weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Macht der Statistik

47 Beiträge, Schlüsselwörter: Statistik
cydonia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Macht der Statistik

01.01.2009 um 00:59
Die Statistik sagt "das durchschnittsalter eines Mannes liegt bei 70 Jahren"
Eigentlich würde es bei 89 Jahren liegen.


Es liegt einfach an den Jungen Todesopfern bei Autounfällen usw. Diese machen eine Menge aus.


melden
Anzeige

Die Macht der Statistik

02.01.2009 um 13:20
Schon Churchill sagte:"Ich glaube nur der Statistik, die ich selbst gefälscht habe…"
So simpel es klingt, es ist wirklich so.

Beispiel: Studie über Lungenkrebs wird bei 100 Menschen durchgeführt
Es ergibt sich ein Verhältnis von 50:50 zwischen Rauchern und Nichtrauchern, ebenso ist ein Verhältnis von 50:50 zwischen Personen mit Lungenkrebs und Personen ohne Lungenkrebs vorhanden. Dazu noch die nebenher in der Forschung bewiesene Tatsache, dass Tabakrauch Lungenkrebs begünstigt.

Daraus kann man unzählige Variationen von Ergebnissen erfassen:

1.50 Raucher mit Lungenkrebs und 50 Nichtraucher ohne Lungenkrebs
2.50 Nichtraucher mit Lungenkrebs und 50 Raucher mit Lungenkrebs
3.25 Raucher und 25 Nichtraucher mit Lungenkrebs und der Rest ohne Lungenkrebs
und so weiter und so fort...

Die Statistik und die damit einhergehende Stochastik sind nur Versuche, Regeln für bestimmte Situationen zu finden...
Um diese Regeln aber der Realität entsprechend wirksam zu machen müssten sie sehr detailliert berechnet werden in Abhängigkeit von "allen" Umweltfaktoren, ebenso auch "unwahrscheinliche" und unerforschte Faktoren würden eine Rolle bei der Verfeinerung dieser Formeln spielen...
Sö könnte ja auch eine Verzerrung des Raum-Zeit-Gefüges dafür sorgen, dass ich bei einem Pokerspiel gewinne, weil ich durch ein Wurmloch die Karten der Gegner sehen kann und entsprechend meine Züge plane, dies ist jedoch sehr unwahrscheinlich und wäre auch noch unfair ;)


melden

Die Macht der Statistik

06.01.2009 um 10:28
Hier ein Clip über Zahlenblindheit, Statistikkenntnisse, Risikoabschätzung deutscher Ärtze:

http://www.mostura.com/forum/index.php/topic,140.msg157.html#msg157


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Macht der Statistik

06.01.2009 um 11:08
die Stochastik ist sich ziemlich sicher, dass bei genügend Versuchen es einmal passieren könnte, dass ein Hund anstatt zu scheissen, ein Ei legen könnte. :)


melden

Die Macht der Statistik

06.01.2009 um 12:06
so ist es ^^

was aber noch besser ist sind die unterschiedlichen wahrgenommenen wahrscheinlichkeiten...

zum einen sagt mancher sich jede woche, dass er unter 14 millionen möglichkeiten, die richtige hat und im lotto gewinnt, jedoch sein krebsrisiko bei 1 zu 1000 steht und die erkrankung bei ihm als professionellem Kettenraucher trotzdem gar unmöglich ist. ;)


melden
lemar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Macht der Statistik

04.03.2009 um 12:57
@Certified
viel spannender ist doch die tatsache das statistiken auch meinungsbildend sind. wenn man also davon ausgehen kann das statistiken fälschbar sind, also einer manipulation unterzogen werden können um sie zu "koregieren", dann ist es möglich damit gezielt meinungsbilder zu verändern.
als beispiele seien nur mal erwähnt: verteilung von reichtum und armut; arbeitslosenzahlen; kriminalstatistiken.

wer hat nicht schon mal eine umfrage in einer zeitung gesehen. meinungsbilder zu erfassen ist ein schritt, der auch dazu dient den IST-Zustand einer geselschaft zu ermitteln. hat man den einmal (durch die vernetzung der redaktionen werden natürlich viele dieser umfragen zusammen gefügt und nach klientel sortiert), kennt man den ausgeangspunkt, jetzt braucht man nur eine schöne statistik präsentieren und alle sonnen sich auf einer mittelmeerinsel oder kaufen panisch den letzten ALDI leer.

zahlen sind macht! ob sie auf einem stück papier stehen und sich geld nennen oder ob man damit die stimmung in der bevölkerung widergibt, spielt dabei keine rolle.

stellt euch doch mal die frage, was das mit der sogenannten "sonntagsfrage" auf sich hat. also wenn am sonntag wahl wär, wen ihr wählen würdet.
diese information ist eine der überflüssigsten überhaupt! es will eigentlich niemand wissen, von relevanz ganz zu schweigen.
aber wenn dir zehn bis zwanzigmal hintereinander das selbe erzählt wird oder du die meldung schon mitsprechen kannst und es dich tierisch nervt, dann ist es in deinem kopf, ob du es merkst oder nicht.

Beispiel:
hat die regierung schröder versagt weil die arbeitslosenzahlen exorbitant anstiegen?
heute beruft sich alles auf die leistung von damals, das die reformen erst mit verzögerung greifen. gestern war das gebrüll noch groß, vor allem aus den reihen der union. "höchste arbeitslosen seit dem krieg!" und ein paar jährchen später, alles schön.
wurden dort statistiken benutzt um einen unbequemen politiker ins abseits zu kicken. das volk jedenfalls pustete sehr schnell in die selbe posaune.

ich schlage vor, das man diese zahlenspiele getrost in den müll werfen kann. keine statistik spiegelt wirklich das wieder, was in der welt geschieht. beispiele dafür habt ihr ja genug gepostet. das einzige wozu statistiken dienen ist den kurs zu beobachten wohin man uns haben will, und das macht schon wieder spass.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
382am 23.09.2014 »
35am 12.05.2009 »
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zeiteinteilung122 Beiträge
Anzeigen ausblenden