Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Schwert im Stein

37 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Schwert, Excalibur, Die Geschichte Britaniens ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Schwert im Stein

16.12.2011 um 05:32
Hallo Zusammen,



Habe dazu nichts weiter in der SuFu über das Schwert gefunden hab , außer dass hier: :D
Von Excalibur und vom 100 Jährigen Krieg gegen Frankreich geträumt. (Beitrag von Flaming_Tears)

„Letzte Nacht träumte ich das ich Excalibur in meinen Händen hielt und gegen Frankreich ein Krieg führte. Am anfang war ich im Kerker,bis ich geflüchtet bin. Ich bin in ein Wald gegangen wo ich Excalibur fand und das Schwert aus dem Stein zog. Ich wurde König von England und hatte haufen Gefolgsleute.Mit diesen sind wir nach Frankrreich gegangen und kämpften gegen die Franzosen. Ganz zum Schluss fand ich den Französischen König und habe ihn in eine Kirche gebracht und habe ihn in der Kirche zur Strecke gebracht und rief "Excalibur wird dich vernichten. Ja ich ging zum Pater ubd sagte ihm der Französische König soll eine ehrenvolle Beerdigung bekommen denn er hat es verdient. Dann bin ich aus der Kirche und das französische und englische Volk jubelten mir zu. Der hundert jährige Krieg war beendet.

Ich habe vorher kein Film geschaut oder darüber ein Buch gelesen. Ich hatte nicht an König Arthus und Excalibur gedacht. Wer kann ihn mir deuten?“


Nun kurz zu dem, was ich hier posten wollte,

Ein Dichter mit den Namen “Wace” verfasste eine Reimchronik über die Geschichte der Briten in altfranzösicher Sprache auf denen die “Geschichte der Könige” beruht und darunter auch die Legende von dem Schert “Excalibur” zu finden ist, ist nichts Neues für Viele unter Euch , aber was solls.

(Edit: Bin nur per Zufall darauf gestoßen, ich sitze hier also nicht im Kettenhemd und mit Alufoliehelm vor den Bildschirm )

Ist das möglicherweise dieses besagte Schwert “Excalibur" ?

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Galgano_Sword.jpg&filetimestamp=20080507075029

Dazu habe ich hier nochmal eine Stelle in einen Vortrag gefunden , an der San Galgano nochmal ins genannt und kurz veranschauligt wird.

Youtube: Unglaublich, aber wahr!
Unglaublich, aber wahr!


Was denkt Ihr darüber?


melden

Das Schwert im Stein

16.12.2011 um 05:39
Der letzte YouTube Link war der falsche , hier der Link dazu , mit der richtigen Startzeit erneut:

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=JU3A_xQIz4M#t=1493s


melden

Das Schwert im Stein

16.12.2011 um 05:52
Die Rechtschreibfehler bitt ich zu entschuldigen , die Berabeitungszeit war mal wieder viel zu kurz :D


melden

Das Schwert im Stein

16.12.2011 um 06:31
Arthur und die ganze Tafelrittersaga wird meistens in die falsche Zeit hineininterpretiert.

Das ganze spielte nicht zur Zeit des Hochmittelalters, mit fantastischen Vollplattenrüstungen etc sondern zum ende der antike/anfang des Mittelalters so ca 5 bis 6tes Jahrhundert.

Dementsprechend dürfte es sich bei Excalibur nicht um ein Lang oder Breitschwert sondern eher um etwas wie ein römisches Gladius handeln.


melden

Das Schwert im Stein

16.12.2011 um 09:47
San Galgano:

Möchte noch einmal kurz etwas zu den Einsiedler und der Grabkammer , sowie zu den Schwert im Stein hinzufügen.

Galgano Guiditotti soll der Legende nach im zwölften Jahrhundert gelebt haben.
Der Erzengel Michael soll ihn erschien sein und einen Weg des Sündenablass für sein Leben geboten haben.
Nach einen Leben in einer Höhle als Einsiedler wurde er verspottet und machte sich auf nach Cicitella Marittima.
Unterwegs ist der Ritter von seinen Pferd gefallen und in letzter Mühe sich wieder aufzurichten, hörte Galgano eine Stimme.
Unerklärlich führte die Stimme Galgano nach Monte Siepi,auf einen Hügel nahe Chiusdinos.
Dort hatte er die Vision von einem runden Tempel und von Jesus Christus und der Heiligen Jungfrau Maria mit den Aposteln.
Der Erzengel forderte den Ritter Galgano Guiditotti dazu auf von dessen sündigen Leben abzulassen .
Galgano jedoch nahm sein Schwert und sagte zu dem Engel:
Es sei ebenso unmöglich ein Stein mit einer Klinge zu teilen als ein sündenfreies Leben zu führen.
Als der Ritter dann zum Schlag gegen einen Felsen ausholte,
versinkte das Schwert im Stein.
Der Legende nach soll es sich so zugetragen haben.

Die Kirche des Klosters Montesiepi beherbergt die „Hände des Bösen“, das „Schwert im Stein“
Die Kirche wurde im zwölften Jahrhundert erbaut und ließ die Vermutung entstehen, Vorbild wäre das römische Sant Angelo Schloss, dem Pantheon in Rom.


@Adrianus

Es geht hier aber um das Schwert in San Galgano.


melden

Das Schwert im Stein

16.12.2011 um 10:47
Das Schwet Excalibur wird etwa so ausgesehen haben

800px-Seax with replica

Das damals gebräuchliche Schwert war das Sax.
Ich halte aber beide "Schwert im Stein Geschichten" für...............Geschichten.
Mehr nicht.


melden

Das Schwert im Stein

16.12.2011 um 12:16
Das sogenannte Schwert im Stein ist übrigens in der Überlieferung nicht Excalibur, sondern zersprang Arthur im Kampf. Excalibur bekam der König als Leihgabe von der ´´Herrin der See´´ . Das Schwert im Stein bestätigte nur Arthur als rechtmäßigen König. So wie der Stein von Fal aus Irland.

Wikipedia: Stein von Fal



@Zyklotrop
Da Arthur die Sachsen bekämpfte, glaube ich nicht das er ein Sax benutzte

@Adrianus
Die Inselkelten hatten schon zu der Zeit der römischen Besatzung gänzlich andere Schwerter als die Römer.
Ein schönes keltisches Schwert wird in der Mitte dieser Folge geschmiedet

https://www.youtube.com/watch?v=M7L-r0WL66Q


melden

Das Schwert im Stein

16.12.2011 um 12:20
@lemmingmeister
Man muss den Teufel mit Beelzebub austreiben. :D
Sax (lt. Duden der Sachs, Plural Sachse; lt. Brockhaus auch Sax) oder Skramasax (althochdeutsch sahs für Schwert oder Messer) bezeichnet eine Gruppe von einschneidigen Hiebschwertern, die von der vorrömischen Eisenzeit in Mitteleuropa bis ins Hochmittelalter in Mitteleuropa und Nordwesteuropa verbreitet waren.

Die früheste Verbreitung fanden Saxe seit dem 4. Jahrhundert v. Chr. in Skandinavien. Kontinental verbreiteten sie sich seit der frühen Römischen Kaiserzeit vom Baltikum und der Unterelbe ausgehend. Mit Aufgabe der Beigabensitte im 9. Jahrhundert kam der Sax im kontinentalen Raum allmählich aus der Mode und wurde durch andere Waffen abgelöst. Im Gegensatz dazu blieben Saxe auf den britischen Inseln und in Skandinavien noch einige Zeit im Gebrauch. In den skandinavischen Sprachen wird mit dem Begriff Sax (schwed. Schreibweise sax, norw., dän. saks und fin. sakset) auch die Schere bezeichnet. Auch im Saterfriesischen hat sich das Wort erhalten: Das Messer heißt auf Saterfriesisch je nach Dialekt „Soaks“ oder „Saaks“.
aus Wiki
Er wird das Rad nicht neu erfunden haben.
Genaues wird sich wohl nicht in Erfahrung bringen lassen.


1x zitiertmelden

Das Schwert im Stein

16.12.2011 um 12:51
@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Genaues wird sich wohl nicht in Erfahrung bringen lassen.
Wir müssten nur diesen See finden in dem das Schwert am Ende gelandet ist. :D


melden

Das Schwert im Stein

16.12.2011 um 14:03
Das Schwert gab es nie. Arthus ist eine Sagengestalt. Dann kannst du auch das Schwert vom Lichkönig Arthas suchen . Oder Siegfrieds Balmung. Oder Ekkesachs .


melden

Das Schwert im Stein

16.12.2011 um 14:44
@Luminarah
Wieso so phantasielos? Troja wurde doch auch gefunden........ ;)


melden

Das Schwert im Stein

17.12.2011 um 13:31
Sofern es überhaupt ein Excalibur gab dürfte es wohl eher dem Typ Spatha entsprochen haben ....

Wikipedia: Spatha (Schwert)

diese mythische Schwertverehrung spricht aber eher für eine spätere Zeit z.B. die angelsäxische Periode .


melden

Das Schwert im Stein

17.12.2011 um 14:57
Meine Freundin sagte immer ich hätte Excalibur =/


melden

Das Schwert im Stein

17.12.2011 um 22:09
@Waldkind
Vielleicht hält deine Feundin "Excalibur" ja für ein Taschenmesser.^^


melden

Das Schwert im Stein

18.12.2011 um 01:19
@Zyklotrop
sie trägt seeehr große Umhängetaschen..


melden

Das Schwert im Stein

18.12.2011 um 02:54
Guten Morgen,

Danke für die paar gehaltvollen Beiträge, zu @Waldkind`s Genitalkomplexen bietet das Forum und das WwW. sicherlich noch andere passendere Diskussionen als diese hier.
Das Schwert aus San Galgano muss also nicht zwingend etwas mit der Geschichte Britaniens oder speziell der Artus-Legende zu tun haben, soweit der Konsens ?
Darum ging es mir eigentlich zuerst in dieser Diskussion.
Es bleiben aber weiterhin Fragen offen wie zum Beispiel jene, die sich damit befassen, wie das Schwert in den Stein kam, ob im Stein tatsächlich ein ganzes Schwert anstelle eines Griffes mit abgebrochener Klinge steckt und natürlich die Frage nach dem Alter.

Habe dazu folgendes aus den Link unter diesen Satz kopiert.
http://www.hoefingen.net/schaper/schwert.htm

„Im Jahr 2001 belagerten Spezialisten der Universität Padua mit einem speziellenBodenradar das Galgano-Heiligtum. Geräte dieser Art werden üblicherweise zum Aufspüren unterirdischer Hohlräume verwendet. Hier ging es darum, festzustellen, ob und wie weit das Schwert im Stein steckt.

Das Ergebnis verblüffte alle Experten: Galganos Waffe reicht tatsächlich tief in den Fels hinein, ohne dass kleine Zwischenräume vorhanden wären. Das Schwert wurde mit aller Kraft in den steinharten Fels gerammt, als wäre es Butter! Eine logische Erklärung dafür fehlt. Und was das Alter betrifft: Professor Luigi Garlaschelli, Chemiker der Universität von Pavia, lies metallurgische Tests durchführen. Die Sensation: Das Schwert konnte auf das Jahr 1180 zurückdatiert werden! „

Könnte also übereinstimmen mit der Lebenszeit des Ritters Galgano Guitidotti.
@Waldkind
@Zyklotrop
@querdenkerSZ
@lemmingmeister
@Luminarah
@Adrianus


melden

Das Schwert im Stein

18.12.2011 um 03:46
@friedwart
bezog sich eher auf meinen Namen Merlin...
Aber keine Sorge..ich werde mir Mühe geben etwas positives beitzutragen...werd gleich mal in paar Kinderbüchern blättern^_^


melden

Das Schwert im Stein

18.12.2011 um 03:47
@Waldkind

Schon ok :D


melden

Das Schwert im Stein

18.12.2011 um 03:49
"ich werde mir Mühe geben etwas positives beitzutragen...werd gleich mal in paar Kinderbüchern blättern^_^"

...lass bitte was da , falls Du etwas gefunden haben solltest....und Quellenangabe nicht vergessen.


melden

Das Schwert im Stein

18.12.2011 um 04:14
Ich glaub das Schwert im Stein von St. Galgano ist ein Gladius wie im Video,
gepostet von @lemmingmeister, zu sehen ist an folgender Stelle im Link rechts.

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=M7L-r0WL66Q#t=397s


Wikipedia: Wikipedia: Gladius (Waffe)




"Der Gladius war die ideale Nahkampfwaffe in engen Infanterieformationen, wie die Römer sie verwendeten. Im dichten Kampfgetümmel der Infanterie, die sowohl durch ihre enge Geschlossenheit als auch den Massendruck der nachdrängenden Glieder wirkte und nach vorn durch die großen Schilde (Scuta) geschützt war, wirkte sich die geringe Länge des Schwertes positiv aus und verschaffte dem Legionär trotz der drangvollen Enge einen Vorteil. Er konnte auch im dichtesten Kampfgewühl seine Waffe noch gebrauchen (vor allem stechend), ohne seine Deckung fallen zu lassen, während Besitzer längerer Schwerter diese unter diesen Bedingungen kaum einsetzen konnten."

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Gladii_type_Mainz.jpg&filetimestamp=20070701123612


melden