Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Aussiedeln ins All

115 Beiträge, Schlüsselwörter: Mars All

Aussiedeln ins All

17.08.2010 um 19:27
Ein altes lusitges Thema seit den 50ern

nun ja de facto macht es wenig Sinn ins All auszuwandern

geeignete Planeten gibt es bis jetzt nicht wirklich


Obwohl Terraforming interessant klingt darf man da den Zeitraum nicht verwechseln, noch die Probleme die sich nicht beheben lassen (Gravitation)

Jeder platz auf der Erde ist de facto noch lebensfreundlicher als ein anderer planet


aber zu den Technsichen Möglichkeiten ein paar Verlinkungen
http://www.drg-gss.org/typo3/html/index.php?id=34

bei interesse mal durchblättern

Alternativ ist die Siedlung quasi direkt im Weltraum

http://www.scinexx.de/dossier-detail-320-6.html

weitere Stichpunkte unter Bernal Sphären, O Neil Zylinder, oder Stanford Torus.


melden
Anzeige

Aussiedeln ins All

17.08.2010 um 19:53
Es wird für jeden politisch Unzufriedenen etwas geben, wo er eben nicht mehr unzufrieden ist. Eine interstellare Raumfahrt exportiert zwar auch mit den Menschen auch ihre Konflikte, aber gleichzeitig werden diese Konflikte auf Lichtjahre Entfernung dezentralisiert. Ethnische und religiöse Konflikte dürften dann auf Einheitsplaneten der Vergangenheit angehören. Nur noch der Handel wird diese verschiedenen Planeten noch verbinden
-----------------------------------------------

Klingt nen bischen nach der WElt des Codominon von Jerry Pournelle


nun ja die nächsten 200 bis 2000 Jahre müssen wir wohl mit diesem Sonnensystem vorlieb nehmen.

Während lebensraum im All eher Mager ist so biete sich unser Sonnensystem aber wunderbar an, die Energie und Rohstoffprobleme bis auf weiteres zu beseitigen.

Stichwort Solarenergie/Helium3 und der Asteroidengürtel, dort ist soviel Material das unsere Erde dagegen immer ein Armenhaus was die "harten" Rohstoffe angeht.


und das tolle ist, der ist sogar in einer Technische Machbaren Reichweite.


melden

Aussiedeln ins All

17.08.2010 um 20:59
Es fehlt für die heutige Entwicklung der nötige Wettbewerb ,
wie damals der Kalte Krieg ,
sonst würde es warscheinlich wirklich bis zu 500- 1000 Jahre dauern bis nennenswerte Fortschritte erziehlt werden .
Das der Mars noch in diesen Jahrundert von uns bebaut wird ,
wenn auch nur minimal ist recht warscheinlich .


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aussiedeln ins All

17.08.2010 um 22:58
Strahlemann schrieb:Das der Mars noch in diesen Jahrundert von uns bebaut wird ,
wenn auch nur minimal ist recht warscheinlich .
Wir werden nur eins erleben, das ständige verschieben, von irgendwelchen Raumfahrtvorhaben, weil das Geld dafür auf der Erde von idiotischen Bankern verzockt wird. Und selbst, wenn man das irgendwie mal in den Griff bekäme, dann werden irgendwelche Naturkatastrophen dem ganzen einen Strich durch die Rechnung machen.

Eine westliche staatliche Prestigeraumfahrt wird keinerlei Pionierrolle mehr ausfüllen. Es werden entweder die Chinesen sein oder Großkonzerne, die sich zunächst mit Rohstoffabbau auf dem Mond beschäftigen werden, vielleicht mit Hilfe von Fahrstühlen. Aber das wird dauern, da müssen schon auf der Erde die ersten Lichter ausgehen.


melden

Aussiedeln ins All

18.08.2010 um 11:43
Es fehlt für die heutige Entwicklung der nötige Wettbewerb ,
wie damals der Kalte Krieg ,
sonst würde es warscheinlich wirklich bis zu 500- 1000 Jahre dauern bis nennenswerte Fortschritte erziehlt werden .
Das der Mars noch in diesen Jahrundert von uns bebaut wird ,
wenn auch nur minimal ist recht warscheinlich
-----------------------------------------------------------
was will man auf dem Mars Bauen? Allein es fehlt der Nutzen und der Sinn für Komplexere Sachen.


melden

Aussiedeln ins All

18.08.2010 um 11:44
Eine westliche staatliche Prestigeraumfahrt wird keinerlei Pionierrolle mehr ausfüllen. Es werden entweder die Chinesen sein oder Großkonzerne, die sich zunächst mit Rohstoffabbau auf dem Mond beschäftigen werden, vielleicht mit Hilfe von Fahrstühlen. Aber das wird dauern, da müssen schon auf der Erde die ersten Lichter ausgehen.
--------------------------

so sagt es zumindest Frank SChätzing. Aber abgesehen davon ist der Rohstoffnutzen des Mondes erstmal nutzlos solange kein Fusionsreaktor läuft.


Ansonsten bin ich auch Skeptisch das die Privatwirtschaft größere Projekte in Angrif nehmen wird. Raumfahrt hat einen sehr langsamen ROI


melden

Aussiedeln ins All

18.08.2010 um 12:06
Fedaykin schrieb:as will man auf dem Mars Bauen? Allein es fehlt der Nutzen und der Sinn für Komplexere Sachen.
Schon allein der Grund das es Wasser gibt ,
Forschung und die daraus entstehenden Entwicklungen
für spätere Expeditionen des Alls oder anderen Planeten .

War doch meines Wissens im Gespräch , mit Hilfe des Wassers ein Atmospähre zu schaffen .
Der erste Schritt von evtl. vielen , irgendwo muss mal der Anfang gemacht werden .


melden

Aussiedeln ins All

18.08.2010 um 12:32
Schon allein der Grund das es Wasser gibt ,
Forschung und die daraus entstehenden Entwicklungen
für spätere Expeditionen des Alls oder anderen Planeten
-------------------------------------------------------------

Und dafür reichen Sonden, Das es WAsser im All gibt ist keine große Erkenntnis, Kometen sind quasi daraus gemacht. Bliebe nur die Untersuchung des Mars auf mögliche Spuren von leben, aber dafür baut man keine Stadt



--------------------
War doch meines Wissens im Gespräch , mit Hilfe des Wassers ein Atmospähre zu schaffen .
Der erste Schritt von evtl. vielen , irgendwo muss mal der Anfang gemacht werden .
--------------------------------------

ich habe ne Seite voher schöne Verlinkungen gemacht, da geht es auch um den Mars.

dort siehst du die Schwierigkeiten.


melden

Aussiedeln ins All

18.08.2010 um 18:14
Fedaykin schrieb:Und dafür reichen Sonden, Das es WAsser im All gibt ist keine große Erkenntnis, Kometen sind quasi daraus gemacht. Bliebe nur die Untersuchung des Mars auf mögliche Spuren von leben, aber dafür baut man keine Stadt
Von einer Stadt habe ich auch nichts gesagt , einfach ein Komplex der zu Forschung , Abbau von Ressourcen oder einfach als Sprungbrett für weitere Expeditionen dienen soll und mit dem gewonnenen Erfahrung das Terraforming bzw. eine Atmosphäre zu erzeugen .

Das es aus heutiger Sicht für viele Menschen
momentan unsinnig ist kann man verstehen ,
man wird ja nichtmal mit ausströmendes Öl im Atlantik fertig.


melden

Aussiedeln ins All

18.08.2010 um 18:29
Von einer Stadt habe ich auch nichts gesagt , einfach ein Komplex der zu Forschung , Abbau von Ressourcen oder einfach als Sprungbrett für weitere Expeditionen dienen soll und mit dem gewonnenen Erfahrung das Terraforming bzw. eine Atmosphäre zu erzeugen .
---------------------------------------------

Resscoucen sind auf dem Mars nicht wirklich toll.


Als Sprungbrett ist eine Gravitationssenke eh nicht ideal.

Der Mars ist zu Kalt um mal eben Wasser in die Atmosshäre zu jagen, zumal eine Atmosphäre eher Symbolischen Wert hätte.

Fraglich ob sich einer den Aufwand beim Mars antun würde, wir reden über mehrere Jahrhunderte, von eventuellen Nutzlastaufwendungen ganz zu schweigen.


melden

Aussiedeln ins All

18.08.2010 um 18:39
@Fedaykin


Resscoucen sind auf dem Mars nicht wirklich toll.

Dafür sind aber seltene Resscourcen zu finden ,
die für heutige und zukünftige Entwicklung nötig sind .



Als Sprungbrett ist eine Gravitationssenke eh nicht ideal.

Naja besser als auf der Erde , 1/3 der Gravitation der Erde , falls ich mich nicht irre .



Der Mars ist zu Kalt um mal eben Wasser in die Atmosshäre zu jagen, zumal eine Atmosphäre eher Symbolischen Wert hätte

15 Grad Höchsttemperatur auf dem Äquator, dafür minus 150 Grad auf dem Polen .
Ja , mal schauen was die Entwicklung der nächsten Jahrzehnten so macht , vielleicht sieht es dann besser aus mit der Atmosphäre .



Fraglich ob sich einer den Aufwand beim Mars antun würde, wir reden über mehrere Jahrhunderte, von eventuellen Nutzlastaufwendungen ganz zu schweigen.


Das ist die Frage aber wer nicht wagt der nicht gewinnt , schließlich kann die daraus gewonnende Erfahrung nicht schaden .


melden

Aussiedeln ins All

18.08.2010 um 20:47
Fedaykin schrieb:Das der Mars noch in diesen Jahrundert von uns bebaut wird ,
wenn auch nur minimal ist recht warscheinlich
-----------------------------------------------------------
was will man auf dem Mars Bauen? Allein es fehlt der Nutzen und der Sinn für Komplexere Sachen.
Nebem dem Mond ist der Mars das nächste logische Ziel für die ersten "Besiedelungsexperimente" und erfüllt natürlich ähnliche Zwecke wie die bemannte ISS: Forschung und Studien. Aus diesen resultieren dann neue Erkenntnisse, die die Wissenschaft vorantreibt und Risiken minimieren.
Die Landungen am Mond waren schließlich, die einen neuen Wissenschaftszweig hervorgebracht haben, dem wir einen großen Teil unseres heutigen Wissens über diverse Himmelskörper (einschließlich der Erde) zu verdanken haben - solche Projekte machen also in jedem Fall Sinn.

Derzeit hat ein Marsreisender eine 30%ige Wahrscheinlichkeit, auf der Reise an Krebs zu erkranken. Nächstes Jahr wird also sicher noch niemand zum Mars fliegen...


melden

Aussiedeln ins All

19.08.2010 um 12:59
@Strahlemann


Dafür sind aber seltene Resscourcen zu finden ,
die für heutige und zukünftige Entwicklung nötig sind
------------------------------------------------
welche?

Wie gesagt der Asteoridengürtel hat mehr zu bieten.


----------------------------
Naja besser als auf der Erde , 1/3 der Gravitation der Erde , falls ich mich nicht irre .
------------------------------------------

klar ist das Besser, aber warum erst wieder in eine Gravitationsenke?



-----------------------------------------------
15 Grad Höchsttemperatur auf dem Äquator, dafür minus 150 Grad auf dem Polen .
Ja , mal schauen was die Entwicklung der nächsten Jahrzehnten so macht , vielleicht sieht es dann besser aus mit der Atmosphäre
------------------------------------

Nee, außer du Importierst gewisse Materialein, über die Mengen brauch wir hier gar nicht zu reden, abgesehen davon ist die Gravitation zu gering um eine Dichte Atmosphäre bzw genug Druck zu bilden. Und sie wird wie das Original wieder vom Sonnenwind mitgerissen.




@Dazzler

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nebem dem Mond ist der Mars das nächste logische Ziel für die ersten "Besiedelungsexperimente" und erfüllt natürlich ähnliche Zwecke wie die bemannte ISS: Forschung und Studien. Aus diesen resultieren dann neue Erkenntnisse, die die Wissenschaft vorantreibt und Risiken minimieren.
-----------------------------------------------------------

Naja die ISS ist ein ziemlicher Flop, es ist wie gesagt sehr viel Spielerei für sehr viel Geld sowas auf dem Mars zu veranstalten. Da wäre es sinniger ne Antängei L5 Station zu bauen.




---------------------------------------------------------------------------------------------
Die Landungen am Mond waren schließlich, die einen neuen Wissenschaftszweig hervorgebracht haben, dem wir einen großen Teil unseres heutigen Wissens über diverse Himmelskörper (einschließlich der Erde) zu verdanken haben - solche Projekte machen also in jedem Fall Sinn.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Naja, die Mondfahrt an sich, die Bemannte war zu 90 % Prestige. Die Projekte die vorschlägts laufen unbemannt wesentlich besser, und sind auch so gelaufen.



-------------------
Derzeit hat ein Marsreisender eine 30%ige Wahrscheinlichkeit, auf der Reise an Krebs zu erkranken. Nächstes Jahr wird also sicher noch niemand zum Mars fliegen
-------------------

Das ist leztendlich nur ne Frage wie man das Raumschiff Konstruiert. Einge grundsätzliche Technische Hürde wäre es nicht.


melden

Aussiedeln ins All

19.08.2010 um 13:02
ich bn fürs auswandern. gebt bescheid, wenn ihr ne bleibe gefunden habt.


melden
Zophael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aussiedeln ins All

19.08.2010 um 13:32
Im Umweltverschmutzen sind wir doch Meister. Einfach den Mars verpesten, Treibhaus nutzen und das Eis schmelzen lassen ;-P


melden

Aussiedeln ins All

19.08.2010 um 15:22
Gestern kam ne Dokumentation auf NTV zum Thema Bergbau/Besiedelung auf dem Mond.

Bis auf das, dass (wahrscheinlich aus Mangel an Bildmaterial) 5x die selbe Animation von einem Astronauten auf dem Mond der einer startenden Rakete nachwinkt, gezeigt wurde war es noch recht interessant.
NASA und CO sind da anscheinend intensiv in der Entwicklung von Robotern zur Gewinnung von Bodenschätzen, Sauerstoff und Wasser auf dem Mond.

Anscheinend gibt es dort einen "relativ hohen" Anteil an Helium 3 das für die Kernfusion benötigt wird. Wenn man 50 Fußballfelder umgräbt dann bekommt man glaube ich genügend um ein 1000 MW Kraftwerk 1 Jahr zu betreiben.

Naja egal ich bin da bei meinem Überlegungen wieder auf ein paar dumme Gedanken gestoßen, aber da es ja keine dummen Fragen gibt stell ich sie euch jetzt einfach :)

Das Problem bzw. sagen wir eines der vielen Probleme zur Besiedelung von fernen Planeten ist ja die Geschwindigkeit.
Jetzt meine Frage:
Im All gibt es ja so gut wie keinen Widerstand, keine Reibung usw.
Das heißt ein beschleunigter Körper fliegt mit konstanter Geschwindigkeit unendlich weiter
So das heißt doch aber dass jede zusätzliche Beschleunigung den Körper schneller macht!?
Wenn ich jetzt also zB. in einem Raumschiff das mit 1000km/h fliegt das Triebwerk zünde so beschleunige ich zB. auf 1300 km/h und wenn ich aufhöre dann bleibt die Geschwindigkeit bei 1300, wenn ich das jetzt immer weiter widerhole komme ich ja theoretisch fast bis zur Lichtgeschwindigkeit!?
Ich weiß schon dass in meiner Überlegung irgendwo ein Fehler sein muss (leider), aber wo?
Wenn man irgend einen Kernreaktor der Jahrzehnte lang Energie liefert nutzen könnte so könnte man doch sehr sehr lange beschleunigen, aber wieso nicht bis fast zur Lichtgeschwindigkeit, wo ist die Grenze!?
Bitte helft mir mal, wo liegt der Fehler?
(Sicher irgendwo bei E=mc², Die Formel versaut immer alles ;) )


melden

Aussiedeln ins All

19.08.2010 um 18:22
Im Umweltverschmutzen sind wir doch Meister. Einfach den Mars verpesten, Treibhaus nutzen und das Eis schmelzen lassen
------------------

das musst du ordentlich Treibhausgase importiern, ansonsten wurde das als Option erwogen.



-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bis auf das, dass (wahrscheinlich aus Mangel an Bildmaterial) 5x die selbe Animation von einem Astronauten auf dem Mond der einer startenden Rakete nachwinkt, gezeigt wurde war es noch recht interessant.
NASA und CO sind da anscheinend intensiv in der Entwicklung von Robotern zur Gewinnung von Bodenschätzen, Sauerstoff und Wasser auf dem Mond
---------------------------------------------------------------------

Naja, irgendwer bestimmt, ob es aber ein Hauptprojekt ist? Es stellt sich da erstmal die Frage welche Rakete mehere Tonnen auf dem mond bringen sollte. Momentan ist es da etwas mau, seitem das ARES Programm auf Eis liegt.


-----------------------------------
Anscheinend gibt es dort einen "relativ hohen" Anteil an Helium 3 das für die Kernfusion benötigt wird. Wenn man 50 Fußballfelder umgräbt dann bekommt man glaube ich genügend um ein 1000 MW Kraftwerk 1 Jahr zu betreiben.
-----------------------------------------------------------

Das könnte stimmen, das problem ist aber im günstigsten Fall von heute ausgehend gibt es erst in 50 Jahren eine Wirtschaftliche Nutzbare Fusion, obwohl das 50 Jahre limit immer genannt wurde seitdem man daran Forscht.


melden

Aussiedeln ins All

19.08.2010 um 18:26
Das Problem bzw. sagen wir eines der vielen Probleme zur Besiedelung von fernen Planeten ist ja die Geschwindigkeit.
Jetzt meine Frage:
Im All gibt es ja so gut wie keinen Widerstand, keine Reibung usw.
Das heißt ein beschleunigter Körper fliegt mit konstanter Geschwindigkeit unendlich weiter
So das heißt doch aber dass jede zusätzliche Beschleunigung den Körper schneller macht!?
Wenn ich jetzt also zB. in einem Raumschiff das mit 1000km/h fliegt das Triebwerk zünde so beschleunige ich zB. auf 1300 km/h und wenn ich aufhöre dann bleibt die Geschwindigkeit bei 1300, wenn ich das jetzt immer weiter widerhole komme ich ja theoretisch fast bis zur Lichtgeschwindigkeit!?
-----------------------------------------------------------------------

Theoretisch ist das Richtig, nur erfordert jede Beschleunigung mehr Energie, und mehr Rückstossmasse,

schau mal unter Raketengrundgleichung, mit nem etwas besseren Taschenrechner kannst du die Endgschwindigkeit durchrechenen.
Ab einen gewissen Anteil der LG kommen aber die Relavistischen Probleme dazu , aber das erst später.




------------------------------------------------------------------------------------
Ich weiß schon dass in meiner Überlegung irgendwo ein Fehler sein muss (leider), aber wo?
Wenn man irgend einen Kernreaktor der Jahrzehnte lang Energie liefert nutzen könnte so könnte man doch sehr sehr lange beschleunigen, aber wieso nicht bis fast zur Lichtgeschwindigkeit, wo ist die Grenze!?
-------------------------------------------------------

Du musst einen Impuls aussenden der LG hat bzw dein RAketenstrahl müsste so schnell sein,

Ein Nuklerare Antrieb je nachdem ob Fest oder Gas, bekommt zwischen 10 und 30 km /S hin.







-----------------------------
Bitte helft mir mal, wo liegt der Fehler?
(Sicher irgendwo bei E=mc², Die Formel versaut immer alles
----------------------------------------------

Die formel hat in gewisser weise damit zu tun,


melden

Aussiedeln ins All

19.08.2010 um 18:27
ich denke es wäre gut möglich zum mars zu siedeln...in guter vorschalg wäre auch, wenn astronauten vorher landen würden und absichtlich ein treibhausklima erzeugen würden, mit stoffen die wir auf der erde haben, die wir raufschicken und so das klima beeinflussen können...
ich denke dass wäre gut möglich, doch wie bringen wir ALLE menschen rauf?


melden
Anzeige

Aussiedeln ins All

19.08.2010 um 18:28
http://www.bernd-leitenberger.de/raketengrundgleichung.shtml

hier findest du vielleicht einen guten Einstieg


ansonsten sind es keine dummen Fragen, sondern Fragen die viele erst gar nicht Stellen und damit die Raumfahrt etwas vereinfachen.


melden
124 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Neuronale-Netze78 Beiträge