Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

C/C++ Thread

85 Beiträge, Schlüsselwörter: Programmierung, C/c++
kosinus0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

C/C++ Thread

19.08.2013 um 13:15
Ich denk mal der Titel erklärts :)


melden
Anzeige

C/C++ Thread

19.08.2013 um 13:19
Nein, das tut er nicht? Was genau soll hier nun über C/C++ besprochen werden?


melden
kosinus0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

C/C++ Thread

19.08.2013 um 13:21
Einfach ueber diese sprache geredet, gefragt usw. werden.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

C/C++ Thread

19.08.2013 um 13:24
Diskussion: Programmieren: Hilfe & Austausch


melden

C/C++ Thread

19.08.2013 um 13:55
@kosinus0815
ist als basiswissen nicht schlecht. mehr fällt mir dazu nicht ein.


melden

C/C++ Thread

19.08.2013 um 18:59
C ist auch meine erste Wahl. C hat eine sehr einfach zu erlernende Syntax und ausserdem gibt es für (fast) jeden Prozessor auch einen C-Compiler.

Emodul


melden
mathematiker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

C/C++ Thread

19.08.2013 um 19:00
using System;

namespace allmy
{
class Thread
{

static void Main(string[] args)
{
threadschliessen();
}
public void threadschliessen()

{
Close();
}
}
}
C#

Das ist doch keine Diskussionsgrundlage ?


melden
mathematiker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

C/C++ Thread

19.08.2013 um 19:02
@emodul
emodul schrieb:C ist auch meine erste Wahl. C hat eine sehr einfach zu erlernende Syntax und ausserdem gibt es für (fast) jeden Prozessor auch einen C-Compiler.
Das kommt doch immer auf die Zielsetzung der Programmierung an ?


melden

C/C++ Thread

19.08.2013 um 19:08
mathematiker schrieb:Das kommt doch immer auf die Zielsetzung der Programmierung an ?
Für Webbasierte Anwendungen ist C natürlich nicht die richtige Wahl, das steht nicht zur Diskussion. Als erste Programmiersprache würde ich C aber trotzdem sehr wohl empfehlen, da die Sprache trotz (oder gerade wegen) ihrer Einfachheit sehr mächtig ist.

Emodul


melden
mathematiker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

C/C++ Thread

19.08.2013 um 19:11
@emodul

Ich kenne mich nicht so gut mit Programmierung aus, muss mich jedoch leider momentan damit auseinandersetzen. Dann nehme ich das einfach mal so zur Kenntnis, das C für Webprogrammierung geeignet ist.
Mir wurde C# nahegelegt, da gibt es auch eine Programmierschnittstelle um Matlab Funktionen zu nutzen, das brauche ich für numerische Berechnungen...
Kennst Du dich zufällig mit C# aus ?


melden

C/C++ Thread

19.08.2013 um 19:15
mathematiker schrieb:Ich kenne mich nicht so gut mit Programmierung aus, muss mich jedoch leider momentan damit auseinandersetzen. Dann nehme ich das einfach mal so zur Kenntnis, das C für Webprogrammierung geeignet ist.
Ne, anders rum passt es. C ist nicht besonders für webbasierte Applikationen geeignet. Das heisst nicht, dass es gar nicht geht, nur dass es umständlich ist.
mathematiker schrieb:Mir wurde C# nahegelegt, da gibt es auch eine Programmierschnittstelle um Matlab Funktionen zu nutzen, das brauche ich für numerische Berechnungen...
Kennst Du dich zufällig mit C# aus ?
In diesem Fall würde ich auf jeden Fall zu C raten, C# ist eine "Microsoft-Einbahnstrasse", auch wenn das natürlich die Leute mit C#-Kenntnissen nicht so gerne hören.

Emodul


melden
mathematiker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

C/C++ Thread

19.08.2013 um 19:19
@emodul
emodul schrieb:Ne, anders rum passt es. C ist nicht besonders für webbasierte Applikationen geeignet. Das heisst nicht, dass es gar nicht geht, nur dass es umständlich ist.
Ja, entschuldige, habe das "nicht" überlesen.
emodul schrieb:In diesem Fall würde ich auf jeden Fall zu C raten, C# ist eine "Microsoft-Einbahnstrasse", auch wenn das natürlich die Leute mit C#-Kenntnissen nicht so gerne hören.
Ein wenig eingearbeitet in C Sharp habe ich mich bereits. Ob es sich lohnt auf C umzusteigen ? Wobei, C soll ja hardwareorientierter sein, für mathematische Berechnungen könnte das hinsichtlich der Geschwindigkeit von Nutzen sein (?).


melden
mathematiker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

C/C++ Thread

19.08.2013 um 19:22
@emodul


Meine eigentliche Frage; kann ich eigentlich irgendwie den Inhalt einer .dll Datei extrahieren ?
Zugegriffen habe ich bereits in Rahmen der Programmierung auf eine .dll Datei, nur die "Funktion" auf die ich in der Programmbibliothek zugegriffen habe, war mir bereits bekannt. Gibt es eine Möglichkeit alle Elemente einer .dll Datei auszulesen ?


melden

C/C++ Thread

19.08.2013 um 19:24
mathematiker schrieb:Ein wenig eingearbeitet in C Sharp habe ich mich bereits. Ob es sich lohnt auf C umzusteigen ? Wobei, C soll ja hardwareorientierter sein, für mathematische Berechnungen könnte das hinsichtlich der Geschwindigkeit von Nutzen sein (?).
Gut geschriebener C-Quellcode ist sicher sehr gut geeignet, um rechenintensive Anwendungen zu schreiben, das steht ausser Frage. C ist aber vor allem auch portabel und das ist der eigentliche Grund, weshalb ich zu C rate und von C# eher abrate. Matlab läuft ja auch nicht nur auf Windows und deshalb würde gerade auch in diesem Zusammenhang eher auf C setzen.

Emodul


melden

C/C++ Thread

19.08.2013 um 19:27
mathematiker schrieb:Meine eigentliche Frage; kann ich eigentlich irgendwie den Inhalt einer .dll Datei extrahieren ?
Zugegriffen habe ich bereits in Rahmen der Programmierung auf eine .dll Datei, nur die "Funktion" auf die ich in der Programmbibliothek zugegriffen habe, war mir bereits bekannt. Gibt es eine Möglichkeit alle Elemente einer .dll Datei auszulesen ?
Ja, das geht. Stichwort heisst "dumpbin.exe". Bin hier allerdings auf einer Linux-Kiste und kann das gerade nicht überprüfen.

Emodul


melden
mathematiker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

C/C++ Thread

19.08.2013 um 19:30
emodul schrieb:Gut geschriebener C-Quellcode ist sicher sehr gut geeignet, um rechenintensive Anwendungen zu schreiben, das steht ausser Frage. C ist aber vor allem auch portabel und das ist der eigentliche Grund, weshalb ich zu C rate und von C# eher abrate. Matlab läuft ja auch nicht nur auf Windows und deshalb würde gerade auch in diesem Zusammenhang eher auf C setzen.
Da hast Du recht, ich musste bereits mehr als einmal feststellen, dass ich C# Applikationen nicht nutzen konnte, weil das blöde .NET auf dem System nicht vorhanden war.
Es ist vielleicht echt mal eine Überlegung wert, zu C zu wechseln.
emodul schrieb:Ja, das geht. Stichwort heisst "dumpbin.exe". Bin hier allerdings auf einer Linux-Kiste und kann das gerade nicht überprüfen.
Werde das mal recherchieren.
Hier habe ich die kernel32.dll eingebunden, der Befehl Beep war mir aber bereits bekannt. Was sich jedoch sonst noch so in der kernel32.dll tummelt ist mir bis jetzt ein Rätsel, aber danke Dir für den Hinweis.


using System;
using System.Runtime.InteropServices;

namespace dllimport
{
class Program
{
[DllImport("kernel32.dll")]
public static extern bool Beep(int frequenz, int dauer);
static void Main(string[] args)
{

Random random = new Random();
for (int i = 0; i < 10000; i++)
{
Beep(random.Next(10000), 1000);
}
Console.ReadLine();
}
}
}


melden

C/C++ Thread

19.08.2013 um 19:43
@mathematiker
Das sollte eigentlich auch einfacher gehen, ohne die DLL zu laden. Hier mal der dazu passende C-Code angehängt (funktioniert nur unter Windows).

Emodul


melden
mathematiker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

C/C++ Thread

19.08.2013 um 19:45
@emodul
emodul schrieb:Das sollte eigentlich auch einfacher gehen, ohne die DLL zu laden. Hier mal der dazu passende C-Code angehängt (funktioniert nur unter Windows).

Emodul
Code ? Wo ?
Ich sehe leider nichts...


melden

C/C++ Thread

19.08.2013 um 19:59
@mathematiker

#include <stdio.h>
#include <windows.h>

int main(void) {
printf("\nBeep(Frequenz, Dauer)");
Beep(262, 500);
Beep(277, 500);
Beep(294, 500);
Beep(311, 500);
Beep(330, 500);
Beep(349, 500);
Beep(370, 500);
Beep(392, 500);
Beep(415, 500);
Beep(440, 500);
Beep(466, 500);
Beep(494, 500);
return 0;
}"


Text-Datei anhängen ging leider nicht. Musste erst den passenden Tag finden.

Emodul


melden
mathematiker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

C/C++ Thread

19.08.2013 um 20:02
@emodul


Danke Dir.
Das war ja auch nur ein konkretes Problem, allgemein bleibt die Frage, wie ich dll Dateien in C Sharp auslesen kann, wobei ich da jetzt was gefunden habe;

http://msdn.microsoft.com/de-de/library/f7dy01k1(v=vs.80).aspx

http://msdn.microsoft.com/de-de/library/aa309387(v=vs.71).aspx


melden
kosinus0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

C/C++ Thread

19.08.2013 um 20:13
Ich hab seit einiger Zeit mit C angefangen und zur uebung dieses Programm geschrieben:
#include <stdio.h>

int main() {
printf("Dieses Program rechnet eine Division so lange bis das Ergebnis unter 10 liegt.\n");
int a, b, c;
DefA : printf("Bitte die Zahl durch die geteilt wird eingeben (sie muss höher als 10 sein).\n");
scanf("%d",&a);
if (a<10)
{
printf("Die Zahl %d ist unter 10.\n", a);
goto DefA;
}
else
DefB : printf("Nun die Zahl mit der geteilt wird eingeben (sie muss kleiner als die zuvor eingegebene Zahl sein, aber höher als 1).\n");
scanf("%d",&b);
if (b>a, b<1)
{
printf("Die Zahl %d ist größer als die Zahl durch die geteilt wird (%d), oder kleiner als 1.\n", b, a);
goto DefB;
}
else
printf("Es wird nun %d:%d gerechnet... \n", a, b);
Calc : c = a/b;
a = c;
if (c<10)
{
printf("Das ergebnis ist %d.\n", c);
}
else
goto Calc;
}

Das programm wiederholt eine Division mit dem Ergebnis der vorherigen bis das ergebnis unter 10 ist.
Nun zum Problem, da ja alles hier momentan mit int definiert ist, koennen keine kommazahlen dargestellt werden (was jedoch noetig ist), wenn ich allerdings die Datentypen als float definiere ist das Ergebnis 0 oder was anderes komisches.
wiess jemand wie ich des loesen kann?


melden

C/C++ Thread

19.08.2013 um 20:30
kosinus0815 schrieb:wiess jemand wie ich des loesen kann?
Das Problem ist, dass scanf("%d", &a) eine Integerzahl erwartet. Du müsstest also %d durch %f ersetzen.

Allerdings ist es nicht empfehlenswert überhaupt scanf zu verwenden, man verwendet besser fgets, um Eingaben zu lesen. Bei fgets kannst du dann auch die Bufferlänge vorgeben.

Und als Lernbuch kann ich die zweite Auflage von "The C Programming Language" von Kernighan und Ritchie empfehlen.

Emodul


melden

C/C++ Thread

19.08.2013 um 20:32
mathematiker schrieb:Meine eigentliche Frage; kann ich eigentlich irgendwie den Inhalt einer .dll Datei extrahieren ?
Zugegriffen habe ich bereits in Rahmen der Programmierung auf eine .dll Datei, nur die "Funktion" auf die ich in der Programmbibliothek zugegriffen habe, war mir bereits bekannt. Gibt es eine Möglichkeit alle Elemente einer .dll Datei auszulesen ?
In C und C++ oder in C# ?

C++/CLI und C# unter .NET nutzen verwaltete Assemblys als dll.


melden
kosinus0815
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

C/C++ Thread

19.08.2013 um 20:43
@RaChXa
In C

@emodul
des mit dem %f statt %d macht irgendwie auch probleme (er rechnet mit Zahlen im Miliardenbereich)


melden
Anzeige

C/C++ Thread

19.08.2013 um 20:49
kosinus0815 schrieb:des mit dem %f statt %d macht irgendwie auch probleme (er rechnet mit Zahlen im Miliardenbereich)
Bei printf musst du dann natürlich auch %f angeben, sonst kann das nicht klappen. Eventuell stell ich anschliessend mal noch einen Quelltext rein.

Emodul


melden
181 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
European Blackbird39 Beiträge
Anzeigen ausblenden