weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die kleine Ecke für Sondengänger

Diese Diskussion wurde von der_wicht geschlossen.
Begründung: Auf Wunsch des Erstellers

Die kleine Ecke für Sondengänger

07.01.2013 um 14:04
In den Fernsehreportagen sieht das ja oft so einfach aus, wers dann mal selber versuchen möchte merkt schnell das Sondler und Schatzsucher zumindest in Deutschland einen schweren Stand haben.
Trotzdem ein faszinierendes Hobby, auch wenn es viele dann nur bei Nacht und Nebel praktizieren können.
Eure Erlebnisse, Erfahrungsbericht zB. mit Behörden und sowieso alles rund um die Bodenschätze in eurer Region dann gerne hier rein!


melden
Anzeige
Cardinal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die kleine Ecke für Sondengänger

07.01.2013 um 14:05
@nyarlathotep
Sondelst du denn selbst?


melden

Die kleine Ecke für Sondengänger

07.01.2013 um 14:08
@Cardinal
zur zeit eher nicht, nein. aber ich lauf jeden tag gut 2 std mit dem hund durch den wald,
da bekomm ich jetzt ab und an doch mal das jucken in den fingern.. :)


melden
Cardinal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die kleine Ecke für Sondengänger

07.01.2013 um 14:12
@nyarlathotep

Ich hab da keine Ahnung von, würde aber gern mal suchen gehen.
Ich wohn in NRW.
Laut wiki ist es so:
In zwei Bundesländern, Bayern und Nordrhein-Westfalen, gehören die von Sondengängern entdeckten Funde gemäß § 984 BGB je zur Hälfte dem Entdecker und dem Grundeigentümer. In allen anderen Bundesländern gilt jedoch ein Schatzregal, nach dem derartige Funde an das Bundesland ohne Entschädigung des Grundstückseigentümers sowie des Finders fallen.


melden
Cardinal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die kleine Ecke für Sondengänger

07.01.2013 um 14:21
Es ist das Schatzfinde-Klischee schlechthin: Eine Familie macht einen Urlaubsspaziergang und entdeckt den größten Münzschatz der letzten Jahre in NRW. Über 130 Münzen - bestens erhalten - finden zunächst ihren Weg in eine Butterbrottüte - und dann ins Museum.



melden

Die kleine Ecke für Sondengänger

07.01.2013 um 14:24
@Cardinal
Cardinal schrieb:Laut wiki ist es so:
da geb ich wiki recht. ^^
aber auch in den bundesländern ohne schatzregal kann man nicht einfach losrennen.
der grundstückseigentümer sollte schon vorher gefragt werden. die behörden haben es auch gerne wenn man sich ein ausweisdokument ausstellen lässt.
da gehen die meinungen dann aber auch auseinander was die sinnhaftigkeit angeht. ^^


melden
Cardinal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die kleine Ecke für Sondengänger

07.01.2013 um 15:24
Wo kriegt man denn raus, wem das Grundstück gehört?


melden

Die kleine Ecke für Sondengänger

07.01.2013 um 15:29
@Cardinal
gute frage! ich kenn hier in der gegend halt paar grundbesitzer wo ich dann evtl mal anfragen könnte. ansonsten wäre erste anlaufstelle für mich: Wikipedia: Grundbuch


melden

Die kleine Ecke für Sondengänger

07.01.2013 um 16:18
@Cardinal
Cardinal schrieb:Wo kriegt man denn raus, wem das Grundstück gehört?
beim bauamt/grundamt der jeweiligen stadt bzw. kommune.

ABER: ich seh die problematik eher darin, dass sondler meist leider den archäologischen zusammenhang zerstören - und der ist wissenschaftlich ein vielfaches wert vom eigentlichen fund...


melden
Cardinal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die kleine Ecke für Sondengänger

07.01.2013 um 16:20
Die Frage ist, WAS man sucht, @wobel
Wenns ne Euromünze ist, kann ich damit auch leben! ;)


melden

Die kleine Ecke für Sondengänger

07.01.2013 um 16:27
@Cardinal
in dem moment in dem du anfängst zu buddeln weisst du halt blöderweis noch nicht was es ist - eine römische münze oder ein euro...
aber klar - wenn man so argumentiert dürfte man bei uns nicht mal mehr seinen garten umgraben, weil du hier bei jedem zweiten spatenstich auf römische scherben stösst.

trotzdem:
ich halte es für absolut sinnvoll wenn man sich VORHER gedanken macht wo man eigentlich sucht, denn es wäre doch schade wenn wissen verlorenginge.
entsprechend würde ich es befürworten wenn sich die sondler vorab gedanken machen würden und sich z.b. mit archäologen darüber einigen würden wo bedenkenlos gebuddelt werden darf und wo nicht...
und natürlich: wenn die sondler ihre funde auch melden würden.


melden
Cardinal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die kleine Ecke für Sondengänger

07.01.2013 um 16:33
@wobel
stimm ich zu


melden

Die kleine Ecke für Sondengänger

07.01.2013 um 17:47
wobel schrieb:ich seh die problematik eher darin, dass sondler meist leider den archäologischen zusammenhang zerstören
das ist wohl wahr, sowas kommt vor. viele bedeutende kunstwerke sind auf diese weise für immer verloren, bzw wurden auch oft absichtlich eingeschmolzen (bei edelmetallen) um sie besser verschachern zu können.
wobel schrieb:wenn sich die sondler vorab gedanken machen würden und sich z.b. mit archäologen darüber einigen würden wo bedenkenlos gebuddelt werden darf und wo nicht...
das wissen die ja oft selber nicht.. ;)
viel bedenklicher find ich das mit dem ganzen kriegsgerät das noch im boden liegt.
wenn du schön mit dem pickel ausholst und der fetten wk2 bombe damit eine verpasst wirds spannend!
wobel schrieb:und natürlich: wenn die sondler ihre funde auch melden würden.
das ist aber oftmals der punkt, da hat man schon schlimme geschichten gehört.
müsst ich mal paar beispiele raussuchen.


melden

Die kleine Ecke für Sondengänger

07.01.2013 um 17:58
@nyarlathotep
nyarlathotep schrieb:das ist wohl wahr, sowas kommt vor. viele bedeutende kunstwerke sind auf diese weise für immer verloren, bzw wurden auch oft absichtlich eingeschmolzen (bei edelmetallen) um sie besser verschachern zu können.
oh, das mein ich noch nicht mal (obwohl das natürlich auch ein drama ist).
ich meinte viel mehr den archäologischen zusammenhang, d.h.:
wenn du z.b. irgendwelche alten metallteile findest, die an sich nichts wert sind, dann kann es trotzdem für die archäologie bzw. die wissenschaft enorm interessant sein, wo genau die gefunden wurden und was sich da drumrum noch befand.
es gab mal 'ne ausstellung "stadtluft, hirsebrei und bettelmönch" die sich mit stadtarchäologie beschäftigt hat (katalog gibt's noch in manchen modernen antiquariaten), da sind die interessantesten funde tatsächlich die, die man in alten müllhalden gemacht hat. und zwar eben die zusammenhänge. da ist dann interessant ob die scherben, die man neben den münzen findet, aus der selben region sind. oder z.b. ob sich da pfefferkörner finden die im mittelalter ja eher selten zu finden waren und ähnliches. die geschichte besteht ja nicht nur aus hochkultur sondern eben auch aus alltag - und wenn man so 'n fundort kompett ausbuddelt anstatt ihn mit dem pinselchen schicht für schicht abzutragen und zu katalogisieren, dann geht da wichtiges wissen verloren.
nyarlathotep schrieb:das wissen die ja oft selber nicht.. ;)
naja, es gibt schon regionen bei denen man weiss dass da womöglich was zu finden ist. man hat ja z.b. bei weitem noch nicht alle keltengräber ausgebuddelt, weiss aber genau wo noch welche sein müssten. sowas sollte man als sondler unbedingt abklären - und dann (aus oben genannten gründen) DIE FINGER DAVON LASSEN!!!
nyarlathotep schrieb:wenn du schön mit dem pickel ausholst und der fetten wk2 bombe damit eine verpasst wirds spannend!
na das ist doch dann wenigstens ein grund zu pinselchen und schaberchen zu greifen anstatt mit schwerem gerät drauf loszugehen...
nyarlathotep schrieb:das ist aber oftmals der punkt, da hat man schon schlimme geschichten gehört.
müsst ich mal paar beispiele raussuchen.
tja - da geht halt gier über wissenschaft...


melden

Die kleine Ecke für Sondengänger

07.01.2013 um 21:17
wobel schrieb:

naja, es gibt schon regionen bei denen man weiss dass da womöglich was zu finden ist.
sicher! aber es gibt ja auch die unterschiedlichsten typen von sondengehern.
manche (großteils im ausland) gehen zum beispiel an irgendwelchen traumbadestränden, wo tagsüber pickepacke voll ist.
da findet man dann mal gerne münzen oder ganze portemonaies, uhren, schmuck, handys und all so nette sachen. gegen den typ von sondlern hab ich absolut wirklich nichts einzuwenden.

besonders zweimal nicht wenn sie sich noch nen beutel umschnallen und den müll den sie finden gleich auch mitnehmen und entsorgen. so hat mans gern, so soll es sein.


melden

Die kleine Ecke für Sondengänger

07.01.2013 um 21:21
wobel schrieb:na das ist doch dann wenigstens ein grund zu pinselchen und schaberchen zu greifen anstatt mit schwerem gerät drauf loszugehen...
wenn du mehr an wk funden interessiert bist hast du aber ständig das gesetz im nacken.
da geht man nachts, mit lampe und hetzt förmlich über die vorher ausgemachte route.
da wird dann ratz fatz mit dem pickel und spaten mal umgehoben und weiter geht die wilde hatz.
das ist dann der räuberische, mir nicht ganz so genehme typ schatzsucher.
vor allem weils normal ehrensache ist die löcher wieder schön aufzufüllen, dafür ist dann ja auch keine zeit. am nächsten tag sieht die ecke dann oft aus wie vom wilden schwein geküsst.


melden

Die kleine Ecke für Sondengänger

07.01.2013 um 21:23
wobel schrieb:es gab mal 'ne ausstellung "stadtluft, hirsebrei und bettelmönch" die sich mit stadtarchäologie beschäftigt hat (katalog gibt's noch in manchen modernen antiquariaten), da sind die interessantesten funde tatsächlich die, die man in alten müllhalden gemacht hat. und zwar eben die zusammenhänge.
fein, da werd ich mal googlen. ich wohne ja hier auch auf so nem alten römerkastell.. das klingt interessant. glaube von terra-x (das was spätnachts schonmal im zdf läuft) gabs da auch ne passable doku zu den müllhalden.


melden

Die kleine Ecke für Sondengänger

07.01.2013 um 23:23
@nyarlathotep
nyarlathotep schrieb:manche (großteils im ausland) gehen zum beispiel an irgendwelchen traumbadestränden, wo tagsüber pickepacke voll ist.
da findet man dann mal gerne münzen oder ganze portemonaies, uhren, schmuck, handys und all so nette sachen. gegen den typ von sondlern hab ich absolut wirklich nichts einzuwenden.
sollen sie machen.
da hat ich jetzt - andere sehen das anders - absolut kein problem.
ich hab selbst schon durchaus wertvollen schmuck am strand und im meer verloren - sei's den sondlern dort gegönnt ihn zu finden.
geht mir - aus archäologisch-historischer perspektive - sozusagen am arsch vorbei.


melden

Die kleine Ecke für Sondengänger

07.01.2013 um 23:31
@nyarlathotep
nyarlathotep schrieb:wenn du mehr an wk funden interessiert bist hast du aber ständig das gesetz im nacken.
du hast das gesetz auch im nacken wenn es nicht um "wk funde" geht.
das sag ich dir jetzt als jemand der hier schon 'n schlechten ruf hat, weil er diverse "geisterjäger" und "urbexer" immer mal wieder drauf aufmerksam macht dass es sinnvoll ist erstmal zu recherchieren worum's eigentlich geht und wem's gehört und sich dann am besten einfach mal eben die erlaubnis holt.
andererseits bin ich halt eben auch profi, weil studiert vom fach.
ich würd jedem sondler gönnen dass er angemessen beteiligt wird am schatzfund.
aber ich würd jeden sondler der archäologische zusammenhänge zerstört am liebsten sofort einsperren.
ich hab lang fürs landesdenkmalamt bawü gearbeitet (das heute auch nicht mehr so heisst, weiss ich, die hinweise könnt ihr euch sparen, ich sag's ja in der vergangenheitsform).
nyarlathotep schrieb:da geht man nachts, mit lampe und hetzt förmlich über die vorher ausgemachte route.
da wird dann ratz fatz mit dem pickel und spaten mal umgehoben und weiter geht die wilde hatz.
das ist dann der räuberische, mir nicht ganz so genehme typ schatzsucher.
vor allem weils normal ehrensache ist die löcher wieder schön aufzufüllen, dafür ist dann ja auch keine zeit. am nächsten tag sieht die ecke dann oft aus wie vom wilden schwein geküsst.
aaaaaaaaaaaaaaah ja.
das ist genau das, wofür ich - wäre ich denn der "grosse herrscher über die erhaltung der historischen güter" - leute köpfen würde.

ernsthaft:
wenn du schon sondelst, dann sieh's wissenschaftlich.
geldgier ist da echt fehl am platz. damit tust du der menschheit ganz sicher keinen gefallen, wenn du ihre relikte zerstörst. es wär besser wir würden das gut erforschen können.


melden
Anzeige

Die kleine Ecke für Sondengänger

07.01.2013 um 23:37
http://www.antikmakler.de/catalog/bv123.html
schade - aber der beste link den ich auf die schnelle fand.
wer sich diesen katalog ernsthaft anguckt wird mich dort finden.


melden
284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden