weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Konstanz von c

77 Beiträge, Schlüsselwörter: Physik, Licht, Lichtgeschwindigkeit, Relativitätstheorie

Konstanz von c

30.09.2008 um 21:43
ich finde die frage von blubberbernd interressant

das universum dehnt sich aus das ist eine anerkannte theorie und wir dehnen uns
doch auch aus (oder?)

d.h.: in 1 Mrd. Jahre würde das licht von der sonne zur erde nicht nur 8 sondern
vielleicht 9 minuten (weil sich die abstände dehnen und die lichtgeschwindigkeit
konstant bleibt)


melden
Anzeige
quasar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konstanz von c

30.09.2008 um 21:54
@ TOOM

Sollte dir Stringtheorie korrekt sein ist die Frage geklärt.
Sie sagt aus das die Naturkonstanten gar keine anderen Werte haben können.


melden

Konstanz von c

01.10.2008 um 00:17
Link: www.pic-upload.de (extern)

Kann es auch sein, dass sich c deshalb nicht verändert, weil sich alles ausdehnt.
Ich meine, dass sich alles ausdehnt, wie bei einem 16:9 bild welches nicht auf das ausgelegt wurde.
Kann es sein, dass der Grund, wieso wir nichts von der Beschleunigung der Lichtgeschwindigkeit merken (wieso nicht messbar), der ist, weil sich alles in die Länge zieht und somit kein Unterschied der Distanz vorliegt?

Ich habe mal versucht, das ganze bildlich zu verdeutlichen:


melden

Konstanz von c

01.10.2008 um 17:47
ich würds einfacher erklären:

Das Licht hat überhaupt keine Geschwindigkeit. Das Licht ist überall schon da. Licht ist nicht abhängig vom Raum aber der Raum ist abhängig vom Licht.

Zuerst müsst ihr so vorstellen, dass es einfach vollkommenes Licht ist. Es gibt keinen Raum erst mal.

Würden wir Raum wegnehmen, so kann auch keine Geschwindigkeit dazwischen geben. Geschwindigkeit ist vom Raum abhängig. D.h. wo kein Raum ist, ist Licht überall da. Wurmlöcher sind etwas wo kein Raum dazwischen ist, deswegen meint hawking, man könnte dort schneller reisen als Licht. Aber die Aussage "schneller als Licht" ist unkorrekt, denn das Licht hat keine Geschwindigkeit, es ist nur der Raum der die Geschwindigkeit des Lichts bestimmt.

So, fügen wir jetzt erst mal Vakuum ein, so gibt es ein Trägermedium. Allerdings rede ich nicht vom Äther. Denn bis dahin sind die Richtungen irrelevant, nicht definiert. Nur die Ausweitung ist wichtig. Wenn wir Vakuum (Raum) einfügen, will Vakuum das Licht auf sich nehmen. Vakuum an sich ist konstant, deswegen ist die Verbreitung immer 300.000, so wie auf der Erde jedes Objekt gleich schnell runterfällt.
Deswegen leitet das Wasser das Licht auch immer 2/3.

Wichtig ist zu wissen, dass das Licht und Beobachter immer eins ist. Deswegen gibt es auch keine Abweichungen in Michelson-Morley-Experiment, denn Materie, Vakuum haben keinen Einfluss auf das Licht. Solange Materie gegenüberm Beobachter im Ruhestand ist, wird das Licht halt auch nicht abweichen. Wie auch? Das Licht bewegt sich nicht.


Das Wort "Zeit" ist nicht anderes als Bewegung. Ihr könnt das Wort Zeit aus eurem Wortschatz durchstreichen, damit eure Denkweise weniger komplex wird. Betrachtet alles einfach als eine Bewegung. Eine Uhr bewegt sich. Eure Vorstellung von Vergangenheit und Zukunft sind nur Vorstellungen, sie existiert nur in den Gedanken. Diese Gedanken bestehen auch alles nur aus Bewegung.


melden

Konstanz von c

01.10.2008 um 18:28
@ forgoden

Ich würde es einfacher erklären.

Ist Dir nicht gelungen.


Das Licht hat überhaupt keine Geschwindigkeit. Das Licht ist überall schon da. Licht ist nicht abhängig vom Raum aber der Raum ist abhängig vom Licht.

Meinst Du mit einfacher vielleicht sinnlos?

Es gibt ja nun Theorien auf deren Grundlage eben viele Dinge des täglichen Lebens realisiert sind. Da haben sich die Aussagen der SRT und ART schon sehr gut bewährt. Wenn Du nun da eine neue Vorstellung von in die Welt setzen willst und das ernsthaft, dann muss diese erstmal alle Dinge erklären und so beschreiben können, wie es die SRT und die ART auch tun, und darüber hinaus eben noch mehr oder auch einfacher sein.

Deine Aussage, das Licht nun keine Geschwindigkeit hat, und überall da ist, widerspricht aber allen Erkenntnissen und Experimenten. Es scheint mir so, das Du im Grunde gar nichts über Physik verstanden hast und blind im Nebel stocherst.


Zuerst müsst ihr es so vorstellen, dass es einfach vollkommenes Licht ist. Es gibt keinen Raum erst mal.

Tut mir Leid, aber ich muss Dir sagen, das Du einfach wirres Zeug redest. Was soll den vollkommenes Licht sein? Das erinnert mich alles sehr an Lichtstaub, der schreibt auch so einen Murks.


Würden wir Raum wegnehmen, so kann auch keine Geschwindigkeit dazwischen geben. Geschwindigkeit ist vom Raum abhängig. Das heißt wo kein Raum ist, ist Licht überall da.

Der Nebel ist wirklich dicht, zu so was fällt einem nur noch schwer was ein.


Wurmlöcher sind etwas wo kein Raum dazwischen ist, deswegen meint Hawking, man könnte dort schneller reisen als Licht. Aber die Aussage "schneller als Licht" ist unkorrekt, denn das Licht hat keine Geschwindigkeit, es ist nur der Raum der die Geschwindigkeit des Lichts bestimmt.

Banane?


So, fügen wir jetzt erst mal Vakuum ein, so gibt es ein Trägermedium. Allerdings rede ich nicht vom Äther. Denn bis dahin sind die Richtungen irrelevant, nicht definiert. Nur die Ausweitung ist wichtig. Wenn wir Vakuum (Raum) einfügen, will Vakuum das Licht auf sich nehmen. Vakuum an sich ist konstant, deswegen ist die Verbreitung immer 300.000, so wie auf der Erde jedes Objekt gleich schnell runter fällt.

Wie kommst Du nur auf so was?


Deswegen leitet das Wasser das Licht auch immer 2/3.

Was bitte?


Wichtig ist zu wissen, dass das Licht und Beobachter immer eins ist. Deswegen gibt es auch keine Abweichungen in Michelson-Morley-Experiment, denn Materie, Vakuum haben keinen Einfluss auf das Licht. Solange Materie gegen über dem Beobachter im Ruhestand ist, wird das Licht halt auch nicht abweichen. Wie auch? Das Licht bewegt sich nicht.

Warum versuchst Du nicht einfach erstmal Dich mit der Physik vertraut zu machen? Glaubst Du die ganzen Physiker studieren das über viele Jahre aus Langeweile und Du kannst da mal so eben einfach aus der Luft alles über den Haufen werfen? Was Hast Du denn für eine Selbstwahrnehmung?


Das Wort "Zeit" ist nicht anderes als Bewegung. Ihr könnt das Wort Zeit aus eurem Wortschatz durchstreichen, damit eure Denkweise weniger komplex wird. Betrachtet alles einfach als eine Bewegung. Eine Uhr bewegt sich. Eure Vorstellung von Vergangenheit und Zukunft sind nur Vorstellungen, sie existiert nur in den Gedanken. Diese Gedanken bestehen auch alles nur aus Bewegung.

Vergiss es einfach.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konstanz von c

01.10.2008 um 21:00
"Das Licht hat überhaupt keine Geschwindigkeit. "

Ich habe die Geschwindigkeit des Lichtes selbst gemessen.
Das ist so als ob du versuchst einen Kapitaen zu uberzuegen das es gar kein Meer gibt nur weil du nie aus deinem Bergnest herausgekommen bist.

"Licht ist nicht abhängig vom Raum aber der Raum ist abhängig vom Licht."
So so
das Konzept leuchtet mir auf anhieb ein
Wenn ich Auto fahre bleibe ich auch nicht auf der Strasse die Strasse bleibt immer unter mir.

"Zuerst müsst ihr so vorstellen, dass es einfach vollkommenes Licht ist."

wer wuerde sich auch mit unvollkomendem Lich zufrieden geben wollen.

"Es gibt keinen Raum erst mal."

Also Bosonische Auf und absteige operatoren. Die kann man ja abstrakt definieren.
Dispersionrelation ist dann schlecht weil man ohne realraum keinen k raum hat.
Ohne dispersionsrelation aber haben diese Boosonen leider die Enrgie 0.
woran merkt man ob es Bosonen gibt die keine enegri tragen.
Wenn du es rausgefunden hast sag Bescheid.
Ansonsten ist Licht ohne raum nur in einem Punkt vollkommen. Naemlich vollkomen uebrfluessig.

"Würden wir Raum wegnehmen so kann auch keine Geschwindigkeit dazwischen geben."

Ich dachte wir haben keinenn Raum Geschwindigkeit ist vom Raum abhängig. dann koennen wir ihn auch nicht wegnehmen
aber ohne raum auch keine Geschwindigkeit soweit ist das richtig.

"D.h. wo kein Raum ist, ist Licht überall da."
Wo kein Raum ist den Satz muss man sich auf der Zunge zergehen lassen.
Ohne Raum macht das wort "wo" keinen Sinn ausser man ist Lother Mattheus das ist der wo so komisch sprechen tut.

"Wurmlöcher sind etwas wo kein Raum dazwischen ist"
Nein
Zwischen ausgang und Ende eines wurmloches liegt natuerlich auch Raumzeit.

"deswegen meint hawking, man könnte dort schneller reisen als Licht. Aber die Aussage "schneller als Licht" ist unkorrekt, denn das Licht hat keine Geschwindigkeit, es ist nur der Raum der die Geschwindigkeit des Lichts bestimmt."
Meint er nicht und schneller als Licht ist unkorrekt weil es sich einfach eien Abkuerzung handelt.
Auf geruemmnten Flaechen ist nicht jede Geodete auch eine Minimale Geodete.

Kurz Dinge die weit weg aussehen koennen naeher sein als man denkt

"So, fügen wir jetzt erst mal Vakuum ein, so gibt es ein Trägermedium. Allerdings rede ich nicht vom Äther"
Gaebe es ein Traeger medium hiese es Aether. Aber es gibt keins.

"Vakuum an sich ist konstant, deswegen ist die Verbreitung immer 300.000, so wie auf der Erde jedes Objekt gleich schnell runterfällt."

Das Vakuum ist nicht konstant.

"Deswegen leitet das Wasser das Licht auch immer 2/3."
Und das soll heissen mit 2/3 der Geschwindigkeit?
Wuerde es dich sehr enttaueschen wenn ich dir sage das der Berchungsindex von wasser nicht 1,5 ist?

"Das Licht bewegt sich nicht."
wetten das doch

"Das Wort "Zeit" ist nicht anderes als Bewegung."
wir duerfen Gespannt sein was Bewegung ist ohne Zeit
Aber es ist nur konsequent wenn man schon den Raum ignoriet auch die Zeit zu ignorieren.
Das macht alles viel einfacher nur hat es mit unserem oder irgend einem andern universum dann nichts mehr zu tun.


melden

Konstanz von c

01.10.2008 um 22:10
Maaaan müsst ihr euch denn an diesem einen Beitrag auslassen, davor waren doch schon andere schöne Beiträge, kenne mich mit Stringtheorie aber leider null aus.
@blubberbernd:
Warum gehst du denn von der Notwendigkeit aus, dass sich c ändert, und die Konstanz vom wachsenden Raum erklärt werden kann?
Kann sein - aber warum sollte es so sein? ;)


melden

Konstanz von c

01.10.2008 um 23:51
@ mastermind
Weil ich besser bin als ihr, deshalb ist es so!!! ;)


melden

Konstanz von c

02.10.2008 um 01:36
lol anscheinend lebt ihr in der illusion von raum und zeit


melden

Konstanz von c

02.10.2008 um 01:39
die aussage: "was wäre bewegung ohne zeit?" so ein schwachsinn. was ist schon die zeit? ich sehe hier nur bewegung. uhr bewegt sich, da ist keine zeit. ihr seid genormt, eure gedanken in komplexität verfangen. wozu das wort zeit? es gibt kein früher oder später. es gibt nur jetzt


melden

Konstanz von c

02.10.2008 um 02:04
@nocheinPoet: Deine Antworten sind sinnlos. Nur "schwachsinn" schreiben erklärt nichts. Ohne Erklärungen sind deine Aussagen sinnlos.

"Deine Aussage, das Licht nun keine Geschwindigkeit hat, und überall da ist, widerspricht aber allen Erkenntnissen und Experimenten."

widerspricht nix. solange du mit materiellen geräten misst, scheint das licht eine geschwindigkeit zu haben. tatsache ist aber dass nur materie geschwindigkeit hat, nicht umgekehrt. wenn ich mit dem auto 120 km/h fahre, sage ich auch nix: ja die bäume bewegen sich mit 120 km/h und ich bin ruhend. messgeräte bestehen aus materie und materie bestehen aus einem raum und wo raum ist, ist eine geschwindigkeit. wieso soll jetzt das licht eine geschwindigkeit haben?




"
Wo kein Raum ist den Satz muss man sich auf der Zunge zergehen lassen.
Ohne Raum macht das wort "wo" keinen Sinn ausser man ist Lother Mattheus das ist der wo so komisch sprechen tut."

wenn ich sage: überall da, dann ist das "wo" irrelevant



"Das Vakuum ist nicht konstant. "

dann müsste das licht im vakuum unterschiedlich schnell ausweiten

"Und das soll heissen mit 2/3 der Geschwindigkeit?
Wuerde es dich sehr enttaueschen wenn ich dir sage das der Berchungsindex von wasser nicht 1,5 ist?"

auszug aus wikipedia:
In Wasser beziehungsweise Glas wird die Lichtgeschwindigkeit auf etwa 3/4 beziehungsweise 2/3 der Vakuumlichtgeschwindigkeit reduziert.


melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konstanz von c

02.10.2008 um 07:47
Wirres Zeug...

Erst behaupten, es gäbe keine Zeit und keinen Raum, dann aber auf Messgeräte verweisen, die aus Materie bestehen und somit aus Raum. Und dann noch auf Wikipedia verweisen. Scherzkeks.


melden

Konstanz von c

02.10.2008 um 10:24
Kurze Zwischenfrage zu dieser Aussage:

lol anscheinend lebt ihr in der illusion von raum und zeit

Welche Zeit würdest Du denn, Deiner Theorie nach, in einem schwarzen Loch messen?


toxic


melden

Konstanz von c

02.10.2008 um 10:32
Photonen bewegen sich streng genommen immer mit c_0. Sobald sie sich langsamer bewegen, spricht man nicht mehr von Photonen... Somit ist die Lichtgeschwindigkeit _immer_ gleich.


melden

Konstanz von c

02.10.2008 um 11:37
@ forgoden

Lol, anscheinend lebt ihr in der Illusion von Raum und Zeit.

Anscheinend lebst Du in der Illusion außerhalb von Grammatik und Rechtschreibung.


Die Aussage: "was wäre Bewegung ohne Zeit?" so ein Schwachsinn. was ist schon die zeit? Ich sehe hier nur Bewegung. Eine Uhr bewegt sich, da ist keine Zeit. Ihr seid genormt, eure Gedanken in Komplexität verfangen. Wozu das Wort Zeit? Es gibt kein früher oder später, es gibt nur jetzt.

Also ich finde es zwar schön, das man den Menschen in den psychiatrischen Anstalten auch die Möglichkeit bietet das Internet zu erfahren, aber könnte man dort nicht zumindest Allmystery blocken? Ich glaube so einem Forum ist für eine Heilung suboptimal.

Ich frage mich schon lange und immer wieder, was für ein Mensch sitzt hinter solchen Sätzen und Du bist nicht der einzige der hier so was schreibt. Vielleicht sitzt er ja auch gar nicht, sondern schwebt schon in D5 vor dem PC. Was hat Euch den die Gesellschaft nur angetan, und was können die Leser in diesem Forum dafür?

Wie kann man nur ein Selbstbild haben, in dem man glaubt, man wüsste wirklich wie die Welt funktioniert und man hätte die Dinge besser verstanden als Jene die eben jahrelang Physik studiert haben und denen nichts auf den Kopf gefallen ist.


Deine Antworten sind sinnlos. Nur "Schwachsinn" schreiben erklärt nichts. Ohne Erklärungen sind deine Aussagen sinnlos.

Die Erklärung hat ja JPhys geliefert, ich dachte mir, das es keinen Sinn hat, bei dem was Du schreibst, musst Du ja an jeglicher Bildung in Bezug zur Physik vorbei gelaufen sein. Sinnlos und frei von Sinn, ist das was Du hier so mit Hilfe Deiner Tastatur verbrichst. Da platzen einem doch die Neuronen bündelweise im Gehirn, wenn man so einen Stuss lesen muss.


"Deine Aussage, das Licht nun keine Geschwindigkeit hat, und überall da ist, widerspricht aber allen Erkenntnissen und Experimenten."

Widerspricht nichts.

Du versuchst Dich nun an einfachen und kurzen Sätzen?


Solange du mit materiellen Geräten misst, scheint das Licht eine Geschwindigkeit zu haben.

Was für eine Erkenntnis, was mich nun brennend interessieren würde, wie Du Licht mit nicht materiellen Geräten messen tust, und was das für nicht materielle Geräte sind. Ich hoffe Du kannst mir das noch sagen bevor nur Asche von mir bleibt.


Tatsache ist aber dass nur Materie Geschwindigkeit hat, nicht umgekehrt.

Tatsache ist, das Du von Physik soviel verstehst wie ein Seeigel vom Tuba spielen. Geschwindigkeit hat also keine Materie, welche Erkenntnis, man sollte Dich mit einem Physikbuch schlagen, bis die Buchstaben herausfallen und von dannen rennen.


Wenn ich mit dem Auto 120 km/h fahre, sage ich auch nicht, die Bäume bewegen sich mit 120km/h und ich bin ruhend.

Man lässt Dich Auto fahren? Echt jetzt? Wo und wann? Das macht mir Angst. Wenn Du Verkehrsregel auch so wie die Naturgesetze interpretierst, dann animiert Dich ein Stoppschild sicherlich zum Beschleunigen.

Nun gut, betrachten wie mal Deine Aussage und deren große Bedeutung für die Menschheit. Ich glaube dazu brauche ich doch länger, ist nicht wirklich einfach, so komplexe physikalische Sachverhalte in kurzer Zeit zu evaluieren.


Messgeräte bestehen aus Materie und Materie bestehen aus einem Raum und wo Raum ist, ist eine Geschwindigkeit. Wieso soll jetzt das Licht eine Geschwindigkeit haben?

Wie soll man Dir solche Dinge erklären, wo Du doch schon bei dem Buchstaben P des Physikunterricht in der Schule die Segel im Tigerenten Design gestrichen hast. Wenn man Dir was von Eichbosonen erzählt, schlackerst Du sicher wie Dumbo mit den Ohren.

Hier Dir die Quantisierung des elektromagnetischen Feldes zu beschreiben wird Dir nicht wirklich helfen. Hilft es Dir, wenn ich Dir sage, das man das elektrische und magnetische Feld zu einem kovarianten Vierervektor zusammen fassen kann?

Aber drehen wir die Frage mal um, warum sollte Licht keine Geschwindigkeit haben? Du bist mit Deinem Bild der Welt soweit abgedriftet, das es nur schwer möglich ist, Dir irgendwas zu erklären.


'Wo kein Raum ist' den Satz muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Ohne Raum macht das Wort "wo" keinen Sinn außer man ist Lother Mattheus das ist der wo so komisch sprechen tut."

Wenn ich sage: überall da, dann ist das "wo" irrelevant.

?


"Das Vakuum ist nicht konstant. "

Dann müsste das Licht im Vakuum unterschiedlich schnell ausweiten.

Ausweiten? Warum? Weißt Du überhaupt, nein Du weißt es nicht, warum noch fragen.


„Und das soll heißen mit 2/3 der Geschwindigkeit?, Würde es dich sehr enttäuschen wenn ich dir sage das der Brechungsindex von Wasser nicht 1,5 ist?"

Auszug aus Wikipedia: In Wasser beziehungsweise Glas wird die Lichtgeschwindigkeit auf etwa 3/4 beziehungsweise 2/3 der Vakuumlichtgeschwindigkeit reduziert.

Brechungsindex?


melden

Konstanz von c

02.10.2008 um 17:48
Physik basiert nur auf Mathematik und Mathematik nur auf 3 logische Schaltungen. Deswegen muss man nicht in die Tiefe von Physik gehen. Solange Wissenschaftler Physik nehmen, sind sie abhängig von logischen Schaltungen. Wo gibt es in den 3 logischen Schaltungen Zeit? Gibt es keine. Es gibt nur die Bewegung, welche diese Schaltungen herumschaltet. Die Quelle ist die Schwingung. (frequenz) Deswegen muss man die Komplexität der Physik nicht verstehen, solange sie auf 3 einfache Schaltungen basieren. Also könnt ihr Physik schon mal in die Tonne werfen.

Es gibt nur Flächendimension. Der Raum ist eine Illusion, weil die Logik diese Perspektive erzeugt. Die Formel dafür basiert auf Pythagoras. Wenn ich Licht sehe, sehe ich da keine Bewegung. Nur die Materie, welche in eine Form ist, bewegt sich. Die Dunkelheit entsteht durch die Schatten von Materie. Ohne Materie gäbe es nur reines Licht.

Ich weiß doch wie die Welt erschaffen wird verdammt noch mal. Ich bin selbst Erschaffer weil ich Programmierer bin.


melden

Konstanz von c

02.10.2008 um 18:01
@ forgoden

Physik basiert nur auf Mathematik und Mathematik nur auf drei logische Schaltungen.

Bitte was? Was für drei logische Schaltungen meinst Du? Du hast also von Mathematik ebenso wenig Ahnung wie von Physik, wundert mich nun nicht wirklich.


Deswegen muss man nicht in die Tiefe von Physik gehen. Solange Wissenschaftler Physik nehmen, sind sie abhängig von logischen Schaltungen. Wo gibt es in den drei logischen Schaltungen Zeit? Gibt es keine. Es gibt nur die Bewegung, welche diese Schaltungen herum schaltet. Die Quelle ist die Schwingung (Frequenz) Deswegen muss man die Komplexität der Physik nicht verstehen, solange sie auf drei einfache Schaltungen basieren. Also könnt ihr Physik schon mal in die Tonne werfen.

Du solltest Dich mal in die Tonne werfen. Oder zumindest den Unsinn den Du hier so verzapfst.


Es gibt nur Flächendimension.

Geometrie gehört nur ja auch zu Mathematik, auch davon verstehst Du also nichts.


Der Raum ist eine Illusion, weil die Logik diese Perspektive erzeugt.

Logik erzeugt Perspektive? Du weißt nicht was Logik ist.


Die Formel dafür basiert auf Pythagoras. Wenn ich Licht sehe, sehe ich da keine Bewegung. Nur die Materie, welche in eine Form ist, bewegt sich. Die Dunkelheit entsteht durch die Schatten von Materie. Ohne Materie gäbe es nur reines Licht.

Banane?


Ich weiß doch wie die Welt erschaffen wird verdammt noch mal. Ich bin selbst Erschaffer weil ich Programmierer bin.

Das glaube ich nicht wirklich, ich bin Programmierer und mit dem was Du so schreibst, kann ich Dich nun mal nicht dazu zählen. In welcher Sprache programmierst Du denn? Was weißt von SOA und Architektur? Bitte erspare mir eine Antwort.


melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konstanz von c

02.10.2008 um 18:23
Forgoden schrieb:Es gibt nur Flächendimension. Der Raum ist eine Illusion, weil die Logik diese Perspektive erzeugt.
Da frage ich mich doch gleich: Wie viele dm² Blut fließen denn durch Dein Gehirn?


melden

Konstanz von c

02.10.2008 um 18:32
C++, PHP

diese (und), (oder), (nicht) daraus kann man eine ganze welt erschaffen. ich kann damit alles erschaffen was ich will.

ist doch so, deine wahrnehmungen sind immer flach. die logik zerrt die flächen einfach wenn man ein objekt dreht. dann denkt man, das ist räumlich. aber flächen sind immer noch flächen


melden
Anzeige
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konstanz von c

02.10.2008 um 18:39
Forgoden schrieb:diese (und), (oder), (nicht) daraus kann man eine ganze welt erschaffen. ich kann damit alles erschaffen was ich will.
Dann erschaffe Dir mal eine Banane mittels logischer Operationen.

Zudem glaubt Dir hier kein Mensch, dass Du Programmierer bist, wenn Du schon mit den "logischen Schaltungen" "und", "oder", "nicht" ankommst.


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden