelteile (verschiedene Aufgaben) klar kommen. Aber auch diese Entwicklung, kann nicht über das eigene Programm hinaus. Das gefährliche ist jedoch die Grösse, da unser Immunsystem keinen Schutz im materiellen Sinn hat (zB. Bluthirnschranke).
Aber dies fasse ich in einem speziellen Beitrag mit Viren und Genmanipulation zusammen.=)


melden
Anzeige
CrvenaZvezda
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft des Menschen

10.12.2014 um 23:50
@Witzlos

Keiner sagte, dass Sowas wie eine K.I von Heute auf Morgen zustande kommt. Aber es ist vorstellbar. Es wird dauern, klar...der Mensch wäre, denke ich, aber schon zu Sowas in der Lage.

Bei der Nano-Diskussion geht es um-wie du richtig sagtest-Schwarmintelligenz. Da brauchst du keine super-intelligente K.I, da reicht es, wenn jedes Glied in der Kette seine Aufgabe vollständig ausführen kann. In der Medizin sehe ich dagegen schon Vorteile, weil in dem Bereich intensiv geforscht wird. Militärisch gibt es da natürlich auch grosses Interesse in Zukunft

Auch denke ich, dass gewisse "vorprogrammierte" Mechanismen und Computer für uns gefährliche und lange Reisen im All übernehmen könnten und im Rahmen Ihres Programms selbstständig arbeiten könnten. Für den Mensch in der heutigen Form wären solche Reisen einfach zu gefährlich bzw gar nicht möglich.


melden
Witzlos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft des Menschen

11.12.2014 um 00:14
@CrvenaZvezda

nein... bin sogar der Meinung, dass wirkliche Eigenständige K.I., nie die Stufe des menschlichen Geistes erreichen wird (Bewusstsein) (auch wenn Anzahl der Datenverarbeitung unsere demnächst überholt), sprich immer von der Programmierung abhängig bleibt.
Bezugsgefühle und Liebe wird es hier nicht geben... ausser sie würde von „einem Geist, dimensionalen Wesen oder Göttlichen funken „ beseelt. Alles andere würde ich sogar unter Tieren
ansetzen. Die Annahme einer K.I., wie ihr sie verwendet, setzt auch die Annahme voraus, dass wir (Leben) nichts weiteres sind als Biologische K.I. in deren Sinne.

Aber ja für lapidare Weltraumflüge sicher brauchbar. Sicher aber nicht als Betreuer oder so wie im Film Transcendence... dass ist auch mit besten annahmen nur Wunschdenken!
In der Realität geht es immer um Kontrolle, nicht um freien Willen... sonst sind ja auch viele Ziele verfehlt. (od willst Du mit dem Automaten lange diskutieren, bevor er Dir was macht ?=)
Und zum Thema Nanoroboter... nur weil es eine Million davon gibt, können sie dennoch nicht mehr, als dass woführ sie entworfen wurden... darum braucht es dann für jeden neue Aufgabe auch wieder neue Nanos.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

139 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden