weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stromfahrzeuge - Alles noch schlimmer?

274 Beiträge, Schlüsselwörter: Kohlekraftwerk, Kunsttreibstoff, Elektromobil

Stromfahrzeuge - Alles noch schlimmer?

05.11.2008 um 00:06
Das einzige Problem das seit 80 Jahren der zweiten Blüte der Elektrofahrzeuge im Wege steht sind halt die Akkus. Doch dieses Problem löst sich langsam dank besserer Technologie und größerem Druck (Benzinpreise) wieder auf.

Das Elektroantriebe die beste Lösung nahezu aller Antriebsfragen ist, ist ja seit 100Jahren bekannt und der Elektroantrieb hat sich in der Eisenbahn und teilweise auch in der Schiffahrt durchgesetzt. Selbst bei Flugzeugen gibt es schon Elektroantriebe. Das Grundproblem war halt immer die eingeschränkte Reichweite bzw. das hohe Gewicht der Akkus. Aber dank der neuen Lithiumtechnik und ev. auch Brennstoffzellen wird dieses Problem immer kleiner.

Außerdem sinkt die psychologische Hemmschwelle. Gerade im PKW-Bereich ist das ja bald wichtiger als technische Fakten. So wie der Bauer nur frisst was er kennt, so fährt der Bleifuss halt nur das was dass was das entsprechende Image hat. Aber so wie der Atheist in der Not beten lernt, so gewöhnt sich der Benzinfan bei hohen Spritpreißen und strengen Umweltschutzgesetzen auch an eine neue Fahrzeugphilosophie. Und so sehen immer mehr Kurzstreckenfahrer ein das sie als Kurzstreckenfahrer halt kein Fahrzeug mit 1000km Reichweite benötigt sondern das es auch Eines mit 200km tut.


melden
Anzeige

Stromfahrzeuge - Alles noch schlimmer?

05.11.2008 um 00:10
Was heutzutage ja fast keiner mehr weiss ist das Elektrofahrzeuge zu Beginn des letzten Jahrhunderts die ersten richtig gebrauchsfrähigen Fahrzeuge waren und den größten Teil der Fahrzeuge ausmachten. Gegenüber den Benzinern waren das Ausgeburte an Zuverlässigkeit und Langlebigkeit. Und gegenüber den Benzinern halt erheblich leiser und nicht stinkig.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stromfahrzeuge - Alles noch schlimmer?

05.11.2008 um 01:17
@UffTaTa

Soweit ich mich erinnern kann hat ein Elektroauto sogar einmal einen Geschwindigkeitsrekord gefahren - einiges über 200 Kmh, in einer Zeit in der man froh sein musste, wenn Benziner überhaupt zum Fahren zu bringen waren.

Allerdings - kurze Strecke und am Ende haben die Akkubatterien gewaltig graucht. Aber immerhin.

Elektromotoren sind nun mal Explosionsmotoren gewaltig überlegen, und das Hauptproblem für einen kommerziellen Einsatz ist nach wie vor der Energiespeicher. Wenn wir aber schon so weit sind, dass ein elektrisch angetriebenes Auto 300 Km fahren kann und dabei eine Spitzengeschwindigkeit von über 200 Kmh erreicht stehen die Chancen durchaus nicht schlecht, auch für die Bleisohlen - Anhänger.

Mit wachsender Akzeptanz und damit grösseren Stückzahlen wird sicherlich auch der Preis in akzeptable Bereiche sinken.


melden

Stromfahrzeuge - Alles noch schlimmer?

05.11.2008 um 21:32
@Ruessel: Hauptproblem war der erst jetzt mögliche ausreichende Speicherplatz. Warum es noch kein serienreifes Auto gibt? Schlichtweg wurde dies entweder verpennt oder nicht nachgefragt. Die bisherigen Modelle gingen am Bedarf vorbei, da man keine Marktforschung betrieben hatte. Zumindest bei KfZ. Woanders sieht es da ganz anders aus. Elektrogabelstabler und Elektrohublader sind heutzutage Alltag. Warum wohl?

@25h.nox: Wenn dem so wäre, warum gibt es dann mehr Elektrogabelstabler als benzin/dieselbetriebene? Weiters stelle ich mir immernoch die Frage, wer mehr als 100km täglich fährt...

@matti25: Was dauert Dir zu lange, wenn das Auto auflädt, während Du schläfst? Du musst netmal zu Tanke, sondern das Auto nur auf seinen Platz stellen. In Kürze brauchst Du netmal mehr ein Kabel anzuschliessen, wenn Du einen Stellplatz hast, weil dann mittels Induktion wie bei Elektrozahnbürsten aufgeladen wird. Also Auto abends parken und morgens wieder losfahren. Ohne Tankstelle, Ölwechsel oder Motordiagnose alle paar Kilometer.

MfG jever


melden

Stromfahrzeuge - Alles noch schlimmer?

05.11.2008 um 21:44
jever2 schrieb:...
In Kürze brauchst Du netmal mehr ein Kabel anzuschliessen, wenn Du einen Stellplatz hast, weil dann mittels Induktion wie bei Elektrozahnbürsten aufgeladen wird.
...
Na, das Geschrei der "Handystrahlenverseuchten" höre ich jetzt schon!:D:D:D

paco


melden

Stromfahrzeuge - Alles noch schlimmer?

05.11.2008 um 21:49
Das mit der wartezeit war nur halb ernst gemeint^^
Mich würde es nur stören wenn ich mal weiter weg muss dann müsste man nach 300km pause machen und das wäre ärgerlich aber das ist nur eine Frage von ein paar Jahren dann hat sich das erledigt.

Mfg Matti15


melden

Stromfahrzeuge - Alles noch schlimmer?

05.11.2008 um 21:59
@paco: Stimmt, die gibts ja auch, also nur Kabel :D

@matti15: Mehr als 300km fährt man nicht mal eben so. Weil das aber eben einmal im Jahr passieren könnte, zieren sich eben viele Leute vor Elektroautos. Wenn man über 200km fahren muss, steht was Grösseres an, und da wird man, sobald sich E-Autos durchsetzen, die Bahn nehmen. Autozüge sind schliesslich schon heute keine Utopie mehr. Wobei man ja am Zielort im Notfall auch ein Fahrzeug mieten kann. Die Frage stellt sich aber trotzdem: Warum muss mein Auto an der Ausnahme, nicht an der Regel orientiert sein? Schleisslich macht auch (fast) keiner einen Gefahrgutschein, um einmal im Jahr seinen Heizöltank günstiger aufzufüllen.

MfG jever


melden

Stromfahrzeuge - Alles noch schlimmer?

05.11.2008 um 22:28
@jever2

Also ich kenn doch schon ein paar Leute die ab und zu 300km am Tag fahren. Vor allem Familien mit 2 oder mehr Kinder das kommt schon mit kleinen fahrten zusammen.

Aber um mich selbst zu wiederholen: Das Problem wird in ein paar Jahren gelöst.

Mfg Matti15


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stromfahrzeuge - Alles noch schlimmer?

05.11.2008 um 23:31
Da gibt es auch schon Lösungsansätze, z.B. "Tankstellen" an denen das Ganze Akkupack gegen ein voll aufgeladenes getauscht werden kann.


melden

Stromfahrzeuge - Alles noch schlimmer?

06.11.2008 um 00:11
OpenEyes schrieb:Da gibt es auch schon Lösungsansätze, z.B. "Tankstellen" an denen das Ganze Akkupack gegen ein voll aufgeladenes getauscht werden kann.
von Car-Sharing hat noch überhaupt keiner gesprochen. Zim Eigenbesitzt der verbrauchsgünstige Stadtschleicher und wenns mal weiter weg gehen soll mit der ganzen Familie, dann nimmt man den Gemeinschaft-Kombi.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stromfahrzeuge - Alles noch schlimmer?

06.11.2008 um 00:30
Technisch mögliche Lösungen gibt es viele, aber man darf nicht vergessen, dass es Menschen mit all ihren Schwächen sind die damit leben müssten.

Ich geb' offen zu, dass ich zum Beispiel nicht mit jedem Fahrer zusammen täglich zur Arbeit fahren würde - wäre mir zu gefährlich. Und ein Nichtraucher wäre mit mir auf dem Beifahrersitz auch nicht gerade glücklich, obwohl ich mir in einer Nichtraucherumgebung ds Rauchen konsequent verkneife.

Da setze ich mich lieber in den City - Shuttle, ist bequemer und dazu noch blliger. Und Züge landen eher selten an einem Baum.....


melden

Stromfahrzeuge - Alles noch schlimmer?

06.11.2008 um 00:56
ach ja, was meinst du zu was die Leute alles bereit sind wenn es Ihnen an den Geldbeutel geht. Da sind RuckiZucki plötzlich Sachen möglich die kurz vorher noch entrüstet abgewiesen wurde.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stromfahrzeuge - Alles noch schlimmer?

06.11.2008 um 03:48
Stattauto gibts doch mittlerweile seit zwanzig Jahren.

Wikipedia: Greenwheels


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stromfahrzeuge - Alles noch schlimmer?

06.11.2008 um 08:09
@jever2 mein gott.. wie kann man nur solche fragen stellen? das ist ne ganz einfache sicherehits sache, elektro hat keine abgase, und kann deswegen auch im lager eingesetz werden ohne angst die ware voll zu quallmen


melden

Stromfahrzeuge - Alles noch schlimmer?

06.11.2008 um 12:02
@25h.nox: Nach meinen Beobachtungen werden Verbrennungsmotoren in Gabelstablern und Hubwägen nur noch dort verwendet, wo viele und schwere Lasten bewegt werden müssen. Die Gründe sind einfach: Wartung und Treibstoff sind erheblich günstiger, die Defektanfälligkeit erheblich geringer, wodurch die Elektrogeräte einfach billiger sind, da weniger Leerlaufzeiten hinzukommen.

@OpenEyes: Sicherlich muss die menschliche Komponente bedacht werden, und das ist der Grund, warum bisher keine E-Mobile grossartig asuf dem Markt sind. Bisher sehe ich auch nur die ersten vernünftigen Ansätze: Der Citysmart in London z.B. wird sich bald auch auf dem MArkt als Zweitwagen durchsetzen: Das Auto für die Fahrt ins Büro und für den schnellen Einkauf zwischendurch, während für andere Dinge die Limousine zuhause steht. Der Ansatz, gleich alles zu ersetzen ist nicht sinnvoll, aber wenn man vernünftige Zweitwagen anbietet, werden sich die Elektroautos bald durchsetzen.

MfG jever


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stromfahrzeuge - Alles noch schlimmer?

06.11.2008 um 12:11
@jever2

Genau das glaube ich auch. Würde die Umwelt deutlich entlasten, ein ziemlicher Prozentsatz aller Fahrten sind ja die über kurze Strecken.


melden

Stromfahrzeuge - Alles noch schlimmer?

06.11.2008 um 12:46
Wobei die Hersteller wohl das Problem haben das ein Elektrofahrzeug einfach zu haltbar ist. Natürlich bis auf die Akkus, die haben ja leider nur eine begrenzte Lebensdauer. Aber das Antriebssystem und die gewichtsreduzierte Karosserie (Alu & CFK & GFK) ist ja nahezu unkaputtbar. Wobei sie es mit übermässigem Einsatz von Elektronik bestimmt schaffen das der Wartungsaufwand mit einem heutigen Fahrzeug vergleichbar bleibt :-(


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stromfahrzeuge - Alles noch schlimmer?

06.11.2008 um 14:41
die heutigen autos sind genauso unkaputt bar... nen motor geht nicht ohne weiteres kaputt, nur die verschlöeißteile, aber die gibt es auch bei elektromotoren...
200.000km sind mit einem modernen auto kein problem


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stromfahrzeuge - Alles noch schlimmer?

06.11.2008 um 14:52
viel anfälliger als die Mechanik ist die Elektronik.
Hier haben, aufgrund der kurzen Erprobungszeiten, viele Hersteller noch so ihre Nöte.


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stromfahrzeuge - Alles noch schlimmer?

06.11.2008 um 14:54
die mechanik ist seit jahrzehnten kein problem mehr... wir hatten nen golf 2 mit fast 400.000km, was wohl überdurchschnittlich ist, aber 250.000 sollten die emisten golf2 motoren eghalten haben


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden