weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beginnt die Zukunft noch zu unseren Lebzeiten ?

62 Beiträge, Schlüsselwörter: Zukunft

Beginnt die Zukunft noch zu unseren Lebzeiten ?

10.12.2014 um 16:22
was wäre wenn die "Gravitation" zum größtenteil Druck wäre ? ( ist nur ein Gedankengang )

@Thread
die Zukunft gibt es schon....aber solange das z.B. Iphone 6/7/8/ u.s.w. wirtschaftlich nicht ausgeschlachtet wurde dauert das halt alles noch etwas länger


melden
Anzeige

Beginnt die Zukunft noch zu unseren Lebzeiten ?

10.12.2014 um 16:23
William93 schrieb:Falls du mich anspielen willst
Nein, ich meinte nicht dich.

Was ich eigentlich sagen wollte ist folgendes, nicht jede technische Verbesserung ist gleich eine "Revolution". Schau dir mal die Höhlenmalereien unserer Vorfahren an. Wenn die damals vom Jagen nach "Hause" kamen, haben die sich sicher genauso faszieniert ihre Werke angeschaut, wie wir uns heute die Tagesschau am 4k-Fernseher. Es sind "nur" technische Verbesserungen, aber das Prinzip gab es schon sehr lange.
Ich sehe in letzter Zeit eigentlich nur eine wirkliche "Revolution", und das ist das Internet. Gut, nun könnte man sagen, es wurde auch früher schon getrommelt, aber da sehe ich doch irgendwie schon einen Unterschied. Und was uns das Internet noch so alles bescheren wird, kann ich mir heute beim besten Willen nicht vorstellen.


melden

Beginnt die Zukunft noch zu unseren Lebzeiten ?

10.12.2014 um 16:27
doe schrieb:was wäre wenn die "Gravitation" zum größtenteil Druck wäre ?
Dann wäre eine Vakuumpumpe ein Anti-Gravitations-Generator :)

....nee nee, was für eine Frage

MG 118


melden

Beginnt die Zukunft noch zu unseren Lebzeiten ?

10.12.2014 um 16:35
Die Zukunft hat gestern angefangen.


melden

Beginnt die Zukunft noch zu unseren Lebzeiten ?

10.12.2014 um 16:36
doe schrieb:die Zukunft gibt es schon....aber solange das z.B. Iphone 6/7/8/ u.s.w. wirtschaftlich nicht ausgeschlachtet wurde dauert das halt alles noch etwas länger
Die Zukunft passiert in der nächsten Sekunde , Leute ich weis das es ein Thema ist was man gerne belächelt noch dazu wenn man mit der Schulwissenschaft vertraut ist.

Aber es stecken die Inovationen und Erfahrungen in diesen Thema was unsere Zukunft formen werden.

Es kann nie falsch sein über das nachzudenken auch wenn vieles noch in den Sci-fi bereich gehört wie z.b die Antigravitation der Name alleine ist nicht korrekt wie ich ja gerade erfahren habe ^^
Peter0167 schrieb:Ich sehe in letzter Zeit eigentlich nur eine wirkliche "Revolution", und das ist das Internet. Gut, nun könnte man sagen, es wurde auch früher schon getrommelt, aber da sehe ich doch irgendwie schon einen Unterschied. Und was uns das Internet noch so alles bescheren wird, kann ich mir heute beim besten Willen nicht vorstellen.
Das Internet ist dermaßen von solch einer Bedeutung für diesen Thread das ich es nicht mal erwähnt habe : )

Keine Frage eine der wichtigsten Erfindungen unserer Zeit


melden

Beginnt die Zukunft noch zu unseren Lebzeiten ?

10.12.2014 um 16:36
Corky schrieb:Die Zukunft hat gestern angefangen.
Gestern war Heute noch Morgen! :)


melden

Beginnt die Zukunft noch zu unseren Lebzeiten ?

10.12.2014 um 16:40
Peter0167 schrieb:Gestern war Heute noch Morgen! :)
Zeit bewegt sich nicht. :)


melden

Beginnt die Zukunft noch zu unseren Lebzeiten ?

10.12.2014 um 16:42
William93 schrieb:Antigravitation der Name alleine ist nicht korrekt wie ich ja gerade erfahren habe
Nicht alles, was der Gravitation entgegen wirkt, ist Antigravitation. :)
fritzchen1 schrieb:Zeit bewegt sich nicht. :)
Jo, hab ich auch schon gemerkt. Man kann noch so viel trödeln, es wird einfach nicht früher...


melden

Beginnt die Zukunft noch zu unseren Lebzeiten ?

10.12.2014 um 16:55
Peter0167 schrieb:Jo, hab ich auch schon gemerkt. Man kann noch so viel trödeln, es wird einfach nicht früher...
Du hast gut Reden. Ich habe hier immerhin schon viel mehr als du davon vertrödelt.


melden

Beginnt die Zukunft noch zu unseren Lebzeiten ?

10.12.2014 um 17:13
fritzchen1 schrieb:Zeit bewegt sich nicht. :)
Nein die Zeit ist keine Konstante sie hängt vom Betrachter ab Uhren im Weltraum ticken anders wie Uhren auf der Erde.

falls du das meinst ?

Sonst kenn ich das auch wenn die Zeit sich nicht bewegen will ^^


melden

Beginnt die Zukunft noch zu unseren Lebzeiten ?

10.12.2014 um 18:14
Ach so einfach ist es:
Wenn ich was schreibe ist es für mich Vergangenheit, für Dich in dem Moment die Zukunft. Die Spanne zwischen Posten und Lesen kann man als Zeit bezeichnen.
(wir sind sogar im gleichen Referenzsystem)


melden

Beginnt die Zukunft noch zu unseren Lebzeiten ?

10.12.2014 um 20:26
@Peter0167

glaubst wirklich, daß der lachende Smiley gerechtfertigt ist ?


melden

Beginnt die Zukunft noch zu unseren Lebzeiten ?

10.12.2014 um 20:40
@doe

Okay, wenn die Frage ernst gemeint war, dann natürlich nicht. Ich dachte, es wäre eine Scherzfrage, daher auch meine Antwort mit der Vakuumpumpe.

Wenn es ernst gemeint war, wäre das hier das bessere Smiley:

punish


melden

Beginnt die Zukunft noch zu unseren Lebzeiten ?

10.12.2014 um 20:56
Für Leute die sich für die sogenannten Kohlenstoffnanoröhren und den Werkstoff Graphen interessieren hier ein paar kurze interessante Videos.

Eine der Interessantesten und wichtigsten Werkstoffe unseres Zeitalters dieser Stoff wird in der Zukunft von der Computertechnik bis zur Raumfahrt alles Revolutionieren.





Für Leute die sich für Computer interessieren (Englisch von Vorteil)





melden

Beginnt die Zukunft noch zu unseren Lebzeiten ?

10.12.2014 um 21:18
@William93
Irgendwie wirkst du auf mich ein wenig naiv, ein wenig kritischer Blick wäre gut. "In den USA gibt es einen Rechner, der Atombomben berechnen kann". Du kannst so gut wie alles berechnen, bloss dauerts jenachdem 10 Sekunden oder 10 Tage oder 10 Wochen.

Ich denke, die technische Entwicklung wird stagnieren. Man kann auch x Gegenbeispiele geben: Higgs -> wurde in den 60ern Postuliert und 2012 gefunden, im Bereich Dunkle Materie wird seit 70 Jahren oder so geforscht ohne grossen Fortschritt.

RFID Chips und Zentralrechner ist Quatsch, Anarchie ist auch Quatsch.

Wenn ich auf was wetten müsste, was wir noch erleben, dann: Fusionsreaktoren, Quantencomputer, Kohlenstoffnanoröhren, vernünftige Bioprogrammierung sowie die Lösung des Rätsels Dunkle Materie. Wobei das wohl alles nicht viel mit SciFi zu tun hat, finde ich. SciFi ist für mich: Weltalt, fliegende Autos und dergleichen. Obiges ist bloss verbesserung des bestehenden.

Auch das mit der Antigravitation... Letztens habens sies geschafft Information zu "beamen", aber auch nur Spinner würden daraus schliessen, dass man bald Menschen beamen könnte.


melden

Beginnt die Zukunft noch zu unseren Lebzeiten ?

10.12.2014 um 21:18
William93 schrieb:Von der 9mm Selbstladepistole Lugers aus den frühen 1900er bis zum Tarnkappenbombers der aus 12.000 Meter Höhe durch Laserzieltechnik eine Nuklearbombe durch einen Schornstein schießen kann waren es nur 80 Jahre
Lasergelenkte Bomben sind nur solange präzise einsetzbar wie der Suchkopf "freie Sicht " zum beleuchteten Ziel hat , da können schon Wolken , Hindernisse oder Nebel zum Verlust des Zieles führen und das Ding kommt vom Kurs ab . Am Ende ist der grosse Nachteil von lasergelenkten Bomben/Raketen , das man das Ziel solange beleuchten muss , bis die Bombe/ Rakete im Ziel einschlägt .

Im übrigen wäre es relativ unsinnig eine Nuklearbombe als lasergelenkte Bombe auszuführen , da man eben das Ziel bis zum Einschlag der Bombe beleuchten muss . So sind flugzeuggestützte Nuklearbomben zumeist als Freifallbomben mit Fallschirm ausgelegt , damit das abwerfende Flugzeug noch genügend Zeit hat um sich aus dem Wirkbereich der Explosion zu entfernen . Auch werden Nuklearbomben teilweise als gelenkte Bomben ausgeführt bzw umgebaut und erhalten ein INS/GPS Zielsystem ( siehe etwa B61-12 ) .


melden

Beginnt die Zukunft noch zu unseren Lebzeiten ?

10.12.2014 um 21:47
William93 schrieb:Vom ersten Auto auf Holzspeichenräder bis zur Raumfähre waren es nur 65Jahre.
Klar gab es vor dem Space Shuttle schon Studien und Konzepte für Raumfähren , jedoch war das Space Shuttle die erste Raumfähre welche tatsächlich auch bemannt im Weltraum eingesetzt wurde .

Wikipedia: Raumfähre


melden

Beginnt die Zukunft noch zu unseren Lebzeiten ?

10.12.2014 um 22:10
xotix1 schrieb:Irgendwie wirkst du auf mich ein wenig naiv, ein wenig kritischer Blick wäre gut
Werde drüber Nachdenken : )
xotix1 schrieb:"In den USA gibt es einen Rechner, der Atombomben berechnen kann". Du kannst so gut wie alles berechnen, bloss dauerts jenachdem 10 Sekunden oder 10 Tage oder 10 Wochen.
Was du nicht sagst natürlich ist das logisch das die Rechenleistung eines Computers von der stärke seiner Komponenten abhängt.

Deswegen sollte man das nicht mit Zeit rechnen mein High-End Stand PC BJ 2010 würde für eine Solche Berechnung länger Brauchen als ich oder du Lebenszeit hätten sowie 99% aller anderen Rechner auf diesem Planeten.

Dieser Rechner schafft in einer Sekunde 1 Billiarde Berechnungen !

Wenn alle Menschen auf der Erde einen Taschenrechner hätten und damit ohne Unterbrechung rechnen würden, bräuchten sie 46 Jahre um die Tagesleistung dieses PCs zu erreichen.

Ich will nur verdeutlichen das vom Commodore bis zum Superrechner ein winziger Schritt war.
xotix1 schrieb:Ich denke, die technische Entwicklung wird stagnieren. Man kann auch x Gegenbeispiele geben: Higgs -> wurde in den 60ern Postuliert und 2012 gefunden, im Bereich Dunkle Materie wird seit 70 Jahren oder so geforscht ohne grossen Fortschritt.
Natürlich enden viele Bereiche einer Forschung in Sackgassen aber zugleich öffnen sich viele neue Wege man könnte hier genauso x Gegenbeispiele aufzeigen von Leuten die behaupten das ist Nonsens und dann wurde es Realität unsere Geschichtsbücher sind voll von solchen Beispielen.

Das würde bis Morgen so weiter gehen wenn wir uns Gegenbeweise und Beweise gegenseitig um die Ohren werfen das käme auf nix heraus da wir eben nicht mit Sicherheit wissen wie die Zukunft aussieht es ist auch gut möglich das alles stagniert wie du es behauptest ich denke aber eher nicht
xotix1 schrieb:Anarchie ist auch Quatsch.
Würdet ihr bitte meine Beiträge genau lesen bevor ihr sie zitiert
Ich habe bereits erwähnt das ich keine Prognosen über Politik geben kann und will
Es war nur ein Gedanke von mir der möglich ist.
xotix1 schrieb:Wenn ich auf was wetten müsste, was wir noch erleben, dann: Fusionsreaktoren, Quantencomputer, Kohlenstoffnanoröhren, vernünftige Bioprogrammierung sowie die Lösung des Rätsels Dunkle Materie. Wobei das wohl alles nicht viel mit SciFi zu tun hat, finde ich. SciFi ist für mich: Weltalt, fliegende Autos und dergleichen. Obiges ist bloss verbesserung des bestehenden.
Alle Sachen die du ansprichst glaube ich auch !

Der Reaktor soll übrigens laut UNO 2050 fertig sein

Der Quantencomputer (Prototyp) wurde schon in Innsbruck mehr oder weniger gebaut
er steckt aber noch sehr tief in den Kinderschuhen und ist derzeit einen normalen Rechner nicht gewachsen.

Alles was noch nicht erfunden wurde und drüber Nachgedacht wird ist für mich Sci-Fi

Deswegen ist für mich der Fusionsreaktor auch noch Sci-fi auch wenn es ihn in naher Zukunft Wahrscheinlich geben wird.
xotix1 schrieb:Auch das mit der Antigravitation... Letztens habens sies geschafft Information zu "beamen", aber auch nur Spinner würden daraus schliessen, dass man bald Menschen beamen könnte.
Du sagst es bereits "bald" wir reden hier nicht von bald wir reden ob es in Zukunft möglich sein wird.

Bitte vergesst nicht, im Thread geht es was wird wahrscheinlich in nächster Zeit möglich sein
nicht das ist unmöglich weil es jetzt noch nicht möglich ist.
berlinandi schrieb:Lasergelenkte Bomben sind nur solange präzise einsetzbar wie der Suchkopf "freie Sicht " zum beleuchteten Ziel hat , da können schon Wolken , Hindernisse oder Nebel zum Verlust des Zieles führen und das Ding kommt vom Kurs ab . Am Ende ist der grosse Nachteil von lasergelenkten Bomben/Raketen , das man das Ziel solange beleuchten muss , bis die Bombe/ Rakete im Ziel einschlägt .
Da habe ich einen Fehler gemacht in dem ich es zu schwammig formuliert habe danke für die Ausführliche Erklärung warst du beim Militär oder Interessieren dich einfach solche Sachen ?

Du wirst mir sicher bestätigen können das wenn die Koordinaten eines Ziels bekannt sind abgesehen von den Witterungsverhältnissen, Entfernung Waffentyp und anderer Faktoren die einfach passen müssen es möglich ist nach heutiger Technik eine Rakete fast Meter genau ins Ziel zu lenken sei es weil sie Drahtgelenkt, Lasergelenkt oder sonst wie Ferngesteuert ist.

Ich muß Ehrlich sagen das dieser Bereich von Waffen nicht gerade meine stärke sind.
Und das Beispiel an sich nicht gut war.
berlinandi schrieb:Im übrigen wäre es relativ unsinnig eine Nuklearbombe als lasergelenkte Bombe auszuführen
Ja da stimme ich dir zu habe ein bischen übertrieben mit der Atombombe ^^

Mal abgesehen davon das der Umkreis der Zerstörung schon an sich so groß ist das ein Meter genauer Abwurf Sinnlos wäre : )
berlinandi schrieb:Klar gab es vor dem Space Shuttle schon Studien und Konzepte für Raumfähren , jedoch war das Space Shuttle die erste Raumfähre welche tatsächlich auch bemannt im Weltraum eingesetzt wurde .
Ja Natürlich ! ich meine nur das es vom Auto mit 3 reifen das langsamer war als ein mensch bis zur Mondlandung nur 86 Jahre waren ! (sry nicht 65)


MFG und Danke für das Feedback !


melden

Beginnt die Zukunft noch zu unseren Lebzeiten ?

10.12.2014 um 22:21
@William93

Lass Dich mal in Deiner Begeisterung für die technische Entwicklung nicht bremsen.
Ist doch schön, wenn man optimistisch ist.

Letztendlich ist aber die Wahrnehmung dieser Entwicklung mit dem Alter verbunden.
So habe ich vor fast 30 Jahren ein Referat über Kernfusion in der Schule gehalten.
Ganz begeistert war ich und erzählte damals, dass es in 30 Jahren schon so weit sei mit der Fusion.
Heute dauert es immer noch 30 Jahre, bis es so weit ist.

Bei vielen Dingen könnte man sogar von technischem Rückschritt sprechen. Als Kinder haben wir Concorde und Space Shuttle Plastikmodelle gebastelt und von der Zukunft geträumt. Heute gibt es beide nur noch in Museen zu bestaunen.

In den 90ern hat man von künstlicher Intelligenz gesprochen, heute gibt es noch immer kein wirklich gut funktionierendes Spracherkennungssystem, ich tippe hier noch von Hand.

Autos fahren immer noch mit Benzin, Flugzeuge sind so schnell wie vor 30 Jahren.

Das Internet und Mobiltelefone waren die letzten beiden großen Erfindungen, beides habe ich nun auch schon seit 1995.


melden
Anzeige

Beginnt die Zukunft noch zu unseren Lebzeiten ?

10.12.2014 um 22:26
Ja Natürlich ! ich meine nur das es vom Auto mit 3 reifen das langsamer war als ein mensch bis zur Mondlandung nur 86 Jahre waren ! (sry nicht 65 )t
Die Mondlandung ist mit allen bis jetzt geplanten ,und gebauten Raumfähren unmöglich . Und nein , eine Raumkapsel oder eine Trägerrakete ist keine Raumfähre .

Wikipedia: Raumfähre
William93 schrieb:Du wirst mir sicher bestätigen können das wenn die Koordinaten eines Ziels bekannt sind abgesehen von den Witterungsverhältnissen, Entfernung Waffentyp und anderer Faktoren die einfach passen müssen es möglich ist nach heutiger Technik eine Rakete fast Meter genau ins Ziel zu lenken sei es weil sie Drahtgelenkt, Lasergelenkt oder sonst wie Ferngesteuert ist.
Trotzdem muss ich bei lasergelenkten Bomben das Ziel beleuchten , Treffgenauigkeit ist wenn alles passt dann um etwa 1 Meter , bei schlechten Bedingungen geht die Trefferquote und somit auch die Genauigkeit extrem zurück . Bei GPS gelenkten Bomben liegt die Treffergenauigkeit bei etwa 10-15 Meter , bei ILS gelenkten Bomben je nach Höhe etwa 30 Meter und mehr ( Angaben sind cirka Angaben welche nach Typ variieren , Angabe nach CEP50 )

Wikipedia: Circular_Error_Probable


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Freiheit = Glück18 Beiträge
Anzeigen ausblenden