Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geschlechtliche Fortpflanzung - wie kam es dazu? Wer waren die ersten Eltern?

64 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wissenschaft, Physik ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Geschlechtliche Fortpflanzung - wie kam es dazu? Wer waren die ersten Eltern?

27.12.2019 um 12:41
ich habe mich letztens gefragt, welches Lebewesen eigentlich das erste war, das Eltern hatte.
Also quasi die Frage nach der Henne und dem Ei.
Mich hat zunächst selbst verwundert, dass dieses Thema kaum diskutiert wurde. Ich habe jedenfalls noch nie einen Bericht darüber gelesen oder in der Schule etwas zu diesem Thema gehört.

Es ist doch eigentlich höchst unwahrscheinlich, dass sie aus einer eingeschlechtlichen Vermehrung durch Zellteilung eine Geschlechtlichkeit ergibt.
Selbst wenn ein Wesen als "perfektes" Männchen oder Weibchen durch Mutation entstehen sollte, würde ja der benötigte Gegenpart fehlen. Es müssten sich somit gleichzeitig ein Männchen und ein Weibchen entwickelt haben. Wahrscheinlicher ist es aus meiner Sicht, dass das erste geschlechtliche Lebewesen ein Zwitter war. Aber auch da braucht es einen Gegenpart. Selbstbefruchtung bringt aus evolutionsbiologischer Sicht keinen mir erkennbaren Vorteil. Dennoch halte ich dies - mangels mir ersichtlichen anderen plausiblen Alternativen - für die noch wahrscheinlichste Variante.

Hat da jemand bessere Erkenntisse oder Ideen?


4x zitiertmelden

Geschlechtliche Fortpflanzung - wie kam es dazu? Wer waren die ersten Eltern?

27.12.2019 um 12:46
Wikipedia: Evolution of sexual reproduction

Der Englische Artikel ist mal wieder viel ausführlicher als der Deutsche.

Aber ja..hat sich noch nie jemand Gedanken drüber gemacht.
Keiner.


melden

Geschlechtliche Fortpflanzung - wie kam es dazu? Wer waren die ersten Eltern?

27.12.2019 um 13:28
@andy2
@Nerok
Habe mal ein Youtubevideo über die Evolution gesehen. War sehr gut, aber auf Englisch. Wenn ich es am Wochenende finde poste ich es.
Theoretisch gab es die erste geschlechtliche Fortpflanzung bei den Zellen. Am Anfang war die normale Fortpflanzung nur durch Zellteilung möglich, aber je komplexer die Zellen wurden, umso komplexer auch die Zellteilung. Bis dann mal halt ein Gegenpart ins "Spiel" kam. Sozusagen dann Männchen und Weibchen als Zellen.

Ist hier nicht das Video das ich meinte aber vor ca 1.2 Milliarden Jahren gab es die geschlechtliche Fortpflanzung
https://www.youtube.com/watch?v=nnMQcGx7p2U (Video: Timeline of Evolution)


melden

Geschlechtliche Fortpflanzung - wie kam es dazu? Wer waren die ersten Eltern?

27.12.2019 um 13:38
@Niederbayern88
danke. hab hier leider keinen Ton. Werde mir das Vid desgalb erst später ansehen.

Es ist schon klar, dass es einer Komplexität bedarf. Die Drage ist aber nach dem "Wie" bzw "Wieso". Allein, dass die Wesen komplexer werden zwingt ja nicht dazu, dass sich Geschlechter entwickeln. Zu irgendeinem Zeotpunkt muss es gleichzeitig (!) und am gleichen Ort ein Männchen und ein Weibchen gegeben haben mit funktionierendem Reproduktionssystem. Wie das zustande kommen konnte, ist mir ein Rätzel. Irgendwelche Zwischenstufen, die das erklärbar machen, sehe ich auch nicht., wie ich oben schon anmerkte (Zwitter, Eigenbefruchtung).

Vielleicht gibt das Video da eine Erklärung..


1x zitiertmelden

Geschlechtliche Fortpflanzung - wie kam es dazu? Wer waren die ersten Eltern?

27.12.2019 um 13:44
@andy2
Das Video hat nur eine Hintergrundmusik das ich vorhin gepostet habe ;)
Außer du magst unbedingt klassische Musik dazu hören^^


melden

Geschlechtliche Fortpflanzung - wie kam es dazu? Wer waren die ersten Eltern?

27.12.2019 um 13:52
@Niederbayern88
Das video erwähnt leider nur lapidar, dass irgendwann sexuelle Fortpflanzung enststanden ist. Weder wird mitgeteilt warum, noch welche Lebewesen die ersten waren.
Lustig ist, wenn sie bei den Jahresangaben immer "BC" dazuschreiben. Sie hätten vielleicht auch den Wochentag nennen sollen ;-)
Trotzdem danke für den Link.


melden

Geschlechtliche Fortpflanzung - wie kam es dazu? Wer waren die ersten Eltern?

27.12.2019 um 17:01
@andy2
Echt interessante Frage.

@Nerok
Naja, ich find die Erklärung der Vor- und Nachteil im deutschen Wiki schon recht informativ.

Ich kann mir vorstellen dass es mit den Umweltbedingungen zu tun gehabt haben könnte. Aber das weiß man eben nicht.


melden

Geschlechtliche Fortpflanzung - wie kam es dazu? Wer waren die ersten Eltern?

27.12.2019 um 17:05
@skagerak
klar, die Tatsache, dass geschlechtliche Fortpflanzung vorteilhaft ist, hat zu deren Weiterentwickung bzw. Fortführung geführt. Mich interessiert aber der "erste Schritt". Am Anfang war es ja kein Vorteil, isoliert ein Männchen oder ein Weibchen zu sein. Darwin hilft mir da nicht..


1x zitiertmelden

Geschlechtliche Fortpflanzung - wie kam es dazu? Wer waren die ersten Eltern?

27.12.2019 um 17:07
Eigentlich ist ja sonnenklar das Adam und Eva die ersten Eltern waren. Das waren nämlich die ersten Prä-Menschen, die auf die Erde kamen, die sonst nur von Affen bevölkert waren. Durch Paarung mit den Affen sind dann schließlich die Menschen entstanden die wir kennen. Durch die Evolution.


melden

Geschlechtliche Fortpflanzung - wie kam es dazu? Wer waren die ersten Eltern?

27.12.2019 um 17:09
@Jörmungandr
... oder so ähnlich ... ;-)


melden

Geschlechtliche Fortpflanzung - wie kam es dazu? Wer waren die ersten Eltern?

27.12.2019 um 17:17
Zitat von andy2andy2 schrieb:klar, die Tatsache, dass geschlechtliche Fortpflanzung vorteilhaft ist, hat zu deren Weiterentwickung bzw. Fortführung geführt. Mich interessiert aber der "erste Schritt". Am Anfang war es ja kein Vorteil, isoliert ein Männchen oder ein Weibchen zu sein. Darwin hilft mir da nicht.
Naja, vielleicht war´s das erste Mal halt Versuch und Irrtum der Evolution, und dann ergaben sich je nach dem eben Vorteile. Der Rest ist eben Geschichte.


melden

Geschlechtliche Fortpflanzung - wie kam es dazu? Wer waren die ersten Eltern?

27.12.2019 um 17:29
@skagerak
wie soll der Versuch deiner Meinung nach denn ausgesehen haben? Bei einer blißen Zellteilung entstehen ja immer genetisch gleiche neue Zellen. Im Falle von Mutationen hat man da noch lange kein Geschlecht, schon gar nicht zwei Geschlechter, die dann auch noch funktionierende Reproduktionsorgane haben.

Es bedarf für "Versuch und Irrtum" bereits ein Männchen und ein Weibchen - und das zur gleichen Zeit und am gleichen Ort.

Mir ist schon klar, dass das irgendwie passiert sein muss, aber die Wahrscheinlichkeit, dass das passiert ist von so unglaublicher Größe, dass es mir einfach unerklärlich ist. Es müssten aufeinander abgestimmt gleichzeitig funktionierende Geschlechter entstanden sein...

Von welchem Lebewesen weiß man überhaupt als frühestes, dass es sich geschlechtlich vermehrt hat? Ich denke Einzeller kann man wohl ausschließen, da es sicher einer gewissen Komplexität für eine Geschlechtlichkeit bedarf.


3x zitiertmelden

Geschlechtliche Fortpflanzung - wie kam es dazu? Wer waren die ersten Eltern?

27.12.2019 um 17:32
@andy2

Man kann sich auch mit "Artverwandten" paaren. Da muss man schon sehr nah verwandt sein, aber das geht. Und wenn die Mutation eben noch nicht so stark ist, aber trotzdem an das Nachfolgewesen übertragen wird, dann entsteht daraus eben das andere Geschlecht und schon hat man zwei Wesen, die ein neues Wesen sind.


melden

Geschlechtliche Fortpflanzung - wie kam es dazu? Wer waren die ersten Eltern?

27.12.2019 um 17:35
Zitat von andy2andy2 schrieb:Es müssten aufeinander abgestimmt gleichzeitig funktionierende Geschlechter entstanden sein...
Es reicht ein Organismus der beide Funktionien erfüllen kann..
Auch heute gibt es noch Arten die je nachdem was gerade benötigt wird zwischen Männlich und Weiblich wechseln können.
Zitat von andy2andy2 schrieb:Ich denke Einzeller kann man wohl ausschließen, da es sicher einer gewissen Komplexität für eine Geschlechtlichkeit bedarf.
Nein da ist keine Komplexität von nöten.
The origin of sexual reproduction can be traced to early prokaryotes, around two billion years ago (Gya), when bacteria began exchanging genes via conjugation, transformation, and transduction.[4] Though these processes are distinct from true sexual reproduction, they share some basic similarities. In eukaryotes, true sex is thought to have arisen in the Last Eukaryotic Common Ancestor (LECA), possibly via several processes of varying success, and then to have persisted.[5]
Aus dem Wiki Artikel: "Sexuelle Reproduktion" entstand vor ca. 2 Milliarden Jahren bei Bakterien.
Auch wenn sie noch weit entfernt davon war das zu sein was wir heute darunter verstehen.


melden

Geschlechtliche Fortpflanzung - wie kam es dazu? Wer waren die ersten Eltern?

27.12.2019 um 17:39
@Jörmungandr
ich gehe ja nicht davon aus, dass sich verschiedene Arten gepaart haben. Was meinst du mit "Nachfolgewesen"? Vor dem Entstehen der Gechlechtlichkeit kann es ja kein Erbgut von einem anderen Wesen - sei es artverwandt oder nicht - erhalten haben, sondern nur eigene Mutationen durch Zellteilung weitergeben. Damit hat man - wie gesagt - noch lange keine Geschlechter. Dass Mutationen der Grund der Entwicklung sind, das denke ich kann man sicherlich annehmen.


melden

Geschlechtliche Fortpflanzung - wie kam es dazu? Wer waren die ersten Eltern?

27.12.2019 um 17:45
Zitat von andy2andy2 schrieb:wie soll der Versuch deiner Meinung nach denn ausgesehen haben? Bei einer blißen Zellteilung entstehen ja immer genetisch gleiche neue Zellen. Im Falle von Mutationen hat man da noch lange kein Geschlecht, schon gar nicht zwei Geschlechter, die dann auch noch funktionierende Reproduktionsorgane haben.

Es bedarf für "Versuch und Irrtum" bereits ein Männchen und ein Weibchen - und das zur gleichen Zeit und am gleichen Ort.

Mir ist schon klar, dass das irgendwie passiert sein muss, aber die Wahrscheinlichkeit, dass das passiert ist von so unglaublicher Größe, dass es mir einfach unerklärlich ist. Es müssten aufeinander abgestimmt gleichzeitig funktionierende Geschlechter entstanden sein...
Keine Ahnung, sollte auch nur ein Ansatz sein, wie es wohl gewesen sein könnte.


melden

Geschlechtliche Fortpflanzung - wie kam es dazu? Wer waren die ersten Eltern?

27.12.2019 um 17:45
@Nerok
danke für das Zitat. Das ist schon recht aufschlussreich, wenngleich noch keine vollständige Erklärung.
Dass die ersten geschlechtlichen Lebensformen Zwitter oder Selbstbefruchtende waren, nehme ich auch an.
Mit war bislang nicht bekannt, dass Bakterien Gene auf ungeschlechtliche Art Gene austauschen können.
Das scheint mir durchaus eine plausible Erklärung zur Entwicklung der Geschlechtlichkeit zu sein.


melden

Geschlechtliche Fortpflanzung - wie kam es dazu? Wer waren die ersten Eltern?

27.12.2019 um 17:53
habe bei Wikipedia das hier gefunden: Wikipedia: Most recent common ancestor
da geht es zwar nicht ausdrücklich um die Frage der Geschlechtlichkeit, aber um den "Urvorfahren".


melden

Geschlechtliche Fortpflanzung - wie kam es dazu? Wer waren die ersten Eltern?

27.12.2019 um 17:53
Zitat von andy2andy2 schrieb:Es bedarf für "Versuch und Irrtum" bereits ein Männchen und ein Weibchen - und das zur gleichen Zeit und am gleichen Ort.
Nicht unbedingt:
Manche Pflanzen und weibliche Tiere wie z. B. Blattläuse und Wasserflöhe, aber auch manche Fisch- und Eidechsenarten, Schnecken sowie die Blumentopfschlange können sich eingeschlechtlich fortpflanzen, das heißt ohne von einem männlichen Artgenossen befruchtet zu werden: Durch bestimmte Hormone wird der unbefruchteten Eizelle eine Befruchtungssituation vorgespielt, worauf diese sich zu teilen beginnt und zu einem Organismus heranreift. Der Parthenogenese kann entweder eine Meiose mit Eizellenbildung vorausgehen oder sie kann direkt über diploide Keimbahnzellen ablaufen.
Quelle: Wikipedia: Parthenogenese


melden

Geschlechtliche Fortpflanzung - wie kam es dazu? Wer waren die ersten Eltern?

27.12.2019 um 18:01
@andy2
Vielleicht müsste man sich erst über Ungeschlechtliche Vermehrung belesen. Das könnte Aufschluss darüber geben, wie und evt. ca wann es dann zu Geschlechtern gekommen ist.

Sie da was da im Gegensatz zur Geschlechtlichen Fortpflanzung steht:
Die ersten entstandenen Lebewesen pflanzten sich ungeschlechtlich fort. Erst im späten Proterozoikum (vor etwa 700–800 Millionen Jahren) trat geschlechtliche Fortpflanzung auf. Mit dieser Entwicklung ging das Entstehen vieler neuer Lebensformen einher. Man vermutet daher, dass die Vielfalt der Lebewesen auf der Erde erst durch die Entstehung der geschlechtlichen Fortpflanzung möglich wurde.[1]



melden