weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PayPal, Mysteriöses Verhalten

43 Beiträge, Schlüsselwörter: Spam, Hacker, Paypal

PayPal, Mysteriöses Verhalten

05.06.2014 um 13:33
@Magerstufe
Schon mal den Thread ganz gelesen?


melden
Anzeige

PayPal, Mysteriöses Verhalten

05.06.2014 um 13:37
@I_Motion
Hallo erstmal,

Frage 1: Benutzt nur DU deinen Account oder hast du Kumpels / Familie die den Account auch benutzt?

Frage 2: Hast du VPN's auf deinem Rechner evtl. auch im Autostart?

Frage 3: Hatte jemand anderes Zugriff auf DEINEN Rechner?

Frage 5: Wie kannst du dir so sicher sein, dass du keinen Virus / Keylogger / Trojaner o.ä. auf deinem Rechner hast?

Frage 6: Ist dir aufgefallen, dass "Frage 4:" fehlt :trollking:

Kannst du dir mal Malewarebytes saugen? Die LOG Datei dann bitte hier Posten wenns geht...
Ruf bitte nochmal bei PP an und frag nach einem Servicetechniker, nicht die normale Supporthotline. Die Kannst du dann Fragen, was es mit dieser E-Mail aufsich hat, ggf. werden sie dir auch sagen von wo aus du zugegriffen hast.

Kleiner Tipp am Rande:
Wenns geht immer 1x im Monat deine Geheimantwort/frage + Passwort ändern. Sowohl vom E-Mail Konto als auch vom PP Konto.

Sonst haben Hacker ein "leichtes" Spiel... Screencapture feat Keylogger gleichzeitig wenn du die PP Seite aufrufst einloggen und solange verharren, bis du dich vom Rechner entfernst / ausloggst. Danach kannst du unbehelligt mit dem PP Konto deines "Opfers" spielen...

Heut zu Tage keine Kunst mehr... Auch nicht mit diversen Authenticator Tools, selbst wenn sie auf einem Externen Gerät laufen ("Mobile Authenticator")... Nichtmal der Apple Store ist Virenfrei ;) Gibt da diverse Tricks um Schadcodes aufs Handy zu laden, der einfachste davon ist wohl den Schadcode mit einem "Update" nachreichen... (Wird von Apple nicht gecheckt[ob sies mittlerweile tun weiß ich nicht], bzw nur Stichprobenartig)

LG
Psy


melden
Magerstufe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PayPal, Mysteriöses Verhalten

05.06.2014 um 15:42
@I_Motion
Würdest du Keylogger kennen, dann wüsstest du auch dass diese ganz oft nichtmal als Virus erkannt werden.
Keylogger kann man sich fast immer und überall zuziehen.
Wenn dein Antivirenprogramm nicht regelmäßig aktualisiert wird/wurde kann es immer mal sein, dass sich was einschleicht und dann auch ncihtmehr von Antivir erkannt wird.

Man kann nciht sicher sein, dass NICHTS auf dem Pc ist.


melden

PayPal, Mysteriöses Verhalten

05.06.2014 um 15:54
@Magerstufe

Ein AKtuell gehaltenes Antivirenprogramm ist trotzdem keine 100% Garantie, dass dein PC frei von Viren ist... Seinen "eigenen" Trojaner Full UD zu Crypten ist keine Kunst, und je nach dem welchen Crypter du verwendest (würde ja selbstgeschriebene bevorzugen) bleibt der auch ne ordentliche Zeitlang UD...


melden

PayPal, Mysteriöses Verhalten

05.06.2014 um 16:25
@WacciusBaccius

Hallo :)
WacciusBaccius schrieb:Frage 1: Benutzt nur DU deinen Account oder hast du Kumpels / Familie die den Account auch benutzt?
Nur ich benutze den Account.
WacciusBaccius schrieb:Frage 2: Hast du VPN's auf deinem Rechner evtl. auch im Autostart?
Die Frage der VPN's wurde weiter oben schon geklärt. Es gab keine zugriffe auf Paypal von einem VPN oder Proxy aus.
WacciusBaccius schrieb:Frage 3: Hatte jemand anderes Zugriff auf DEINEN Rechner?
100%ig auszuschließen.
WacciusBaccius schrieb:Frage 5: Wie kannst du dir so sicher sein, dass du keinen Virus / Keylogger / Trojaner o.ä. auf deinem Rechner hast?
Genug Hirn.exe und mein Antivirusprogramm. Bevor du's sagst, nein, es gibt nie 100%ige Sicherheit, wenn ich aber sage, dass der Rechner virenfrei ist, dann tu mir den Gefallen und glaub mir das. Ich kenne meine Systeme wie meine Westentasche. Fehler passieren zwar auch den Besten, sicher, aber wie ich schon sagte ist das hier auszuschließen.
WacciusBaccius schrieb:Frage 6: Ist dir aufgefallen, dass "Frage 4:" fehlt
Indeed. Übrigens, dein Beitrag hat ja die perfekte Zeit des Absendens ;)



Hier das malwarebyte Log:

Malwarebytes Anti-Malware
www.malwarebytes.org

Scan Date: 05.06.2014
Scan Time: 15:25:54
Logfile: 1.txt
Administrator: Yes

Version: 2.00.2.1012
Malware Database: v2014.06.05.08
Rootkit Database: v2014.06.02.01
License: Free
Malware Protection: Disabled
Malicious Website Protection: Disabled
Self-protection: Disabled

OS: Windows 8.1
CPU: x64
File System: NTFS
User: XYZ

Scan Type: Threat Scan
Result: Completed
Objects Scanned: 368397
Time Elapsed: 4 min, 6 sec

Memory: Enabled
Startup: Enabled
Filesystem: Enabled
Archives: Enabled
Rootkits: Disabled
Heuristics: Enabled
PUP: Enabled
PUM: Enabled

Processes: 0
(No malicious items detected)

Modules: 0
(No malicious items detected)

Registry Keys: 0
(No malicious items detected)

Registry Values: 0
(No malicious items detected)

Registry Data: 0
(No malicious items detected)

Folders: 0
(No malicious items detected)

Files: 0
(No malicious items detected)

Physical Sectors: 0
(No malicious items detected)


(end)

Sieht gut aus.
WacciusBaccius schrieb:Nichtmal der Apple Store ist Virenfrei
Selbst die eine App, die mal durchgerutscht ist, kam nicht bis zum Kernel, wenn ich mich recht erinnere. Die konnte SmS verschicken und das Handy runterfahren, das wars dann auch schon. Aber BTT :)

@Magerstufe
Magerstufe schrieb:Würdest du Keylogger kennen..
Unterstelle mir keine Ahnungslosigkeit, du hast keine Ahnung wovon ich Ahnung habe :)
Magerstufe schrieb:Wenn dein Antivirenprogramm nicht regelmäßig aktualisiert wird
Wird es selbstverständlich, sonst könnte ich es auch gleich deinstallieren.



@all
Ich denke, dass die Diskussion hier anfängt in Fachgespräche abzugleiten, bzgl . Antivirenprogramme und deren (mangelnder) Effektivität, unsicheren Appstores etc.
Das wird uns der Lösung nicht weiterbringen.
Dass AV's generell nie 100%ige Sicherheit bieten, weiß ich. Dass es generell nach dem Einschalten des Rechners ebenfalls keine 100%ige Sicherheit mehr gibt, ebenfalls. Allerdings gibt es keine, absolut null Anzeichen für Malware/Viren/Trojanerbefall. Weder Kaspersky meldete sich, noch hat Malwarebytes was gefunden, noch habe ich merkwürdiges Verhalten feststellen können, noch gibt es andere Anzeichen dafür.
Lasst uns also die Virentheorie beiseite legen. So einfach wird es hier nicht sein.
Ich werde nochmal beim Paypal Support vorstellig werden in der nächsten Zeit, ich denke das ist das Logischste was ich machen kann.
Wenn es stimmt, dass dort detaillierte Aufzeichnungen vorliegen über Ereignisse in der Vergangenheit, was ich auch annehme, dann wird man dort auch am ehesten fündig.
Danke an alle für die Beteiligung und danke an @brunhildeb für den meiner Meinung nach kompetentesten Beitrag.

Ich ziehe mich hier erstmal zurück - falls es ein Update vom Support gibt, lasse ich es euch wissen.

LG,

I_Motion


melden
Magerstufe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PayPal, Mysteriöses Verhalten

05.06.2014 um 21:13
@WacciusBaccius
Ich wollte damit auch nur sagen, dass ein etwas veraltetes Antivirus ein größeres Risiko ist... ^^


melden

PayPal, Mysteriöses Verhalten

16.06.2014 um 00:51
kleinundgrün schrieb:Paypal dürfte sowohl interessiert als fähig sein, eine solche Geschichte aufzuklären
fähig vielleicht, wenn sie wirklich wollen

aber interessiert sind die nur wenn es um ihr Geld geht, nicht wenn es nur um deins geht oder um geklaute Passwörter


melden

PayPal, Mysteriöses Verhalten

16.06.2014 um 09:51
ufosichter schrieb:aber interessiert sind die nur wenn es um ihr Geld geht, nicht wenn es nur um deins geht oder um geklaute Passwörter
Aber jeder Bezahldienst ist darauf angewiesen, dass die Nutzer Vertrauen in dessen Sicherheit haben. Daher gilt es zu vermeiden, dass solche Dinge sich verbreiten.


melden

PayPal, Mysteriöses Verhalten

17.06.2014 um 21:34
kleinundgrün schrieb:Aber jeder Bezahldienst ist darauf angewiesen, dass die Nutzer Vertrauen in dessen Sicherheit haben.
Sorry, aber von was träumst Du Nachts?

Paypal ist es Schei... egal was mit den Nutzern ist, die wollen nur eins, Dein bestes, DEIN GELD

das Problem ist einfach das die meisten Kunden zu blauäugig sind und sich jeden Dreck aufschwatzen lassen

wenn Du glaubst Paypal ist eine seriöse Firma, dann sag mir doch mal wer der Verantwortiche dort ist und schau mal nach seiner ladungsfähigen Adresse, Du wirst keine finden, zumindest keine die stimmt

bei Denic sind sie immer noch unter Dreilinden gemeldet, der Laden wurde aber schon vor Jahren zu gemacht

ein Impressum findest Du auch nicht auf der Homepage, haben die Gauner nicht nötig, sitzen ja nicht in Deutschland

Hast Du schonmal bei einer deutschen Firma erlebt das sie von dir eine Stromrechnung wollen, mit der Du Dich ausweisen sollst? also ich kenne es nur so das sie den Ausweis sehen wollen, oder wenn man in geschäftlicher Beziehung steht die Gewerbeanmeldung

ich habe nichtmal eine Stromrechnung, weil die Rechnung auf nen ganz andern Namen läuft, ich könnte mich also bei denen nicht ausweisen, toll oder?

solltest Du ab und zu per Painpal Geld bekommen, dann pass auf das die Beträge nicht auf einmal zu groß werden, sie sperren dir sonst sofort das Konto, könntest ja Geldwäsche betreiben, und damit sie es dir wieder freischalten brauchst ne Stromrechnung, welch ein Schwachsinn

schau ma in Google, da findest massenhaft Leute die sich über den Dreck aufregen

http://www.nickles.de/forum/contra-nepp/2010/painpal-fuer-kaeufer-kostenlos-538653047.html

http://www.heise.de/forum/heise-online/Handel/Kommentare/eBay-zahlt-Geld-nicht-aus/Noch-so-ein-Fall-aus-meiner-Ebay-Pain...

diesen Painpal Dreck braucht kein Mensch, und heutzutage mit Iban nichtmal mehr die Ausländer, weil auch Auslandsüberweisungen nicht mehr kosten und genauso schnell gehen

ich werde mich jedenfalls NIEMALS bei Painpal oder Facedreck anmelden, das sind die größten Verbrecherläden die es gibt

und ich kann nur jedem raten die Finger davon zu lassen


melden
IceManX
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PayPal, Mysteriöses Verhalten

17.06.2014 um 23:35
war wohl nur ne spammail


melden

PayPal, Mysteriöses Verhalten

18.06.2014 um 10:29
@ufosichter

haben dich etwa Aliens entführt *lach*

PayPal ist eines der seriösten Unternehmen... Bisher keinerlei Probleme damit gehabt, und bei mir gehen Auslandsüberweisungen ein und aus... Auch im 4 Stelligen Bereich...
Das du dir ned von nem Nigerianer oder einem Russen 2,5 Milliarden Euro aufs PP Konto überweisen lassen solltest ist glaub logisch?

Was ich noch so tolles zu beanstanden habe:
Punkt 1.: PayPal hat eine Geschäftsadresse : PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A.
22-24 Boulevard Royal
L-2449 Luxembourg

Punkt 2.: Impressum findeste nicht? Schau mal auf der PP Seite ganz unten Links da steht sogar in Normalerschriftgröße Impressum...

Punkt 3.: Um dich auszuweisen reicht ein Perso/Reisepass....

Punkt 4.: Als PP mein Konto mit verdacht auf geldwäscherei gesperrt hat (ich habe von einem ehem. Kumpel 5.000€ auf PP Überwiesen bekommen) musste ich MEINEN Ausweis einscannen und denen schicken, binnen 5 Minuten war das Konto wieder freigeschalten...

Punkt 5.: Nachts träume ich meistens von Warmen Eislutschern... und du?


melden

PayPal, Mysteriöses Verhalten

18.06.2014 um 16:08
Ich bekomme diese Mails nicht nur von Paypal sondern auch von Amazon , der Postbank, der Sparkasse, der Deutschen Bank und der Rabobank. Ich habe bei keiner der genannten Banken ein Konto ! Letztens bekam sogar mein Mann der gar kein Paypal Konto hat eine Mail das er seine Kontodaten verifizieren soll.
Hast du evtl. einen eBay Account ? Es wurden doch bei eBay Konten gehackt und eBay forderte dazu auf die Passwörter zu ändern . Ich kann mir nur vorstellen das die darüber an deinen Klarnamen gekommen sind. Das eBay Konto läuft auf meinen Mann, das Paypal Konto läuft auf mich. Wenn also jemand das eBay Konto hackt kann er nur den Namen meines Mannes sehen . Und dementsprechend bekommt mein Mann eine Mail um die bei eBay hinterlegten Kontodaten zu bestätigen ...


melden

PayPal, Mysteriöses Verhalten

18.06.2014 um 16:19
@tutanchaton

Hallöchen :)

Darf ich fragen, ob ihr (dein Mann und du) in euren Mailkonten euere richtige Namen angebt?
Lt. einem Bekannten von mir (ist in der IT Sicherheitsbranche tätig, hat unter anderem schon für Kaspersky gearbeitet) ist momentan irgendwas (ich weiß den genauen Namen nichtmehr) im Umlauf, das den Klarnamen des Empfängers der Mail auslesen sollte und es mit Datenbanken diverser Online Händler (Amazon Ebay) vergleicht, der Link der dann in der Mail angegeben ist ist eine dublikat der echten einloggseite des Händler's, damit werden dann deine Daten gephished...

Ob es sich da um ein Gerücht handelt oder es tatsächlich so ist, weiß er selber nicht genau (er arbeitet mittlerweile nichtmehr für Kaspersky sondern für Industrieunternhemen)

Greetz
Psy


melden

PayPal, Mysteriöses Verhalten

18.06.2014 um 17:03
bei eBay benutzen wir einen nickname . ausser bei meinem offiziellen maikonto vom Provider nutze ich auch bei meinen anderen Konten soweit es geht nicknames.


melden

PayPal, Mysteriöses Verhalten

19.06.2014 um 01:47
@WacciusBaccius
WacciusBaccius schrieb:PayPal ist eines der seriösten Unternehmen..
das ist der lustigste Satz den ich hier je gelesen habe

also Du gehts mal auf Paypal.de

das geht aber nicht wirklich, weil du gleich auf die COM weitergeleitet wirst

dort steht zwar
Impressum
Betreiberin der Website www.paypal.de:

PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A.
22-24 Boulevard Royal
L-2449 Luxembourg
das ist aber gelogen, das echte Impressum läuft auf Paypal Deutschland, früher war da Stefan Groß Selbeck eingetragen, der auch der Chef von ebay Deutschland war

nur ist die dort angegebene Adresse nicht mehr aktuell, genauso wie der Eintrag bei Denic nicht mehr aktuell ist

aber es juckt weder Painpal noch epay ob die Adressen stimmen, hauptsache sie machen Kohle

warum glaubst Du sind die von Deutschland weg nd erst in die Schweiz und dann nach Luxemburg gegangen? weil Deutschland und selbst die Schweiz nicht mitgespielt hat

und weil das kleine Land um jeden Euro froh ist und die Machenschaften bis jetzt toleriert, die Frage ist nur wie lang noch

eine weitere Lüge auf der Painpal Seite
PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. wird EU-weit als Bank geführt.
Painpal war noch nie eine Bank und wird auch nie eine werden, sie sind ein Geldtransferunternehmen wie Western Union und andere

um sich Bank nennen zu dürfen müssten sie ganz andere Kriterien erfüllen, diese kannst auf der HP der Bundesbank nachlesen, dann dürftest auch Du verstehen das Painpal KEINE BANK ist

kannst ja mal Fragen was sie Dir als Geldanlage empfehlen, oder frag mal ob 5000 Kredit bekommst?

dann wirst auch Du merken das die keine Bank sind


Ich war früher Powerseller bei ebay und wir (einige Kollegen und ich) hatten einen direkten Draht zu ebay, mit Groß Selbeck kam Hoffnung auf das sich ebay wieder zu dem entwickelt was es ursprünglich war, ein Flohmarkt, leider hatte aber ebay USA was anderes vor und es gab hier keine Chance was zu ändern, deshalb sind viele meiner damaligen Kollegen von ebay weg zu Amazon, seitdem gibt es dort auch was anderes als Bücher, Amazon wurde durch die abwandernden Powerseller groß, und die haben sich den Ar.. aufgerissen das sie uns behalten können und jede gewünschte Rubrik erstellt, damit wir unsere Waren unterbringen konnten

wie gesagt, solange Painpal seine wahre Identität (Impressum, Denic Eintrag) verschleiert, sich mit Federn schmückt ( Bank) die sie nicht tragen dürften, kann ich jeden nur warnen sich dort sicher zu fühlen und dort sein Geld zu lassen


deine Punkte 3 und 4 höre ich zum ersten Mal, muß aber zugeben das ich mich länger nicht mehr mit dem Verein beschäftigt habe, anscheinend lernen sie dazu, zumindest ein klein bisschen, das es in D Ausweise gibt und nicht nur Stromrechnungen

trotzdem, NIEMALS PAYPAL


melden

PayPal, Mysteriöses Verhalten

19.06.2014 um 02:09
@WacciusBaccius
noch ein Nachtrag

du kannst es auch leicht feststellen, das Du eigentlich nie weißt mit wem Du es zu tun hast

beachte einfach mal die vielen Telefon und Faxnummern, mal rufst Du in Luxemburg an, mal ne 0800 irgendwo, dann ist wieder ne Berliner Vorwahl angegeben

also was jetzt, ist Painpal in Deutschland, oder in Luxemburg oder wo?

Du siehst, dort ist nichts eindeutig, alles wischiwaschi, verschleiern, tarnen, täuschen, abzocken


melden
__LawOfRV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PayPal, Mysteriöses Verhalten

19.06.2014 um 10:59
@I_Motion

Hi.
I_Motion schrieb:Genug Hirn.exe und mein Antivirusprogramm. Bevor du's sagst, nein, es gibt nie 100%ige Sicherheit, wenn ich aber sage, dass der Rechner virenfrei ist, dann tu mir den Gefallen und glaub mir das. Ich kenne meine Systeme wie meine Westentasche. Fehler passieren zwar auch den Besten, sicher, aber wie ich schon sagte ist das hier auszuschließen.
Du schreibst das fast überzeugend. Aber die Malwarebytelogs ALS und als einzige Referenz find ich unpassend.

Hijackthis noch dazu nehmen.


melden

PayPal, Mysteriöses Verhalten

19.06.2014 um 12:59
Ich würde mal sagen, da bist du in eine Falle geraten denn auch ich habe so eine mail bekommen,doch wenn man genau weiß wie Paypal deine mails verschickt,dann weiß man dass diese nicht von paypal war.bei msn(hotmail) wird sie nämlich.Wir die Originale immer als klassifiziert dargestellt mir einem grünen Schild


melden
Sanyoo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PayPal, Mysteriöses Verhalten

20.06.2014 um 18:06
@skyze

Ich habe ebenfalls eine Mail erhalten in der ich aufgefordert wurde PW/Sicherheitsfragen zu ändern. Da ich mein Paypalkonto eher selten nutze musste ich mich auch neu verifizieren. Ich hab auch dort angerufen und der Service hat mir mitgeteilt das es sich schlicht um eine Vorsichtsmasnahme handelt.Da scheinbar irgendwo Daten abgeschöpft wurden(glaub Ebay bin mir aber nicht mehr sicher). Desweiteren soll es wohl zu keinen Missbrauchsfällen gekommen sein. Danach wurde mein Konto auch ganz normal wieder freigeschalten bzw die Limitierung aufgehoben. Ebenfalls war mein Konto auf Englisch umgestellt und auch ich hatte es vorher auf Deutsch.


melden
Anzeige

PayPal, Mysteriöses Verhalten

20.06.2014 um 23:53
@Sanyoo Würde jeden raten dann lieber anzurufen so wie du es gemacht hast.

Gibt genug betrüger im netz.


melden
296 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden