weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Germanen und semitische Religion

57 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Germanen
j.hardway
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Germanen und semitische Religion

05.11.2010 um 14:12
Ich habe in einigen Auszügen ein interessantes Buch gelesen, und zwar "Europa Vasconica, Europa Semitica", von Theo Vennemann,Patrizia Noel Aziz Hanna.
Theo Vennemann ist übrigens ein anerkannter sprachwissenschaftler an der Münchener Universität.

In diesem Buch spiegeln sich neuere forschungsergebnisse zum Ursprung heutiger europäischer Sprachen, wieder, z.B. dem Inselkeltischen, daß nachgewiesenermassen auffällig enge
grammatikalische Entsprechungen zu hamito-semitschen sprachen wie dem Hebräischen aufweisst, daß Wissenschaftler zu der Erkenntnis geführt hat, daß der Westen Europas vor eindringen der Indoeuropäer indiesne Raum, von Menschen mit hamito-semitischer Herkunft besiedelt wurde.

Auch werden in diesem Buch auffällige Eigenschaften der germanischen Sprachen im vergleich zu den restlichen indoeuropäischen sprachen aufgezeigt, z.B. das sehr auffällige Ablautsystem im Germanischen sowie auffällig viele Verben, die sich offensichtlich nicht aus der indoeuropäischen Ursprache erklären lassen, jedoch mit der Theorie, daß die germanische Ursprache sehr stark von diesen eine hamito-semitsche Sprache sprechenden Ureinwohnern Westeuropas -die ganz offensichtlich aud Nordafrika kommend Westeuropa per Schiff besidelten-beeinflusst wurde. Ablaute sind das hervorstechendste Merkmal semitischer Sprachen überhaupt.

Im Verlaufe des Buches wird auch darauf hingewiesen, daß die alte germanische Götterwelt
auffällig enge Parallelen zur semitischen götterwelt aufweist, was sich insbesondere in den Parallelen des germanischen Gottes Baldur zum semitischen Gott Baal wiederspiegelt.

Die Ähnlichkeiten sind allerdings verblüffend, und lassen sich nicht durch Zufälle erklären:

"According to Gylfaginning, a book of Snorri Sturluson's Prose Edda, Baldr's wife is Nanna"

II. Phol und Balder: Zwölf Thesen
1. Phol steht vor Wodan. Phol muß deshalb zur Zeit der Entstehung des
Zauberspruchs ein bedeutender Gott gewesen sein, nicht niedriger als
Wodan, der ranghöchste germanische Gott des Mittelalters (s. Abbildung
2. Phol ist Balder (Jacob Grimm u.v.a.) [s. Abbildung 3].
Jacob Grimm: “Ich bin bei dieser ganzen untersuchung davon ausgegangen, daß
Phol und Balder in dem Merseburger spruch ein und dasselbe göttliche wesen
bezeichnen ...: der cultus des gottes muß schon darum sehr im volk verbreitet
gewesen sein, weil ihn das gedicht hintereinander mit verschiednen namen nennt,
ohne misverstand zu befürchten” (Grimm 1835: I.189, Anm. 1).
3. Die germanische Religion weist viele altsemitische Züge auf.
Dies war im 19. Jahrhundert selbstverständliche Lehre, wurde aber im 20.
weitgehend “vergessen”.
4. Insbesondere ist der germanische Balder wie der semitische Ba‘al ein sterbender
Gott (Schier 1995b).
Der den germanischen Religionswissenschaftlern vertrauteste sterbende Gott ist
Jesus von Nazareth. Deswegen tendieren sie dazu, im Mythos vom Tod des Baldr
christlichen Einfluß zu sehen. Nach meiner Ansicht rühren die Ähnlichkeiten
zwischen Baldr und Jesus Christus daher, daß sie beide Manifestationen des
altsemitischen Gottes Ba‘al sind.38
5. Phol (d.i. [Pf l]) ist die hochgermanische Form des Namens des ranghöchsten
phönizischen, auch punischen (karthagischen) Gottes Ba‘al
(Ba‘al ‘Herr’).
Ba‘al ist ein mächtiger Wettergott und als solcher ein Fruchtbarkeitsgott. Er ist aber
auch ein Krieger, der den Meeresgott (Yam) besiegt und in die Unterwelt
hinabsteigt, um mit dem Todesgott (Mot) zu kämpfen, der ihn allerdings unterwirft.
Den Phöniziern war Ba‘al, Sohn des El, der wichtigste aller Götter.39
6. Der Gott Ba‘al und sein Name wurden vor der Ersten Lautverschiebung
ins Germanische entlehnt.40
Nachweis:
phöniz. Ba‘al vor-urgerm. +B l (religiöser Lehnname)
> urgerman. +P l (1. Lautverschiebung, vor-urg. + > urg. + )
> ahd. Ph l (2. Lautverschiebung)
7. Balder ist der ins Urgermanische entlehnte Name des spätpunischen Gottes
Baldir, d.i. (im Hebräischen und wahrscheinlich auch im nah verwandten
Phönizischen) Ba‘al ’Add r, auf Deutsch ‘Mächtiger Baal’, also wiederum
Baal.41
Nachweis:
phöniz. Ba‘al ’Add r > pun. Ba‘al ’Idd r42
> pun. Baliddir43 (karthagisch, inschriftlich)
> pun. Baldir44 (karthagisch, inschriftlich)
germ. Balder (religiöser Lehnname)

Exkurs zu den punischen Belegen:
Das Corpus Inscriptionum Latinarum (CIL) verzeichnet die folgenden inschriftlichen
Vorkommnisse von Baliddir und Baldir, drei aus Sigus bei Constantine (Algerien)45
und eine aus Aïn Kila bu Seba nahe Guelma46:
Deo patrio Baliddiri Aug[usto] sacrum ... (CIL VIII.Suppl.2, 19121)
Baliddiris Aug[usti] sancti patrii dei statuam ... (CIL VIII.Suppl.2, 19122)
(D)eo sancto (Ba)liddiri47 (CIL VIII.Suppl.2, 19123)
Quelle:http://www.lrz.de/~vennemann/Vennemann_2005_07_13.pdf

Ob der Glaube an den semitischen Baal von den seefahrenden Karthagern stammt, oder von den hamito-semitischen Ureinwohnenr, sei mal dahingestellt, aber die Paralellen sind offensichtlich.

Das Christentum war also doch nicht die erste semitische Religion, deren Vorstellungen die Germanen annahmen.


melden
Anzeige

Germanen und semitische Religion

05.11.2010 um 14:28
@j.hardway
Was genau soll jetzt diskutiert werden?
Die unbelegte These des Hernn Vennemann?


melden
j.hardway
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Germanen und semitische Religion

05.11.2010 um 14:33
Thermometer schrieb:Was genau soll jetzt diskutiert werden?
Die unbelegte These des Hernn Vennemann?
Wenn du nix zum Thema beizutragen hast, dann lass es doch einfach sein.
Zwingt dich ja niemand, in diesem Thread zu schreiben.


melden

Germanen und semitische Religion

05.11.2010 um 14:43
@j.hardway
1) Das Thema passt viel besser in andere Bereiche wie "Wissenschaft" oder "Menschen"
2) Sehe ich immernoch keine Diskussionsgrundlage!
Was möchtest du mit dem Thema bezwecken?
j.hardway schrieb:Wenn du nix zum Thema beizutragen hast, dann lass es doch einfach sein.
Wenn die Diskussionsgrundlage so unklar ist?
j.hardway schrieb:Zwingt dich ja niemand, in diesem Thread zu schreiben.
Und niemand kann mich zwingen NICHT hier zu schreiben ;)


melden

Germanen und semitische Religion

05.11.2010 um 16:46
Auch Mir erschliesst sich (genau wie @Thermometer ) die Diskussionsgrundlage nicht!

Was soll denn genau diskutiert werden in diesem Thread hier? *Kopfkratz*

PS:
Gehört wohl eher in die Rubrik Religion & Spiritualität!


melden

Germanen und semitische Religion

05.11.2010 um 17:02
@Jofe
Jofe schrieb:Gehört wohl eher in die Rubrik Religion & Spiritualität!
Du bist fies! :D

@j.hardway
Ich sehe so keine Zukunft für deinen Thread^^
Hilf un s mal auf die Sprünge!
Was möchtest du diskutieren?
Ob die AUssagen Vennemanns belegt sind?


melden

Germanen und semitische Religion

05.11.2010 um 17:05
j.hardway schrieb:Das Christentum war also doch nicht die erste semitische Religion, deren Vorstellungen die Germanen annahmen.

Neee .... der christliche Glaube wurde mit dem Schwert eingeführt ... Glaube oder sterbe...

Im urigen war Tyr der wichtigste Gott wurde jedoch in manchen Regionen durch Wotan abgelöst ...


melden

Germanen und semitische Religion

05.11.2010 um 17:06
Um welche Zeit soll sich das abgespielt haben?
Ich meine, die Germanen waren schließlich ein großes Volk und solch eine Glaubensbeklehrung müsste hundert Jahre gedauert haben.


melden

Germanen und semitische Religion

05.11.2010 um 17:11
Der christliche Glaube ist auch eine Wüsten Religion ... hat weder Ursprung noch Wurzeln in Europa .... deswegen so viele Gemeinsamkeiten .


melden

Germanen und semitische Religion

05.11.2010 um 17:24
j.hardway schrieb:Der den germanischen Religionswissenschaftlern vertrauteste sterbende Gott ist
Jesus von Nazareth. Deswegen tendieren sie dazu, im Mythos vom Tod des Baldr
christlichen Einfluß zu sehen. Nach meiner Ansicht rühren die Ähnlichkeiten
zwischen Baldr und Jesus Christus daher, daß sie beide Manifestationen des
altsemitischen Gottes Ba‘al sind.38
halt halt ;-) lese dir mal die GEschichte "Baldr" oder Baldur genau durch, da gibt es Null Gemeinsamkeiten ....

Semitische Sprachen sind seit dem 3. vorchristlichen Jahrtausend in schriftlicher Form überliefert.


melden

Germanen und semitische Religion

05.11.2010 um 17:31
Adam und Eva = Ask und Embla = geklaut wie so vieles andere auch !


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Germanen und semitische Religion

05.11.2010 um 18:11
Das Christentum mag ja in seinem ursprünglichen Sinn semitisch sein, allerdings ist es als Religion römisch griechisch und zwar durch und durch.


melden

Germanen und semitische Religion

05.11.2010 um 18:43
und die Story von Wodan, Baldur, Tyr und Thor sind aus dem 13jhd in Skandinavien. Ob Germanen wirklich an solche geglaubt haben ist mehr als Fraglich. Es gibt ein paar nördliche Stämme die kannten Wodan und die Stämme am Rhein verehrten Donar aber es gab auch viele Götter, die niemals in der Edda vorkamen auch nicht ähnliche.


melden
j.hardway
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Germanen und semitische Religion

05.11.2010 um 19:34
Spöckenkieke schrieb:und die Story von Wodan, Baldur, Tyr und Thor sind aus dem 13jhd in Skandinavien. Ob Germanen wirklich an solche geglaubt haben ist mehr als Fraglich. Es gibt ein paar nördliche Stämme die kannten Wodan und die Stämme am Rhein verehrten Donar aber es gab auch viele Götter, die niemals in der Edda vorkamen auch nicht ähnliche.
Das die Germanen an götter wie Baldur und Loki glaubten, und nicht von irgendwelchen skandinavischen Dichtern des Mittelalters erfunden wurden, ist unbestritten.

Ansonsten würde ein renommierter Wissenschaftler wie Theo Vennemann derlei Hypothesen gar nicht erst aufstellen. Da könnte er dann ja auch Hypothesen über den Osterhasen aufstellen.


melden

Germanen und semitische Religion

05.11.2010 um 20:37
j.hardway schrieb:Das die Germanen an götter wie Baldur und Loki glaubten, und nicht von irgendwelchen skandinavischen Dichtern des Mittelalters erfunden wurden, ist unbestritten.
Ich habe nicht gesagt, dass die erfunden wurden, sondern, dass die skandinavischen Götter aus der Edda nicht unbedingt mit den Germanischen oder Keltischen Göttern übereinstimmen.


melden

Germanen und semitische Religion

05.11.2010 um 21:11
Spöckenkieke schrieb:und die Story von Wodan, Baldur, Tyr und Thor sind aus dem 13jhd in Skandinavien. Ob Germanen wirklich an solche geglaubt haben ist mehr als Fraglich.
hört hört ;-) und so falsch wie es nicht falsch sein kann !
Es sind keine Storys .... und der Glaube ist viel älter als du es dir vorstellen kannst.
Die Edda hat ein Christ geschrieben, was man davon glauben kann bleibt jedem selbst überlassen...


melden

Germanen und semitische Religion

05.11.2010 um 23:06
rumpelstilzche schrieb:Es sind keine Storys .... und der Glaube ist viel älter als du es dir vorstellen kannst.
Achja? Wie alt kann ich mir denn so in etwa vorstellen?


melden

Germanen und semitische Religion

06.11.2010 um 02:01
rumpelstilzche schrieb:Neee .... der christliche Glaube wurde mit dem Schwert eingeführt ... Glaube oder sterbe...
Die Germanen haben Sitte und Brauchtum doch auch bereitwillig von den Römern angenommen. Warum also da so dramatisch?


melden

Germanen und semitische Religion

06.11.2010 um 05:49
@fritzchen1
wo bin ich dramatisch ? auch in der römischen Kultur sind zwangsläufig germanische Riten mit eingeflossen, bei der Anzahl von germanischen Soldaten ist das auch kein Wunder.

@Spöckenkieke
ein Beratungsauftrag habe ich nicht, du solltest dich ein wenig informieren bevor du loslegst und wirres Zeugs schreibst ....


melden
Anzeige

Germanen und semitische Religion

06.11.2010 um 07:59
@rumpelstilzche
Hey wenn du dich nen bisschen weiterbilden willst, ich hab mir gerade die beiden Wikiartikel durchgelesen und die kann man im großen und ganzen so stehen lassen. Das wäre doch schonmal ein Anfang für deinen Einstieg in die germanische Religion.

Wikipedia: Germanische_Mythologie
Wikipedia: Germanische_Religion


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Brenngase18 Beiträge
Anzeigen ausblenden