Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mikroben auf der Venus?

32 Beiträge, Schlüsselwörter: Venus, Mikroben

Mikroben auf der Venus?

15.09.2020 um 20:11
Was wir schon auf der Erde gelernt haben: Selbst an den unwirtlichsten Orten ist Leben möglich z.b. Vulkanseen oder schwarze Raucher, da ist die Grundbelastung so hoch und dennoch gibt es dort winzige Lebewesen also wenn die Bausteine des Lebens auf die Erde gekommen
sind oder hier entstanden wieso sollten sie dann nicht auch auf anderen Planeten entstehen oder gelangen?



melden

Mikroben auf der Venus?

15.09.2020 um 20:58
Zitat von wanagi
wanagi
schrieb:
also wenn die Bausteine des Lebens auf die Erde gekommen
sind oder hier entstanden wieso sollten sie dann nicht auch auf anderen Planeten entstehen oder gelangen?
Meinst du Elemente oder Mikroben? Welches Ereignis würde Letztere auf die schier endlose Reise schicken, das auch noch gewaltig genug ist aber nicht zerstörerisch genug, sodass sie intakt bleiben? Das ist was anderes als ein bisschen Hitze.



melden

Mikroben auf der Venus?

gestern um 12:05
Zitat von Satansschuh
Satansschuh
schrieb am 14.09.2020:
Ähm, wie war das noch mal mit dem großen Filter? Wenn wir Leben, in welcher Form auch immer, außerhalb der Erde entdecken, ist das schlecht für uns als Menschheit, weil...? Ich erinner mich da dunkel an etwas.
Weil die Enstehung von Leben dann nicht sehr selten sein kann. Dann müsste es aber auch viele intelligente Lebensformen geben und damit Zivilisationen. Das sehen wir aber nicht, wir haben noch keine andere Zivilisation entdeckt. Wenn Sie nicht da sind, obwohl Sie da sein müssten, vielleicht sind Sie dann alle ausgelöscht. Das hieße, das sich intelligentes Leben notwendig selbst zerstört. Oder notwendig von etwas zerstört wird. Beides keine berauschenden Aussichten.
Sehr spekulativ, aber plausibel. Leben auf der Venus würde auch das bedeuten.



melden

Mikroben auf der Venus?

gestern um 16:27
@paxito
Ah ja, richtig, so war das. Danke fürs wiederaufrischen :)



melden

Mikroben auf der Venus?

gestern um 18:37
Zitat von paxito
paxito
schrieb:
Weil die Enstehung von Leben dann nicht sehr selten sein kann. Dann müsste es aber auch viele intelligente Lebensformen geben und damit Zivilisationen. Das sehen wir aber nicht, wir haben noch keine andere Zivilisation entdeckt.
Das wir keine entdeckt haben bedeutet nicht, das es keine gibt. Womöglich wimmelt es von intelligenten Lebewesen im All, nur haben die andere Formen von Zivilisationen entwickelt als wir.
Zitat von paxito
paxito
schrieb:
Das hieße, das sich intelligentes Leben notwendig selbst zerstört.
Oder keine Technologie entwickelt, die dazu führt, das sie sich selbst zerstören könnten.
Zitat von paxito
paxito
schrieb:
Oder notwendig von etwas zerstört wird.
Naja, es lauern genügend äußere Gefahren, die einfach nur zufällig zuschlagen können. Wäre der Dinokiller ein bischen größer gewesen, wer weiß... Womöglich haben wir nur unglaubliches Glück gehabt bis jetzt und sind deswegen anscheinend die Einzigen.
Ich denke, das Lebewesen prinzipiell sehr oft und schnell entstehen können, höheres Leben aber wesentlich seltener, weil es vorher wieder gekillt wird, und intelligentes nochmal um Größenordnungen seltener ist.



melden

Mikroben auf der Venus?

gestern um 18:50
@Vomü62
Ja natürlich gibt es da viele Unbekannte in der Idee. Spekulation eben. Evt. gibt es Leben oft, aber so gut wie nie Intelligenz, komplexes Leben oder technische Zivilisationen. Trotzdem bleibt das Fermi Paradoxon beunruhigend.



melden

Mikroben auf der Venus?

gestern um 19:08
Zitat von paxito
paxito
schrieb:
Trotzdem bleibt das Fermi Paradoxon beunruhigend.
Bedenkenswert auf alle Fälle. Ich glaube allerdings, das wir wohl viel zu sehr von uns auf andere schließen.
Ich bin z.B. nicht der Meinung, das jede intelligente Spezies zwingend eine Hochtechnologiezivilisation aufbaut, sondern sich z.B. dafür entscheidet, nachhaltig, in unseren Augen "primitiv", also ohne Hochtechnologie, zu leben. Oder sie hat nicht die natürlichen Vorraussetzungen (z.B. aus "geo"logischen Gründen). Diese Spezies dürften wohl nur bei direktem Kontakt zu erkennen sein (wir fliegen hin und gucken uns den Planeten genau an).



melden

Mikroben auf der Venus?

gestern um 19:13
@Vomü62
Trotzdem müsste es ja zumindest ein paar geben, die in der Milchstraße existieren. Aber bisher hat SETI nichts gefunden.



melden

Mikroben auf der Venus?

gestern um 19:24
Zitat von paxito
paxito
schrieb:
Aber bisher hat SETI nichts gefunden.
Da wäre die Fragen, ob sich eine HTZ so äußert, das wir sie bemerken können, ob sie sich lieber "unsichtbar" macht, ob wir ihre HT überhaupt als solche identifizieren können und nicht vielleicht als Naturphänomen interpretieren.



melden

Mikroben auf der Venus?

gestern um 21:53
Zitat von paxito
paxito
schrieb:
notwendig selbst zerstört. Oder notwendig von etwas zerstört wird. Beides keine berauschenden Aussichten.
Sehr spekulativ, aber plausibel. Leben auf der Venus würde auch das bedeuten.
Nicht wirklich, es würde lediglich ein paar Parameter bzgl lebensentstehung verändern.

Da man immer noch nicht alle kennt... Ist es müßig von Wahrscheinlichkeiten zu sprechen..

Von Bakterien zur Zivilisation ist es auch noch ein weiter Schritt



melden

Mikroben auf der Venus?

gestern um 21:55
[
Zitat von Vomü62
Vomü62
schrieb:
aufbaut, sondern sich z.B. dafür entscheidet, nachhaltig, in unseren Augen "primitiv", also ohne Hochtechnologie, zu leben. Oder sie hat nicht die natürlichen Vorraussetzungen (z.B. aus "geo"logischen Gründen). Diese Spezies dürften wohl nur bei direktem Kontakt zu erkennen sein (wir fliegen hin und gucken uns den Planeten genau an).
Glaube ich weniger weil sie sich damit zum aussterben verdammt.



melden

Mikroben auf der Venus?

heute um 08:41
Zitat von Fedaykin
Fedaykin
schrieb:
Nicht wirklich, es würde lediglich ein paar Parameter bzgl lebensentstehung verändern.
Das ist untertrieben. Sollte Leben auf der Venus existieren kann es nicht mehr etwas extrem seltenes sein. Es müsste dann in unserer Milchstraße nur so von Leben wimmeln.



melden