Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Planeten Zeit

77 Beiträge, Schlüsselwörter: Zeit, Planeten

Planeten Zeit

25.04.2015 um 18:04
kalamari schrieb:Versuchst du gerade wirklich eine pseudoernsthafte Diskusion zu führen, beruhend auf der Frage, warum sich Menschen knapp über dem Ereignishorizont eines schwarzen Loches aufhalten wöllten?
Nicht wirklich. Ein Snickers zu essen wäre wohl besser.


melden
Anzeige
--L--
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Planeten Zeit

15.06.2015 um 16:45
Ich hab gestern mit einem Kollegen gesprochen der ein Master in Physik hat. Er hat gesagt, dass wenn man sich in die Nähe eines schwarzen Lochs befinden sollte die Zeit sich tatsächlich verlangsamt.


melden
--L--
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Planeten Zeit

15.06.2015 um 16:45
Und somit auch langsamer altert.


melden

Planeten Zeit

15.06.2015 um 17:10
@--L--
Das wurde dir doch auch hier schon mehrmals gesagt.

Der Knackpunkt ist aber, dass du deswegen nicht länger lebst, zumindest von dir aus gesehen.


melden

Planeten Zeit

15.06.2015 um 17:27
@--L--

In deinem Bezugssystem vergeht die Zeit immer gleichschnell, langsamer vergeht sie nur für einen Außenstehenden. Beziehungsweise scheint für dich in deinem Bezugssystem alles außerhalb deines Bezugssystems schneller zu vergehen.


melden
Atraven
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Planeten Zeit

16.06.2015 um 01:26
--L-- schrieb:Ich hab gestern mit einem Kollegen gesprochen der ein Master in Physik hat. Er hat gesagt, dass wenn man sich in die Nähe eines schwarzen Lochs befinden sollte die Zeit sich tatsächlich verlangsamt.
--L-- schrieb:Und somit auch langsamer altert.
Nö.

Für deine Ausgangsfrage hast du dir einen schlechten Planeten ausgesucht. Saturn ist ein differenzieller Rotator, dessen Rotationsperiode sich einer genauen Bestimmung entzieht.

@--L--


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Planeten Zeit

16.06.2015 um 12:04
--L-- schrieb am 23.04.2015:Weil die Planeten drehen sich ja unterschiedlich schnell also die Zeit vergeht langsamer und schneller. Ist das so?
Prinzipiell ist das richtig, doch der Effekt ist kaum zu merken. Dafür hat Saturn einfach nicht genug Masse. Nicht ml in der Nähe der Sonne, die 99% der Masse des Sonnensystems in sich vereint, wäre das so. Dafür muss schon ein schwarzes Loch her.


melden

Planeten Zeit

16.06.2015 um 12:38
Die Erde dreht sich im Herbst schneller als im Frühling.


melden

Planeten Zeit

16.06.2015 um 18:44
Und niemand fragt warum.


melden

Planeten Zeit

16.06.2015 um 19:00
@Celladoor
Du hättest es ja gleich dazuschreiben können :)


melden

Planeten Zeit

16.06.2015 um 19:17
@Celladoor
Celladoor schrieb:Und niemand fragt warum.
Die Einen interessiert's nicht und die Anderen wissen bereits warum. Fragt sich halt nur ob es auch so wäre, wenn die Landverteilung auf beiden Hemisphären gleich wäre.


melden

Planeten Zeit

16.06.2015 um 21:22
Ich frag mal nach dem Ob.

Was mir auf die Schnelle einfällt, das sind die Gezeitenkräfte der Sonne. Im Frühjahr entfernt sich die Erde aus dem Perihel von der Sonne hin zum Aphel, im Herbst nähert sie sich wieder. Da die Anziehungskraft der Sonne die rotierende Erde sowohl ausbremst (sie zerrt an der Erdseite, die sich gerade von der Sonne wegdreht) als auch beschleunigt (sie zieht die Erdseite, die sich gerade zu ihr hindreht, noch schneller zu sich), die Erde sich aber alle halbe Jahre mal der Sonne nähert, mal sich von ihr entfernt, könnte der Beschleunigungs- bzw. der Abbremseffekt halbjährlich überwiegen.

Is aber geraten, gehört hab ich davon noch nix.

Und nochmal geraten, es wird sich wohl eher um Sekundenbruchteile denn um ne Minute handeln. Auf einen Tag, also eine Erdrotation betrachtet.


melden

Planeten Zeit

16.06.2015 um 21:28
@perttivalkonen

Da Beschleunigungen und Verzögerungen keine Geschwindigkeiten sind, würde die Erde aber in beiden Fällen langsamer werden - nur in unterschiedlich schneller Rate. Der Grund warum sich die Erde im Herbst schneller dreht, ist, dass das Laub von den Bäumen fällt und die Erde wegen der Drehimpulserhaltung beschleunigt.


melden

Planeten Zeit

16.06.2015 um 22:07
Gim schrieb:Der Grund warum sich die Erde im Herbst schneller dreht, ist, dass das Laub von den Bäumen fällt und die Erde wegen der Drehimpulserhaltung beschleunigt.
Dachte ich auch immer, aber es ist nur die halbe Wahrheit:

Überschlagsrechnungen zeigen, dass das fallende Laub die Tageslänge höchstens um einige Nanosekunden verkürzt.

Trotzdem verändert sich die Erdrotation regelmäßig, am stärksten im Rhythmus der Jahreszeiten.
Allerdings fallen diese Änderungen anders aus als durch das fallende Laub zu erwarten wäre.

Im Herbst wird die Erde nämlich nicht schneller sondern langsamer.

Die Tage verlängern sich um einige Millisekunden.

Den größten Einfluss hat die Atmosphäre.
Die jahreszeitlichen Veränderungen der Temperaturverteilung beeinflussen die Luftzirkulation über dem gesamten Planeten.

Auch durch das Abschmelzen und den Zuwachs von Gletschern werden riesige Massen bewegt, was sich deutlich messbar auf die Drehgeschwindigkeit der Erde auswirkt.

(http://www.wdr5.de/sendungen/leonardo/diekleineanfrage/weltundall/erde101.html)


melden

Planeten Zeit

16.06.2015 um 22:07
@Gim
Jenau, wejen den globalen Herbst, klaar do'!


melden

Planeten Zeit

16.06.2015 um 22:37
@perttivalkonen

Bevor du mit Ironie antwortest, solltest du dir alles durchlesen, was geschrieben wurde.

@Celladoor schrieb folgendes:
Celladoor schrieb:Die Erde dreht sich im Herbst schneller als im Frühling.
Celladoor schrieb:Und niemand fragt warum.
Ich schrieb:
Gim schrieb:Die Einen interessiert's nicht und die Anderen wissen bereits warum. Fragt sich halt nur ob es auch so wäre, wenn die Landverteilung auf beiden Hemisphären gleich wäre.
Die Betonung liegt auf Landverteilung der Hemisphären. Mir war klar, dass es keinen globalen Herbst gibt, sondern dass auf den Hemisphären die jeweils entgegengesetzte Jahreszeit herrscht. Nur so macht mein Kommentar überhaupt Sinn.

Wenn sich nämlich, wie ich schrieb, die Frage stellt ob dieser Effekt auch auftreten würde, wenn die Landverteilung gleich wäre, impliziert diese Aussage nämlich, dass ich mich nur auf eine Hemisphäre bezog, in diesem Falle die Nordhalbkugel, welche mehr Land und damit mehr Bäume hat. Die Südhalbkugel hat mehr Wasser, auf dem naturgemäß kein Laub fallen kann.


melden

Planeten Zeit

16.06.2015 um 22:48
Du berücksichtigst also einfach mal die Meere nicht. Na wenn Du meinst! Die meere sind also für Dich steril, sie enthalten keine Biomasse, da sinkt also im Herbst nicht vermehrt Biomasse in die Tiefe, weil dank verminderter Sonneneinstrahlung weniger Biomasse in Lebewesen gebunden werden kann. Dann ist ja alles klar, dann berücksichtigen wir natürlich nur mal die Landmassen. Ich Dummerle!

Da wissen wir nun, daß die science legend von der Coriolis-Klospüle sich erledigt hat, also präsentieren wir gleich die nächste science legend ohne nachzudenken.


melden

Planeten Zeit

16.06.2015 um 23:36
@perttivalkonen

Pertti, ich habe dich schon oft als unbelehrbaren Besserwisser kennengelernt und würde dir daher gerne mal die Meinung dafür geigen, fürchte aber, dass ich mir dann eine Sperre einkassiere. Aus Gründen die ich mir nicht erklären kann, versuchst du ja nichtmal die Kommentare deines Gegenübers zu verstehen, sondern stellst ihn direkt als ahnungslos hin, obwohl das, zumindest nach dem was ich hin und wieder von dir aufschnappe, wohl eher auf dich zutrifft.

Ich mache mir daher jetzt keine Mühe, das mit dir noch auszudebattieren, da ich bereits weiß, dass ich Recht habe und du nur wieder in Rage bist, allerdings lasse ich dir noch einen Link da, in der Hoffnung, dass du wenigstens einmal von deinem Besserwisser-Trip runterkommst und dich in bescheidenheit übst.

http://www.welt.de/wissenschaft/article2609536/Fallendes-Laub-laesst-die-Erde-schneller-drehen.html

Der Artikel beschreibt das Phänomen praktisch genauso wie ich es tat, inklusive der Unterschiede zwischen Nord- und Südhalbkugel. Im übrigen wachsen Bäume nicht unter Wasser. Und Biomasse, die im Wasser lebt, hat zum Wasser einen geringeren Dichteunterschied zu dem Wasser, als es Laub zu Luft hat.


melden

Planeten Zeit

17.06.2015 um 00:19
Wie kannst Du
Gim schrieb:stellst ihn direkt als ahnungslos hin
bemängeln,
wenn Du das
Gim schrieb:wohl eher auf dich zutrifft
tust?

Oder wie kannst Du
Gim schrieb:da ich bereits weiß, dass ich Recht habe
schreiben, aber mir
Gim schrieb:deinem Besserwisser-Trip
vorwerfen?

Als das mit der halbjährlich schwankenden Rotationsgeschwindigkeit aufkam, hab ich da rumgemotzt? Nö, hab gefragt, ob es das wirklich gibt, hab sogar ne Überlegung ausm Bauch heraus angestellt, was es sein könnte, auf die Gefahr hin, mich damit zu irren - damit hab ich keine Probleme. Aber dann kam das herbstliche Blätterfallen. Hallo? Das ist ja nun wirklich unsinnnig.

In den Meeren befindet sich wahrscheinlich nur ca. 1% aller pflanzlichen Biomasse der Erde. Landpflanzen binden also knapp hundert mal so viel Biomasse in sich wie Wasserflora. Dafür aber sinkt Biomasse an Land in Form von fallenden Blättern nur meterweit, im Wasser jedoch kilometerweit. Fallen im Herbst an Land die Blätter, so fällt im selben Zeitraum im Wasser ebenfalls Biomasse, z.B. in Form von Meeresschnee, ohne wieder zu lebender Materie umgewandelt zu werden, eben aufgrund des verminderten Sonneneinfalls. Sei es Land, sei es Wasser, pi mal Daumen ist das Ergebnis für den Pirouetteneffekt ziemlich gleich. Da nun aber Nord- und Südhalbkugel gleich viel an Land- und Wasserareal insgesamt besitzen, sehe ich auf keiner Hemisphäre einen größeren Beitrag zum Pirouetteneffekt, wenn hier Herbst ist.

Sollte sich, was einige vermuten, in den Meeren zehn mal mehr pflanzliche Biomasse befinden als derzeit angenommen, ist der Effekt sogar umgekehrt.
Gim schrieb:und du nur wieder in Rage bist
Ah ja.
Gim schrieb:http://www.welt.de/wissenschaft/article2609536/Fallendes-Laub-laesst-die-Erde-schneller-drehen.html

Der Artikel beschreibt das Phänomen praktisch genauso wie ich es tat
Vor ein paar Jahren hättest Du mir so auch den Kloschüssel-Coriolis-Effekt präsentieren können. Ist das deswegen wahr?

Ich habe Argumente vorgebracht, wieso die Meeresregionen mitberücksichtigt werden müssen, habs jetzt nochmals ausgebaut. Wenn Du es, wie Du sagst, weißt, daß Du recht hast, dann entkräfte meine Darlegungen. erkläre, wieso die ozeanische absinkende Biomasse im Herbst nicht ebenfalls ihren Beitrag leistet.

Einfach auf nen Zeitungsartikel zu verweisen, in dem das genauso drinsteht, ist doch keine Erklärung, daß das stimmt. Vor allem, wenn die das nur genauso wie Du erklären. Und eben die Meere nicht berücksichtigen, bzw. erklären, wieso die Meere nicht berücksichtigt werden. Eben - es kommt auf die Argumente an, nicht auf nen Welt.de-link
Gim schrieb:Biomasse, die im Wasser lebt, hat zum Wasser einen geringeren Dichteunterschied zu dem Wasser, als es Laub zu Luft hat
Von den 99% terrestrischer pflanzlicher Biomasse, wie viel Prozent fallen da im Herbst zu Boden? 1%? Weniger! Eine Buche mittleren Alters hat 15m³ Holz, das im trockenen Zustand 12.000kg ausmacht. Kommt noch das Wurzelwerk hinzu, das bei Bäumen nochmals so viel kg wie die oberirdische Biomasse stellen kann. Und das Laub? Eine Buche mittleren Alters besitzt 30.000 Blätter, alte Buchen können auch 80.000 besitzen. Ein Blatt wiegt rund 1,5g, das macht 45kg Buchenlaub auf 12 Tonnen Stammholz. Meinetwegen auch 120kg bei 80.000 Blättern. Das macht noch immer nur 1% der oberirdischen Biomasse aus oder 1/2 Prozent der gesamten Biomasse eines Baumes. Und dazu haben wir ein lebendes, feuchtes Blatt berücksichtigt, aber das Holz in seinem ausgetrockneten Zustand.

Und im Meer? Da sinken jährlich 15% der von Phytoplankton aufgebauten Biomasse in die Tiefe. Schwerpunkt ab Herbst. Wenn das, was ganzjährlich gleichermaßen absinkt, abgezogen wird, und dann nur ein Prozent für den "Herbstfall" übrig bleibt, dann dürfte das wenig sein.

Insofern wiegt das zusammen mit der größeren Sinktiefe den geringeren Dichteunterschied wieder aus.


melden
Anzeige

Planeten Zeit

17.06.2015 um 00:34
@perttivalkonen

Okay hast Recht, habe Dummfug geschrieben.


melden
146 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt