Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Out-of-Body und was ist ICH?

131 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Ich, Selbstwahrnehmung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Out-of-Body und was ist ICH?

24.08.2007 um 18:26
@jafrael

>>DEREN Herangehensweise dann wieder als "mystisches Tamtam" zu verunglimpfen ist allerdings eher peinlich zu nennen.<<<

muss dir nicht peinlichj sein.

Da es hier ja um Religion geht und Religion immer auch eine ganz gehörige Portion "großes Kino" für die dumpfe (in diesem Fall Leibeigene" Masse enthält, die einfach beeindrucken soll, kann man das schon so sehen.

Das dabei auch was Wahres dran ist, ist ja kein Wiedrspruch zum "TamTam" ;-)


melden

Out-of-Body und was ist ICH?

24.08.2007 um 23:38
Also irgendwie ist mir nicht so ganz klar, was daran so besonderes sein soll.
Es ist meiner Meinung nach selbstverständlich, dass das eigene "Ich" erst entdeckt werden muss und dies geschieht durch Aktion und der Wahrnehmung der Reaktion.


melden

Out-of-Body und was ist ICH?

25.08.2007 um 09:47
@Tyranos


<<Also irgendwie ist mir nicht so ganz klar, was daran so besonderes sein soll.<<

Das besondere an diesem Versuch ist, das nun klar ist wie einfach man die Wahrnehmung des ICHs "gezielt" beeinflussen kann.

Und auch ganz ohne Drogen, Meditation oder sonstige "erweiterte" Bewusstseinszuständen, wovon man ja bis jetzt immer ausging.

Außerdem ist nun klar das man dieses ICH-Wahrnehmung so gezielt beeinflussen kann, das es technisch angewendet werden kann, z.B. bei Simuölationen, Spiele etc.
Dies kann ganz neue technische Verfahren ermöglichen. Z.B. Fernsteuerung von Robotern, wo ein Mensch, der das Gefühl hat direkt "vor Ort" am Aktionspunkt zu sein, viel genauer arbeitet.


melden

Out-of-Body und was ist ICH?

25.08.2007 um 11:25
die simpelste form des obe ist,
wenn ich die zeige- und mittelfinger an beiden händen kreuze
und die dann zur berührung bringe.

irres gefühl

buddel


melden

Out-of-Body und was ist ICH?

25.08.2007 um 12:32
@UffTaTa

Das besondere an diesem Versuch ist, das nun klar ist wie einfach man die Wahrnehmung des ICHs "gezielt" beeinflussen kann.

Naja es spielt keine Rolle ob der Mensch durch reale oder visuelle Eindrücke Gefühle wie Angst empfindet und ob es sich tatsächlich um sich selbst oder eine virtuelle Figur handelt. Das empfinden des eigenen "Ich" ist zweitrangig, da es auch eine Wahrnehmung von vielen ist.
Aufgrund der Wiedererkennung von mir selber und der Situation, dass eigene Bewegungen direkt übertragen werden, würde ich mich zwar von einer anderen Perspektive sehen aber als sich selbst wahrnehmen.
Ist für mich nichts ungewöhnlichens.

Dies kann ganz neue technische Verfahren ermöglichen. Z.B. Fernsteuerung von Robotern, wo ein Mensch, der das Gefühl hat direkt "vor Ort" am Aktionspunkt zu sein, viel genauer arbeitet.

Naja die Genauigkeit hängt eher vom Geschick ab anstatt vom Einfühlsvermögen.


melden

Out-of-Body und was ist ICH?

25.08.2007 um 12:34
oh,
ich denke,
es spielt sehr wohl eine rolle,
sich dieses phänomens bewusst zu sein.

könnte helfen,
einige selbstverschätzungen neu überdenken zu wollen

buddel


melden

Out-of-Body und was ist ICH?

25.08.2007 um 13:25
Das einfachste ist für mich, mir den Raum vorzustellen, in dem ich mich gerade befinde und ohne die Augen zu öffnen mich in diesem zu bewegen.
Denn ich muss auch die Einäugigen unter den Blinden verstehen!

Ich bin schon so weit, dass ich dafür nichtmal mehr die Augen schliessen brauche.
Meistens schließe ich aber meine Augen, wenn Ich wach im Bett liege!
Dann ist es für mich realer, da ich nicht diesen Planeten und das Wahrhaftige wahrnehme.
Ich stelle mir meinen Körper vor, wie er sich als Astralwesen klont.
Daraufhin benutze ich die dritte Person als Sicht um mir meinen Körper von hinten in seiner vollsten Pracht mit Flügeln vorzustellen.
Meine Flügel benutze Ich meistens nur als Segel, da Ich mich lieber durch Antigravität fortbewege oder meine Beine als Triebwerk benutze.
Lasse Ihn daraufhin aus meinem Fenster in Richtung Himmel gleiten.
In den Wolken angekommen, hole ich meistens meine Schutzengel ab.
Grüße jeden einzelenen mit einem.Auf gehts wir haben viel vor!
Setze mich mit Ihnen auf den Mond und schau der Erde zu wie sie sich um die Sonne dreht.
Wenn ich mich auspowern will, damit ich einschlafe, fliege ich meistens in das Asteroidenfeld von Sol. Wo ich den meistens Spass habe, da ich den Asteroiden ausweiche und in dem selben Moment das Sonnensystem in seiner vollkommenen Pracht beobachten kann.
Wenn ich alleine mit meiner Liebsten sein will, treffen wir uns meistens auf den Mond Rhea von Saturn. Wo wir dann gemeinsam dem Ring des Saturns folgen und die Freiheit des Universums genießen.
Wenn ich Geborgenheit fühlen will und nicht mehr weiter weiß.
Teleportier ich meistens in den Mittelpunkt der Milch/Lichtstraße und rede mit meinem Meister und Erschaffer.
Er antwortet mir meistens nicht, doch ich fühle einfach das ich zu Hause bin.
Denn ich weiß, dass er egal was passiert er mir helfen wird und ich bei ihm willkommen bin.
Denn er hat mir Versprochen, dass ich das sehe wasich mir bis jetzt nur in einer unendlichen Fiction vorstellen kann. Eine Draufsicht auf das Universum, wenn es in seiner Vollstenpracht, seine vollkommene wiedergeburt durch lebt.
Ab und zu gehe ich auch zurück in das Innere um nach dem Rechten zu schauen.
Es gibt 2 Ich´s, dass ich der Menschheit und das Ich des jeweiligen Menschens.


melden

Out-of-Body und was ist ICH?

25.08.2007 um 13:29
prima, kossom

hauptsache, du kannst deinen physischen körper mit deinen exkursionen auch am leben halten

buddel


melden

Out-of-Body und was ist ICH?

25.08.2007 um 13:29
während deiner exkursionen


melden

Out-of-Body und was ist ICH?

25.08.2007 um 13:31
oder liegst du tagelang vollgeschissen und dehydriert in deinem bett ?

buddel


melden

Out-of-Body und was ist ICH?

25.08.2007 um 13:45
tagelang? ich bin zeitlos und fliege mit unendlicher lichtgewschindigkeit!


melden

Out-of-Body und was ist ICH?

25.08.2007 um 13:47
jaha ;)
dann pass mal auf,
dass dir dein begrenztes hirn nicht um die ohren fliegt^^
ich wollte meinem sohn mal was via nürnberger trichter einbläuen,
meine frau hat über die schweinerei ganz schön geflucht

buddel


melden

Out-of-Body und was ist ICH?

25.08.2007 um 13:48
ich schätze,
das war auch für ihn ne zeitlose phase


melden

Out-of-Body und was ist ICH?

25.08.2007 um 14:00
immerhin haste für den heutigen Tag, deinen Sinn erfüllt und kannst dich um deine Familie kuemmern:).
Guten Appetit!


melden

Out-of-Body und was ist ICH?

25.08.2007 um 15:05
*kicher* Hamster, die in Ihrem Rad rennen, berauscht von der Überzeugung, Ihre Bewegung würde die Welt drehen. Auch wenn ich ungern mit "alles-scheiß-egal-Gejammere" nerven möchte, so sind wir doch weit weniger Individuen mit freiem Willen, als wir uns das eingestehen wollen (können? Welchen Antrieb kann es noch geben ohne Sinn?). Der Umstand, daß ich diesem Gedanken formulieren kann, spielt dabei keine Rolle. Eine traurige, pompöse Rasse von bipoden Ameisen, die ernsthaft darüber diskutieren, ob sie die einzige intelligente Spezies im gesamten Alles ist. Geboren werden, überleben um sich fortzupflanzen, sich reproduzieren, verwelken und sterben. Reiner Biologismus. Die Frage "was ist ich" ist rein akademisch und purer Luxus, Produkt der, zweifelos leider notwendigen, übergroßen Intelligenz unserer Spezies.


melden

Out-of-Body und was ist ICH?

25.08.2007 um 22:48
Aha... interessant.

Aber was passiert, wenn man out of body ist und dann der body kaputtgeht?

Entweder man verschwindet, dann ist man doch ein Produkt des Köpers oder man bleibt bestehen, dann wäre man also ein Geist.


melden

Out-of-Body und was ist ICH?

28.08.2007 um 12:08
Also den freien Willen muß schon geben, bei diesen Versuchsreihen! Nur, daß der Versucher sich und seine Handlung dabei immer vergessen muß, als auführendes Organ, find ich in diesen fortgeschrittenen Zeiten peinlich! Es ist sehr einfach die körpereigene Wahrnehmung zu verwirren, da brauchts gar nichts Besondreres. Jeder hatte schon mal Schwindelgefühle! Sicher leichter zu erzeugen als diese technischen Spielereien, bei denen man sich immer fragt: Eine Freiheit - wozu stellen sie dar!
Des Menschen Leibesglieder, wovon man sich im allgemeinen ja leider auch wissenschaftlich keine Vorstellunhgen macht, sind wesentlich komplizierter! Im Ätherischen ist zu finden was hier angeblich gesucht wurde! Jeder hat wohl schon vom sogenannten Phantomschmerz gehört. Da ist das amputierte Glied überhaupt nicht mehr vorhanden und wird gefühlt! Keiner würde auf die Idee kommen, deshalb sein Ich zu verneinen, welches ihm in Denken die Orientierung gibt! Denn sonst würde der Betreffendegerade annehmen den verlorengegangenen Körperteil noch zu besitzen!
Das ich sitzt nicht in den Sinnen, es wird allenfalls über sie zum leibtauglichen Übersetzer gemacht.
Wenn der Leib verloren geht ist zunächst der Ätherleib das Spiegelungsorgan für den Leib, dann für die in der Zeit gewonnenen Erinnerungen. Dies ist auch der Übermittler für die Nahtoderfahrungen. Da in dieser Situation sich dieses Leibesglied vom physischen Leib losmacht, wenn auch noch nicht vollkommen. Er löst sich ebenfalls auf und damit fällt jegliche Möglichkeit von über den Leib vermittelbaren Sinneserlebnissen ab. Seelische Empfindungsträger sind aber immer noch vorhanden und hier tritt das Problem auf inwieweit rein materialistische Vorstellungen oder geistige Inhalte aufgenommen wurden.
Das Ich beinhaltet umgewandelte Geistbegriffe und befreit das Seelische aus seinem Verhaftetsein am Körper! In den obengenannten Versuchen ist das Umgekehrte der Fall. Hiermit entlarven sie bereits ihredämonisch zu nennende Struktur. Dies ist keine harmlose Spielerei! Sondern ein direkter Angriff auf den Menschen!


melden

Out-of-Body und was ist ICH?

28.08.2007 um 12:12
Ach du Neune. Esotherisches BrabRa das nicht mal was mit dem Thema zu tun hat, bzw. wo eben mal wieder was (dämonisches ;-) reininterpretiert wird das da gar nix zu suchen hat.

Wie nennt man das Ganze wieder....ah ja, Strohmanargumente


melden

Out-of-Body und was ist ICH?

28.08.2007 um 12:19
Das "Ich" sitzt nicht in den Sinnen, da stimme ich überein. Und zum Ätherleib kann ich nicht viel sagen (zumindest nichts sinnvolles). Aba wie beweist das die Existenz des freien Willens?


melden

Out-of-Body und was ist ICH?

28.08.2007 um 12:26
<<Das "Ich" sitzt nicht in den Sinnen, da stimme ich überein<<

Hat ja auch niemand (im den ursprünglichen) Artikel gesagt.

Da ging es nur darum das das <Gefühl> "wo" den "ICH" bin (die örtliche Lokalisation der ICH-bin-hier - Empfindung) mittel einfacher optischer Mechanismen "gezielt" manupiliert werden kann.


melden