Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Physikalische Gesetze - woher?

81 Beiträge, Schlüsselwörter: Physik, Naturgesetze, Physikalische Gesetze, Physische Gesetze

Physikalische Gesetze - woher?

07.06.2007 um 20:51
Wenn man aber bedenkt, die struckturen, die wir schon kennen, sowohl im mikroskopischen
bereich, als auch im kosmischen, sind noch lange nicht das ende.

Es wär genauso
komisch, zu behaupten dass es wirkliche ATOME gibt (atome symbolisch nach ihrer
ursprünglichen bedeutung gemeint: das kleinste teilchen)
wie zu behaupten, dass das
universum und alles einen anfangspunkt hat.


schlussfolgerung:

nach
"zufallsprinzip" und "leben" muss man nicht nur im weltall suchen, sondern dieser
"zufall" wie zB in unseren größenordnung wir selbst, kann genauso im mikroskopischen oder
kosmischen bereich ergeben, allerdings wären das höhstwahrscheinlich nicht unsere atome
oder quarcks, und auch nicht unsere galaxien, sondern viel weiter und tiefer, da die
wahrscheinlichkeit genau wie im weltalt sehr gering ist, und wir ja im weltall auch nicht
direkt am nächsten planeten entwickelte lebensformen erwarten können.

und "die
entstehung" unserer physischen gesetze, setze ich auch nicht als "startpunkt" von allem,
sondern als punkt an dem sich unsere altuelle gesetze der physik definiert
haben.

Einen anfang verlangt nur unser abstraktes bewustsein als mensch.

Es
könnte doch theoretisch so sein, dass die physischen gesetze sich ändern können, durch
übergeordnete hochrangige prozesse, die nicht in unseren größenordnung liegen. Aber nicht
"hops und anders sind sie wie durch magie" sondern strickt nach wiederum anderen
physischen gesetzen die uns nicht bewust sind. und diese übergreifende prozesse können
wiederum von anderen definiert sein ...


melden
Anzeige

Physikalische Gesetze - woher?

07.06.2007 um 21:15
@roadricus

Such mal nach C.G. Jung und dem Begriff "Morphische Felder", das gehtso ein bißchen in die Richtung dessen was du denkst.


melden

Physikalische Gesetze - woher?

07.06.2007 um 21:21
ich schau mal danke :-)


melden

Physikalische Gesetze - woher?

07.06.2007 um 21:34
wow interessant wird ein weilchen dauern bis ich alles durchgehe , habe riesentext dazuin google gefunden :-)


melden

Physikalische Gesetze - woher?

07.06.2007 um 21:37
Aber bitte bedenken das die Thesen äußerst umstritten sind und teilweise auch alsScheinwissenschaft angesehen werden. Trotzdem eine interessante Sichtweise wie ich finde.


melden

Physikalische Gesetze - woher?

07.06.2007 um 23:31
Es wär auch arogant schon jetz zu behaupten dass es stimmt.

Aber solche sachensind immer umstritten, genau wie eins einer behauptet hat, unsere ururvorfahren liefenbehaart durch afrika...

Ich denke dass es sehr wohl möglich ist, evtl nicht ganzso im detail, aber theoretisch schon.


melden

Physikalische Gesetze - woher?

11.06.2007 um 11:13
@roadicus Es wär genauso
komisch, zu behaupten dass es wirkliche ATOME gibt (atomesymbolisch nach ihrer ursprünglichen bedeutung gemeint: das kleinste teilchen)

die ursprügliche bedeutung von atom aus dem griechischen ist meines wissensnach unteilbares teilchen und nicht kleinstes teilchen *klugscheiss* allerdings ist jamittlerweile sowohl das eine als auch das andere schon wiederlegt worden:)


zum topic: Wann began das Universum zu existieren?
Was war vor demUrknall? am anfang :) vor dem urknall war nur abrahams wurschtkessel, die sogenannteursuppe *hihi*


Woher kommen die Physischen Gesetze , so wie wir siekennen? Warum agiert alles so miteinander, wie wir es kennen und wie es uns "nachPhysischen Gesetzen" als normal erscheint? Klar kann man sagen: Weil das Wasser ebendmasse hat und von Gravitation der Erde nach zu ihr gezogen wird...und und und... Klar dassind ja unsere geltende Physische Gesetze. Das war jetz auch nur ein grobes Beispiel mitdem Wasser. Aber warum so und nicht irgendwie anders? Es gibt sicherlich endlos vieleandere Kombinationen, wie es funktionieren KÖNNTE, in dennen das Universum genausoexistieren würde. Kommen wir aber weiter und stellen die Frage, WARUM muss das UniversumEXISTIEREN? Damit wir Menschen oder Lebewesen leben können ? Das ist doch lächerlich.

dass universum muss überhaupt nicht existieren, erst recht nicht dafür wirleben können. Es hatte halt gerade lust drauf.

Es ist also so: die PhysischeGesetze nach dennen alles abläuft, haben absolut keinen zwang so zu sein, dass ein Leben,wie zB auf der Erde möglich ist. Diese Gesetze sind an rein garnichts geknüft, dasUniversum kann genauso nicht existieren, instabil oder stabil sein. Die frage ist nun:"WAS" bestimmt diese Gesetze ? Sie sind genauso eine Existenz, etwas, was erschafenwerden muss und etwas, dass zumindestens nach unserer Menschlichen Vorstellung nicht so"einfach" aus dem nichts beschliessen kann:

naja .... ich denke die antwort:Karl arsch hat die gesetze geschafen gibt es als solche nicht. Auch unsere PhysikalischenGesetze sind nicht zu 100% alle komplett durch und durch wahr, viele davon sind nurmodellvorstellungen und modelle können etwas halt SO GUT WIE MÖGLICH beschreiben, abernie zu 100%. Was ist Realität? Realität ist nichts was wir wahrnehmen, 90% derInformationen die unser Gehirn hingeworfen bekommt werden von vornherein aussortiert undgar nicht verarbeitet, dafür wär es viel zu viel Input, das Gehirn sucvht sich dass wases für wichtig hält. Dh. der Großteil wird erstmal ausgeblendet ohne dass wir davon wasmitbekommen. Was sehen wir, was hören wir, ist das realität? Meines Verständnisses nachnein: wenn man jeden frequenz, das komplette spektrum, an farben, tönen strahlungwahrnehmen könnte, wär man wahrscheinlich näher an sowas wie der realität dran, ob dasaber wirklich erstrebenswert ist wage ich zu bezweifeln. Ist das Gras grün? Ne, das Grasbricht das Licht halt nur zufällig in der richtigen wellenlänge

ZU den phys.Gesetzen denke ich das man sich das mit der Vorstellung von Modellen am besten erklärenkann. So wie wir etwas wahrnehmen ist es niemals genau so wie man denkt, aber um etwas zubeschreiben versucht man etwas zu finden, was dem am ehesten entspricht ... wenn ichjetzt mal ganz naiv rangehe könnte ich sagen: der energieerhaltungssatz stimmt zwarsoweit als dass wir die Dinge die wir damit wahrnehmen halbwegs erklären können.

so sehe ich das aber ich lass mich dafür auch gern in der luft zerreissen*muahahah*


melden

Physikalische Gesetze - woher?

11.06.2007 um 11:39
@minias


die ursprügliche bedeutung von atom aus dem griechischen ist meineswissens nach unteilbares teilchen und nicht kleinstes teilchen *klugscheiss* allerdingsist ja mittlerweile sowohl das eine als auch das andere schon wiederlegtworden


Unteilbares teilchen und kleinstes teilchen hat genau den selbenSinn. Kleinstes teilchen heist : es gibt nichts kleineres, also ist es nicht inirgendwelche andere teilchen unterteilbar. Und nicht teilbar, heist genauso dass es daskleinste teilchen ist dass es gibt. Aber mir ging es halt eher darum klar zu machen,dass es scheinbar weder im atomaren noch im astronomischen sinne ein ende/grenzegibt.


naja .... ich denke die antwort: Karl arsch hat die gesetze geschafengibt es als solche nicht. Auch unsere Physikalischen Gesetze sind nicht zu 100% allekomplett durch und durch wahr, viele davon sind nur modellvorstellungen und modellekönnen etwas halt SO GUT WIE MÖGLICH beschreiben, aber...


Darum geht esdoch garnicht. Ich rede ja nicht von unseren Wissenschaft und unseren Formeln sondern vonden Physikalischen Gesetzen, sogar von dennen, die wir noch nicht kennen.Das heist nichtvon unseren modelen, die wir kennen. Es ging um die Frage, warum leute nach dem Anfangsdes Alls suchen, aber nicht den anfang der Physikalischen Gesetze? Denn diese müssten alsGrundlage vorher entstanden sein. Wenn man schon meint etwas müsste einen anfang haben,warum sind die Physikalische Gesetze davon ausgeschlossen ?


Anfang des Allsheist auch nicht anfang von allem.


melden

Physikalische Gesetze - woher?

11.06.2007 um 11:53
@roadicus: Unteilbares teilchen und kleinstes teilchen hat genau den selben Sinn.Kleinstes teilchen heist : es gibt nichts kleineres, also ist es nicht in irgendwelcheandere teilchen unterteilbar. Und nicht teilbar, heist genauso dass es das kleinsteteilchen ist dass es gibt. Aber mir ging es halt eher darum klar zu machen, dass esscheinbar weder im atomaren noch im astronomischen sinne ein ende/grenze gibt.

ok überzeugt :) das hab ich nun von meiner klugscheisserei

Darumgeht es doch garnicht. Ich rede ja nicht von unseren Wissenschaft und unseren Formelnsondern von den Physikalischen Gesetzen, sogar von dennen, die wir noch nicht kennen.Dasheist nicht von unseren modelen, die wir kennen. Es ging um die Frage, warum leute nachdem Anfangs des Alls suchen, aber nicht den anfang der Physikalischen Gesetze? Denn diesemüssten als Grundlage vorher entstanden sein. Wenn man schon meint etwas müsste einenanfang haben, warum sind die Physikalische Gesetze davon ausgeschlossen ?

najadie physkalischen gesetze bestehen sicherlich schon immer. Die ganze Ursuppen, UrknallEntstehungsgeschichten funktioniert ja auch nur deshalb. ich denke mal dass es schwierigist sich zu überlegen wie die gesetze entstanden sein sollen bevor es überhaupt sowas wienen anfang gegeben hat ...


melden

Physikalische Gesetze - woher?

11.06.2007 um 11:57
Anfang != anfang von allem. Ein übergeordneter nicht in unseren größendiminsionenablaufender physikalische prozess, der die untergeordneten beeinflüst. Und dieserübergeordneter, hat wiederum andere usw. Unser universum ist also evtl ein von uneendlichvielen produkten eines übergeordneten prozesses, der weiter und weiter geht, genau wieatome. Es gibt kein ende. Es gibt immer etwas übergeordnetes.


melden

Physikalische Gesetze - woher?

11.06.2007 um 12:12
hmmmm ich versteh schon was du meinst, aber im endeffekt ist das in meinen augen genaudieselbe frage wie warum und wie alles also auch die phys. gesetze entstanden. und dawird es wahrscheinlich den selben krieg zwischen theologen, astrophysikern, sekten undesoterikern geben. man könnte sagen gott halt alles angestossen und die gesestzegeschaffen, genauso wie ein 10 dimensionaler allien mit seinem raumschiff durch dasnichts getuckert ist und aus versehen eine ladung gesetze verloren hat. ich denke esmacht wenig sinn sich über den anstoss bzw. auslöser dieses prozesses den kopf zuzerbrechen, denn dafür gibt es auch absolut keinen anhaltspunkt. wer weiß vielleicht hatsich auch einfach ein schönes paralleluniversum einen spaß erlaubt und sich durch wasauch immer für eine veränderung den prozeess ins rollen gebracht


melden

Physikalische Gesetze - woher?

11.06.2007 um 13:17
Dass die frage wohl nicht geklärt werden kann (zumindestens jetzt) ist klar.

Wennwir uns langnsam von unserer Erde distanzieren und mehr und mehr weltall erforschen undverstehen haben wir sicher technologien, die uns ein par meter sicht erweitern... Fallswir es zeitlich soweit schafen, dass wir das weltall(zumindestens ein teil davon) wieunsere erde beherschen, können wir sehr wohl erfahren, wo wir uns wirklich befinden, wieund wo ist unser universum aufgebaut. Allerdings wird sich die sich nur erweitern und wirwerden weiter sehen, aber eine grenze wird es nicht geben, nur technologische grenze, ander wir technologisch nicht weiterkommen ... Das woran wir zur zeit scheitern, ist dieselbe grenze, nur enger als in vieleicht 10.000 jahren.

Aber wodurch erweitertsich diese ? Dadurch dass sich die breite masse mit diesen fragen beschäftigt, selbstwenn sie sie zur zeit nicht wirklich beantworten kann. Denn nur wenn eine frage interessehat, wird man sie beantworten.


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Physikalische Gesetze - woher?

11.06.2007 um 13:31
Ihr sucht hier nach 'der Wahrheit' dazu, ohne in Betracht zu ziehen, dass es dazu mehreregrundverschiedene Wahrheiten gleichzeitig geben kann, die allesamt richtig sind.

Für den Esoteriker ist es die, an die er glaubt, für den Physiker eine andere,für den Theologen wiederum eine andere. Dass hinter diesen Wahrheiten eine endgültige,absolute stünde, halte ich ebenso für einen Glauben aber schlussendlich ist esbedeutungslos. Wahrheit hat Bedeutung für uns als Menschen, weil wir sie JETZT erfahren,weil wir durch sie JETZT die Welt wahrnehmen, und nicht erst nach unserem Leben oderjenseits unserer Existenz. Diejenige Wahrheit, durch die wir die Welt in unserem Lebenwahrnehmen IST somit bereits 'die ganze Wahrheit' - es gibt jenseits davon keine andere,wahrere oder absolutere Wahrheit - nur verschiedene. Die Wahrheit zu dieser Frage nachden physikalischen "Gesetzen" ist eine Wahrheit, die an diese Dimension gebunden ist,aber außerhalb ihrer nicht notwendigerweise mehr Bedeutung hat, ähnlich, wie eineSpielregel und ihre Hintergründe Bedeutung innerhalb und für das Spiel hat,außerhalb davon aber ist sie bedeutungslos.


melden

Physikalische Gesetze - woher?

11.06.2007 um 13:39
die menschheit sollte lieber erstmal versuchen die probleme hier zu klären und zubekämpfen, ehe man danach strebt in den weiten des alls die (er-)lösung zu finden. Istzumindest meine eigene meinung. wir wissen auch hier lokal noch genügend dinge nicht undnatürlich kann man sich dieser frage widmen, aber dies wird uns nicht wirklichweiterbringen. bis wir "einen teil des weltalls" wird noch weit mehr als ein paarjahrhunderte vergehn denke ich. Natürlich werden technologien kommen die es möglichmachen schneller zu reisen usw. aber ich denke trotzdem dass die wirklich noch sehr sehrlange dauert bis man wirklich was davon hat. selbst wenn wir unser ganzes sonnensystemoder das ganze universum bereisen und mal noch utopischer, besiedeln können, heißt dastrotzdem lange noch nicht dass wir der lösung der frage wirklich nah sind. meine meinungzumindest

das heisst natürlich nicht dass es nicht erstrebenswert ist in dieserrichtung zu forschen und sich da ergebnisse von zu erhoffen


melden

Physikalische Gesetze - woher?

11.06.2007 um 13:43
@geraldo Diejenige Wahrheit, durch die wir die Welt in unserem Leben wahrnehmen ISTsomit bereits 'die ganze Wahrheit' es gibt keine ganze wahrheit. So wie du schongeschrieben hast, setzt eine wahrheit immer einen entsprechenden standpunkt voraus.Allerdings wär es bestimmt interessant die "wahrheit" mal aus sicht des allwissendenerzählers zu betrachten (ich hätte nicht gedacht dass ich diesen ausdruck aus demdeutschunterricht jemals gebrauchen kann) *g*


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Physikalische Gesetze - woher?

11.06.2007 um 14:21
@minias:

die menschheit sollte lieber erstmal versuchen die probleme hier zuklären und zu bekämpfen, ehe man danach strebt in den weiten des alls die (er-)lösung zufinden.

Es ist doch völlig unnötig, da eine Konkurrenz oder Prioritäten zukonstruieren.

Allerdings wär es bestimmt interessant die "wahrheit" mal aussicht des allwissenden erzählers zu betrachten

Tja... vielleicht würden wiraus dieser Sicht erkennen, dass alles richtig ist, und falsch nur eine jeweiligeBeurteilung einer 'Richtigkeit' über eine andere 'Richtigkeit' ist ;)


melden

Physikalische Gesetze - woher?

11.06.2007 um 14:45
@geraldo:
Es ist doch völlig unnötig, da eine Konkurrenz oder Prioritäten zukonstruieren.

du hast natürlich recht dass man äpfel nicht mit birnenvergleichen sollte und sicherlich beides wichtig ist. Mir fällt da spontan ein schönesZitat vom lesch ein (nur frei nachgeplappert) "Bei all der Schönheit uneres Planeten istes schon manchmal erstaunlich wovon die Menschen träumen. Wenn der Mensch nach demWeltall und der Besiedelung fremder Planeten strebt ist das fast so sinnig als wenn einbewohner der schönsten Fidschi Insel zum Urlaub in die Sahara fährt". Natürlich sollteman das nicht gegeneinander abwägen, aber ich denke doch dass man vielleicht Ansätze zurLösung vieler Fragen bekommen kann, wenn man sich mal daran macht das, was wir loaklerforrschen können auch zu tun. Stichwort Meer und so


Tja... vielleichtwürden wir aus dieser Sicht erkennen, dass alles richtig ist, und falsch nur einejeweilige Beurteilung einer 'Richtigkeit' über eine andere 'Richtigkeit' ist

dass ist die frage, natürlich kommt es da auch auf den standpunkt an, aberwenn klein juan in africa für 1cent am tag quecksilber aus alten platinen überm offenenfeuer schmilzt um seine familie ernähren wäre das für ihn sicherlich richtig und er hatkeine wahl, ob es für die Umwelt und die Firmen die diese ausbeutung unterstützenwirklich wichtig und richtig wäre würde ich stark anzweifeln. Der Mensch sollte sich haltin meinen Augen Gedanken darüber machen wie er hier existieren kann ohne die Erde soweitzu zerstören dass die nächsten Generationen hier keine Lebenschance mehr haben, anstattzu sagen, naja die Erde ist eh zu voll und nicht mehr rentabel, schau ma mal ob wir daoben nicht was besseres finden .... (absichtlich a wegn überzogen dargestellt :))


melden

Physikalische Gesetze - woher?

11.06.2007 um 14:46
loakl=lokal


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Physikalische Gesetze - woher?

11.06.2007 um 15:55
@minias:

Natürlich sollte man das nicht gegeneinander abwägen, aber ich denkedoch dass man vielleicht Ansätze zur Lösung vieler Fragen bekommen kann, wenn man sichmal daran macht das, was wir loakl erforrschen können auch zu tun. Stichwort Meer und so

Das sehe ich genauso wie Du: diese Antworten oder Ansätze sind letztlich auch'im Kleinen' zu finden.

dass ist die frage, natürlich kommt es da auch auf denstandpunkt an, aber wenn klein juan in africa für 1cent am tag quecksilber aus altenplatinen überm offenen feuer schmilzt um seine familie ernähren wäre das für ihnsicherlich richtig und er hat keine wahl, ob es für die Umwelt und die Firmen die dieseausbeutung unterstützen wirklich wichtig und richtig wäre würde ich stark anzweifeln. DerMensch sollte sich halt in meinen Augen Gedanken darüber machen wie er hier existierenkann ohne die Erde soweit zu zerstören dass die nächsten Generationen hier keineLebenschance mehr haben, anstatt zu sagen, naja die Erde ist eh zu voll und nicht mehrrentabel, schau ma mal ob wir da oben nicht was besseres finden .... (absichtlich a wegnüberzogen dargestellt )

das wäre mal die Frage interessant, ob wirdiesbezüglich alle in ein und derselben Wirklichkeit existieren, oder ob nicht jeder inseiner eigenen Welt, und die Annahme, dass wir alle in einer objektiven Welt leben,vielleicht am Ende eine Illusion ist.


melden
Anzeige
whitestar666
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Physikalische Gesetze - woher?

13.06.2007 um 01:18
ich kann dir die lösung sagen, oder die warscheinlich eiziegste wahrheit über demkreislauf der universen


melden
317 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zeitreisende !!!26 Beiträge