weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bemannte Reise zum Mars?

44 Beiträge, Schlüsselwörter: Mars, Weltraum, Spaceshuttle

Bemannte Reise zum Mars?

13.01.2012 um 22:01
@Twisted_Fate
Die wirkung eines einzelnen Einschlags ist Gering aber wenn sich das immer und immer wieder hinter ein ander Abspielt werden mehr und mehr Staubpartikel in die Atmosphäre geschleudert welche die Sonne reflektiert. Ähnliche Wirkung haben (Thermo)Nuklerawaffen und Große Vulkan Ausbrüche. Im 19 Jahrhundert gabe es aus diesem Grund ein Jahr ohne Sommer, zu Vor war auf den Philipinen ein Vukan in die Luft gegangen.


melden
Anzeige

Bemannte Reise zum Mars?

13.01.2012 um 22:07
@Zenit
ja also wenn ich es richtig verstanden habe dann kommt jetzt bzw. in zukunft die sonne zwar ohne probleme rein aber aufgrund von Methan etc nicht mehr raus oder? (vereinfacht)
und das zu umgehen indem man verhindert das sonne reinkommt halte ich für etwas problematisch da für mich die frage da ist, was passiert wenn sich die atmosphäre von dem Treibhauseffekt erholt hat und die sonne nicht mehr so gut rein, aber wie früher wieder raus kommt?
wäre es dann nicht "zu" kalt oder kann man die staubpartikel wieder "wegmachen"
also als beste lösung würde ich das rückgängig machen des Treibhauseffektes (jedenfalls teilweise) ansehen, da es dann einfach wieder wie vorher ist.
aber die andere lösung ist eig. genauso gut aber bei mir auf platz 2 :D


najja klingt interessant, die frage ist ab wie vielen einschlägen das was bringt und ob man dafür wirklich zum mars fliegen muss...
Aber immernoch besser als Nuklearwaffen


melden

Bemannte Reise zum Mars?

13.01.2012 um 22:14
alpine2010 schrieb:Was ist eigentlcih aus den Plänen der Weltraumorganisationen hinsichtlich Mars-Mission geworden? Man hört nichts, man liest nichts. Die Spaceshuttles wurden eingemottet und es wurden auch keine neuen gebaut. Stirbt das Raumfahrtprogramm schön langsam aus?
Es steht einfach nicht sovil Geld zur Verfügung solche Pläne zu realisieren. Auch technich sind sie eher schwer zu realisieren.


melden

Bemannte Reise zum Mars?

13.01.2012 um 22:15
@Twisted_Fate
Ich sage mal so mit Atomwaffen würde es mehr spass machen...
Nach ein paar Jahren rieseln die Partikel wieder auf den Boden, also nichts Dramatisches, es wird ja auch Überlegt unmengen an Verbrannten Schwefel in den Höchsten Schichten der Atmosphäre zu Pumpen. Insgesamt müssten 20 Millionen Tonnen Schwefel verbrannt werden, nach 5 Jahren hätte man wieder vor Industrieelle Temperaturen...
Nach Teil wäre aller dings auch das die Sonne nicht mehr so stark scheinen Würde, sprich die Folgen für das Ökosystem sind nicht abzu schätzen.
Die Beste Lösung wäre da wirklich die Natürliche Reglung des Problems, aber bis dahin ist der Mensch sicher nicht mehr 7 Mrd Groß, sondern wird sich bei ca 4 Mrd sicher ein Pendeln.


melden

Bemannte Reise zum Mars?

13.01.2012 um 22:23
@Zenit
ja mehr spaß ist immer die frage für wen :D

naja wir werden sehen was die zukunft bringt


melden

Bemannte Reise zum Mars?

13.01.2012 um 22:32
@Twisted_Fate
Ich hoffe ja immer noch das die Fusions energie bald nutzbar ist, dann könnten wir auch noch weiter Reisen, evtl mit einem Antimaterie Antrieb.
Man sollte sich Vorher sicher sein das man auf der Reise immer schön nach Tanken kann, sprich Schweren und Überschweren Wasserstoff und etwas Helium 3.
Dann wäre es Wichtig das der Planet auch Lebend freundlich ist und die ganze sache kein Flopp wird.
Und zum Informations Austausch könnte man die geisterhafte Fernwirkung nutzen...


melden

Bemannte Reise zum Mars?

13.01.2012 um 22:36
@Zenit
Huch fusionsenergie, da kann ich sogar was mit anfangen :D
aber mit antimaterie hat da doch auch nichts zutun oder meinst du damit wieder eine andere antriebsart?


melden

Bemannte Reise zum Mars?

13.01.2012 um 22:45
@Twisted_Fate
Jap eine andere Antriebs art, da werden Positronen mit Elektronen Kolidiert und durch diese Gluthölle wird Wasserstoff hindurch geleitet, dieser dehnt sich aus und entweicht aus eine Kleinen Düse. Damit lassen sichrelativ schnell relativ hohe Geschwindigkeiten erreichen.


melden

Bemannte Reise zum Mars?

13.01.2012 um 23:05
@Zenit
achso ja stimmt nur ist es nicht ganz so leicht antimaterie herzustellen das ist das problem, aber auch bei einem kernfusionsantrieb kannst du so viel energie herstellen...


melden

Bemannte Reise zum Mars?

14.01.2012 um 01:01
@Zenit

Sorry, aber der wirtschaftliche Abbau von Rohstoffen auf dem Mars ist derzeit (damit meine ich auch mindestens die nächsten 50 Jahre) völlig absurd. Selbst wenn da oben Goldnuggets offen rumliegen würden, wäre es immer noch weit von irgendeiner Wirtschaftlichkeit entfernt. Und die geringere Schwerkraft des Mars bringt dir erst dann was, wenn du die Raketen und den Treibstoff für den Rückflug auf dem Mars selbst herstellst, sonst musst du die Rückholraketen ja widerum von der Erde aus hintransportieren. Und mit der Herstellung meine ich den gesamten Produktionsweg, beginnend mit der Erzförderung. Das ganze wäre eine Investition, gegen die die ISS ein Fliegenschiß ist. Kein Unternehmen der Welt könnte so etwas stemmen, ich bezweifle sogar dass eine vereinigte Erde das in den nächsten 50 Jahren hinkriegen könnte...


melden
Zhannon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bemannte Reise zum Mars?

14.01.2012 um 01:33
@MareTranquil

Wie lange gibt es das Mars Projekt schon. Nach Nasa Bestrebungen sollte es zuletzt 1999 gewesen sein. Das grundlegende Problem ist immer gewesen, das ein Mars Raumschiff im Erd Orbit hätte zusammengebaut werden müssen. Ein wirklich sicheres Raumschiff zu konstruieren ist anders nicht möglich, mit konventionellen Antrieben wie chemischen bekommt man ein solches Schiff nicht aus der Erdatmosphäre raus.

Es wäre ein Aufbruch gewesen in eine Ära die Erde verlassen zu können mit dem Fernziel andere Planeten besiedeln zu können. Da es aber nur monetär zugeht und die Frage bezüglich der Zukunftsfähigkeit der Menschheit völlig uninteressant ist, wie in fast allen gesellschaftlichen Bereichen, wars das.

Ist nur dumm wenn irgendwann mal ein 50 Kilometer Brocken im teuren Swimming Pool landet, dann wird das Gejammere groß sein, der Pool aber leider nicht mehr zu retten, wie auch der Rest der Menschheit. Der menschlichen Kurzsichtigkeit ist leider kein Kraut gewachsen.


melden

Bemannte Reise zum Mars?

14.01.2012 um 01:59
@Zhannon
Zhannon schrieb:Da es aber nur monetär zugeht und die Frage bezüglich der Zukunftsfähigkeit der Menschheit völlig uninteressant ist
Naja man sollte nicht vergessen es müssen jede Menge Ingenieure, Wissenschaftler, Techniker usw an dem Projekt arbeiten. Und keiner macht das freiwillig über Jahre für umsonst, irgendwie muss man sich und seine Familie ja auch ernähren und evtl. wäre n Dach überm Kopf auch net schlecht. Also muss das ganze bezahlt werden.
Nun schauen wir uns aber mal die Staatskassen an. Da sieht doch der leere Geldbeutel mit dem kleinen Loch drin noch rosig aus.

Das man zur Zeit nicht zig hunderte Milliarden in die bemannte Weltraumforschung stecken kann ist daher nur logisch, wenn auch sehr schade.

Das das Geld, wenn es den in die Forschung geht, eher in anwendungsoriente Forschung der nahen Zukunft gesteckt wird, find ich nachvollziehbar.
Zhannon schrieb:Ist nur dumm wenn irgendwann mal ein 50 Kilometer Brocken im teuren Swimming Pool landet, dann wird das Gejammere groß sein, der Pool aber leider nicht mehr zu retten, wie auch der Rest der Menschheit. Der menschlichen Kurzsichtigkeit ist leider kein Kraut gewachsen.
Was hat den eine bemannte Marsmission mit der Abwehr von Asteroideneinschlägen zu tun? Übrigens gibt es momentan Missionen mit diesem Ziel der Asteroidenabwehr.
Z.B.: Wikipedia: Don_Quijote_%28Sonde%29


melden
Zhannon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bemannte Reise zum Mars?

14.01.2012 um 02:23
@mojorisin
@Zhannon

Zhannon schrieb:
Da es aber nur monetär zugeht und die Frage bezüglich der Zukunftsfähigkeit der Menschheit völlig uninteressant ist


Naja man sollte nicht vergessen es müssen jede Menge Ingenieure, Wissenschaftler, Techniker usw an dem Projekt arbeiten. Und keiner macht das freiwillig über Jahre für umsonst, irgendwie muss man sich und seine Familie ja auch ernähren und evtl. wäre n Dach überm Kopf auch net schlecht. Also muss das ganze bezahlt werden.
Nun schauen wir uns aber mal die Staatskassen an. Da sieht doch der leere Geldbeutel mit dem kleinen Loch drin noch rosig aus.

Das man zur Zeit nicht zig hunderte Milliarden in die bemannte Weltraumforschung stecken kann ist daher nur logisch, wenn auch sehr schade.

Das das Geld, wenn es den in die Forschung geht, eher in anwendungsoriente Forschung der nahen Zukunft gesteckt wird, find ich nachvollziehbar.
Ja, sicher ist das nachvollziehbar. Aber was nutzt es die Familie ernähren zu können, mit der Option das es einen Zeitpunkt geben könnte, der die Frage nach Ernährung gar nicht mehr stellt.

Es ist auch auf den ersten Blick sinnvoller in die nahe Zukunft zu investieren. Doch wie stabil ist die Zukunft.

Dieses Don Quijote Projekt ist vermutlich bisher nicht über die Planungsphase hinaus gekommen und ob es das jemals wird?

Lass dir versichert sein, das es einige Objekte gegeben hat die die Erde knapp verfehlt haben, die Objekte die sehr nahe waren, wurden durchweg erst "entdeckt" nachdem die Erde passiert wurde. Die potentielle Bedrohung existiert. Eine bemannte Marsexpidedition wäre ein Lernfeld im Umgang mit dem Universum in jeder Hinsicht. Wirds aber wohl leider nicht geben.


melden

Bemannte Reise zum Mars?

14.01.2012 um 10:39
@Zhannon

Wäre es dann nicht sinnvoller, in Asteroidenabwehr zu investieren statt in eine Marsmission? Die beiden haben nämlich erst mal wenig miteinander zu tun.

Du scheinst einfach eine Marsmission haben zu wollen und legst dir offenbar die Gründe dafür zurecht wie es dir passt. Zuerst die völlig irreale Rohstoffförderung, jetzt die Asteroidenabwehr, die man weit besser fördern könnte wenn man eben kein Geld in irgendwelche Marsprojekte stopft...


melden

Bemannte Reise zum Mars?

14.01.2012 um 12:04
@MareTranquil
Ich rede ja auch nicht von 50 Jahren sonder von Größeren Zeit abständen, wenn wir hier unten weiter die Recurcen ausbeuten und irgendwann nahe zu alle erschöpft sind.
Klar das sind Kosten die man nur schwer über blicken kann, aber der Mars ist noch voll mit Rohstoffen, so wie damals die neue Welt als Kolumbus da Landete.

@Twisted_Fate
Wir müssen mal schauen was uns die Zukunft bringt, man müsste zu einem Funktionierenden Antimaterie Antrieb aber auch die Positonen auch fern von allen "Normelen" Stoffen fern halten, nicht einmal Luft oder Gase dürften es Vorzeitig berühren.


melden
Zhannon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bemannte Reise zum Mars?

14.01.2012 um 13:14
@MareTranquil
MareTranquil schrieb:@Zhannon

Wäre es dann nicht sinnvoller, in Asteroidenabwehr zu investieren statt in eine Marsmission? Die beiden haben nämlich erst mal wenig miteinander zu tun.
Ich denke das es Synergieeffekte ergibt, die auch für eine Asteroidenabwehr potentiell nutzbar sein können.
MareTranquil schrieb:Du scheinst einfach eine Marsmission haben zu wollen und legst dir offenbar die Gründe dafür zurecht wie es dir passt. Zuerst die völlig irreale Rohstoffförderung, jetzt die Asteroidenabwehr, die man weit besser fördern könnte wenn man eben kein Geld in irgendwelche Marsprojekte stopft...
Hm, welche irreale Rohstoffförderung? Hab ich das geschrieben.. wohl eher nicht. Das ist Kosten/Nutzen Unsinn. Ja, das wäre schon toll gewesen, hätte es eine bemannte Marsmission gegeben. Da es die wohl in Zukunft nicht geben wird und es fraglich ist ob Asteroidenabwehr jemals über die Planungsphase hinausgeht, hat sich das Thema bezüglich Synergie beider Projekte sowieso erledigt.


melden

Bemannte Reise zum Mars?

14.01.2012 um 14:46
@Zhannon
Ok, tschuldigung, das mit der Rohstoffförderung war Zenit und nicht du. Mein Fehler.


melden

Bemannte Reise zum Mars?

14.01.2012 um 17:00
@MareTranquil
Komm man darf doch mal Träumen?
Man könnte auch den Mars nutzen um dort die Rohstoffe für weitere Raummissionen, mit eigener Antriebsproduktion, nur Roboter wären dann auf dem Mars.


melden
Zhannon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bemannte Reise zum Mars?

14.01.2012 um 17:15
@MareTranquil

Macht nix, passiert schon mal im Eifer des Gefechts^^


melden
Anzeige

Bemannte Reise zum Mars?

14.01.2012 um 17:44
@Zenit
Zenit schrieb:Ich glaube auch nicht das die alten Spaceshuttels so weit hätten fliegen können.
Yup. Die Space Shuttles waren nicht einmal fähig (weil nicht zu diesem Zweck gebaut), die Erdanziehungskraft zu überwinden. Es waren sogenannte Orbitalraumschiffe. Sie würden auch niemas in Betracht gezogen, für einen Flug zum Mars herzuhalten... das ist gerade so, als würde man darüber nachdenken mit einem Papierflieger, Format A4 Selbstgebastelt, als Passagier einen Transkontinentalflug zu unternehmen. ;)
Ne ne, wenn dann würde man ein völlig neues Konzept benötigen. Wohl ein größeres Schiff, das eventuell im Orbit Modul für Modul "zusammengeschustert" werden müsste. Baukastenprinzip, ähnlich dem der ISS. Schätze ich mal... da die Belastung innerhalb der Erdatmosphäre für jedes Space Shuttle und jede Trägerrakete, während des Starts, beim durchbrechen der Schallmauer ungeheuer groß ist. Ob man das bei einem Marsflug riskieren würde...?


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Grüne Blitze12 Beiträge
Anzeigen ausblenden