weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ich finde es unsinnig, alles unter Denkmalschutz zu stellen

53 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Häuser, Kirchen, Weltkulturerbe, Denkmalschutz

Ich finde es unsinnig, alles unter Denkmalschutz zu stellen

04.11.2015 um 17:01
Hee. Also ich weis nicht, ob das hier die Richtige Sparte ist, um meine Diskussion zu erstellen, trotzdem hoffe ich, dass ihr darüber weg seht. Also. Ich finde es sehr unsinnig, dass man selbst in Kleinstätten (in Deutschland) so viele Sachen unter Denkmalschutz stellt. Selbst so Fachwerkhäuser. Warum baut man nicht einfach neue? Sie instand zu halten kostet bestimmt genauso viel Geld. Oder Kirchen. Ich kann mit denen zwar sowieso nichts anfangen, aber heutzutage baut man doch auch neue Kirchen und Kapellen und die sehen viel MODERNER aus. Ich meine, eine Stadt wird sich doch nie weiterentwickeln können, wenn überall noch so alte Häuser stehen. In Großstädten wie in London sieht das ja mal echt komisch aus. Glashochhäuser neben dem Buckingham Palace. Gut, hier reden wir schon über Weltkulturerbe oder so. Das ist ja wieder was anderes. Ich verlange ja nicht, dass man die Mauer von China abreist oder die Pyramiden in Ägypten. Aber es ist halt wirklich übertrieben in Deutschland. Ich komme aus einer 24000 Einwohner Stadt und es gab so eine Art Proteste, dass man den alten Marktplatz nicht umbaut (also man hat ihn eigentlich ganz ausgegraben und neu gebaut). Aber der sieht jetzt um einiges besser aus. Viel heller. Oder das Empire State Building ist auch sehr alt und passt gar nicht mehr in das New York aus Glashäusern, hätte es nicht ein leuchtendes Dach. Aber das macht man in Deutschland ja auch nicht. Die einzige moderne Stadt ist Frankfurt. Schaut euch doch mal München oder Stuttgart von oben an. Sieht sowas von komisch aus. Vor allem München. Was sagt ihr? Kann sich ein Land auch modernisieren wenn man alles unter Denkmalschutz stellt?


melden
Anzeige

Ich finde es unsinnig, alles unter Denkmalschutz zu stellen

04.11.2015 um 17:14
DaHe schrieb:Die einzige moderne Stadt ist Frankfurt. Schaut euch doch mal München oder Stuttgart von oben an. Sieht sowas von komisch aus. Vor allem München.
:ask:



München:

winter-muenchen-227



Frankfurt/Main:

skyline skyline von ezb c fehrenz 500 24


melden

Ich finde es unsinnig, alles unter Denkmalschutz zu stellen

04.11.2015 um 17:15
ja. Schau doch mal. Wie wird München wohl in 500 Jahren aussehen? Genauso wie vor 500 Jahren.


melden

Ich finde es unsinnig, alles unter Denkmalschutz zu stellen

04.11.2015 um 18:40
Ich bin wahrscheinlich zu alt:) , aber mir gefaellt Muenchen besser als eine Betonwueste mit Stacheln!


melden

Ich finde es unsinnig, alles unter Denkmalschutz zu stellen

04.11.2015 um 19:13
Syndrom schrieb:aber mir gefaellt Muenchen besser als eine Betonwueste mit Stacheln!
Kann ich dir nur zustimmen. Ich finde ältere Häuser viel schöner. Auch weil sie Geschichte miterlebt haben.
Da würd ich auch mehr Geld und Arbeit investieren, anstatt neu zu bauen.


melden

Ich finde es unsinnig, alles unter Denkmalschutz zu stellen

04.11.2015 um 21:58
@DaHe

Dein ernst?
liest sich nach purer provokation
Alte Häuser sin zeitzeugen und erhaltenswert. Ein neues Fachwerkhaus wirkt niemals authentisch.

Seh sehenswert ist das lwl freilichtmuseum detmold. Traumhaft :lv:


melden

Ich finde es unsinnig, alles unter Denkmalschutz zu stellen

04.11.2015 um 22:56
Sei froh, dass du nicht in einer Stadt lebst die zu 80% und mehr ausradiert wurde im 2. WK. Was da alles an Bausünden seit 45 entstand und immer noch entsteht ist unglaublich.


melden

Ich finde es unsinnig, alles unter Denkmalschutz zu stellen

04.11.2015 um 23:13
Die Bankhochhäuser sind aber nicht das Zentrum. Es gibt auch hohe Firmenbauten in München, aber die dürfen eben keine Wolkenkratzer sein, um das Stadtbild nicht völlig zu verschandeln.
@DaHe, wenn München noch so aussähe wie vor 500 Jahren, oder Frankfurt, dann würdest Du jetzt auch nicht vor der Kiste hocken.

Informier Dich mal. In München war fast kein Stein mehr auf dem anderen, aber man hat von Anfang an versucht, mit den vorhandenen Mitteln die Stadt rasch wieder einigermaßen aufzubauen.
Denk mal drüber nach, wie klein die Städte in der beginnenden Neuzeit waren. Und wie es in ihnen wirklich zuging.

Nein, man muss nicht alles zu einem Museum oder Denkmal werden lassen, aber Kunstwerke und alte Handwerkskunst einfach wegzureissen macht die Menschen ärmer. Sie werden nicht mehr wissen, was früher mal alles möglich war.
Die alten Römer beherrschten Bautechniken, die wir nicht mehr kennen. Einige ihrer Ingenieursbauten funktionieren noch heute, nach 2000 Jahren.

Warum sollte z.B. ein Empire State Building wegkommen? Ein Meilenstein der Architekturgeschichte? Ein wunderschöner Bau.

Und mal ganz ehrlich, was glaubt Ihr, was eine Gesellschaft, die immer nur das modernste haben möchte, mal mit Euch selber macht, wenn Ihr älter als 30 oder 40 seid?


melden

Ich finde es unsinnig, alles unter Denkmalschutz zu stellen

05.11.2015 um 00:39
DaHe schrieb:Schau doch mal. Wie wird München wohl in 500 Jahren aussehen? Genauso wie vor 500 Jahren.
Vermutlich nicht, aber die Zerstörung historisch gewachsener Städte ist wirklich nicht meines. München ist einfach klasse.

Ich bin wirklich froh, dass die Planiererei und Betonpflanzerei der 70er und 80er Jahre vorbei ist und das gewachsene Stadtbild erhalten werden soll. Wird wohl in München ähnlich sein wie in Wien, dass im historischen Zentrum Fassaden erhalten werden müssen, das Innere jedoch dann nach neuestem Pipapo renoviert wird.

Und wenn man in mitteleuropäische Städte mit kommunistischer Vergangenheit blickt: ich bin froh, dass die alten Häuser in den Zentren von Prag, Budapest, Danzig, Riga, Tallin, Oradea, Temeschwar, Klausenburg, Hermannstadt usw. nicht planiert wurden. Viele sind renoviert und wunderschön.

Was wäre Danzig ohne Krantor an der Wasserfront?

krantor-danzig


melden

Ich finde es unsinnig, alles unter Denkmalschutz zu stellen

05.11.2015 um 12:26
Ein echtes altes Haus, das vor Jahrhunderten in reiner Handarbeit entstand, kann man nie adäquat durch ein moderndes Gebäude ersetzen. Allein von der Bauqualität her, vom Material - damals riesige Echtholzbalken, die man heute in keinem Wald mehr findet, in Handarbeit zugeschlagen, die Ausfachungen aus "atmendem" Lehm/Strohgemisch, darüber oft liebevolle Bemalungen, nirgendwo Schadstoffe ausdünstendes Sperrholz, nirgendwo Billigbeton, der in wenigen Jahren bröselt... früher hat man zwar nicht bewußt, aber trotzdem für nicht ganz die Ewigkeit, aber doch für Generationen gebaut, weil man ja nie wußte, ob der gleiche Bau eines Tages nochmal finanziell zu stemmen wäre, die Zeiten waren früher immer unsicher... wer alte Gebäude leichtfertig abreißt, könnte genausogut alte Gemälde (Mona Lisa) verbrennen, ist ja auch nur "altes Graffl".


melden

Ich finde es unsinnig, alles unter Denkmalschutz zu stellen

05.11.2015 um 12:37
Da hast Du völlig recht @Rao. Aber für die mit TV, Playstation und Smartphone aufgewachsene Jugend gibts wohl keine Kunst und auch kein Auge dafür. Den einen Tag in der Schule wo ein Museum besucht wurde, waren sie krank und Geschichtsunterricht ist sicher uncool.


melden

Ich finde es unsinnig, alles unter Denkmalschutz zu stellen

05.11.2015 um 13:02
Was mich persönlich mehr stört, ist dieser moderne Drang, jede offene, nicht bebaubare Fläche in Städten sofort mit irgendwelchen modernen Denkmälern vollzupflastern, mit "Kunstwerken", die oft so bizarr aussehen, daß man wirklich keine Bedeutung herauserkennen kann. Mut zur leeren Fläche mit der Option, daß auch zukünftige Generationen "ihre" Denkmäler aufstellen können, scheint zu fehlen.


melden

Ich finde es unsinnig, alles unter Denkmalschutz zu stellen

05.11.2015 um 14:10
Die Speicherstadt in Hamburg sollte schon mal abgerissen werden.
Das wäre doch ewig schade gewesen.


melden

Ich finde es unsinnig, alles unter Denkmalschutz zu stellen

05.11.2015 um 14:57
@Rao ich war in Tallinn dieses Jahr und es sieht etwas seltsam aus. Echt keine hässliche Stadt, aber am Wasser sind viele Glashochhäuer und weiter in der Innenstadt sieht es aus wie in einer deutschen Stadt. Also alt.


melden

Ich finde es unsinnig, alles unter Denkmalschutz zu stellen

06.11.2015 um 01:15
@DaHe
Und, was schlägst Du vor? Das Alte muss weg? ;)

H-NS-0221
Frankfurter Römer nach Bombardierung

Ich finde, der Baustil war damals einfach schöner als heute.

Und man kann auch gekonnt modernisieren, vor allem, wenn auch die Funktion eine andere wird.
Ein Beispiel dafür sind die Borsigwerke in Berlin. Borsig hat das Stadtbild von drei Stadtteilen geprägt (Tegel, Wittenau und...), immerhin heisst ein Stadtteil von Berlin "Borsigwalde", eine U-Bahnstation "Borsigwerke" gibts auch noch, obwohl es die Werke längst nicht mehr gibt.
Das Industriegelände hat sich verwandelt, heißt nun teilweise "Holzhauser Markt", und eine der großen Werkshallen wurde zu den "Hallen am Borsigturm" einem Einkaufszentrum, umgebaut.

Die Borsigwerke

werke1QQ



heute: die Hallen am Borsigturm:

12-07-005-10x8cm gr

hallen-am-borsigturm01

borsighallen-img-2

und weitere erhaltene Gebäude der Werke:

Borsigtor1

Das Borsigtor, dahinter der Borsigturm und weiter Gebäude des Ensembles.

Holzhauser Markt:

holzhauser markt 1

116


Es sind nun mal nicht nur Steine, sondern auch viel Geschichte, Formung der Stadt und teils sogar der Gesellschaft.


melden

Ich finde es unsinnig, alles unter Denkmalschutz zu stellen

07.11.2015 um 12:19
Es ist halt da Problem, dass heute auch noch Geschichte geschrieben werden sollte. Warum findet ihr, dass die Skyline von Frankfurt nicht auch in die Geschichte eingehen soll?? Dann werden wir in 500 Jahren nur die Geschichte von 1500 haben und nicht die von 2015.


melden

Ich finde es unsinnig, alles unter Denkmalschutz zu stellen

07.11.2015 um 14:26
@DaHe
DaHe schrieb: Ich finde es sehr unsinnig, dass man selbst in Kleinstätten (in Deutschland) so viele Sachen unter Denkmalschutz stellt. Selbst so Fachwerkhäuser. Warum baut man nicht einfach neue? Sie instand zu halten kostet bestimmt genauso viel Geld. Oder Kirchen.
Meinst du das eigentlich ernst?

Das ist Kulturgut, ist Zeuge unserer Vergangenheit, unserer Traditionen und unserer Vorfahren.

Überleg mal warum Gräber Grabsteine haben.
Sie sollen an das Vergangene, an die Person erinnern.
So ist das auch bei Denkmälern jeder Art.

Unsere Stadt bedauert es zutiefst das wir keine Altstadt haben.
Touristen sind jedesmal enttäuscht.


melden

Ich finde es unsinnig, alles unter Denkmalschutz zu stellen

08.11.2015 um 02:44
@DaHe
Es geht dabei nicht ums Geld, und das sollte es auch nicht. Zeitzeugen - materielle sowie immaterrielle - sind für Historiker enorm wichtig. Die Zeit hinterlässt Spuren, und das nicht nur beim Menschen, sondern auch an Gebäuden. Zum Beispiel kann man manchmal erkennen, ob ein Gebäude vielleicht abgebrannt ist oder ob es einen Krieg erlebt hat.
DaHe schrieb am 04.11.2015:Gut, hier reden wir schon über Weltkulturerbe oder so. Das ist ja wieder was anderes.
Wer definiert denn, was Weltkulturerbe ist und was 'nur' Geschichte? - Ich weiß, dass manche Dinge offiziell Weltkulturerbe sind und andere nicht. Allerdings halte ich solche gezogenen Grenzen für ziemlich schwammig; schließlich zeugt alles Menschengemachte auf diesem Planeten doch irgendwie von Kultur.

Auch das Aussehen sollte dabei zweitrangig sein. Wenn etwas hübsch aussieht, ist das ganz nett - wenn etwas allerdings erhalten bleibt, das so viel erlebt hat, dass mit Sicherheit Romane schreiben würde, wenn es könnte, ist das extrem wertvoll. Man kann daraus Rückschlüsse auf die Vergangenheit ziehen. Nur wer die Vergangenheit kennt, versteht die Gegenwart. Und nur wer die Gegenwart versteht, kann Aussagen über die Zukunft treffen.


melden

Ich finde es unsinnig, alles unter Denkmalschutz zu stellen

08.11.2015 um 03:22
Vergesst nicht...



melden
Anzeige

Ich finde es unsinnig, alles unter Denkmalschutz zu stellen

08.11.2015 um 12:35
@DaHe
DaHe schrieb:Warum findet ihr, dass die Skyline von Frankfurt nicht auch in die Geschichte eingehen soll?? Dann werden wir in 500 Jahren nur die Geschichte von 1500 haben und nicht die von 2015.
Ja, klar, wo ist das Problem? So wird es wohl auch sein. :)

Typischerweise erhält ein Gebäude dann Denkmalschutz, wenn die Ära, aus der es stammt, der Vergangenheit angehört. Also, wenn Du Dir Denkmalschutz für die Skyline von Frankfurt wünschst, dann hoffe auf den baldigen Fall des Kapitalismus. :D



Und selbst, wenn es nicht um den geschichtlichen und kulturellen Aspekt ginge, würde ich solche Gebäude gern erhalten, weil sie einfach schön sind:

Berlin, Alt-Wittenau

Dorfkirche - ist auch der Fotocommunity aufgefallen ;)
dorfkirche-alt-wittenau-62cb4ca1-fe96-41

Alt-Wittenau 38 ist eine besonders schön angelegte kleine Wohnanlage. Die Häuser gruppieren sich fast hufeisenförmig um einen gepflasterten Innenhof, auf dem ein alter Baum steht.

5333a75578

Alt-Wittenau


Berlin Lübars.
Wenn man bedenkt, dass West-Berlin Jahrzente ummauert war, finde ich es bemerkenswert, wie man es geschafft hat, einen Stadtteil mit so ländlichem Charakter zu erhalten.
In Lübars ist die Struktur eines Angerdorfes noch gut zu erkennen. Von allen Dörfern, die die Stadt Berlin in ihrem Wachstum verschluckt hat, hat es am meisten dörflichen Charakter behalten.
Ansonsten gibts auch in Alt-Wittenau und Alt-Tegel noch den Dorfanger, und Spandau hat auch eine schöne Altstadt. (Und bestimmt haben noch mehr Stadtteile welche, aber ich kenne diese nordwestliche Gegend von Berlin eben am besten. ;) )

Dorfanger
076834 4 w300

040824 3 w300

dsc 0015 bauernhof

pferdeweiden luebars 011

2005 1108luebars0003.JPG

Sehr sehens- und erhaltenswert finde ich auch Frohnau. Dieser Stadtteil von Berlin Reinickendorf ist zu einem guten Teil am Reißbrett entstanden. Fürst Donnersmarck hat ihn zusammen mit Ludwig Lesser geplant und aus einem Waldgebiet erschaffen. Es gibt feste Bauregeln: keine 2 Straßen dürfen parallel zueinander verlaufen, die Traufenhöhe der Häuser ist festgelegt und keine 2 Häuser dürfen identisch aussehen. Auch der Abstand der Fassade zur Straße muss eingehalten werden.
Auch die Invalidensiedlung ist Teil von Frohnau, wo Kriegsversehrte des 1. WK wohnten.
Das Buddhistische Haus war meines Wissens die erste tempelartige buddhistische Anlage außerhalb eines buddhistischen Landes weltweit - man korrigiere mich, falls das falsch sein sollte.


Potsdam:

Innenstadt - zum Selbstgoogeln, da könnte ich 30 Bilder posten. Potsdam ist einfach eine wunderschöne Stadt.

Schloss Sanssouci
schloss-sanssouci-mit-park-und-chinesisc

das-schloss-sanssouci-ist-eine-imposante

potsdam 2003
Straße im Holländerviertel

Alexandrowka 8
Haus in der Alexandrowka


Dresden - auch mal selbst googeln, und der Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche 1996-2005 hat an sich schon historischen Charakter, da die ehemaligen Kriegsgegner dabei geholfen haben.


melden
83 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mathematik Gottes57 Beiträge
Anzeigen ausblenden