Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Universum

54 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum

24.08.2012 um 00:14
hmm also wenn das universum noch 100 billion jahre alt wird dann ist das universum ja noch ein baby.


melden
Anzeige

Universum

24.08.2012 um 00:19
In drei sätzen

Universum dehnt sich aus

Alle sterne sterben irgendwann, keine neuen bilden sich mehr mangels wasserstoff (geht zuneige), letztendlich sterben auch die scharzen löcher

Quantenfluktuationen führen vielleicht in unendlich vieler zeit zu einem erneuten urknall


.


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum

24.08.2012 um 00:23
@Koopa die quanten wurden vom schwarzen loch wegesaugt, am ende kann das universum nur zu einem super schwarzen loch werden aus dem dann ein neues entsteht...


aber bei den trillionen von planeten mit lebewesen wird sich ihrgendwann unsere DNA wiederholen, 1000000000% glaub ich drann.. und dann leben wir wieder..irgendwo in milliarden von jahren


melden

Universum

24.08.2012 um 00:26
@empty77
empty77 schrieb:aber bei den trillionen von planeten mit lebewesen wird sich ihrgendwann unsere DNA wiederholen
Nein muss es nicht, selbst in einem unendlichen Universum mit unendlich vielen Planeten, müsste es nicht.


melden

Universum

24.08.2012 um 00:27
@ähhh

Fail

Doch. Nur bei unendlich müsste es sich zwangsweise irgendwann widerholen. Les mal wikipedia "boltzmann gehirne". Bei unendlich langer zeit passiert alles irgendwann und unendlich oft


melden

Universum

24.08.2012 um 00:29
@empty77
Nein.

Schwarze löcher haben irgendwann keine materie mehr zum "aufsaugen". Sie werden sich zersetzen. Danach existiert ein nichts, das nichts führt zu quantenfluktuationen. Denn bei unendlich langer zeit entstehen irgendwann zufällig teilchen


melden

Universum

24.08.2012 um 00:30
@Koopa

Das ist Quatsch. Unendlich ist nicht gleich unendlich. Es könnte ein unendliches Universum Exestieren, bei dem Alle (das heißt unendlich) Planeten vom Typ Venus wären, wo wäre dann das Leben?


melden

Universum

24.08.2012 um 00:32
@Koopa

Mathematik kennt mehrere Arten von Unendlich: Abzählbar Unendlich (Natürliche Zahlen), rekurssivv Abzählbar Undenldich (Reele Zahlen, glaube ich bin aber nicht sicher) und noch einige mehr.


melden

Universum

24.08.2012 um 00:35
@ähhh
Wenn du ein universum hast, dass unendlich ist, meinetwegen nur mit venus planeten. Dann kommt es durch die unendlichkeit dazu das irgendwann eine "erde" entsteht.

Unendlich lange zeit bedingt das einfach.

Du kannst nicht eine unendlichkeit limitieren nur auf venus. Das ist keine evhte unendlichkeit.


melden

Universum

24.08.2012 um 00:46
@Koopa

Unendlich viel Zeit, fogert dass die Wahrscheinlichkeit für ein reines Venus Universum unendlich klein wird. Ok gebe mich geschlagen :-) Allerdings ist das auch nur ein mathematisches Kozept, das auf Axiomen beruht... na ja über das Unendliche nachdenken, ist so wieso nicht so gut für die Psyche :D


melden

Universum

24.08.2012 um 01:03
Das alles würde letztlich auch bedeuten das wir schon unzählige Male existiert haben.
Ich kann mich aber nicht erinnern. ;-)
Und auch wenn wenn derartige Gedankengänge einen in den Irrsinn treiben können, verdeutlichen sie doch den eigentlichen Stellenwert vieler Dinge.
Viele die sich ernsthaft damit beschäftigen ändern die Prioritäten in ihrem Leben.


melden
melden

Universum

24.08.2012 um 20:35
@ähhh
Da hast du Recht.. Menschen können die Unendlichkeit nicht fassen. Es ist einfach zu "extrem" für unseren Verstand


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum

24.08.2012 um 21:16
@ähhh lotto zaheln wiederholen sich auch, irgendwann, und dna hat auch seine grenzen, wenn es also trillionn menschen gibt dann wird sich deine dna wiederholen, wenn 1 mal reicht :)


melden
pad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum

24.08.2012 um 22:22
@nightmare
nightmare schrieb am 21.06.2003:wenn sich das Universum ausbreiten, muss doch eigentlich irgendwann schluss sein oder es zieht sich wieder zusammen.Wenn es irgendwann schluss wäre, müsste man doch ein ende des Universums veststellen können oder?
Aber wenn es stimmen würde gibt es wieder die Frage, was hinter dem Ende wäre?
Könnte mir jemand annärend eine Antwort geben?
Ein Ende festzustellen ist eigentlich unmöglich das Universum breitet sich mit überlichtgeschwindigkeit aus, wir können keine Informationen von dem Ende kriegen, denn nichts wird dieses Ende einholen können. Man könnte also sagen das Universum hat keine Grenze, ist aber dennoch begrentzt

Und hinter dem Ende ist nichts. Das Universum breitet sich für uns Menschen als Teil und Inhalt des Universums aus. Das Universum ist für sich immer gleichgroß egal ob beim Urknall als das Universum unendlich "klein" war als auch jetzt. Im Nichts hat das Universum keine Relation.


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum

25.08.2012 um 00:32
@pad das universum ist doch von unedlich klein in sich selbst implodiert und dehnt sich aktuell aus, aber halt ins noch weitere unedliche kleine. naja aber wenn es unendlich klein gäben würde, wäre das universum nicht entstanden weil immer in dieser unedliche klein schlaufe gefangen, weil es ist ja undendlich


melden
flipp77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Universum

12.09.2012 um 22:48
wie alt werden galxien? unsere soll 13.2 milliarden jahre alt sein, das heist doch das wir genauso alt sind wie die erste galaxie vor 13.5 milliarden jahre?!!!


melden

Universum

14.09.2012 um 01:36
Ich glaube da einen recht interessanten Bericht gesehen zu haben von Leschs Kosmos
Gibt es auf YouTube. Ich sucht mal den link.


melden

Universum

14.09.2012 um 01:49
@flipp77, der ganz bestimmt nicht @empty77's neuer acc ist:
Die 13,x mrd jahre beziehen sich auf das alter des Universums, nicht auf das alter der Milchstrasse. Galaxien kamen erst spaeter.

@alle inkl. mir: Jetzt lasst doch den armen Thread in Ruhe. Der ist von 2003! Gabs da ueberhaupt schon Internet? :P


melden
Anzeige

Universum

14.09.2012 um 01:50
nightmare schrieb am 21.06.2003:wenn sich das Universum ausbreiten, muss doch eigentlich irgendwann schluss sein oder es zieht sich wieder zusammen.
Das Universum breitet sich nicht aus, es dehnt sich allerhöchstens aus.


melden
247 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Erde Ohne Mond165 Beiträge
Anzeigen ausblenden