Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erkennung einer Supernova-Explosion

73 Beiträge, Schlüsselwörter: Sternexplosion

Erkennung einer Supernova-Explosion

08.02.2019 um 20:11
@schluesselbund
Also habe ich für den Dienstag ein Geschehnissloch zu verzeichnen.
Nein, hast Du nicht, denn es ist ja etwas am Diesntag geschehen. Du hast er nur nicht beobachtet. Was Du also hast, ist eine Lücke in Deiner Beobachtung, aber keine im Geschehen.
Wie nennt sich sowas in der Sprach der Wissenschaft?
Denkfehler / Logikfehler / Argumentationsfehler / unklare Definition / falsch verwendeter Begriff - such´s Dir aus.

Du differenzierst offenbar nicht zwischen den Dingen/Inhalten von Begriffen, und somit auch nicht zwischen den Worten/Begriffen, die Du für sie wählst. Du definierst nicht klar genug und bemerkst daher auch nicht, dass Du von verschiedenen Dingen sprichst, als wären sie ein- und dasselbe. Was sie aber nicht sind, denn Geschehen und Beobachtung desselbigen sind zwei Paar Schuhe.

Du siehst also, wie wichtig es ist, sich korrekt auszudrücken.


melden
Anzeige

Erkennung einer Supernova-Explosion

08.02.2019 um 22:23
off-peak schrieb:Nein, hast Du nicht, denn es ist ja etwas am Diesntag geschehen. Du hast er nur nicht beobachtet. Was Du also hast, ist eine Lücke in Deiner Beobachtung, aber keine im Geschehen.
Dem würde ich so nicht unbedingt zustimmen wollen. Aus sich des Betrachters hat er das Geschehene nicht in dem Zeitraum wahrgenommen, wie es möglich gewesen wäre. Und am Mittwoch sieht er das Geschehene so wie es sich zeigt. Der Betrachter könnte trotzdem etwas verpasst haben. Ein Geschehnis kann auch viele Ereignisse beinhalten.


melden

Erkennung einer Supernova-Explosion

08.02.2019 um 22:27
@schluesselbund
Dem würde ich so nicht unbedingt zustimmen
Und warum nicht? Denn alles andere, dass Du anführst, ist sinngemäß das, was ich auch gesagt habe.

Also, warum widersprichst Du meinen Aussagen, nur um sie dann mit Deinen Worten zu wiederholen?
Aus sich des Betrachters hat er das Geschehene nicht in dem Zeitraum wahrgenommen, wie es möglich gewesen wäre
Nicht nur aus seiner Sicht, sondern tatsächlich. Er war ja tatsächlich nicht vorort. Er hat tatsächlich nicht beobachtet.
Der Betrachter könnte trotzdem etwas verpasst haben.
Hat er auch tatsächlich. Ein "könnte" ist hier fehl am Platz.


melden

Erkennung einer Supernova-Explosion

08.02.2019 um 22:39
off-peak schrieb:Nicht nur aus seiner Sicht, sondern tatsächlich. Er war ja tatsächlich nicht vorort. Er hat tatsächlich nicht beobachtet.
Also war meine gewählte Begriflichkeit Geschehnissloch aus genanntem Beispiel und Sicht des Betrachters wohl nicht so falsch. Nur das wollte ich aufzeigen.


melden

Erkennung einer Supernova-Explosion

08.02.2019 um 22:51
schluesselbund schrieb:Also war meine gewählte Begriflichkeit Geschehnissloch aus genanntem Beispiel und Sicht des Betrachters wohl nicht so falsch. Nur das wollte ich aufzeigen.
Da Du den Begriff erfunden hast, hast Du wohl auch die Deutungshoheit. Auch wenn es für sonst niemanden Sinn ergibt. Die meisten sind sich wohl einig, dass ein „Geschehen“ auch dann stattfindet, wenn niemand es betrachtet. So wie ein Baum, der im Wald umfällt auch dann ein Geräusch erzeugt, wenn niemand da ist der zuhört.


melden

Erkennung einer Supernova-Explosion

08.02.2019 um 23:44
@schluesselbund
wohl nicht so falsch
Doch. Im Geschehen selbst gibt es ja keine Lücke, kein Loch.


melden

Erkennung einer Supernova-Explosion

09.02.2019 um 08:38
schluesselbund schrieb:Dem würde ich so nicht unbedingt zustimmen wollen. Aus sich des Betrachters hat er das Geschehene nicht in dem Zeitraum wahrgenommen, wie es möglich gewesen wäre.
Es wäre eben nicht möglich gewesen.

Man kann es nur wiederholen: Wenn du dir um 12:00 mittags die Sonne ansiehst, siehst du sie, wie sie vor 8,5 Minuten - also um 11:51:30 - ausgesehen hat. Es gibt von der Erde aus keine Möglichkeit, sie in ihrem Ist-Zustand zu beobachten.

Dennoch könntest du sie zumindest tagsüber lückenlos beobachten, wenn dir der Sinn danach stünde. Du würdest nichts verpassen. Es gibt kein unsichtbares Geschehnisloch. Es gibt nur einen Zeitversatz.

Mehr nicht.


melden

Erkennung einer Supernova-Explosion

09.02.2019 um 15:49
@schluesselbund
Das was Du als "Geschehnisloch" interpretierst, ist schlicht und ergreifend "nicht-in-die-Zukunft-schauen-können". Oder nenne es die Distanz die Du nicht überbrücken kannst mit deinem Beobachten.
Alles andere ist einfach nur verpasstes Beobachten von Dir, das ist noch lange kein "Geschehnisloch", höchsten für dich persönlich.


melden

Erkennung einer Supernova-Explosion

09.02.2019 um 16:04
@Schwuppdiwupp
Es gibt nur einen Zeitversatz.
Ich denke, das ist nicht das, was @schluesselbund meint.

Er/sie meint nicht diese zeitliche Verzögerung, die hier das Geschehen eben später beobachtbar macht, sondern eine Lücke in der Beoabachtung an sich, die dadurch entsteht, dass er/sie eben eine Zeitlang nicht beobachtet. In der aber das Geschehen an sich sehr wohl weitergeht.


@schluesselbund

Mir geht es auch um eine sprachliche Betrachtung des von Dir gewählten Begriffes.
Ein Loch bezeichnet einen räumlichen / örtlichen Zustand, eine Lücke primär einen zeitlichen [zB Gedächtnislücke, aber Loch im Kopf].

Lücke kann aber auch noch im Sinne von Loch verwendet werden [zB Lücke im Zaun]. Umgekehrt aber kann ich Loch nicht im zeitlichen Sinn verwenden.

Daher gebe es dann höchstens, rein sprachlich, eine "Geschehenslücke" (zeitliche Unterbrechung), allerdings kosmisch nicht, denn die Sonne zB sonnt ja weiter vor sich hin, auch wenn Du nicht hinguckst).
Somit liegt das Problem nur bei Dir, dem Beobachter, und Du hast somit eine Beobachtungslücke, falls Du nicht aufgepasst hättest, oder/und sowieso immer einen Zeitversatz zum eigentlichen Geschehen.

Selbst in der semantisch korrigierten Version "Geschehenslücke" ist ein "Geschehensloch" eben nicht real, und aus gutem Grund auch kein tatsächlich verwendeter Begriff.


melden

Erkennung einer Supernova-Explosion

09.02.2019 um 20:46
CptTrips schrieb:So wie ein Baum, der im Wald umfällt auch dann ein Geräusch erzeugt, wenn niemand da ist der zuhört.
Das ist natürlich nicht so.
Geräusch (von Rauschen) ist ein Sammelbegriff für alle Hörempfindungen, die nicht als Ton, Klang, Tongemisch, Zusammenklang oder Klanggemisch bezeichnet werden können.
Wikipedia: Geräusch

Also gibt es kein Geäusch(tm) wenn keiner zuhört sondern allenfalls Schwingungsvorgänge die unerhöhrt bleiben.


melden

Erkennung einer Supernova-Explosion

09.02.2019 um 20:56
@subgenius

Danke für die Richtigstellung.


melden

Erkennung einer Supernova-Explosion

09.02.2019 um 21:00
CptTrips schrieb:@subgenius

Danke für die Richtigstellung.
Ich muss danken, bin ein überaus eifriger Klugscheisser.


melden
Anzeige

Erkennung einer Supernova-Explosion

09.02.2019 um 21:13
subgenius schrieb:Ich muss danken, bin ein überaus eifriger Klugscheisser.
und ich weiss warum :trollengel:


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden