weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Polarschmelze

230 Beiträge, Schlüsselwörter: Globale Erderwärmung, Polarschmelze
kamehl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polarschmelze

14.12.2006 um 14:55
da streiten sich aber die Geister - die lange Erna iss nich der Finger derAtlantischen
Freiheitsstatue ...


melden
Anzeige
woooky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polarschmelze

14.12.2006 um 16:42
@Oldie

alles richtig soweit was du sagst, auch im bezug auf den albedo faktor.aber wolltest du damit zum ausdruck bringen dass die globale erwärmung allein auf dienatur zurückzuführen sei?


melden

Polarschmelze

14.12.2006 um 20:07
@woooky
Nein, ganz so hatte ich das nicht gemeint.
Die Menschen haben sicher auchihren, wenn auch kleinen Teil dazu beigetragen, das Ganze vieleicht etwas beschleunigt.
Was ich sagen will ist, das unser Planet schon immer im ständigen Wandel war und auchimmer bleiben wird.
Auch wenn die riesigen Zeitspannen in denen das passiert für unsschwer nachvollziehbar sind.
Wir können das weder stoppen noch einschneidendbeeinflussen.
Also egal ob wir zum Beispiel neue und schärfere Umweltgesetze erlassenoder nicht, es gibt nichts was wir an kommenden Klimaveränderungen verhindern können.
Wir müssen damit leben.

Meine Meinung

Gruß,
Thomas


melden

Polarschmelze

14.12.2006 um 21:00
"Die Menschen haben sicher auch ihren, wenn auch kleinen Teil dazu beigetragen, das Ganzevieleicht etwas beschleunigt. "

LOL.
Herrlich.

Ich dachte, dieFaktenresistenz hört vielleicht bei allem, was über "Impfkritik" hinausgeht auf...abernein, da tun sich auch anderweitig Abgründe auf...


melden

Polarschmelze

14.12.2006 um 21:03
so?? das ozonloch zb. was ja meines wissens nach auch dazu beiträgt kommt also von ganzallein??? nur das wir das eben beschleunigen?? nee alles was da passiert haben wirunsselbst zuzuschreiben.


melden

Polarschmelze

14.12.2006 um 21:38
@polyprion
könntest Du auch mal was zum Thema beisteuern anstatt in jedem Threadimmer nur Deinen Frust abzulassen?
Wenn Du anderer Meinung bist als ich habe ich keinProblem damit.
Ganz im Gegenteil könntest Du mit Deinem, anscheinend vorhandenenÜberwissen hier ja mal für Klarheit sorgen, anstatt nur durch die Foren zu streichen undüberall nicht mehr als einen Pups abzulassen.

Gruß,
Thomas


melden

Polarschmelze

14.12.2006 um 21:41
@Oldie

Fein.
Meiner Meinung nach ignorierst du einfach die nicht mehr zuverleugnenden Fakten- derer es etliche gibt-, die eine signifikant beschleunigteTemperaturerhöhung etc. auf unserem Planeten (menschengemacht) offenbaren!


melden
woooky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polarschmelze

14.12.2006 um 21:47
also wenn man die klimawerte der letzten 100 jahre nimmt und sich den temperaturverlaufund die CO2 konzentration (und anderer treibhausgase) ansieht dann ist es dochverblüffend wie genau es auf den zeitlichen verlauf der industrialisierung passt..

also kaum einer bestreitet mehr dass der mensch in das klima enorm eingreift. klargab es vor vielen tausend jahren perioden die sogar noch heißer waren als das was wir immoment durchmachen, aber so einen extrem steilen anstieg gab es noch nie


melden

Polarschmelze

14.12.2006 um 21:56
@polyprion
Ok, dann zeig mir Deine Fakten die belegen das die Eisschmelze, von derich ja hauptsächlich gesprochen hatte, verursacht wurde, bzw. wird durch den Menschen.

Gruß,
Thomas


melden
woooky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polarschmelze

14.12.2006 um 22:02
eisschmelze wird auf gestiegene temperaturen zurückgeführt und die lässt sich widerrumauf den menschen zurückführen.. ganz simples wirkungsgefüge


melden

Polarschmelze

14.12.2006 um 22:12
Link: www.atmosphere.mpg.de (extern)

Sorry WoOoKy, aber das sehe ich nicht so.
Denn auch hier fehlt es wieder aneindeutigen Beweisen.
Nur weil die Mehrheit glaubt das es so wäre muß es noch langenicht stimmen.
Es gibt genügend seriöse Quellen die zumindest aussagen das man nichtmit Bestimmtheit sagen kann wo die Ursachen liegen.
Zum Beispiel im Link oben rechts.

Der Mensch hat sicher seinen Teil dazu beigetragen, das sagte ich ja schon.
Aber ich bin sicher auch ohne sein Zutun hätte sich das Klima verändert und wird esweiter tun.


melden
woooky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polarschmelze

14.12.2006 um 22:23
ja das abschmelzen kann natürlich ein temporäres phänomen, der vorgang passt aber genauin das bild der temperaturerhöhung. und wiederlegt wird diese theorie ja auf der seiteauch nicht. es wird lediglich gesagt das der prozess noch zu jung ist um genaue aussagenmachen zu können. klar das stimmt


melden
nicht_nett
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polarschmelze

14.12.2006 um 23:34
Pro und Contra, ich ermpfehle den link.

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/politischesfeuilleton/443011/

n_n


melden
woooky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polarschmelze

14.12.2006 um 23:53
ich kann diesen link empfehlen:

http://www.ipcc.ch/present/graphics/2001syr/large/02.01.jpg


melden

Polarschmelze

15.12.2006 um 08:10
@n_n
So (wie im Link) sehe ich das im Großen und Ganzen auch.
Statt Panik zuverbreiten und sich gegenseitig die Schuld zuweisen zu wollen ist es wichtiger sich aufdas Unvermeidliche einzustellen.
Aber dazu wäre Einigkeit und "nach vorne schauen"von Nöten und das hat bei den Menschen eigentlich noch nie funktioniert.

Gruß,
Thomas


melden

Polarschmelze

15.12.2006 um 09:24
Der mensch ist mit Schuld an der ganzen Misere, es gab in den vergangen 65 Mio jahreneine Menge Warm-und Eiszeiten. Zwei der schlimmsten Faktoren die der mensch ins Spielbringt, sind die Vernichtung der Regenwälder und der ekzessive Bau von Kohlekraftwerken,die mit zu den schlimmsten CO2 Produzenten gehören


melden
woooky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polarschmelze

15.12.2006 um 10:12
heyho.... also ich bin ehr anhänger der theorie: Mensch-Verursacher... aber ich sehe eseigentlich genauso, dass der klimawandel nun unvermeidlich ist, egal wie toll und schnelljedes land der erde den ausstoß minimiert <-- das kann nicht funktionieren

auf der seite von "n_n" ist ein ganz gutes argument: die hälfte dertemperaturerhöhung fand wohl vor 1940 statt <-- wie wenn erst danach autos richtigwichtig wurden???

tja ich könnte es mir nur so erklären, dass dieindustrialisierung schon mitte/ende des 19. jhr startete - und in der zeit nochunglaublich ineffektive kraftwerke gebaut wurden, kohlekraftwerke und so weiter....
aber trotzdem müsste man mal genauer drüber nachdenken ^^


melden

Polarschmelze

15.12.2006 um 12:20
ich schrieb, daß der Mensch mitschuld ist, bzw. man könnte auch sagen, daß er den Vorgangder Klimaerwärmung beschleunigt


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polarschmelze

15.12.2006 um 12:38
@UffTaTa.

Euch scheint allen nicht klar zu sein was ein Ansteigen desMeersspiegels bedeutet. Wenn der um 1m ansteigt, dann haben die Sturmwellen undSpringwellen und sonstige Fluten gleich mal eine maximale Höhenzuwachs von mehrerenMetern.

Und der Kern der Sache ist der das ALLES EXTREMER WIRD

Vollkommen richtig und da kann ich UffTaTa nur beipflichten!
Dieses Thema wirdeinfach unterschätzt!
Ich wohne direkt am Deich und diese Diskussionen werden bei unsschon seid geraumer zeit geführt!
Auch gab es dafür hier bei uns schon einigeExperten die darüber berichteten.
2040 bis 2060, bei dieser Zeitangabe ist man soweiteinig, sind die Polkappen Eisfrei und das bedeutet nichts Gutes für und Menschen! Standheute gerade erst wieder bei uns in der Zeitung ( bezüglich einer Experten Fachtagung)
Die Deiche müssen auf jeden Fall erhöht werden und man diskutiert immer darüber wiedas finanziert werden soll. Unglaublich wie viele Menschen hier oben im Norden urteilen.Wie und woher die Finanzierung kommt ist eigentlich in diesem Fall vollkommen egal! Faktist das sie kommen muss, ansonsten wird es richtig teuer. In wieweit die Erhöhung derDeiche etwas bringt, lässt sich derzeit nicht sagen aber wenn man mal de extrem Falldurch spielen würde, so könnte jeder Mensch der hie oben im Norden angesiedelt ist, sichnach einer netten Bleibe im Hartz umsehen!
Denn von der Küste bis zum Hartz wird bisauf Wasser nicht mehr all zu viel zu sehen sein.

Da steht uns böses ins Haus!


xpq101

:>


melden
Anzeige
nicht_nett
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polarschmelze

15.12.2006 um 13:09
Um meinen gestrigen Post von 14:05 richtig zustellen zwei Angaben vomMax-Planck-Institut.

Bei vollständigem Abschmelzen der Antarktis steigt derMeeresspiegel um geschätzte 61 m, mit zusätzlichem grönländischem Eisschild nochmal um7,2 m. Da würden dir auch Deiche nicht helfen xpq.
Allerdings gab es schonsignifikant wärmere Zeiten in der Menschheitsgeschichte und die Pole sind nichtabgeschmolzen (sonst gäbe es wohl kaum Bohrkerne aus dieser Zeit).
Insofern wäre esschon interessant welche Experten ein solches Vorkommnis für 2040-2060 prognistizieren,was ich gelinde gesagt für völligen Nonsens halte, denn ausser oben erwähnter "Experten"scheint keiner der professionellen Klimaforscher ein solch drastisches Szenario zuentwerfen.

Hier noch mal der komplette Link ( aus der Feder von Polyprion)

http://www.mpimet.mpg.de/presse/faqs/wie-stark-steigt-der-meeresspiegel.html

n_n


melden
106 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Universum471 Beiträge
Anzeigen ausblenden