Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wer sich gesund ernährt, ist krank

314 Beiträge, Schlüsselwörter: Guardian, Orthorexia Nervosa

Wer sich gesund ernährt, ist krank

13.07.2011 um 07:44
@25h.nox

Ich kenne den Unterschied zwischen dem "einfachen" ökologischen Landbau und der - anthroposophisch (nach Rudolf Steiner) geprägten - biologisch-dynamischen Anbau- und Wirtschaftsweise.

Herkömmlicher ökologischer Landbau ist in meinen Augen schon mal um vieles besser als der normale mit seinen chemischen Spritz- und Düngemitteln. Braucht kein Mensch.

Biologisch-Dynamische Erzeugung wäre demhingegen quasi das High-End im Bio-Sektor.
Hab mir sagen lassen, dass auf diese Weise gewonnene Lebensmittel die wenigsten Schadstoffe überhaupt enthalten, verglichen mit sämtlichen auf anderer Weise erzeugten Sachen.

Das rühre einfach daher, dass bei der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise auf ein optimalst mögliches natürliches Gleichgewicht zwischen Mensch, Tier und Pflanze geachtet wird.

Ich bin zwar kein Antroposoph oder Anhänger Rudolf Steiners, aber wenn immer ich es mir leisten kann, greif ich zu biol.-dyn. Lebensmitteln bzw. Körperpflegeprodukten, da ich es für den besten Beitrag zum Schutze unser aller Lebensgrundlage, nämlich von Mutter Erde, Göttin Gaia, halte.

Eure Meinungen?

LG


melden
Anzeige

Wer sich gesund ernährt, ist krank

13.07.2011 um 07:52
@stopje

Das Ironische ist ja - oder sollte ich besser sagen: die Tragik besteht ja darin - dass lt. spiritueller Lehre allen Menschen auf dieser Erde seit der 3. Zeitenwende, der harmonikalischen Konvergenz im Jahre 1987, die Lichtnahrung offen steht und möglich ist.

Also auch den hungernden Menschen in der 3. Welt, die nur leider - so wie auch die meisten übrigen Menschen auf der Welt - in Unwissenheit über die Möglichkeit und die Funktionsweise der Lichtnahrung sind.

Wer sich für das Thema interessiert, dem seien z.B. die Bücher von Jasmuheen ans Herz gelegt "Sanfte Wege zur Lichtnahrung - von Prana leben und weiterhin das Essen genießen".

LG


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

13.07.2011 um 08:06
wer sich versucht gesund zu ernähren leidet doch nicht unter einer Störung. das ist ja der größte schwachsinn.! Und da gibt es natürlich eine kleine Anzahl von Menschen, bei denen es krankhaft ist, dass darf man dann aber nicht einfach so sagen!, sondern sich ärtztlichen Rat einholen. Vielleicht wirkt gesunde Ernährung für "außenstehende" einfach krank, weil sie sich keinerlei Gedanken machen, woher ihr Essn kommt oder sie sind sich, genau wie der Umwelt SCH*** egal. Kann auch sein, dass sie sich weigern auf ihr Gewissen zu hören und es damit unterdrücken auf die Leut zu SCH***, die auf sich acht geben und erklären sie dann einfach für krank...

Ihr HobbyPhsychologe


melden
Michel2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sich gesund ernährt, ist krank

13.07.2011 um 08:24
@memnosis
So ganz falsch ist das nicht!
Vielleicht von den Medien nicht korrekt wiedergegeben.
Wenn die Gedanken sich nur noch ums essen drehen ist man definitiv Krank.
Auch heben sich die Leute von den normalos ab, da die ja nur Dreck fressen.
Es geht da um solche Leute die nur noch auf das schauen.

Musste das schon am eigenen Leibe erfahren da ich eine WG hatte mit einer Person, die mir so viel von schlechtem Esssen berichtet hat, das mir die Nahrung an sich verleidete.

Es hat mich tatsächlich angesteckt.
Heute und es ging sehr lange konnte Ich mich von dieser Krankheit selber heilen.
Bin wieder Italiener, mir iste egale, ob steht drauf Bio, Demeter oder sonst was, Qualität muss stimmen.

LG Michél


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

13.07.2011 um 08:26
Die Aussage "Wer sich gesund ernährt, ist krank" ist natürlich übertrieben, aber da steckt schön ein Körnchen Wahrheit drin.

Viele Leute, die sich selbst für "kerngesund" halten, kümmern sich nämlich kaum um eine gesunde Ernährung. Sie haben ja keine Probleme, folglich müssen sie auch nichts an ihren Essgewohnheiten ändern. Erst wenn sie z.B. durch jahrelange Fehlernährung Probleme mit der Gesundheit bekommen sollten, bemühen sie sich um eine gesündere Ernährung.

Leute die von Kindesbeinen an irgendwelche Lebensmittelunverträglichkeiten oder sonstigen gesundheitlichen Probleme haben, sind ebenfalls eher um eine gesunde Ernährung bemüht.

Aber wie so häufig werden Ursache und Wirkung vermutlich wieder mal verwechselt.

Die Aussage sollte eher lauten: Wer gesundheitliche Probleme hat, kümmert sich eher um eine gesunde Ernährung.

Die Theorie mit den psychischen Problemen, die sich in einer gesunden Ernährungsweise manifestieren, kann ich nicht ernst nehmen. Zweifellos gibt es solche Leute, aber ich halte das eher für eine Randerscheinung und ausserdem ist das Problem in diesen Fällen ja die Psyche und nicht die (gesunde) Ernährung.

Emodul


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

13.07.2011 um 09:29
Wer sich gesund ernährt muss reich sein oder in einem dritte Welt Land leben... denkt darüber nach.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sich gesund ernährt, ist krank

13.07.2011 um 16:51
AvatarXTC17 schrieb:Biologisch-Dynamische Erzeugung wäre demhingegen quasi das High-End im Bio-Sektor.
Hab mir sagen lassen, dass auf diese Weise gewonnene Lebensmittel die wenigsten Schadstoffe überhaupt enthalten, verglichen mit sämtlichen auf anderer Weise erzeugten Sachen.
das ist absoluter bullshit, die verfechter dieser anbaumethode wehren sich hartnäckig gegen wissenschaftliche studien um dinge wie nähr oder schadstoffgehalt zu testen.
auch gibts keinerlei theoretischen ansatz für das konzept.

für die natur ist konventionelle landwirtschaft mit gentechnisch veränderten pflanzen das beste, da der flächenverbrauch minimal ist bei gleichzeitiger reduzierung des pflanzenschutzmitteleinsatze auf ein mimum.


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

13.07.2011 um 17:01
naja meistens werden die nutzpflanzen durch gentechnik eher daruf gezüchtet mehr pflanzenschutzmittel zu "vertragen" um ganz einfach alles ander niederspritzen zu können...


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sich gesund ernährt, ist krank

13.07.2011 um 17:31
@JimmiiHQ die gentechnische veränderung führt nachweislich zu weniger schutzmitteleinsatz...

http://www.annualreviews.org/doi/pdf/10.1146/annurev.resource.050708.144203


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

13.07.2011 um 17:53
@25h.nox
ja sicher! niemand würde sich die arbeit antun und pflanzen genetisch modifizieren wenn das keinen Sinn hätte aber es gibt nun mal pflanzen die (in unserer Klimazone z.B. mais) besonders am Anfang ihres wachstums etwas mehr "pflege" brauchen und dass das hungerproblem (wenn überhaupt) nur mit gentechnik gelöst werden kann ist auch schon fast sicher!


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

13.07.2011 um 17:53
Gentechnik ist der Untergang.

Die Bienen sterben, und mit ihrem Sterben kippt das ökologische Gleichgewicht.

Noch ist es nicht zu spät.

Zum Glück regt sich gerade bei uns in D immer mehr Widerstand gegen diesen Wahnsinn.

Gentechnik braucht kein Mensch.

Mutter Erde kann 14 Millarden Menschen ernähren.

Der Verzicht auf die ethisch fragwürdige Fleischproduktion würde sehr viel bringen.


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

13.07.2011 um 18:08
@AvatarXTC17
Quellen? vor allem das mit den 14 mrd. würd mich interressieren ich hab mal was von cirka 9 mrd gehört (sorry da hab ich jetz auch keine Quelle)!
ich werde sicher nicht auf mein fleisch verzichten! und ethisch wirklich fragwürdig ist nur die industrielle massenproduktion (welche jedoch die effektivste ist!)


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

13.07.2011 um 18:09
@AvatarXTC17

14 Milliarden Menschen kann die Erde NICHT ernähren, das sind definitiv zu viele Menschen.


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

13.07.2011 um 18:16
@Thawra
@JimmiiHQ
Wenn man alle Menschen zu Blattfressern herabstufst klappen solche schöngeistigen Berechnungen von 14 Milliarden auch ohne Gentechnik. Aber dann sollte man schon die größeren Tiere erlegen damit die der Gattung Mensch nix wegfressen.


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

13.07.2011 um 18:19
@Bettman

Da müsste man aber schon die gesamte Erde planwirtschaftlich streng aufteilen nach Gebieten, in denen gewohnt wird, in denen Energie erzeugt wird, in denen Nahrungsmittel angebaut werden - d.h. praktisch die Erde zu einer grossen Fabrik machen. Das wird aber wohl nicht klappen. Sieht man ja.


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

13.07.2011 um 18:20
"wohlmöglich starke Psychopharmaka"... und was ist da dadrin?? Fluorid etc.?
Echt krass sowas zu veröffentlichen, das glauben bestimmt nicht wenige.


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

13.07.2011 um 18:21
@Bettman
und das sich unser gehirn ohne fleischkonsum ganz nebenbei auch nicht so gut entwickelt hätte ist auch bewiesen.
eher sollte man die ameisen töten die sind nähmlich gewichtsmässig am zweit größten


melden

Wer sich gesund ernährt, ist krank

13.07.2011 um 18:21
@Thawra
Wenn man zu wenig Fleisch gegessen hat, dann kommt einem auch diese Weltplanwirtschaft realistisch vor...


melden
Goneril
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer sich gesund ernährt, ist krank

13.07.2011 um 18:22
Aha. Selten so einen Schwachsinn gehört.


melden
Anzeige

Wer sich gesund ernährt, ist krank

13.07.2011 um 18:22
@Bettman

Äh - wie?


melden
296 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden