weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Konstanz von c

77 Beiträge, Schlüsselwörter: Physik, Licht, Lichtgeschwindigkeit, Relativitätstheorie

Konstanz von c

02.10.2008 um 18:51
@Forgoden:
Hmmm scheint mir dass du die Computerwelt mit der Realität verwechselst. ^^
Is aber echt so, du musst erst die Theorien kennen und verstehen, vor allem die Mathematik dahinter, um dann sagen zu können, ob und was nicht stimmt.
In der Wissenschaft ist es so, dass man etwas beweisen muss. Solange du es nicht beweisen kannst, ist es Esoterik.


melden
Anzeige
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konstanz von c

02.10.2008 um 18:56
"ich bin ruhend. messgeräte bestehen aus materie und materie bestehen aus einem raum und wo raum ist, ist eine geschwindigkeit. wieso soll jetzt das licht eine geschwindigkeit haben?"

Die Bewegung des Lichtes kann keinesfalls durch die Bewegung des Messinstrumentes erklaehrt werden.

Dann muesste das Messintrument bei eine Versuchsaufbau mit Spiegel ja seine Geschwindigkeit waehrend des Versuches von +c auf -c veraendert haben.....
Man kann den versuch auch mit einem Kontinuierlichen Strahl machen dann muesset sich das Mesinstrument ja gleichzeitig mit +c und -c in enetgegengesetzte richtugen bewegen.
Alles nur damit der Hinstrahl und der zurueckstrahl sich nicht bewegen?

Licht kann sich in Form von Kugelwellen ausbreiten
Zu einer Zeit eine Lichtfront mit Radius 10 m spaeter eine mit radius 1000m
Was willst du da mit dem Raum tun?
Um das weg zu transformieren?


"3 logische Schaltungen"
Wahrscheinlich meint er "und" , "oder" und "nicht"

"Physik basiert nur auf Mathematik und Mathematik nur auf 3 logische Schaltungen. Deswegen muss man nicht in die Tiefe von Physik gehen."

Physik basiert nur auf Mathematik und auf Empirik die Emprik darfst du nicht vergessen.

Weil dieses Haus nur Aus Stahl Beton und Glas besteht muss ich den Bauplan nicht kennen um den Ausgang zu finden.
(Nach 2 Tagen Klopfen gegen Festerscheiben)
Was von Stahl Beton und Glas soll den ein Ausgang sein, es gibt keinen Ausgang.

"Solange Wissenschaftler Physik nehmen, sind sie abhängig von logischen Schaltungen."
wie ich sehe hast du die abhaenigkeit von der Logik dagegen uebrwunden

"Es gibt nur die Bewegung, welche diese Schaltungen herumschaltet.'

Noch mal ohne Zeit keine Bewegung. Bewgung ist Veraenderung mit der Zeit....

"Die Quelle ist die Schwingung. (frequenz"
Frequenz ist die Inverse Schwingungszeit ohne Zeit keine Frequenz

D"Deswegen muss man die Komplexität der Physik nicht verstehen, solange sie auf 3 einfache Schaltungen basieren"

Und dann war da noch der Logiker der von einem Hochaus zutode stuerzte weil ihm der rein logische Nachweis der Gravitationskraft nicht gelang.

"Es gibt nur Flächendimension."
Wir leben minestens in einer gekruemmten 4 dim Manigfaltigkeit(das ist das was aus deinen drei Logischen Verknuepfungen folgt wenn man von ihnen Ahnung hat)

"Der Raum ist eine Illusion, weil die Logik diese Perspektive erzeugt."
einer von vieln schluessen zu denen man kommen kannn wenn man sich von Logik nicht beirren laesst

"Die Formel dafür basiert auf Pythagoras"
Nein danke die Metrik des raumes ist nicht euklidisch.

"Wenn ich Licht sehe, sehe ich da keine Bewegung."
wenn du Licht siehst heist das das sich das Licht vom Objekt von dem es Kommt zu deinem Auge bewegt hat...

"Die Dunkelheit entsteht durch die Schatten von Materie"
Die Dunkelheit ensteht durch die Abwesenheit von Licht....
Ob nun dadurch das etwas zwischen dir und der naechsten Lichtquelle steht oder das die naechste Lichquelle einfach genuegend weit weg ist damit der Abfall der Intesitivitaet unter die Empfindlichkeits schwelle des Auges faell.

"Ohne Materie gäbe es nur reines Licht. "

Toll ohne Wenn man alle Tiere die keine elefanten sind weg nimmt bleiben nur elfanten ueber.

"Ich weiß doch wie die Welt erschaffen wird verdammt noch mal. Ich bin selbst Erschaffer weil ich Programmierer bin."

Muss ein Tischler dann auch wissen wie die Welt erschaffen ist, weil er ein Erschaffer ist?
Klahr die Welt ist eine Scheibe die auf 4 Saeulen steht. Kurz die welt ist ein Tisch.
Du bist ein Programierer. Fuer dich ist die Welt ein Computerprogramm und besteht aus 3 logischen operationen und einer menge bits.

Und weder dem tischler noch dir, faellt auf das man wenn man den Aufbau der welt betrachten will eben genau das tun muss und nicht Tische oder Computer Programme.
Tische oder Compuerprogramme moegen einem durchaus helfen, aber sie reichen bei weitem nicht aus.

Nun gibt es durchaus Leute dich sich mit dem Aufbau der Welt beschaeftig haben nicht mit Tischen oder Computerprogrammen. Meinst du nicht ihnen koennetn Aspekte aufgefalle sein die dir unbekannt sind?


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konstanz von c

02.10.2008 um 19:01
"ist doch so, deine wahrnehmungen sind immer flach. die logik zerrt die flächen einfach wenn man ein objekt dreht. dann denkt man, das ist räumlich. aber flächen sind immer noch flächen"

Zu viel 3d simulationen im Computer geschrieben was

Die Raumlichen Objekte sind Raumlich aber wir sehen immer nur ein Flaeche so wird ein Schuh daraus also gerade das Gegenteil deiner Simulation...


melden

Konstanz von c

03.10.2008 um 05:50
hm naja aber gute Kommentare jetzt

Wenn ich nachfrage was Licht ist, lautet die Antwort meist Lichtwellen oder elektromagnetische Wellen. Wenn ich weiter hinterfrage was das ist, so kommt man nie ans Ende. Quarks? Wie soll ich mir das vorstellen? Ja dann lautet die Antwort: für Menschen nicht vorstellbar weil 11 Dimensionen... ist doch völlig sinnlos? Dann kommt man wieder auf das Problem Bewußtsein. Was sind Wahrnehmungen?

Bis jetzt haben die Wissenschaftler alles mit Logik und Messgeräten erforscht.
Normalerweise sind Logik und Geometrie aber sehr eng verwandt, weil ohne die Geometrie Logik nicht denkbar ist. Mandelbrot war so ein Versuch, aber es kommt nicht so raus wie unsere Welt es erscheint. Und eine Theorie z.b. Quantenmechanik ohne Geometrie zu erklären ist doch völlig sinnlos. Man sagt sogar: Es existieren keine Farben, sie bestehen in Wirklichkeit nur aus wellen. Aber was ist es dann, dass Farben "sichtbar" macht? Ein Gehirn muss ja auch aus Wellen bestehen, sehen wir deshalb keine Farben?


melden

Konstanz von c

03.10.2008 um 05:54
Ich mein, wenn unser Gehirn nur aus Wellen besteht, wieso sehen wir dann Farben?


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konstanz von c

03.10.2008 um 07:11
es ist erstaunlich,
dass im kopf nicht ein kleiner mann sitzt
und uns sagt
was er durch unsere augen sieht

buddel


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konstanz von c

03.10.2008 um 10:29
buddel,

selbst wenn es so wäre, bestünde der kleine Mann aus Wellen (vermutlich) und wir wären wieder am Anfang


melden

Konstanz von c

03.10.2008 um 11:10
@ forgoden

Wenn ich nachfrage was Licht ist, lautet die Antwort meist Lichtwellen oder elektromagnetische Wellen. Wenn ich weiter hinterfrage was das ist, so kommt man nie ans Ende. Quarks?

Nein Quarks haben damit nun nichts zu tun. Aber Du hast die Möglichkeit im Internet sehr viel dazu zu finden. Es gibt wirklich eine ganze Menge an Informationen dazu.


Wie soll ich mir das vorstellen? Ja dann lautet die Antwort: für Menschen nicht vorstellbar weil 11 Dimensionen, ist doch völlig sinnlos?

Deine Sätze sind vom Aufbau sehr seltsam. Wie soll man es Dir nun mal so sagen, ohne das es Dich doch triff? Ich sage mal, nur weil bestimmte Primaten nicht die Integralrechnung erlernen und verstehen können, bedeutet das nicht, das diese sinnlos ist und keine Bedeutung hat.


Dann kommt man wieder auf das Problem Bewusstsein. Was sind Wahrnehmungen?

Der Titel diese Threads schwebt aber noch vor Deinen Augen?


Bis jetzt haben die Wissenschaftler alles mit Logik und Messgeräten erforscht. Normalerweise sind Logik und Geometrie aber sehr eng verwandt, weil ohne die Geometrie Logik nicht denkbar ist.

Ich muss Dir einfach mal mein Beileid aussprechen, das was da so in Dir abgeht ist bestimmt unangenehm.


Mandelbrot war so ein Versuch, aber es kommt nicht so raus wie unsere Welt es erscheint.

Was bitte? Mandelbrot war ein Versuch? Sag mal würfelst Du Dir einfach so Dein Wissen zusammen?


Und eine Theorie zum Beispiel Quantenmechanik ohne Geometrie zu erklären ist doch völlig sinnlos. Man sagt sogar: Es existieren keine Farben, sie bestehen in Wirklichkeit nur aus Wellen. Aber was ist es dann, dass Farben "sichtbar" macht? Ein Gehirn muss ja auch aus Wellen bestehen, sehen wir deshalb keine Farben?

Also erst machst Du hier den großen Erklärer und nun den Unwissenden, der nichts versteht.


melden

Konstanz von c

04.10.2008 um 18:40
Link: www.einstein-online.info (extern)

Also ich hab mal ein bischen nachgedacht:

Ihr kennt vielleicht die Planck Einheiten? Falls nein hier die 2 die ich verwende:
Planck-Zeit: 5 * 10^-44 Sekunden (kleinst möglicher zeitanbstand etwas kleineres
gibts nicht)
Planck-Länge: 1,6 * 10^-35 Meter (kleinst mögliche Größe)

Und das Licht legt eine Planck-Länge pro Planck-Zeit zurück.
Das heißt wenn das Universum sich ausdehnt muss sich die Lichtgeschwindigkeit
ändern aber wir merken es nicht.


melden
quasar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konstanz von c

04.10.2008 um 20:25
@badil

du hast die Herleitung der Einheiten nicht verstanden.
Die Werte der Einheiten leiten sich nämlich aus der Lichtgeschwindigkeit ab und nicht ungekehrt.

Wikipedia: Planck-Einheiten


melden

Konstanz von c

04.10.2008 um 21:57
Oh man...natürlich ich hab da glaub ich was verwechselt ;)


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konstanz von c

05.10.2008 um 11:34
"Wenn ich nachfrage was Licht ist, lautet die Antwort meist Lichtwellen oder elektromagnetische Wellen. "

Weil das bis zu einem gewissen Grad auch richtig ist.

"Wenn ich weiter hinterfrage was das ist, so kommt man nie ans Ende."

Als Informatiker wirst du doch sicher irgendwann auch mal mit Approximationsverfahren zu tun ghabt haben.
Wissenschaft ist ein Approximattionsverfahren.
Du kommst der Wahrheit nur immer naeher erreichen tust du sie nicht(zumindest kannst du es nicht mit Sicherheit wissen ob du sie erreicht hast)
Alles was du weis ist das du mit jeder Naehrugs ordnung besser wirst.
Das einzige Entscheiden was du Wissen muss ist wie genau du eigentlich werden willst.

Mit Strahlenoptik laesst sich vieles was Licht angeht wunderbar beschreiben.
Wenn das nicht Reciht wellen obtik
Wenn das nicht Reicht Dirac theorie
Wenn das nicht reicht Quantenfeldtheorie.
Wenn das nicht reicht verlassen sie den Bereicht indem man momentan definiticv etwas sqagen kann

Es ist nun mal eine Eigenschaft das jede genauere Theorie auch komplizierter ist(sonst haeete sie die Vorherige vollstaendeig verdraengt)

"Quarks? Wie soll ich mir das vorstellen?"
Ich zum Beispiel bin wunderbar durchs Leben gekommen ohne zu versuchen mir Quarks vorzustellen

"weil 11 Dimensionen"
Ich habe uebrhaupt kein Problem damit mir ein 11dimensionales Objekt vorzustellen
A=(A1,A2,A3,A4,A5,A6,A7,A8,A9,A10,A11)
Statt ein Vektor mit 3 Eintraegen einer mit 11 das ist ja so total unvorstellbar anders....

"Problem Bewußtsein. Was sind Wahrnehmungen?"
Nervenumpulse die von deinen Sinnesorganen zu deinem Gehirn fliessen

"Bis jetzt haben die Wissenschaftler alles mit Logik und Messgeräten erforscht."
Ja und ziemlich erfolgreich

"Normalerweise sind Logik und Geometrie aber sehr eng verwandt, weil ohne die Geometrie Logik nicht denkbar ist."
Ohne Logik ist Geometrie nicht denkbar....
Was den Umkehrschluss anbetrifft.
eigentlich eher nicht

"Mandelbrot war so ein Versuch, aber es kommt nicht so raus wie unsere Welt es erscheint."
Entzieht sich meinem Verstaendnis was du meinesn koenntest.
Mandelbroter war ein Mathematiker kein Versuch,
Wenn du die Madelbrotermengen meist das sin die Nullstllen mengen von bestimmten komplexenfunktionen wobei die Nullstellen je nach klassifikation unterschiedlich eingefaerbt werden.
Mit berschreibung der wirklichkeit hat das erst mal nichts zu tun.
Ist mehr ein Beispiel fuer Fraktale.

"Und eine Theorie z.b. Quantenmechanik ohne Geometrie zu erklären ist doch völlig sinnlos."
Ich sehe darin kein besonderes Problem
Sicher an machnen Stellen hilf ein bichen geometrische Anschauung da schon weiter aber brauchen tut man sie nicht

"Man sagt sogar: Es existieren keine Farben, sie bestehen in Wirklichkeit nur aus wellen"
Farben sind eine Interpretation des Gehirns fuer die Wellenlaengen von Licht von Licht
380nm-420nm violett
420nm-490nm blau
490nm-575 nm gruen
575-585nm gelb
585-650nmOrange
650-750nm rot
Alle anderen Farben sind mischungen von diesen

"Aber was ist es dann, dass Farben "sichtbar" macht?"
Spezialisierte ervenzellen in dinem Auge(Zapfen)

"Ein Gehirn muss ja auch aus Wellen bestehen"
warum sollte es?

"bestehen, sehen wir deshalb keine Farben?"
Weil wir drei unterschieldichen rezeptornen haben die fuer verschiedenen frequenzen unterschiednlich empfindlich sind. die relative Anregung der rezeptorn wird dan vom Gehhirn in den Farbeindruck umgesetzt


melden

Konstanz von c

05.10.2008 um 13:15
....womit wir wieder am Anfang wären. ;)
Drehen wir uns nicht irgendwie im Kreis?


melden

Konstanz von c

05.10.2008 um 15:02
>Drehen wir uns nicht irgendwie im Kreis?

Nur, wenn man es nicht versteht ;)


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konstanz von c

05.10.2008 um 21:35
Du sprichst ein grosses Wort gelassen aus :D


melden

Konstanz von c

06.10.2008 um 00:01
badil schrieb:Und das Licht legt eine Planck-Länge pro Planck-Zeit zurück.
quasar schrieb:du hast die Herleitung der Einheiten nicht verstanden.
Die Werte der Einheiten leiten sich nämlich aus der Lichtgeschwindigkeit ab und nicht ungekehrt.
rückwirkend rechnerisch , ja

ursächlich würde sich aber die existenz einer maximalen geschwindigkeit eben unmittelbar aus dem umstand ergeben DASS unser universum "gequantelt" ist (sofern diese anschauung zutreffend ist)

wenn nämlich eine kleinstmögliche, nicht weiter unterteilbare zeiteinheit (ein zeitquant) vergehen muss um eine kleinstmögliche, nicht weiter unterteilbare ortsänderung (ein raumquant) darzustellen -

dann wird die maximal mögliche geschwindigkeit in der sich z.b. eine information/wirkung in einem solchen universum ausbreiten kann eben vom verhältnis dieser minimalwerte bestimmt

in einem zeitquant kann dann maximal ein raumqaunt überbrückt werden
( eine triviale erkenntnis: zwei raumquanten können ja damit nicht überbrückt werden; dann würde für jedes raumquant nur "ein halbes" zeitquant benötigt - das zeitquant soll aber die kleinstmögliche unteilbare einheit der zeit sein )

in zehn zeitquanten können dann maximal zehn raumquanten überbrückt werden...

...und in einer anzahl von X zeitquanten können dann maximal Y raumqaunten überbrückt werden

wir haben nun gemessen dass in unserem universum ( in einer gewissen anzahl von zeitquanten, die wir als *sekunde* definieren ) - informationen/wirkungen maximal eine gewisse anzahl von raumquanten überbrücken können (die wir als 299.792.458 *meter* definieren )


sofern sie struktur unseres universums "gequantelt" ist MUSS es eine solche obergrenze geben...

tut mir ja leid für die aliens :(


melden
Anzeige
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Konstanz von c

06.10.2008 um 07:51
"in einem zeitquant kann dann maximal ein raumqaunt überbrückt werden
( eine triviale erkenntnis: zwei raumquanten können ja damit nicht überbrückt werden; dann würde für jedes raumquant nur "ein halbes" zeitquant benötigt - das zeitquant soll aber die kleinstmögliche unteilbare einheit der zeit sein )"

Überdenk das nochmal.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden