Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Dunkle Materie

493 Beiträge, Schlüsselwörter: Dunkle Materie

Dunkle Materie

26.08.2019 um 16:44
Peter0167 schrieb:Es handelt sich also nicht um die Grenzwerte von nur einer Messung, der negative Wert von -65 wurde bei einem anderen (ähnlichen) Experiment ermittelt, und steht damit für sich allein. (m.M.n.)
Danke, da hatte ich fälschlicherweise in der Tat eine Messung angenommen.
D.H. eine Messung ergab > als -65 und eine andere ergab < +75?


melden
Anzeige

Dunkle Materie

26.08.2019 um 16:50
Mafiatom schrieb:D.H. eine Messung ergab > als -65 und eine andere ergab < +75?
Bei der einen Messung handelt es sich um einen direkten experimentellen Freifalltest von Antimaterie, man setzte also eine anziehende Wirkung voraus und kam dann auf die Werte <75 (bzw. unter Berücksichtigung von Fehlern auf <110).

Bei der zweiten Messung ging man von der Grundannahme einer Abstoßung aus, was offenbar einen geänderten Versuchsaufbau notwendig machte, dabei kam man dann auf die <-65, wobei das Minus nicht als negatives Verhältnis von schwerer zu träger Masse gedeutet werden darf. (m.M.n.)


melden

Dunkle Materie

26.08.2019 um 17:48
Okay, hier wird meine Vermutung noch mal bestätigt:
Wir setzen der Antigravitation eine Grenze, indem wir das Vorzeichen von g in Gleichung 1 invertieren oder äquivalent dazu F negativ machen. Wir finden, dass F <–12 allein durch die Statistik ausgeschlossen wird, mit einer Worst-Case-Grenze für systematische Fehler von F <–65. Da jedoch die systematischen Wirkungen für solche kleinen Gruppen nicht sehr gut charakterisiert sind F | ist es konservativer, nur F <–65 auszuschließen.
Google-Übersetzung von ... nature.com

Das Minus resultiert aus der Invertierung von g und nicht aufgrund einer negativen Masse.


melden

Dunkle Materie

22.10.2019 um 23:53
Vor knapp 3 Monaten für eROSITA (extended ROentgen Survey with an Imaging Telescope Array) ins All geschickt.
Die wissenschaftlichen Ziele sind der systematische Nachweis von schwarzen Löchern in nahen Galaxien und von über drei Millionen weit entfernten aktiven Galaxien sowie der Nachweis von heißem intergalaktischen Gas in 50.000–100.000 Galaxienhaufen und Gruppen, um daraus Erkenntnisse zur großräumigen Struktur des Kosmos und dessen Entwicklung zu gewinnen. Des Weiteren werden Detailuntersuchungen der physikalischen Natur galaktischer Röntgenquellen wie Supernova-Überresten oder Röntgendoppelsternen durchgeführt.[1] Die gewonnenen Daten sollen auch neue wissenschaftliche Erkenntnisse bezüglich Dunkler Materie und Dunkler Energie ermöglichen.[2] Diese hypothetische Form von Energie ist eine mögliche Erklärung für die Beobachtung, dass das Universum immer noch beschleunigt expandiert; sie hängt deshalb mit einigen der spannendsten Fragen der Astronomie und Physik zusammen.
Wikipedia: EROSITA

Nun hat eRosita die ersten Daten zur Erde geschickt. Und anscheinend wurden schon erste Entdeckungen gemacht, zwar nicht zur Dunklen Materie, aber immerhin. Ich denke das Informationen tur dunklen Materie noch auf sich warten lassen. Zumal sie, meiner Meinung nach, wahrscheinlich eher indirekte Hinweise geben werden. Aber mal schauen...

https://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/dunkle-materie-deutsches-roentgenteleskop-erosita-schickt-erste-bilder-a-129...

In dem Zusammenhang möchte ich auf den Vortrag von Thomas Dauser hinweisen.
Generell kann ich den Kanal Weltall, Erde & Das Leben nur wärmstens empfehlen, die aufgezeichneten Vorträge vermitteln imho sehr gute den aktuellen Stand in der Forschung.

Youtube: Röntgenteleskop eROSITA • Live im Hörsaal | Thomas Dauser


melden

Dunkle Materie

13.02.2020 um 02:28
planke schrieb:Nein...Unsere Wissenschaftler haben es als feste physische Grösse identifiziert, und berechnen sogar Sonnen-/Planetenbahnen danach.

Wikipedia: Dunkle_Materie
Lies mal Deinen eigenen Link:
Dunkle Materie ist eine postulierte Form von Materie, die nicht direkt sichtbar ist, aber über die Gravitation wechselwirkt. Ihre Existenz wird postuliert, weil im Standardmodell der Kosmologie nur so die Bewegung der sichtbaren Materie erklärt werden kann, insbesondere die Geschwindigkeit, mit der sichtbare Sterne das Zentrum ihrer Galaxie umkreisen.
Und:

Wikipedia: Dunkle_Materie#Alternativen_zu_Dunkler_Materie


melden

Dunkle Materie

13.02.2020 um 02:37
@Libertin
Wissenschaftlich gesehen gebe ich dir immer wieder Recht.
Du hast dass schon sehr gut verstanden. Das respektiere ich auch sehr.
Aber es ist noch lange nicht das, was es alles gibt.


melden

Dunkle Materie

13.02.2020 um 07:41
planke schrieb:Aber es ist noch lange nicht das, was es alles gibt.
Was genau meinst Du damit bezüglich dieses Themas?


melden

Dunkle Materie

13.02.2020 um 15:32
skagerak schrieb:Was genau meinst Du damit bezüglich dieses Themas?
Vom Thema hat er keine Ahnung, ihm geht es wohl um "Alles und/oder Nichts?". Wobei Alles nichts ist, und Nichts nicht Alles ist!

Man sollte aber auch das alte schwäbische Sprichwort bedenken: "Nicht alles gesagt, ist nicht gelogen.", wobei Alles nicht wirklich Alles ist, aber Alles und das Nichts sind Alles. Man kann aber auch nicht Alles wissen, dennoch lässt sich Alles erklären, nur nicht allen.

Damit wäre eigentlich alles gesagt, und schließen möchte ich mit meinem Lieblingsspruch:

Alles wird gut! :D


melden

Dunkle Materie

13.02.2020 um 16:03
@Peter0167
Danke Peter 😄
Ich hatte grad einen herzlichen Lacher zur Pause.
Das war alles gut.


melden

Dunkle Materie

14.02.2020 um 11:48
Nun ja wo reiner "Geistermaterie", und das ist dunkle Materie eben nach wie vor, halte ich auch nicht viel.
Es muss einen weg geben sie irgendwie sichtbar zu machen so dass man bspw. hier auf der Erde eine Klumpen dieser Materie direkt sieht, und so auch nachweist.

Das wäre DIE Sensation...aber bleibt abzuwarten ob das je passiert.


melden

Dunkle Materie

14.02.2020 um 11:56
knopper schrieb:Es muss einen weg geben sie irgendwie sichtbar zu machen so dass man bspw. hier auf der Erde eine Klumpen dieser Materie direkt sieht, und so auch nachweist.
Tja, nur leider wechselwirkt sie nun mal mit nichts uns bekanntem, ist also nicht messbar, nur indirekt beobachtbar meines Wissens nach.


melden
Anzeige

Dunkle Materie

15.03.2020 um 01:02
Also schwarze Löcher bzw. Primordiale schwarze Löcher, scheinen auch aus dem Rennen zu sein.

(gem. Letzter Aussage "Urknall, Weltall, und das Leben)

Könnte es eigentlich rein theoretisch auch "supermassive primordiale" schwarze Löcher geben??


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

328 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt