Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Auswirkungen eines Ultrahochvakuums auf den Mensch

49 Beiträge, Schlüsselwörter: Weltraum, Vakuum, Astronaut, Überleben Im Weltraum, Weltraumanzug

Auswirkungen eines Ultrahochvakuums auf den Mensch

23.11.2009 um 23:12
Vor einiger Zeit habe ich irgendwo im Internet gelesen, es sei für einen Menschen möglich sich bei entsprechender Dekompression in einem Ultrahochvakuum aufzuhalten und zu bewegen, etwa die Oberfläche des Mondes. Dazu gehörte auch die Behauptung, dass die Mondlandung eine Fälschung sei um den wahren Fortschritt zu verschleiern, dass dies die Verschwörungstheorien streift ist mir bewusst und ich möchte das auch hier Außen vorhalten und alle Anderen bitten sich auch nicht über Verschwörung ja oder nein auszulassen.
Ich möchte wissen ob es unabhängige Forschungen bzw Experimente dazu gibt, die in keiner Weise mit Regierungseinrichtungen verbunden sind, da ich, wie ich finde, einen berechtigtes Misstrauen gegenüber Regierungen habe.

Nun ja ich dachte mir jetzt man könne dies ja durch ein relativ einfaches Experiment testen, wenn man eine Kapsel mit einer Flüssigkeit im Weltraum öffnet, so ist ja der typische Gedanke hinter dieser "Weltraum nur mit Schutzanzug"-Idee, müsste diese Flüssigkeit sich in unzählige Tropfen zerlegen und rapide auseinander driften bzw vom Vakuum auseinander gesogen werden.

Mir ist klar, dass im Weltraum die Strahlungsdichte viel höher ist und ein Schutzanzug daher sowieso angebracht ist, aber ich bin jetzt skeptisch ob er kurzfristig oder mittelfristig wirklich überlebenswichtig ist und würde gerne eure Meinungen dazu wissen und wenn jemand sich damit beschäftigt hat natürlich auch Links oder sonstige Hinweise zu verschiedenen Studien und Experimenten die sich damit beschäftigt haben.


melden
Anzeige

Auswirkungen eines Ultrahochvakuums auf den Mensch

23.11.2009 um 23:23
What the fuck ist ein "Ultrahochvakuum"?


melden

Auswirkungen eines Ultrahochvakuums auf den Mensch

23.11.2009 um 23:26
vergess dort oben nicht die kälte...


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auswirkungen eines Ultrahochvakuums auf den Mensch

23.11.2009 um 23:29
die frage ist wohl
ob man platzt
oder wenigstens für die zeit der nichtsauerstoffaufnahme überleben könnte
(und kälte auch)

buddel


melden

Auswirkungen eines Ultrahochvakuums auf den Mensch

23.11.2009 um 23:35
stromberg2 schrieb:Nun ja ich dachte mir jetzt man könne dies ja durch ein relativ einfaches Experiment testen, wenn man eine Kapsel mit einer Flüssigkeit im Weltraum öffnet, so ist ja der typische Gedanke hinter dieser "Weltraum nur mit Schutzanzug"-Idee, müsste diese Flüssigkeit sich in unzählige Tropfen zerlegen und rapide auseinander driften bzw vom Vakuum auseinander gesogen werden.
Ich denke nicht dass die Flüssigkeit sich zerlegt... Masse zieht sich doch an. Der Mond und die Erde befinden sich auch in Vakuum, die zerlegen sich auch nicht einfach so...


melden

Auswirkungen eines Ultrahochvakuums auf den Mensch

23.11.2009 um 23:49
@Mindslaver
Bei einem Vakuum unterscheidet man zwischen verschiedenen Graden, je nach Menge der vorhanden Moleküle, des Drucks und der mittleren freien Weglänge (ein ideales Vakuum existiert nicht), ein Ultrahochvakuum hat einen Druck von 10^−7…10^−12 mBar, es gibt (noch) 101^9…101^4 Moleküle/cm³ und die mittlere freie Weglänge (Weg den ein Teilchen zurücklegt ohne Wechselwirkung mit einem anderen Teilchen) ist 1…10^5 km.
Habe jetzt ein wenig zur Temperatur gelesen. Auf der Oberfläche des Mondes herrschen Temperaturen von +120°C bis -140°C, wenn man nun also an den Polen ist, könnte es sein dass man nur mit Temperaturschwankungen von +40°C-20°C oder ähnlich zu kämpfen hat, was für den Organismus zwar eine enorme Belastung aber durchaus machbar ist.


melden

Auswirkungen eines Ultrahochvakuums auf den Mensch

23.11.2009 um 23:50
Noch dazu ist die Rotation des Mondes 27,3 Tage, also ist ein Mondtag 27,3 Tage also hätte man wirklich nur eine sehr sehr langsame Temperaturveränderung.


melden

Auswirkungen eines Ultrahochvakuums auf den Mensch

23.11.2009 um 23:52
@stromberg2

Und ich kannte Vakuum schlichtweg als luftleeren Raum...


melden

Auswirkungen eines Ultrahochvakuums auf den Mensch

23.11.2009 um 23:53
@stromberg2
Die "geringe Temperatur" ist nicht das wichtigste, man kann z.B. ungeschützt bei -100 °C in trockener Luft gut einige Minuten aushalten ohne das man total auskühlt. Im Vakuum ist die Bilanz noch besser.

Was soll der Kollege denn atmen wenn er da ohne Anzug rumschwebt?
stromberg2 schrieb:der typische Gedanke hinter dieser "Weltraum nur mit Schutzanzug"-Idee, müsste diese Flüssigkeit sich in unzählige Tropfen zerlegen und rapide auseinander driften bzw vom Vakuum auseinander gesogen werden.
Wie kommst du denn darauf? Flüssigkeiten verdampfen entweder sofort(Dampfdruck), oder Verdampfen zum Teil und gefrieren dann. Aufgrund des geringen Gegendrucks sublimieren die Festkörper aber auch dann recht fix.

Weltraumforschung ohne Regierungsbeteiligung gibt es nicht.


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auswirkungen eines Ultrahochvakuums auf den Mensch

23.11.2009 um 23:59
Ob Ultrahochvakuum, Hochvakuum, Feinvakuum, etc. ist völlig egal.

Siehe Wikipedia:
Biologische Auswirkungen [Bearbeiten]

Das Vakuum ist kein Lebensraum, da Lebewesen auf Materie zu ihrem Stoffwechsel angewiesen sind. Allerdings können viele Lebewesen (Bakteriensporen, Pflanzensamen und -sporen) einen gewissen Zeitraum im Vakuum überleben.

Für kurze Zeit kann auch ein höheres Lebewesen, wie der Mensch, dem Vakuum widerstehen. Entgegen der üblichen Annahme fängt das Blut auf Grund des Druckunterschieds nicht (sofort) an zu kochen, da Haut und Gewebe normalerweise in der Lage sind, einem Druckunterschied von einem Bar (normaler Luftdruck ist 1 bar) einige Zeit zu widerstehen. Es ist jedoch zu empfehlen, bei dem Vorgang auszuatmen, um Schäden der Lunge zu vermeiden. Durch den sehr geringen Wärmeverlust (fast nur Wärmestrahlung) kühlt der Körper auch erst nach längerer Zeit aus.
Quelle:
Wikipedia: Vakuum


Ich glaube, das beantwortet deine Frage vollständig.


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auswirkungen eines Ultrahochvakuums auf den Mensch

24.11.2009 um 00:02
Zumindest fetzt es einen Menschen ohne Schutzanzug im freien
All NICHT in mehrere Stücke auseinander !


melden
heliopoklos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auswirkungen eines Ultrahochvakuums auf den Mensch

24.11.2009 um 00:32
Sondern unterkuehlt und stirbt an ersticken?


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auswirkungen eines Ultrahochvakuums auf den Mensch

24.11.2009 um 00:47
1 bar ist nicht so viel,
das entspricht 10 m tauchen,
nur andersrum

buddel


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auswirkungen eines Ultrahochvakuums auf den Mensch

24.11.2009 um 00:47
Zuerst erstickt man natürlich.
Aber das gefrieren wird relativ lange dauern.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auswirkungen eines Ultrahochvakuums auf den Mensch

24.11.2009 um 00:50
was ist denn eigentlich ein ultrahochvakuum ?

wird da zu einem evakuiertem raum noch irgendwas rausgezogen ?

wenn da bei laufenden vakuumpumpen irgendwo noch ein lebender mensch hineingeraten kann,
dann wird der höchstwahrscheinlich platzen und weggesaugt
;)

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auswirkungen eines Ultrahochvakuums auf den Mensch

24.11.2009 um 00:52
vakuum ist normalerweise die beschreibung eines gasdrucks,
im hochvakuum spielt es keine rolle,
ob da noch 3 atome pro cm³ rumfliegen oder gar keines

buddel


melden

Auswirkungen eines Ultrahochvakuums auf den Mensch

24.11.2009 um 00:53
ultrahochvakuum heißt doch nur das man den raum auf ein hohes niveau stoffleer pumpt


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auswirkungen eines Ultrahochvakuums auf den Mensch

24.11.2009 um 00:58
@RaccoOn_
ich kenne das so,
dass ein vakuum einen entleerten raum bezeichnet.
nicht den unterdruck,
den newton(?) mit diesem experiment der "evakuierten" hohlkugel und den nicht zu auseinanderreissenden pferdegespannen veranstaltete.
dieses experiment würde sich im (fast)vakuum des alls nicht wiederholen lassen

buddel


melden

Auswirkungen eines Ultrahochvakuums auf den Mensch

24.11.2009 um 01:02
@buddel

ja vakuum = entleerter raum.. --> nicht möglich

newton?.. gute frage.. kenne sie nur unter magdeburger halbkugeln..

richtig.. da der atmosphärische druck die halbkugeln zusammen drückt..

was ein ultrahochvakuum angeht bezeichnet man meiner meinung nach heute einen raum der hochgradig evakuiert wurde :)

im all drückt ja nix die halbkugeln zusammen :)


melden

Auswirkungen eines Ultrahochvakuums auf den Mensch

24.11.2009 um 01:06
hm was ist wenn man ein gerät dabei hat das das blut mit sauerstoff anreichert? könnte man dann nciht aufs atmen verzichten?^^


melden
Anzeige
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auswirkungen eines Ultrahochvakuums auf den Mensch

24.11.2009 um 01:15
gute frage, @fregman

plus kälteschutzanzug
ist das fast so wie die sauerstoffversorgung bei den skaphandern

;)

buddel


melden
361 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt