Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Aussiedeln ins All

115 Beiträge, Schlüsselwörter: Mars All
Asgaard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aussiedeln ins All

15.08.2010 um 11:57
@Dazzler
und du glaubst, dass sei so einfach?
Schnell mal einpaar planeten verschieben oder kollidieren lassen..
Und dann schnell in eine raumkapsel reinsteigen und abfliegen..
Das ist ein riesiger aufwand
dann müsste man noch auf dem planeten alles aufbauen
und all das würde enorm viel geld verschlinge

Ich weiss noch nicht ob die menschheit bereit dazu ist auf einen anderen planeten umzusiedeln, aber sie sind bereit dazu, sich selbst zu zerstören


melden
Anzeige

Aussiedeln ins All

15.08.2010 um 11:58
@Terri
Terri schrieb:Mit eben dieser Technik könnte man einen Planeten doch auch verschieben.
Vorstellungen haben die Leute. Vergleich nur mal die Masse eines des kleinen Asteroiden, von denen da die Rede ist, mit der Masse eines der Planeten von denen du phantastierst. Vielleicht fällt dir was auf. Und das ist nur eines der vcielen Probleme. Das andere wäre "Was willst du den als Antriebsmasse verwenden" und von der notwendigen Energie haben wir ja noch gar nicht angefangen. Is ja auch nicht so tragisch, da lassen wir einfach ein paar Leute mit dem Fahrrad strampeln, dann klappt das schon ;-)


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aussiedeln ins All

15.08.2010 um 12:09
Stell dir vor, die Venus bekommt einen Staubnebelring, der das Sonnenlicht vor allem im Äquatorbereich, also die Direkteinstrahlung, quasi um die Hälfte halbiert. Das hat dann globale Auswirkungen und die Temperatur würde auf Erdniveau fallen. Danach dirigiert man kosmische Eisbrocken zur Venus um, um dort den Wasserdampfgehalt steigen zu lassen. Ich glaub schon, dass in dieser grobskizzierten Idee, Ansatzpunkte sind, die sich einmal verwirklichen lassen. Und das viel eher, als das die Menschheit zu den Sternen fliegt.

Falls aber eine Antriebstechnologie entwickelt wird, die das Tor zu den Sternen öffnet, dann soll es ja bereits in 20Lichtjahren Entfernung, erdähnliche Planeten geben... ,wobei die Gravitation Hemmbarriere Nummer 1 bleibt. Sie muß auf jeden Fall erdähnlich sein, damit sich die Sache auch für den Menschen lohnt.

Losgelöst vom technischen Problemen:

Etwas anderes ist aber bei der beginnenden Besiedlung des Alls aber auch wichtig zu bedenken:
Es werden neue Staaten außerhalb der Erde gegründet und dann beginnen die Vorherrschaftskämpfe, wenn die erdähnlichen Planeten in der Minderzahl sind. Ich glaube kaum, dass solche Zufallsprodukte, wie die Erde, es als Massenangebot gibt.

Und ich denke es wird so sein: Wenn die Chinesen einen solchen Planeten entdeckt haben, werden sie ihn für sich beanspruchen, es wird ein chinesischer Planet werden. Und das überträgt man einfach auch auf andere raumfahrtbetreibende Staaten, wo dann jeder danach streben wird, sich "seinen" Planeten zu sichern. Es wird dann eine Verteilungskonferenz geben, wenn es sich nur um zwei dutzend erdähnliche Planeten handelt, die man innerhalb von 50 Lichtjahren findet. Da die Verbindung wahrscheinlich sehr lange Zeit äußerst schlecht untereinander bleibt, werden alle neu besiedelten Planeten ein Eigenleben führen, was wohl auch Gesellschaftssysteme hervorbringen wird, die sich auf der Erde schon feindlich gegenüber stehen. Ich glaube, dass mit der Besiedlung des Alls, auch der Nationalismus und auch Religionskonflikte exportiert wird.

Ich kann mir so einen rein islamisch-arabisch geprägte Planeten vorstellen, wo kein Christ, oder Nicht-Moslem seinen Fuß darauf setzen darf. Oder einen russischen Planeten, wo die Oligarchen, wieder wie die Zaren herrschen und das orthodoxe das maßgebliche ist. Tschetschenischen Islamisten würde da kein Zutritt erteilt.

gw64981,1281866973,exoplanet 1.3892210.1257946746
Aus dem Lexikon der besiedelten Planeten (10.Auflage, 2560) : Planet Quebec: Amtssprache französisch, gehört zu APU, der Abendländischen Planeten Union, Population 34 Millionen Franzosen und Frankokanadier, Zutritt für Moslems nicht gestattet

gw64981,1281866973,HD156668b-exoplanet-picture
Aus dem Lexikon der besiedelten Planeten (10.Auflage, 2560) : Planet Xian, Amtsprache chinesisch, Population 2,2 Milliarden Chinesen, Zutritt nur für Chinesen

gw64981,1281866973,07663
Aus dem Lexikon der besiedelten Planeten (10.Auflage, 2560) : Planet Bismarck: Amtssprache deutsch, Population: 22 Millionen Deutsche , Ansiedlungsvorraussetzung: Muttersprache Deutsch

gw64981,1281866973,0524-exoplanets-orbit full 600
Aus dem Lexikon der besiedelten Planeten (10.Auflage, 2560) : Planet Gettysburg, Amtssprache englisch, Population 36 Millionen Angloamerikaner, Zutritt für fundamentale Islamisten gesperrt


gw64981,1281866973,exoplanet
Aus dem Lexikon der besiedelten Planeten (10.Auflage, 2560) : Planet Nasser, Amtssprache arabisch, Population 14 Millionen Araber, Zutritt für Christen und Hindus gesperrt

gw64981,1281866973,326-eso1024b
Aus dem Lexikon der besiedelten Planeten (10.Auflage, 2560) : Planet Hispaniola, Amtsprache spanisch, Population 53 Millionen Spanier, Mexikaner und ehemals Südamerikaner, Zutritt für Araber und Afrikaner gesperrt


Ein US Planet, würde dann wohl kaum spanisch sprechen, wenn man die Grenze heute zu Mexiko betrachtet. Dafür ist ein rein spanisch sprechender Planet vorstellbar, schon weil diese Sprache eben Weltsprache ist.

Und wir Deutschen werden als High Tech-Nation, wohl auch dabei sein, wenn es darum geht, sich einen Planeten zu sichern. Wir sind quasi dazu verdammt mit unserer auf Export angesrichteten Wirtschaft. Und solche Länder wie Deutschland gibt es ja nicht soviele auf der Erde: Um sich selbst zu versorgen, müßte Deutschland achtmal so groß sein, dass heißt wenn der Weg frei ist, wird es auch einen deutschen Planeten geben.

Idealerweise wäre aber ein Gasriese mit mehreren erdähnlichen Monden, idealer für raumfahrtbetreibende Mittelmächte, da kann man sich in schwierigen Zeiten auch mal helfen. ;)

Oh mist, dass war ja fast ein Orakel... :D


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aussiedeln ins All

15.08.2010 um 12:59
Hm-da hat einer zuviel TV-Weltraummärchen konsumiert.

Ich mag diesen verbohrt-pubertären Rassismusscheiss nicht.

Da der Weltraum endlos ist, macht dieser alttestamentarische Irrsinn, dem Nachbarn zwanghaft den Schädel einschlagen und das Wasser abgraben zu müssen, überhaupt keinen Sinn mehr.

Im Gegenteil wird man eher froh darüber sein, wenn einem der kosmische Nachbar bei Bedarf mal eine Tasse Mehl leihen kann.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aussiedeln ins All

15.08.2010 um 13:31
Selbst auf der Erde wird sich die Situation entkrampfen, wenn man erstmal die Meeresflächen nutzt. Und bevor man komplett in Richtung Weltraum abhebt, wären auch große, bewohnbare Schwimminseln denkbar (siehe "Propellerinsel" von Jules Verne).

Die Japaner entwickeln gerade ORC (Organic Rankine Cycle) Kraftwerke, die mit den Temperaturunterschieden des Meeres Strom erzeugen. Diese Systeme machen nebenbei sauberes Wasser. Da bleibt nur die Frage offen, ob sich die kriegstreiberischen und rassistischen Gruppen, die an einer zwanghaften Verknappung von Energie, Wasser und Nahrung interessiert sind, ihre Pfründe nehmen lassen werden.

Die Nutzung des endlosen Weltraums wäre dann am leichtesten möglich, wenn man Weltraumaufzüge über dem Äquator stationieren könnte. Statt mit zerbrechlichen Fluggerät, würde man mit einer Variante des Transrapid in den Weltraum fahren. Wenn es soweit ist, gäbe es dann einige Stellen im erdnahen Weltraum, an denen man auch bewohnbare "Propellerinseln" bauen könnte. Das Konzept der Weltraumaufzüge könnte dann auch die Erschliessung von Mond und Mars erleichtern, zumal sie wegen der geringeren Schwerkraft auch kleiner gebaut werden können.


melden

Aussiedeln ins All

15.08.2010 um 13:39
@sweet_mama_
überleg mal was passieren würde wenn der Mars bewohnbar wär.
Da kämen zuerst die oberen Zehntausend hin, also Politiker, Firmenbosse etc.
Die könnten dann schön zusehn wie wir hier auf unserem blauen Planeten verrecken...
Auch wär dann die Möglichkeit gegeben einen Krieg von dort aus zu führen...


melden
Asgaard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aussiedeln ins All

15.08.2010 um 13:52
@rainer.o.saft
star wars!
Einfach ohne ausserirdische
oder vielleicht doch

es könnte auch sein das auf dem mars nur eine militärbasis stationiert wäre
wäre der perfekte schutz vor spionagen wegen geheimen projekten


melden

Aussiedeln ins All

15.08.2010 um 13:55
@Asgaard
ja oder alle hohen tiere, und die drücken dann ungehindert den roten Knopf.
Vorausgesetzt dass die da oben alles haben....


melden
Asgaard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aussiedeln ins All

15.08.2010 um 13:57
@rainer.o.saft
wenn dort oben ne militärbasis wäre, würde sie 100% den amis gehören
die könnten dort dann ganz ruhig ihren schwarzen projekten nachgehen


melden

Aussiedeln ins All

15.08.2010 um 13:58
@Asgaard
oder den Schweizern.... :)


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aussiedeln ins All

15.08.2010 um 14:01
Wie man sieht, sind irdische Probleme nur auf der Erde und nicht im Weltraum lösbar.

Das Konzept der Propellerinseln wäre anders, als in der Romanvorlage von Jules Verne, kein Reservat für brutal-egomanische Milliardäre, sondern eine Produktionsstätte für Energie aus Wind und Wasser. Die bescheidenen Anfänge sehen so aus:
gw64981,1281873710,hydrogen challenger
http://www.diebrennstoffzelle.de/h2projekte/mobil/hydrogen_challenger.shtml

Später ist vielleicht auch der Weltraum-Transrapid möglich:
gw64981,1281873710,MagLevCompModel
http://www-users.rwth-aachen.de/matthias.paetzold/ssj/technik070900.html


melden
Asgaard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aussiedeln ins All

15.08.2010 um 14:13
@rainer.o.saft
und ueli maurer ist der chef dort ;)


melden
crazypunk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aussiedeln ins All

15.08.2010 um 14:16
oh schön terrafrorming ist möglich. Aber was passiert wenn irgend etwas beschädgt wird wie viele ersatz teile braucht mann bei so einer mission. Stehlt euch die frage am besten selbst !!! so ein konzept muss aus gearbeitet sein sonst error. na ja gewüsst wie heisst die devise. :D

Und noch viel spass beim besiedeln ich bleibe hier :D !

Euer Professor Dr. Crazy


melden

Aussiedeln ins All

15.08.2010 um 14:16
du meinsch Darth Maurer und Darth Mörgeli?


melden

Aussiedeln ins All

15.08.2010 um 14:24
@Asgaard
gw64981,1281875043,blth3egiklvi8s6gw
das wird der chef dort.... :)


melden
Asgaard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aussiedeln ins All

15.08.2010 um 14:26
@rainer.o.saft
haha lol!
Wir könnten dann mit unserem vorrat an stacheldraht den ganzen mars einzäunen


melden
Asgaard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aussiedeln ins All

15.08.2010 um 14:28
@dosbox
und was wäre wenn bei so einem raumaufzug ein komet oder raumschiff reinrasen würde?
Das wäre ein ernsthaftes problem


melden

Aussiedeln ins All

15.08.2010 um 14:31
@Asgaard
Oder d.eveline widmer smurf.... :)
gw64981,1281875498,blthawaw1hxbs5ebk


melden
Asgaard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aussiedeln ins All

15.08.2010 um 14:33
@rainer.o.saft
Nee die würd nume so rätoromanischi liedli singe
hehe


melden
Anzeige

Aussiedeln ins All

15.08.2010 um 14:36
@Asgaard
ok (deutsch) wär ja irgendwie auch nicht schlecht wenn man die da raufschiessen könnte....


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Newtons Aquarium8 Beiträge