Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum spricht man vom Wasserverbrauch?

62 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Klima, Wasserverbrauch ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum spricht man vom Wasserverbrauch?

14.09.2019 um 20:59
Zitat von NegevNegev schrieb:Es kann mir doch keiner erzählen, das für 1 kg Kakao 27.000 Liter Wasser verbraucht wurden.
Irgendwie verstehe ich das nicht. Es ist doch gar nicht schwierig, Google oder eine ähnliche Suchmaschine zu benutzen und dann "Kakao Wasserverbrauch" einzugeben. Das führt z.B. zu folgendem interessanten Artikel:
https://www.wwf.de/fileadmin/fm-wwf/Publikationen-PDF/wwf_studie_wasserfussabdruck.pdf
der prinzipiell darstellt welche Größen in die Messung des Wasserverbrauchs eingehen. Etwas verfeinert ("Warum hat Kakao einen hohen Wasserverbrauch") führt u.a. zu zwar etwas esoterischen Seiten die ich hier nicht verlinken will, von denen man aber immerhin die folgende Information bekommen kann:
Eines der Produkte, hinter dem am meisten Wasserverbrauch steckt, ist Kakaopulver. Denn der Kakaobaum ist eigentlich eine Urwaldpflanze und braucht ein feuchtes Klima, um zu gedeihen. Der größte Teil der Kakaobäume wird allerdings auf Plantagen angepflanzt – und das direkt an der Sonne. Ein immenser Bewässerungsvorgang wird nötig, damit der Baum auch in dieser trockenen Umgebung Früchte trägt. Wenn man diese und andere Faktoren mit einberechnet, kommt ein überraschendes Ergebnis heraus: Die Herstellung von einem Kilo Kakaobohnen verschlingt 27.000 Liter Wasser!
Ist doch alles nicht schwierig. Und dann findet man auch noch
https://connectiv.events/kakao-zwischen-wasserverschwendung-existenzsicherung-oekologie-genuss-und-gesundheit/
wo dargestellt wird warum Kakao und Schokolade halt trotzdem wertvoll und wichtig sind...


melden

Warum spricht man vom Wasserverbrauch?

14.09.2019 um 23:18
Zitat von Peter0167Peter0167 schrieb:In deinem Interesse hoffe ich mal, du tust nur so, als hättest du nichts von all dem verstanden.
Du brauchst in meinem Interesse gar nichts zu hoffen.

Danke fürs Gespräch, und schönes Leben noch.


melden
Negev Diskussionsleiter
Profil von Negev
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum spricht man vom Wasserverbrauch?

15.09.2019 um 06:50
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Woher stammt diese Grafik? Eine Quellenangabe wäre nützlich. Möglicherweise gibt es dort ja auch nähere Erklärungen.
Um ehrlich zu sein, hab ich auf die Quelle nicht geachtet. Ich habe diese Tabelle nicht gepostet, als wissenschaftliche Beweisführung. Derartige Zahlen schwirren ebenso ungeprüft durch die Medien und der Konsument wird damit konfrontiert, dass sein T-Shirt bis zu 17.700 Liter Wasser "verbraucht" (google-Suche: "t-shirt wasserverbrauch").

Ich denke, das wahre Problem ist nicht das konsumieren von Produkten. Das Problem ist die (Aus-)Nutzung der Natur durch die Unternehmen. Produkte werden auch viel günstiger angeboten. Nachhaltige Produktion würde Geld kosten - das wäre mit dem Konsumverhalten, welches sich der Unternehmer wünscht, nicht mehr vereinbar. Kapitalismus eben...


melden
Negev Diskussionsleiter
Profil von Negev
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum spricht man vom Wasserverbrauch?

15.09.2019 um 06:56
Die Größe "Wasserverbrauch" ist wieder ein Mittel, etwas an die Menschen abzugeben, was eigentlich die Politik klären sollte.

Das der "Verbraucher" die Macht hat, ist ein Trugschluss. Das wird seit Jahrzehnten postuliert. Wie man erkennen muss, funktioniert es nicht.


melden

Warum spricht man vom Wasserverbrauch?

15.09.2019 um 15:37
@Negev
Also ich finde es gar nicht so verkehrt dem Verbraucher selbst etwas Verantwortung aufzuladen. Schließlich kann er sich nicht ewig darauf verlassen, dass der Staat alles richtet. Er ist bei weitem nicht allmächtig, und stößt immer wieder schnell an seine Grenzen. Es reicht schon, wenn er hier halbwegs für Ausgleich und Vermittlung zwischen den ganzen Interessensgruppen sorgt. Den Rest muss der Konsument auch selbst können. Notfalls regelt es der Markt, wenn irgendwann der Liter Wasser aus der Leitung einen Euro kostet, weil er so knapp geworden ist. Noch haben wir es z.T. zumindest selbst in der Hand.


melden

Warum spricht man vom Wasserverbrauch?

15.09.2019 um 15:42
@weißichnixvon
Sehe ich auch so. Der Staat kann immer nur mit Verboten oder Steuern regeln.
Letztlich aber ist der Endverbraucher derjenige der es in der Hand hat.

„Stop buying crap, and companies will stop making crap.“
😉


1x zitiertmelden

Warum spricht man vom Wasserverbrauch?

15.09.2019 um 19:27
@skagerak
Zitat von skagerakskagerak schrieb:„Stop buying crap, and companies will stop making crap.“
Das Dumme ist nur, dass nicht jeder das für Crap hält, das Du für Crap hälst.


1x zitiertmelden

Warum spricht man vom Wasserverbrauch?

15.09.2019 um 19:42
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Das Dumme ist nur, dass nicht jeder das für Crap hält, das Du für Crap hälst.
Wohl wahr. Aber da muss man wohl auch wieder definieren, also Crap im Sinne von "miesem ökologischen Fussabdruck" ;)


melden

Warum spricht man vom Wasserverbrauch?

16.09.2019 um 10:32
ja also ich bin da ganz beim TE...Wasser kann nicht verbraucht werden.
Zumindest die Wasserstoffatome in unserem Wasser sind schon so alt wie das Universum und entstanden in der sogenannten primordialen Nukleosynthese.
Warum nicht erst später?
Ganz einfach, weil Sterne immer mit Wasserstoff "anfangen" und hieraus dann schwerere Elemente erbrüten bspw. das nächste, also Helium. Wasserstoff selber wird aber nicht mehr "erbrütet".

Wirklich verbraucht werden würde es wenn wir den Wasserstoff zu schwereren Elementen umwandeln bspw. zu Helium, Stichwort Kernfusion! Das Wasser bzw. nur der Wasserstoffanteil ist dann weg!
Was aber das Wasser allgemein auf unserem Planten angeht so wird nix verbraucht, sondern es zirkuliert in einem Kreislauf. Klar kann man nicht alles trinken...sogar den größten Teil, nämlich Meerwasser, nicht.

Was verbraucht wird ist lediglich die Energie, die aufgewendet wird um das Abwasser wieder zu Frischwasser zu machen... ein eher kleineres Problem da man das mit erneuerbaren Energien locker in den Griff bekommen sollte (in Zukunft).

Somit ist unser Wasser tatsächlich unendlich, wie gesagt Kreislauf!


2x zitiertmelden

Warum spricht man vom Wasserverbrauch?

16.09.2019 um 10:39
Zitat von Peter0167Peter0167 schrieb:In deinem Interesse hoffe ich mal, du tust nur so, als hättest du nichts von all dem verstanden.
Das ist besonders frustrierend an Allmy.
Man erläutert es so, dass eigentlich jeder, der einigermaßen lesen kann, das verstehen müsste. Und dann kommt einer und belehrt einen eines besseren.
Da hilft nur ein dickes Fell - und ab besten ignoriert man so was.


2x zitiertmelden

Warum spricht man vom Wasserverbrauch?

16.09.2019 um 10:46
@knopper
Schön beschrieben aber zum Schluß selber in die Falle getappt:
Zitat von knopperknopper schrieb:Was verbraucht wird ist lediglich die Energie, die aufgewendet wird um das Abwasser wieder zu Frischwasser zu machen...
Energie kann auch nicht "verbraucht" werden.

SCNR ;)


melden

Warum spricht man vom Wasserverbrauch?

16.09.2019 um 11:34
Warum man vom wasserverbrauch spricht ist ganz einfach.... weil wir es umgangssprachlich so nennen. Eigentlich heißt es wassergebrauch.

Bei kakao und co sprechen wir aber eigentlich sogar vom virtuellen wasser, also auch dem wasser, was für uns "unsichtbar" gebraucht wird. Dabei unterscheidet man dann nochmal zwischen grünem (bspw regen), blauem (künstliche bewässerung) und grauem (bei verwendung verschmuzt und nur bedingt wiederverwendbar) virtuelles wasser. Da wir hier vorwiegend von für uns begrenztem trinkwasser sprechen, ist graues virtuelles wasser natürlich etwas, was uns in naher (oder ferner) zukunft in den hintern treten wird. Wir verbrauchen quasi zu einem teil unser trinkwasser, da wir es (aktuell) nicht zu 100% rückgewinnen können.


melden

Warum spricht man vom Wasserverbrauch?

16.09.2019 um 13:04
@kleinundgrün
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Und dann kommt einer und belehrt einen eines besseren.
Nicht nur auf Allmy. Einfach in nahezu jeder Diskussion, auch im RL, wobei Diskussionen, ohne den Gesprächspartner vor sich zu haben, dessen Mimik und Gesten man lesen, oder dessen Worte man sofort näher erklärt bekommen könnte. Du selbst hast es in einem anderen Thread erklärt: wir verwenden zwar dieselben Wore, aber füllen sie nicht immer und nicht immer dieselben mit den gleichen Inhalten.
Im Endergebnis redet man dann aneinander vorbei oder/und wird nicht verstanden.


1x zitiertmelden

Warum spricht man vom Wasserverbrauch?

16.09.2019 um 13:17
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:ohne den Gesprächspartner vor sich zu haben, dessen Mimik und Gesten man lesen, oder dessen Worte man sofort näher erklärt bekommen könnte.
Das stimmt natürlich. Es ist hier auch schwerer und der Raum für Missverständnisse ist größer.
Aber es ist schon erschreckend, wie wenig Mühe sich manche geben, etwas, das eigentlich hinreichend erläutert ist, auch zu verstehen.


melden

Warum spricht man vom Wasserverbrauch?

21.10.2019 um 15:11
@Negev

Es wird ganz einfach, wenn man das Wort Wasserverbrauch (Volksmund) gegen den Ausdruck Frischwasserverbrauch austauscht. Dann ist die Definition simpel. Das Wasser, das bei der Färbung von Stoffen verwendet wurde, ist noch da, aber man wird es hinterher nicht trinken wollen. Erst nach Aufbereitung ist es wieder Frischwasser, bis dahin ist es Abwasser, Mischwasser o.ä.


melden

Warum spricht man vom Wasserverbrauch?

22.10.2019 um 13:17
Deine Aussage ist grundsätzlich richtig. Was in diesem Fall jedoch mit Verbrauch gemeint ist, würde ich eher als unbrauchbar bezeichnen, weil verbraucht wird ja Trinkwasser was nach der Verwendung unbrauchbar geworden ist. So würde ich mir den Begriff in diesem Zusammenhang erklären.


melden

Warum spricht man vom Wasserverbrauch?

22.10.2019 um 15:47
Eigentlich ist es doch völllig egal wieso es so bezeichnet wird. Die Hauptsache ist ja, dass jeder weiss was damit gemeint ist.


melden

Warum spricht man vom Wasserverbrauch?

22.10.2019 um 17:50
Zitat von NegevNegev schrieb am 14.09.2019:Wie soll ich mir das vorstellen? Was folgt daraus?

Du hast mir schön erklärt, warum Frischwasser eben doch verbraucht wird. Das ist die einzig relevante Größe. Es kann mir doch keiner erzählen, das für 1 kg Kakao 27.000 Liter Wasser verbraucht wurden.
Da sollte man sich doch lieber Fragen, wie viel Wasser wurde der Natur entsorgen? Wie viel konnte als Frischwasser wieder zurückgeführt werden? Wie kann man die Produktion so verbessern, das so wenig Frischwasser wie möglich mit anderen Stoffen (die da nicht rein sollen) kontaminiert wird?
Die Zahlen an sich sagen doch erst einmal nicht besonders viel aus.
Man müsste wissen, welche Art von Rindfleisch z. B. genau gemeint ist. Ist es das (vor dem Schlachten) entstandene Tier, ist es die Menge an Fleisch, die zum Konsum (auch mit allen Nebenprodukten) bestimmt ist, etc. etc.
Je stärker verarbeitet ein Lebensmittel, desto größer natürlich auch der Wasserverbrauch, da in jedem Schritt neue Substanzen hinzukommen (für deren Produktion ja auch wieder Wasser benötigt wird), bzw. Wasser für das Reinigen verbraucht wird.
Wenn man die "Rindfleischzahl" in "Hamburger" umrechnen würde, käme als etwas ganz anderes heraus.

Genauso das Beispiel mit dem Kakao oder andere Lebensmittel betreffend: Wenn ein Lebensmittel ökologisch und damit ressourcenschonend angebaut wird, kommt man auch auf ganz andere Zahlen - vor allem, weil da ja auch noch mithineinspielt, inwiefern der Boden durch den Eintrag von Stoffen belastet wird, bzw. wie stark ein Lebensmittel behandelt wird. Wenn ich es ständig mit Pestiziden besprühen muss, da Monokultur, dann wird auch eine Menge Wasser verbraucht, und zwar wirklich verbraucht, da die Stoffe ja in wässriger Lösung vorliegen. Ich muss die dann unter Umständen wieder aufwendig abwaschen (dann müsste man noch damit hinzurechnen, wieviel Wasser der Endverbraucher benötigt, um seinen Supermarktapfel zu waschen - der wiederum unter CO2 Atmosphäre verpackt wurde, für deren Aufbau und Durchsetzen als Maßnahme auch wieder Wasser benötigt wurde etc. etc. ... die Liste mit den möglichen VAriablen wird dann schnell endlos. :D

Ich fände die Unterscheidung zwischen "gebundenem" und "verbrauchten" Wasser auch ganz gut, andererseits kann ich mir aber nicht vorstellen, dass es wirklich nötig ist, da doch eigentlich jedem klar sein sollte, was jeweils gemeint ist.


Der Idealfall (für ein Lebensmittel) wäre, es wird angebaut, ohne jegliche Hilfsmittel, bewässert (im Idealfall mit einem in der Natur vorhandenen Gewässer) und die gewonnenen Lebensmittel direkt verzehrt.
Dann ist zwar auch Wasser "verbraucht" worden, das aber nicht weiter kontaminiert wurde und damit entspricht man den Kreislauf der Natur am besten (da die beim Anbau aufgebauten Moleküle das gespeicherte Wasser beim Verrotten wieder freigeben, im Idealfall als Dünger auf dem Acker).


melden

Warum spricht man vom Wasserverbrauch?

22.10.2019 um 18:01
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb am 16.09.2019:Das ist besonders frustrierend an Allmy.
Man erläutert es so, dass eigentlich jeder, der einigermaßen lesen kann, das verstehen müsste. Und dann kommt einer und belehrt einen eines besseren.
Da hilft nur ein dickes Fell - und ab besten ignoriert man so was.
Naja, aber ganz ehrlich, es gibt auch Leser, denen muss man nicht zwingend was erläutern. Die wissen einfach bestimmte Zusammenhänge.
Und da nervt es halt auch extrem, wenn immer einer ankommt und meint, er müsse den Anderen belehren, er habe dies und jenes nicht verstanden ...^^
Im Übrigen gibt es nix was für den Eindruck von Kompetenz ungeeigneter ist als mehr oder weniger subtiles Beleidigen.

In dem Fall war es auch so, dass auf die Aussage "Wasser ist Wasser" einfach ein etwas ironisch anmutender Spruch kam. Das ist doch nix Ärgerliches, sondern lockert die Diskussionsatmosphäre auf. Kein Grund, sich dann gleich bemüßigt zu fühlen, den Anderen gleich maßregeln zu wollen, wie doof er doch sei.
Grade, WENN man etwas gut erklärt hat (und davon kann sich doch eh jeder sein eigenes Bild machen), hat man es doch eigentlich nicht nötig gleich so eingeschnappt zu reagieren. Locker bleiben. ;)


1x zitiertmelden

Warum spricht man vom Wasserverbrauch?

23.10.2019 um 01:42
Zitat von FraukieFraukie schrieb am 14.09.2019:Das ist eben genauso wie nach einem "Autoakku" zu fragen, würde doch auch nur Verwirrung stiften, deswegen bleibt man bei "Batterie" und geht davon aus, dass man nicht nur weiß, dass das Teil wieder aufgeladen werden kann sondern man auch als Kunde ein Recht darauf hat, dass es bei Batterien ja eigentlich explizit nicht gibt.
Die Bezeichnung Autobatterie ist auch völlig korrekt. Eine Batterie bezeichnet einen Zusammenschluss von mehreren Primär- oder Sekundärzellen. Eine Autobatterie besteht in der Regel (es gibt auch andere Ausführungen) aus einem Zusamenschluss von 6 Blei-Säure Sekundärzellen in Reihenschaltung.
Die landläufige Meinung, eine Batterie sei eine Primärzelle, üblicherweise in den Größen AAA, AA, C oder D ist dagegen falsch. Ein 9V Block dagegen ist wieder eine Batterie, egal ob jetzt Primär- oder Sekundärzellen verwendet werden ;)


1x zitiertmelden