weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zeitkomprimierung wegen Frequenzwechsel 2012

69 Beiträge, Schlüsselwörter: 2012, Dimension, Frequenz

Zeitkomprimierung wegen Frequenzwechsel 2012

22.11.2008 um 12:23
cassie0308 schrieb:Wenn sich aber die Frequenzen beschleunigen, dann beschleunigt sich doch auch die Zeit. Wir gehen davon aus, dass 24 Stunden 24 Stunden sind, weil wir uns an Sonne und Mond orientieren.
Ich dachte eigentlich, dass wir uns mittlerweile irgendwie an der Strahlung eines Cäsiumisotops orientieren.
cassie0308 schrieb:Doch unser Sonnensystem ist wohl auch parallel zur Erde einer Beschleunigung unterworfen - z.B. sichtbar im Klimawandel unserer Nachbarplaneten, Mars hat sich anscheinend auch deutlich erwärmt.
Warum wird es auf den Mars heißer, wenn unser Sonnensystem beschleunigt wird?
Und sollte man diese Beschleunigung nicht an anderen Bezugspunkten im All erkennen können? Vorausgesetzt natürlich, dass diese Beschleunigung nicht erst in den letzten paar Jahren aufgetreten ist?


melden
Anzeige

Zeitkomprimierung wegen Frequenzwechsel 2012

22.11.2008 um 18:03
Hallo miteinander

Ich habe mit Interesse Eure Antworten verfolgt und war etwas über die Negativität erstaunt, die bei einigen ja bis zu persönlichen Beleidigungen ausarteten. Schade. Jeder darf natürlich das glauben, was ihm passt - wobei das nicht immer das Richtige ist. Aber deswegen könnte man doch wohl freundlich miteinander umgehen, oder??

Ich habe in meinem Post nicht behauptet, dass ich alles beweisen kann, sondern bin von einer Theorie ausgegangen, um ein Gespräch anzuregen. Ich basiere meine Aussagen auf Fakten aus der Wissenschaft, und auch auf Theorien aus der Esoterik, woraus ich selber natürlich auch Ideen ableite, so wie alle von uns, die ein Hirn haben. Ich finde es schade, dass Wissenschaft und Esoterik in den Augen vieler getrennt nebeneinander existieren und keine friedliche Ko-Existenz führen können - auf jeden Fall bei einigen von Euch. Und nur um zu zeigen, dass sich beide Gebiete immer mehr nähern, kann man die Quantenphysik anschauen: die experimentielle Physik ist dort an ihre Grenzen gestossen. Sie muss zugeben, dass da mehr ist, viel mehr, als je vermutet. Und um genau das zu beweisen, wurde der Teilchenbeschleuniger in der Schweiz gebaut.

Übrigens, danke für den Rat mit dem Psychiater - der hat sich an mir eine goldene Nase verdient, musste dann aber selbst in eine Anstalt eingeliefert werden und verbringt nun seine Zeit mit meinen Ideen im Kopf ... und mit vielen seinesgleichen ... Euer Ratschlag war aber sicherlich lieb gemeint ...

Nun werde ich versuchen, einige Links einzufügen, die meine Aussagen etwas wissenschaftlich abrunden, was natürlich wieder dazu führen wird, dass alle behaupten, das eine passt nicht zum anderen ... wie gesagt, jeder soll sich selbst dazu zusammenreimen, was in sein Weltbild passt.

Zuerst einmal zur Schumann-Resonanz (Definition und Erklärung für die Beschleunigung der Frequenzen):

http://www.global-scaling-koeln.de/GSE_SchumannAnalyse.htm

Dies ist ja mal die Kernaussage. Die Webseite erscheint mir seriös, wenn sie Euch nicht passt, gibt es massenweise andere unter "Beschleunigung Schumann Resonanz" in Google zu finden. Übrigens als Randbemerkung: Uri Geller ist für mich nichts weiter als ein Showmaster, sehr amüsant, aber nicht mehr. Was mir aber gefallen hat war, als er die Frequenz der Erde mit derjenigen von Jupter aufgezeigt hat (professionell durch Wissenschaftler, kein Fake). War einfach schön zu hören, nicht mehr und nicht weniger. Ist selbstverständlich keine Referenzperson in diesem Thema, wie viele von Euch fälschlicherweise verstanden haben.

Dann noch einige Seiten von Einstein, um einige meiner Ideen zu untermauern. Ich hoffe, dass Einstein sogar für den grössten Skeptiker ein anerkannter Wissenschaftler ist.

Für die Frage, wie viele Dimensionen existieren:

http://www.einstein-online.info/de/vertiefung/ExtradimensionenVersteckt/index.html
http://www.einstein-online.info/de/vertiefung/eingebetteteWelt/index.html

Ich gehe fest davon aus, dass mehrere Dimensionen existieren, dass wir jedoch nur die unsrigen 3 materiellen sehen können. Die höhervibrierenden sind für uns z.Z. unsichtbar.

Ein interessanter Beweisansatz Einsteins für die Relativität der Zeit:

http://www.einstein-online.info/de/vertiefung/LichtuhrZeitdilatation/index.html

Dass Zeit relativ ist, ist bekannt. Der irdische Kalender war von Menschen für Menschen gemacht, hat aber nichts mit dem Universum zu tun. Es ging darum, unsere täglichen Abläufe zu schematisieren und das Leben zu erleichtern. Schon innerhalb der verschiedenen Kulturen rechnen wir ja mit verschiedenen Jahreszahlen, Juden, Moslem, China etc. Wenn wir uns also noch dazu vorstellen, dass wir in einem "irdischen Zeitvakuum" befinden, nur für hier gültig, stellt sich ja die Frage, wie die Zeit ausserhalb dieses Vakuums dreht.

Ist ja wohl eine Überlegung wert, auch wenn diese Frage ja anscheinend in die Praxis eines Psychiaters gehört ...

Jetzt noch eine esoterische Seite zur Zeitwahrnehmung für diejenigen, die es eventuell interessiert:

http://www.energie-der-sterne.de/Impressum/Lichtsprache-Ausgaben/Ausgabe_Sept__2005/Zeitwahrnehmung/zeitwahrnehmung.html

Aus solchen Aussagen komme ich eben zu folgenden waghalsigen Vermutungen:

1. Die Erde nimmt an Frequenz zu (wissenschaftlich beweisbar).
2. Zeit ist relativ (wissenschaftlich beweisbar).
3. Unsere Zeit hat sich beschleunigt. (Wissenschaftlich nicht beweisbar, aber viele fühlen es). Ich habe nichts wissenschaftliches gefunden, leider. Muss aber noch länger suchen.


Ich bin auf Eure Aussagen gespannt, obwohl ich in meiner Zelle nicht immer Zugang zum Computer habe ...

Cassie


melden

Zeitkomprimierung wegen Frequenzwechsel 2012

22.11.2008 um 18:31
@ cassie0308

1. Die Erde nimmt an Frequenz zu (wissenschaftlich beweisbar).

Die Erde hat keine Frequenz an sich, Du meinst sicher die Schumann-Resonanz.

Wikipedia: Schumann-Frequenz

Die Schumann-Resonanz ist ein Phänomen, das direkt mit dem Erdumfang verbunden ist. Bei einem Umfang von 40.000km ergibt sich eine Schumann-Resonanz von ca. 7,5 Hz.

Gib doch mal einen Link an, wo es wissenschaftlich bewiesen wird, das die Frequenz sich erhöht. WdW ist nicht wissenschaftlich.


2. Zeit ist relativ (wissenschaftlich beweisbar).

Ist nun nichts neues, und ich denke mal, Du ziehst daraus falsche Schlüsse, weil Dir die RT nicht wirklich klar ist.


3. Unsere Zeit hat sich beschleunigt. (Wissenschaftlich nicht beweisbar, aber viele fühlen es). Ich habe nichts wissenschaftliches gefunden, leider. Muss aber noch länger suchen.

Nein, Du triffst die Aussage, das die Zeit sich beschleunigt hat, aber das ist erstmal nur eine Annahme, welche Du von mir aus teilst. Es ist keine Tatsache.

Das Problem ist, das Deine Vorstellung und Dein Wissen im Bereich Physik ein großen Potenzial zur Optimierung zu besitzen scheint. Deswegen gehst Du von Annahmen aus, und bringst Dinge in Bezug zu einander die eben keinen besitzen.


melden
Ultimatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitkomprimierung wegen Frequenzwechsel 2012

22.11.2008 um 20:27
Magnetportale bringen Sonne und Erde in Verbindung

übersetzt von Dream-soldier
Copyright © 2008 Beyond Mainstream

30 Oktober 2008: Während der Zeit, die ihr benötigt, diesen Artikel zu lesen, wird etwas hoch über euren Köpfen passieren, woran vor kurzem viele Wissenschaftler noch nicht geglaubt haben. Ein magnetisches Portal wird geöffnet, die die Erde mit der 93 Millionen Meilen entfernten Sonne verbindet. Tonnen von hochenergetischen Teilchen fliegen vielleicht durch die Öffnung, bevor es sich dann wieder schließt, in etwa der Zeit, die ihr benötigt, das Ende dieser Seite zu erreichen.



„Es wird das flux transfer event oder „FTE“ genannt (Fluss-Übertragungsereignis),“ sagt der Raumphysiker des Goddard Space Flight Center, David Sibeck. „Vor zehn Jahren war ich mir ziemlich sicher, dass soetwas nicht existiert, aber heute ist der Beweis unbestreitbar.“



Tatsächlich erzählte Sibeck auf einem internationalen Treffen von Raumphysikern 2008 beim Plasma Workshop in Huntsville, Alabama, dass FTE nicht nur alltäglich sind, sondern möglicherweise zweifach, so alltäglich, wie sich jeder je vorgestellt hatte.

Bild rechts: Das künstlerisches Konzept über das Magnetfeld der Erde verbunden mit der Sonne, - auch bekannt als das „ flux transfer event“ - die Teilchen und Felder mit verfügbaren Raumschiffen zu messen.

[Larger image]

Forscher wissen seit langem, dass die Sonne und Erde verbunden sind. Die Magnetosphäre der Erde (die Magnetblase, die die Erde umgibt) ist mit Partikeln von der Sonne gefüllt, die uns durch die Solarwinde erreichen und die Abwehrkräfte des Magnetismus der Erde durchdringen. Sie treten ein durch das Verfolgen von magnetischen Feldlinien, die vom festen Boden bis zur Atmosphäre der Sonne zurückverfolgt werden können.



„Gewöhnlich dachten wir, dass die Verbindung permanent ist und das der Solarwind jederzeit in die Umgebung nahe der Erde hereinrieseln kann, solange er aktiv ist,“ sagt Sibeck. „Wir lagen falsch. Der Verbund war überhaupt nicht stabil. Er ist oft kurz, durchbrochen und dynamisch.“



Einige Redner auf dem Workshop haben umrissen, wie sich FTEs bilden: Auf der Tagseite der Erde (die Seite, die der Sonne am nächsten liegt), drückt das Erdmagnetfeld gegen das Sonnenmagnetfeld. Ungefähr alle acht Minuten vermischen oder „rück-verbinden“ beide die zwei Felder und formen ein Portal, wo Partikel hindurch fliegen können. Das Portal besitzt die Form eines magnetischen Zylinder in der Größe der Erde. Die Flotte von vier gebündelten Raumschiffen der Europäischen Raumfahrtsargentur und fünf THEMIS Untersuchungen der NASA flogen durch und um diesen Zylinder herum, massen ihre Ausdehnung und spürten die Teilchen auf, die durch ihn schossen. „Sie sind real,“ sagte Sibeck.



Jetzt haben die gebündelten Schiffe und THEMIS ein direktes Muster von FTEs, wo Theoretiker jene Messungen durch Eingabe in ihre Computer FTEs simulieren und vorhersagen können, wie sie sich verhalten könnten. Raumphysiker Limmy Reader von der Universität von NewHempshire präsentierte solch eine Simulation auf dem Workshop. Er erzählte seinen Kollegen, dass die zylindrischen Portale dahin tendieren, sich über dem Erdäquator zu formen und dann über den Erd-Winterpol zu rollen. Im Dezember rollen FTEs über den Nordpol, im July über den Südpol.

Bild rechts: Ein „Magnet-Portal oder FTE, im Querschnitt kartographiert durch NASA Flotte THEMIS Raumfahrzeuge.[Larger image]



Silbeck glaubt, dass dieses zweimal so oft passiert, wie vorher gedacht. „Ich denke, es gibt zwei Variationen von FTEs: aktive und passive.“ Aktive FTEs sind magnetische Zylinder, die Teilchen erlauben, ziemlich einfach durch sie zu fliegen; sie sind wichtige Energiekanäle für die Magmetosphäre der Erde. Passive FTEs sind Magnetzylinder, die mehr Widerstand leisten; ihre interne Struktur erlauben keinen so einfachen Durchflug von Partikel und Feldern. (Als Beispiel: Aktive FTEs bilden sich in äquatorialen Breiten, wenn der IWF nach Süden kippt; passive FTEs bilden sich auf höheren Breiten, wenn der IWF nach Norden kippt.) Sibeck hat Eigenschaften von passiven FTEs berechnet und ermutigt seine Kollegen, Anzeichen von ihnen in den Daten von THEMIS und der gebündelten Schiffe zu suchen. „Passive FTEs mögen nicht sehr wichtig sein, aber bis wir nicht mehr über sie wissen, können wir nicht sicher sein.“



Es gibt noch viele unbeantwortete Fragen: Warum reagieren die Portale alle acht Minuten? Wie rollen und drehen sich die Magnetfelder innerhalb der Zylinder zusammen? „Wir vollführen schwierige Denkprozesse auf dem Workshop,“ sagt Sibeck.



Inzwischen hat sich hoch über euren Köpfen ein neue Portal geöffnet, die die Erde mit der Sonne verbindet.
science.nasa.gov/headlines/y2008/30oct_ftes.htm


Student : Wichtiges über die Januar-Krise...Ich befragte meinen Professor für Astrophysik, der mir etwas Erschreckendes erzählte...lest selber



Ich habe diesen Beitrag aus einem amerikanischem Forum entnommen und übersetzt. Ich denke, es handelt sich hierbei um den Photonengürtel.
Dream-soldier
Copyright © 2008 Beyond Mainstream

Ich bin ein junger Physikstudent an dem Georgia Institute of Technology, eines der besten im Land. Deshalb werde ich sehr präzise bleiben.



Während meiner Studienzeit stellte ich ihm (Professor) zum Zeitvertreib alle Arten von Fragen, als wir uns über die Möglichkeiten unterhielten, dort das Master-Studium abzuschließen. Wir redeten über Politik, Leben auf anderen Planeten.



Dann befragte ich ihn über 2012. Er sagte, diese Theorie sei Quatsch, die galaktische Dimension ist durch die vom Sternenbild Schützen A (schwarze Loch der Milchstrasse) ausgelöste nukleare Ausbuchtung zu umfangreich, um irgend eine augenblickliche Auswirkung auf unser Sonnensystem zu haben. Ich weiss, ihr verrückten Esel wollt etwas anderes glauben aber mein Professor hat Referenzen jenseits der Ebene eines Doktortitels von CalTech (California Institute of Technology) oder Stanford und ich glaube ihm mehr als andere, ohne Rücksicht auf verrückte, überredete Überzeugungen. Was er aber danach sagte, ließ mich aufschrecken, er sagte, ich zitiere: „Wir müssen mehr über die nächsten Monate, als die nächsten 4 Jahre beunruhigt sein.“



Ich fragte ihn, was er damit meint. Er sagte, er und sein Forschungsteam errechneten eine unheimliche Störung 50 Parsek von unserem Sonnensystem entfernt, welche uns im Augenblick erreicht (eigentlich passierte dieses Ereignis vor vielen, vielen Jahren). Ein RIESIGER Mikrowellen/Gamma/Röntgenstrahlung-Ausbruch. Nun, solche Dinge passieren öfter, als wir annehmen, wir bleiben jedoch auf Grund der Weite des Raumes für gewöhnlich davor verschont, der Energiefluss steht proportional zur (Entfernung)2, so kann sie uns manchmal erreichen und unsere Magnetoshäre kann mit der Strahlung umgehen. Aber er sagte, dass es diesmal etwas ungewöhnlich ist. Er betonte, dass es laserartige Stahlungen von Partikeln sind, die direkt auf unser Sonnensystem treffen. Nun, „laserartig“ meint nicht den Durchmesser eines Bleistifts, nein, dieser Laserstrahl hat seinen Durchmesser von der Hälfte unseres Sonnensystems. Normalerweise, wenn Sonnen Strahlungen emittieren, verbreiten sie es sphärisch. Aber irgendwie, diesmal, von wem auch immer es erschaffen wurde, erreicht es eine Konzentration einer sehr gebündelten Strahlung.



Ich fragte ihn: „Sie sind äußerst beunruhigt hierüber, werden wir sterben ?“ Er antwortete: „Hä, der Raum ist ein sehr turbulenter Raum und Faktoren ändern sich. Das erste Wellenpaket erreicht uns um den Januar herum, gefolgt von einer weiteren einige viele Jahre später.“ (er sagte, er kann es nicht errechnen wegen der Tatsache, dass das erste Energiepaket innerhalb einer Sekunde stattfindet) Ich fragte ihn: „Ist das die Krise, von der sie im Moment sprechen ?“
infokrieg.tv/was_ist_obamas_krise_2008_10_22.html

infokrieg.tv/powell_obama_krise_2008_10_22.html

Er sagte: „Kann sein, die erste Welle besitzt Teilchenenergie im Ausmass von GeV (1 gigaelectron volt = 1.60217646 × 10-10 joules), multipliziere diese mit Billionen von Teilchen und unsere Atmosphäre wird gesättigt sein und sobald sie gesättigt ist, wird sie auf unsere irdische Elektronik heruntersickern und alle Transistoren braten.“ Aber die einzig beruhigende Sache, von der er sprach, war: „Aber die Sonne besitzt die Fähigkeit, vieles von diesem durch eine CME (koronaler Massenausstoß) , den wir theoretisch für diese Zeit voraussagen, das es passiert, filtern. Die Teilchen werden zusammenstoßen und auf diese Weise viel von ihrer Energie verlieren.“



Wir redeten noch etwas länger, aber im Grunde war das, was er sagte, dass wenn die Erde davon voll getroffen wird, werden wir in das Steinzeitalter zurück geworfen werden. Wenn sich die Sonne einmischt, wird in einem gewissen Grade der Becher an uns vorüber ziehen. Trotzdem denke ich, es wird eintreten. Ich kann damit nicht in die Nachrichten gehen, weil 1. ist es zu theoretisch und 2. wir werden vielleicht glücklich werden. Zuzüglich, wenn es passiert, meine ich, dass es nicht wichtig ist, wenn man im Voraus darüber weiss, kein normaler Mensch kann ein finanzielles Schutzschild über seine Elektronik gegen solche Formen energetischer Teilchen aufbauen. (sucht nach Quanten-Tunnel)



Nehmt dieses, wen ihr wollt. Gott, schütze uns. (Wenn es jemanden gibt, der ein Auge auf uns hat.)
www.godlikeproductions.com/forum1/message649819/pg1

Die Photonen-Energie Vorhersage November 2008

Day Level

1 5.44
2 5.86
5 6.31
8 6.84
11 7.02
13 7.43
15 7.79
18 7.93
21 7.56
23 7.12
25 6.67
28 6.86
30 6.98



Die Photonen-Energie Vorhersage Oktober 2008
Day Level
1 3.11
3 2.79
5 2.52
7 2.13
10 2.02
12 2.63
14 2.94
18 3.42
20 3.89
23 5.05
26 5.35
28 5.22
31 5.43
Die Photonen-Energie Vorhersage September 2008
Day Level
1 4.04
2 4.66
5 5.02
8 4.43
10 3.87
12 3.07
15 2.84
18 2.38
21 2.12
24 2.01
26 2.54
28 2.87
30 3.13


Die Photonen-Energie Vorhersage August 2008
Day Level

1 7.75
3 6.84
5 6.76
7 6.22
10 5.36
13 5.08
16 5.63
18 4.86
21 4.32
24 4.51
26 4.12
28 4.21
31 4.02
Die Photonen-Energie Vorhersage Juli 2008
Day Level
1 5.23
2 5.46
6 5.84
8 6.27
10 6.43
12 6.81
15 7.07
18 7.25
21 6.89
23 7.03
26 7.42
28 7.67
31 7.84
Die Photonen-Energie Vorhersage Juni 2008

Day Level
1 3.0
3 3.2
6 3.6
8 4.0
10 3.8
13 4.4
15 4.8
18 5.0
20 5.2
23 4.8
25 4.6
28 5.0
30 5.2


Die Photonen-Energie Vorhersage Mai 2008

Day Level
1 4.8
3 4.6
5 4.8
7 5.0
10 5.6
12 6.2
15 6.8
16 6.4
19 6.0
22 5.6
25 4.8
27 3.8
29 3.2
31 3.0

Die Photonen-Energie Vorhersage April 2008
Day - Level

01 - 4.8
03 - 4.4
05 - 4.0
07 - 3.6
10 - 3.4
13 - 4.0
16 - 3.8
18 - 4.2
21 - 6.2
24 - 6.8
28 - 7.4
30 - 7.8

http://beyondmainstream.de.tl/Biophotonen-und-Photonen.htm


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitkomprimierung wegen Frequenzwechsel 2012

22.11.2008 um 21:19
@cassie0308

"einigen literarischen Quellen, auch zunehmend im Internet, wird von einer Erhöhung der Schumann-Resonanz („Erd-Frequenz“) in unserer gegenwärtigen Zeit gesprochen. Dies ist aufgrund der vorliegenden Meßergebnisse definitiv nicht der Fall. Die Schumann-Resonanz ist, ähnlich der Körpertemperatur des Menschen, ein Beispiel für einen natürlichen physikalischen Wert, der aufgrund von übergeordneten Eigenschwingungsprozessen in einem bestimmten Regelbereich gehalten werden muss und somit aus energetischen Gründen in Sublückenbereichen des Fundamentalen Fraktals liegt. "

Hast Du das auch gelesen? (aus dem von dir geposteten Link, der anscheinend Deine These untermauern sollte).


melden
mummuduese
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitkomprimierung wegen Frequenzwechsel 2012

23.11.2008 um 00:55
@Gamma7
Gamma7 schrieb:Wie stellst du dir einen 'Gott' vor ?
Erläutere uns mal dein Vorstellungsenpfinden für 'Gott'.
Als wer/was oder wie tritt er für dich in Erscheinung?
Wie genau definierst du 'Gott' ?

'Tschuldigung, aber das möchte ich jetzt wirklich mal wissen !
wie auch immer du gott verstehst, ob als energie, kraft, wesen, geist, engel, oder schwingung, so ist ER für uns dreidimensionalen menschen in einer dreidimensionalen welt nicht greifbar und schwer vorstellbar, das ist ganz normal. wir können ihn nie direkt erreichen aus eben dieser dritten dimension. wir bräuchten eine brücke.
genau diese haben wir aber seit knapp 2000 jahren in jesus und den heiligen geist, den er ausstahlt. das ist glaubenssache. an was glaubst du oder lebst du nur so in den tag?
gott ist nach der theorie in seinem "wesen" in einer viel höheren dimension "tätig" als die unsere, schlaue leute haben glaube ich herausgefunden, daß es die 17. ist, könnte ich jetzt nachprüfen, ist aber nicht ganz so entscheidend.
Jedenfalls kann man jeweils aus einer dimension auf die darunterliegende schauen, also wir menschen auf die 2. und auf die 1., das war es aber schon, aber umgekehrt geht es nicht (!), weil wir uns physisch nie in eine niedrigere position begeben können.

mit dieser grundlage ist auch die zeit eine feste, wenn auch in der ausdehnung relative größe.
wir wissen aber, oder gehen davon aus, daß gott überall ist. Gleichzeitig in der mitte des universums, so wie auch gleichzeitig am rand des universums, wo die materie erst entsteht und sogar dahinter wo für uns nichts ist, da wo es eine dreidiminsionale welt noch garnicht gibt! unser bild des universums ist aber dreidimensional mit der zeit als maßstab.

die bibel sagt aus, daß gott das ende der welt schon gesehen hat, das ist teil des schöpfungsstroms und nicht zufällig, GANZ WICHTIG!
Wir menschen sind auch noch nicht soweit, zu verstehen, daß es möglicherweise unendlich viele universen gibt, vorstellbar als blasen, wir können auch nicht sagen, was passiert wenn zwie universen bspw. zusammenstoßen.

Jedenfalls kennt gott auch diese anderen universen und er ist in allen, unendlich vielen universen gleichzeitig.
man mag daran erahnen, wie "klein" wir doch sind, trotzdem hat gott ein ziel mit uns, wir werden aufsteigen.

das allerwichtigste stellt aber die zeitlosigkeit dieser höheren dimension dar, in der gott "wohnt" und aus der er in alle darunter liegenden schauen kann und sogar die grenze in unserer dirtten dimension, die zeit, permanent übersteigt und damit alles zukünftige unterhalb seiner dimension sehen kann und auch VOR dem urknall alles sieht und weiss, denn gott war immer schon da und wir sind eben nicht gott gleich, sondern nur nach seinem ebenbild geschaffen, aber in die sünde getreten und haben damit den direkten kontakt zu ihm, bzw. von ihm zu uns verloren.

Gott kennt demnach alles zukünftige als wäre es schon vergangenheit, er ist für uns unvorstellbar komplex, er durchdringt alles. 2012 ist in seinem plan und wir können nichts dagegen tun.
die maya haben diesen unviversellen, göttlichen plan entdeckt und entschlüsselt.
die in der bibel beschriebene apokalypse wird plötzlich ab dem nächsten jahr für viele menschen offenkundig und stärker als der tägliche plörrekram. viele menschen erwachen und einer starken bewußtseinsveränderung begegnen.
Nicht alle ;) vor allem diejenigen nicht, die bis zum schluss beharrlich an dieser welt kleben und an alles glauben, nur nicht an gott.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitkomprimierung wegen Frequenzwechsel 2012

23.11.2008 um 10:28
@mummuduese

Danke, das erklärt nun wirklich alles. Besonders den ersten Beitrag des OP. Weiter so.

Halt, warte.....


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitkomprimierung wegen Frequenzwechsel 2012

23.11.2008 um 10:31
@mummuduese
OK.
Ich bin damit eiverstanden, wie du für dich Gott definierst.
Ich wollte hier jetzt niemanden speziell angreifen wegen
seinem Glauben. Ich habe konkret deshalb mal nachgefragt,
weil mir scheinbar wieder mal leichtfertig mit dem Wort
Gott herumgeworfen wurde.
Nur eine Kleinigkeit stört mich - wenn ein Gott existiert,
und er existiert auf einer wesehtlich höheren Dimensionsebene,
dann glaube ich kaum, daß er dem Menschen nach seinem Bilde
geschaffen haben kann, da solch ein Wesen nicht menschenähnlich
sein kann.
Aber - gut - lassen wird das einfach mal so stehen.
Den Rest kann ich durchaus akzeptieren.

Ich selber glaube nicht an Gott. Da hast du richtig vermutet.
Allerdings lebe ich deshalb trotzdem nicht in den Tag hinein.
Auch ich habe meine Ziele und Ideale. Diese definieren sich
allerding aus den Wertschätzungen der Allgemeineheit,
der Breiten Masse also. Wobei ich mir die per definition guten
Dinge herauspicke.
Sicherlich ist diese auch von Gotteglsäubigen
geprägt. Das ist auch kein Problem für mich. Das sind ja auch
postitive Wertvorstellungen, die da einfließen. Jedoch nehme
ich keine göttlich Instanz dahinter als Initiator dafür an.

Da ich ein wissenschaftlich gebildeter Mensch bin (Beruf CTA,
also Chemiker quasi), sehe ich hinter allem immer eine rationale
Erklärung, die mathematischen, physikalischen und chemischen
Gesetzmäßigkeinten folgt. Ich bin der Meinung, falls es sowas wie
einem Gott gebn solll, dann ist er vielleicht ein übergeordnetes
Wesen, jedoch muß auch er/sie/es sich den jeweiligen Gesetzmäßigkeiten
beugen. Auch wenn er in einer höheren Dimension existieren sollte,
so gelten auch dort Gesetzmäßigkeiten.
Somit vergöttere ich ihn/sie/es definitiv nicht.

So, das war jetzt genug off-topic.
Ich gebe nun zurück zum eigentlichen Thema, und halte mich jetzt
diskret zurück. Viel Spass noch beim weiteren Diskutieren.


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitkomprimierung wegen Frequenzwechsel 2012

23.11.2008 um 10:39
@mummuduese
P.S.
Im Prinzip denken wir da garnichtmal wesentlich so verschieden
über das Thema Gott !


melden
fuzzy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitkomprimierung wegen Frequenzwechsel 2012

23.11.2008 um 10:43
Die Zeit ist doch vom Menschen eine festgesetzte Konstante, die auf schlampige Berechnungen basiert. Naja, die ERDE eiert ja auch ganz schön dürchs Universum.

Für eine genaue Berechnung, der Erdlaufbahn scheint es wohl keine optimale Formel zu geben liebe Mathematiker.


melden

Zeitkomprimierung wegen Frequenzwechsel 2012

23.11.2008 um 14:20
@fuzzy
fuzzy schrieb:Für eine genaue Berechnung, der Erdlaufbahn scheint es wohl keine optimale Formel zu geben liebe Mathematiker.
Nö, gibts wirklich nicht. Da gibts nur eine grobe Formel, aber die sollte auch mal reichen ;). Hab sie aus Langeweile mal für die ersten 8 Planeten etwas verständlicher formuliert:

f(X)= Ɵ(X-1) * 3*2^(X-2) + 4 [in 0,1 Astronomischen Einheiten]

Wobei Ɵ(x) die Heavysidefunktion ist ;). (Wikipedia: Heavysidefunktion)

Wobei der Fünfte Planet in unserem Sonnensystem fehlt. Da befindet sich jetzt ein Asteroidengürtel. Aber man kann den Zwergplaneten Ceres als fünften Planeten nehmen.
Ich bin ja der Meinung das die Planetenbahnen mathematisch perfekt geplant waren, nur dass durch irgendein unvorhergesehenes Ereignis der fünfte Planet (Mardok, Marduk ???) zerstört wurde.

Jetzt mal wieder was zum Thema :D:

Wie man mit EM-Wellen aufsteigen kann, verstehe ich im Moment auch noch nicht ganz. Ich glaub ich sollte da lieber Vorkehrungen treffen, dass wenn die "Welle" eintritt ich nicht komplett ionisiere ;).


@cassie0308

Hier kannst du die Erklärung der Dimensionen aus physikalischer Sicht ansehen.
http://www.tenthdimension.com/medialinks.php
So unterschiedlich scheinen die Erklärungen nicht zu sein. Zumindest existiert bei den esoterischen Schriften keine Zeit mehr ;).

Die Erkärung dass 2008 2012 sein soll, habe ich anders gehört. Es wird gesagt dass der Mayakalender von unseren Wlssenschaftlern aus Boshafigkeit falsch definiert wurde um die Menscheit zu täuschen (auch irgendso ein Channeling. Mir ist bloß der Name entfallen).

Jedoch wird der Aufstieg als zykisches Ereignis beschrieben das mehrere hundert Jahre andauert. Nicht als einmalige "Welle" (bzw. EM-Waffe).


melden
fuzzy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitkomprimierung wegen Frequenzwechsel 2012

23.11.2008 um 20:21
blueavian schrieb:f(X)= Ɵ(X-1) * 3*2^(X-2) + 4
Was für ein Mumpitz :D


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitkomprimierung wegen Frequenzwechsel 2012

23.11.2008 um 20:32
@fuzzy

"Die Erkärung dass 2008 2012 sein soll, habe ich anders gehört. Es wird gesagt dass der Mayakalender von unseren Wlssenschaftlern aus Boshafigkeit falsch definiert wurde um die Menscheit zu täuschen (auch irgendso ein Channeling. Mir ist bloß der Name entfallen)."

Ja. Die bööösen Wissenschaftler, die böööösen Illuminaten, die böööse Mathematik, das bööööse Denken.

OMG


melden
fuzzy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitkomprimierung wegen Frequenzwechsel 2012

23.11.2008 um 20:52
Die Formel ist doch voll vorm Arsch

Mit diesen Müll kann nun wirklich keiner etwas anfangen OE :D

Die Lehrer haben heutzutage auch kein Hirn mehr, schade


melden

Zeitkomprimierung wegen Frequenzwechsel 2012

23.11.2008 um 21:20
@ fuzzy

Bevor du anfängst hysterisch zu werden, solltest du die Formel mal lieber nachprüfen.
Stimmt ziemlich exakt mit den realen Werten überein. Hab gedacht die Formel wär ein alter Hut ;).


Merkur 0,4 AE (0,313 – 0,459 AE)
Venus 0,7 AE (0,718 – 0,728 AE)
Erde 1 AE (0,983 – 1,017 AE)
Mars 1,6 AE (1,381 – 1,666 AE)
Ceres 2,8 AE (2,546 – 2,987 AE)
Jupiter 5,2 AE (4,95 – 5,46 AE)
Saturn 10,0 AE (9,021 – 10,054 AE)
Uranus 19,6 AE (18,324 – 20,078 AE)

In Klammer der Wert von Wikipedia (jeweils Perihel und Aphel)

Die Formel ist übrigens aus so nem halb esoterischen Buch, wenn dich das besänftigt :D. Die Heavysidefunktion brauchst du auch nicht unbedingt. Dann lasst du eben den Merkur weg.


melden

Zeitkomprimierung wegen Frequenzwechsel 2012

23.11.2008 um 21:29
@OpenEyes

Das Zitat war von mir ;). Ich hab nichts gegen die Mathematiker, die sind absolut integer.


melden

Zeitkomprimierung wegen Frequenzwechsel 2012

24.11.2008 um 00:42
@cassie0308
Es wurde ja letzthin festgestellt, dass unsere 24 Stunden nur noch den Wert von 16 Stunden haben

Dann brauche ich ja weniger arbeiten.;)

Boah wenn ich den mist von manchen, besonders von den negierern hier durchlesen müsste wäre das reinste zeitverschwendung,puuh.


melden
JJrousseau
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitkomprimierung wegen Frequenzwechsel 2012

06.04.2009 um 08:10
Was cassie0308 zu sagen versucht ist Folgendes:
In einer kurzen Zeit passiert viel viel mehr als z. B. noch vor 100 Jahren...
Davon habe ich auch einiges gelesen...
Nicht die Zeit direkt ist gemeint, sondern die Ereignisse etc....


melden

Zeitkomprimierung wegen Frequenzwechsel 2012

06.04.2009 um 09:45
@JJrousseau
JJrousseau schrieb:Was cassie0308 zu sagen versucht ist Folgendes:
In einer kurzen Zeit passiert viel viel mehr als z. B. noch vor 100 Jahren...
wenn Sie das meint, warum schreibt Sie das dann nicht?


melden
Anzeige

Zeitkomprimierung wegen Frequenzwechsel 2012

06.04.2009 um 09:48
aber ist schon erstaunlich was manche Leute sich für ein Stuß ausdenken. Und das sie dann noch so machen als wäre das gesicherte, allgemeine Erkenntniss (die dauernden "wir" "es ist bekannt" usw...) zeigt auch auf ein ziemliches psychologisches Problem hin. Wohl Aufmerkssamkeitsdefizit, oder derjenige wird, aus leicht verständlichen Gründen, einfach nie ernst genommen und versucht so seinen Aussagen etwas mehr Gewicht zu verleihen.


melden
296 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden