Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Ist schon jemand mit Forex reich geworden?

110 Beiträge, Schlüsselwörter: Devisen, Forex

Ist schon jemand mit Forex reich geworden?

09.10.2016 um 00:44
@Thaddeus
Thaddeus schrieb:Gibt's für Forex eigentlich seriöse Simulatoren?
Ich nutze im Moment das Demokonto von IQ Option zum üben und finde es ganz gut.

http://www.binaereoptionen.com/iq-option-demokonto/


melden
Anzeige
Scox
ehemaliges Mitglied


Ist schon jemand mit Forex reich geworden?

09.10.2016 um 01:15
@Thaddeus

Naja, für viele ist das Eigenheim so ein Traumschloss während der Berufszeit, auf das sie hinsparen. Häufig werden dann Immokredite mit extrem langer Laufzeit aufgenommen und mögliche künftige Probleme wie Jobverlust oder Krankheit ausgeblendet. Somit stellt das Eigenheim eine Verbindlichkeit da, mit der man sich abhängig macht von der Bank. Denn bis der Kredit nicht getilgt ist, bleibt die Bank (Teil)Besitzerin der Immobilie und kann schlimmstenfalls jederzeit 'ne Zwangsversteigerung anordnen, wenn sie es für nötig hält. Mit Vermögensaufbau oder gar finanzieller Unabhängigkeit hat das nichts zu tun.

Ein Auto ist auch keine Wertanlage. Mit dem Kauf verliert ein Auto sofort an Wert. Nimmt man Kfz-Versicherungen, Kfz-Steuer, Leasing etc. mit in die Bilanz, ist ein Auto sogar eine Verbindlichkeit, die Geld nicht vermehrt, sondern frisst.
Thaddeus schrieb:Meine Lieblingsmethode: Ich erzeuge eine Software oder ein digitales Wissensprodukt einmal und verkauf' es oft. Kaum Risiko und je nach Aufwand können die ersten Schritte kostenlos sein. Erfordert halt ziemliches Rundumwissen, aber das hab' ich.
Also bist du selbstständiger ITler mit der Extraportion Visionariness? :D
Thaddeus schrieb:Gibt's für Forex eigentlich seriöse Simulatoren?
Aaach ja, sehr wichtig: Hände weg von Hebelprodukten! Also keine CFDs, Futures, Swaps u.ä. Eher binäre Optionen (wie oben angepriesen), die nicht gehebelt werden. Kein Leverage = deutlich weniger Risiko.


melden

Ist schon jemand mit Forex reich geworden?

12.10.2016 um 16:35
Reich werden kann man mit Forex nur, wenn man ein echter Hellseher wäre.
Ich bin 2 Mal auf diese Versprechungen hereingefallen, vor schon über drei Jahren.
Reich geworden sind die Brocker zwar nicht mit meinem Geld, aber es bestätigte meine Meinung: " Lug und Betrug "!


melden

Ist schon jemand mit Forex reich geworden?

13.10.2016 um 07:11
XXXX ist eine australische Biermarke.

Man wird damit nicht reich, aber wenn man zu viel davon trinkt wird man dooooon ;-)


melden

Ist schon jemand mit Forex reich geworden?

14.10.2016 um 01:56
ich arbeite selber bei der bank und kann dir nur raten die finger davon zu lassen, besonders wenn es um gehebelte produkte geht... das können cfds, forex oder währungspaare sein...

einmal den falschen hebel eingestellt und in den markt gegangen, wenn dann der kurs gegen dich läuft verlierst du nicht nur dein geld sondern könntest noch bis ins hohe alter hochverschuldet sein... ich spreche hier von millionen.

manche schwören auf binäre optionen, weil sie recht einfach sind und du weder ne margin hast wenn du in den markt gehst noch nen hebel einstellen kannst... wer hier den markt gut beobachtet und auch ahnung hat "kann" sich unter umständen etwas geld dazuverdienen aber die chancen sind auch hier gering...

Merke: der broker gewinnt immer!


melden

Ist schon jemand mit Forex reich geworden?

14.10.2016 um 02:00
@belight82


naja dann lieber Sportwetten... :D

In letzter Zeit will es allerdings nicht mehr so gut klappen. Hatte mal Glück und hab an nem Wochenende knapp 150 gemacht (10 € Einzahlung)..... bisher leider nicht mehr :D

Ausgezahlt wurde sofort, ohne Mucken! Also da sind die meisten Anbieter seriös


melden

Ist schon jemand mit Forex reich geworden?

14.10.2016 um 02:07
@knopper84


im grunde ist es über das trading mittels broker auch nichts anderes als wetten... du wettest für oder gegen den markt... das problem ist dass man hier als unwissender schnell in den Ruin getrieben werden kann, bzw sich selbst dahin treibt...

die börse ist echt kein spiel, da werden stündlich billionen an dollar verschoben und im hochfrequenzhandel werden tausende orders pro sekunde ausgeführt... da geht man als kleiner trader am heimischen rechner mit 1000,- Euro startkapital schneller in die knie als man überhaupt nen mausklick machen kann... sowieso sind 1000,- Euro ein klacks und 95% aller einsteiger erden ihre kontos innerhalb der ersten tage!

ich würde unter 50.000 Euro mit dem Traden erst garnicht anfangen, aber wer hat schon 50.000 Euro die er nach paar tagen als lehrgeld abschreiben kann?


melden

Ist schon jemand mit Forex reich geworden?

14.10.2016 um 09:41
@belight82

richtig! Interessant wäre es evt. erst mit nem Mio-Gewinn (Lotto), das man damit n wenig "zockt".

Kann aber sicherlich auch schnell zur Sucht werden, bzw. besteht dann immer noch die Möglichkeit alles zu verlieren, selbst wenn man Mio hat.


melden

Ist schon jemand mit Forex reich geworden?

14.10.2016 um 13:58
@belight82
belight82 schrieb:ich würde unter 50.000 Euro mit dem Traden erst garnicht anfangen, aber wer hat schon 50.000 Euro die er nach paar tagen als lehrgeld abschreiben kann?
Vorallem bei diesen tollen Zinsen, die einem die Bank bietet.

*hust**hust*


melden
Scox
ehemaliges Mitglied


Ist schon jemand mit Forex reich geworden?

14.10.2016 um 14:52
belight82 schrieb:sowieso sind 1000,- Euro ein klacks und 95% aller einsteiger erden ihre kontos innerhalb der ersten tage!
Woran neben Informationsmangel v.a. die nicht kontrollierten Emotionen der Trading-Beginner schuld sind.


melden

Ist schon jemand mit Forex reich geworden?

14.10.2016 um 14:59
@Scox

absolut richtig, die leute eröffnen immer demokontos und denken sich: juhu, es klappt doch! ich hab innerhalb einer woche mein konto um 5000,- Euro hochgetradet - jetzt kann ich es ja mit nem realkonto machen

und dann setzen erst richtig die emotionen ein weil es dann plötzlich um das eigene reale geld geht.


melden

Ist schon jemand mit Forex reich geworden?

19.10.2016 um 15:42
1000€ ein Klacks, unter 50.000€ nicht traden, man kann Millionen verlieren, Broker gewinnt immer, zu hohes Risiko, Emotionen veranlassen den Verlust, Finger weg, Finger weg, Finger weg.

Also man muss dass alles nicht so dramatisieren, mit 1000€ kann man sehr wohl entspannt handeln, man muss ja nicht gleich 1000€ als margin hinterlegen.

Keiner braucht 50.000€ um richtig loszulegen, geschweige denn 1 mio^^

Wer traden will braucht Erfahrungen, jeder verzockt das Geld am Anfang, dass ist normal und auch natürlich.

Es gibt auch gute Broker die einen vor Totalverlusten schützen und dieses auch können, klar gewinnt der Broker immer aber auch der bänker gewinnt immer und jede Versicherung gewinnt auch immer auf lange Sicht.

Broker bieten einen gewissen Service und nehmen Gebühren, ob der Kunde ( trader) profitabel handelt oder nicht liegt nicht in der Verantwortung eines Brokers.

Was hat der Broker davon wenn alle Trader pleite sind? Es ist auch im Interesse des Broker dass seine Kunden Kohle verdienen, damit weiter Geld verdient werden kann.


melden

Ist schon jemand mit Forex reich geworden?

19.10.2016 um 15:58
@baalzebul
dann kannste aus der sicht aber nur zum spass traden denn das geld das dabei rumkommt - wenn du mit 1000,- Euro loslegst - entweder innerhalb von wenigen tagen weg ist oder dir vllt. bei nem Trade paar euros einbringt... denn mit einem hohen hebel würde ich jedem strickt davon abraten zu traden - das kann richtig übel in die hose gehen!

es ist einfach für die masse nicht lukrativ genug sonst wären 100% aller erdenbewohner - die über eine stabile internetleitung verfügen - stinkreich.

so funktioniert das nicht. selbst wenn man ne gute strategie entwickelt hat und einigermaßen gut tradet gibt es immer wieder ausfälle... sei es eine turbulente zeit in der man sich lieber komplett aus dem markt raushält oder eine eigene flaute (der typische Trader-burnout)

ob es sich lohnt wird nicht am ende einer tages oder einer woche gezählt sondern am ende eines jahres! da schaut man dann am besten dass nach allen gewinnen und verlusten unterm strich ein gewinn übrig bleibt!

und 95% aller newbis schaffen nicht mal die 2 monate... wer seine ersten 1000,- euro innerhalb weniger tage verpulvert hat resigniert oft schon und lässt wegen dem zurückgebliebenen schock die finger vom markt... der eine oder andere schafft es vllt noch weitere 1000,- zu verfeuern aber dann ist bei den meisten die schmerzgrenze erreicht und sie hören auf.

beim traden muss man immer wissen, dass man
1. viel lehrgeld zahlen muss bis das wissen und die distanz gereift sind
2. keine emotionen und bezug zum eingesetzten kapital haben darf

dann klappt es vllt. langsam nach einer längeren durststrecke und für die sollte man schon eine 5-stellige summe aufbringen können ohne dass man den verlust zu sehr bedauert... wobei wir wieder bei dem thema emotionen wären.


melden

Ist schon jemand mit Forex reich geworden?

19.10.2016 um 16:32
Ja, stimmt ja alles.

Keiner sagt dass traden "einfach" ist. Wäre es einfach würde jeder damit sein Geld verdienen.

Die allgemeine Meinung darüber ist jedoch schlichtweg schlecht, ich persönlich finde traden im forex Bereich fair, Ausnahmen gibt es immer.

Mit 1000€, je nach Risiko und guter Idee, einer Portion Selbstvertrauen und Vielleicht das quentchen Glück könnte man sein Kapital verdreifachen, eigentlich auch verzehnfachen.

Jetzt knallen wir den höchsten Hebel rein den wir bekommen bei 1000€ und lassen laufen, schwupps wenn alles gut läuft sind wir schnell bei 5000-8000€, je nach Laufzeit und wieviel Bewegung gerade im Kurs ist.

Klar sind denn die 1000€ schnell weg wenn es gegen einen läuft aber das Risiko muss einem bewusst sein, jedoch muss man nicht zwangsläufig mehr verlieren als man eingesetzt hat, wenn der Broker stabil ist.

Ja, das ist zocken aber traden im allgemeinen ob mit oder ohne Strategie ist zocken, man minimiert den Glücksfaktor durch technische Analyse oder fundamtale analyse, oder passt die Einsätze seinem Kapital an,bla blupp, trotzdem ist und bleibt es eine Art des zockens ABER es ist meiner Meinung nach fair.

Massenpsycologie bewegt die Kurse überwiegend aber auch sowas lässt sich nicht stabil vorhersehen, durch Erfahrung kann man gezielt Seine Stopps setzten und seine Gewinne clever einsacken aber da wären wir wieeder bei den Emotionen und der GIER ;)

Wer gerne Risiken eingeht der wird traden lieben.

Man kann traden ein bisschen mit Poker vergleichen, es befindet sich in der Grauzone zwischen Glücksspiel und Übung.


melden

Ist schon jemand mit Forex reich geworden?

19.10.2016 um 17:01
@baalzebul
das ist ja auch richtig... aber die meisten leute denken beim traden an der börse immer an eine goldgrube, die sie jetzt für sich entdeckt haben.

das ist leider nicht so... und einen hohen hebel würde ich sowieso nie setzten, das machen nicht einmal profitrader... ausser sie besitzen genug kapital um einen massiven verlust ohne große einbusen wegzustecken...

wenn ich mit 1000,- Euro direkt in den markt gehe (sagen wir mal währungspaare) und setze das ganze kapital auf short mit nem hebel von 100 und der markt bewegt sich gerade in dem moment gegen mich dann bin ich in kürzester zeit meinem broker 100.000,- euro schuldig! und die muss ich nachschießen - da führt kein weg dran vorbei...

wer sich da also nicht auskennt oder sich auch garnicht erst die finger verbrennen will, sollte hier große vorsicht walten lassen... sonst hat er schnell mal seine mühsam ersparten 1000,- euro gegen sein eigenes haus getauscht :D

wenn man sich unbedingt damit beschäftigen will, gerne! aber bitte übt und übt erstmal ausführlich in demokonten und selbst wenn ihr euch mega sicher fühlt, wechselt nicht direkt in realkontos und setzt direkt eure kohle ein! das ist nochmal ne ganz andere situation...


melden

Ist schon jemand mit Forex reich geworden?

19.10.2016 um 17:27
Ach Leute, Forex traden wird in 98% aller Fälle daneben laufen.

Bevor ihr da noch mithandelt versucht es lieber bei Pennystocks, da hab ihr wenigstens noch was.

Uns ich würde binäre OPtionen von der Börse schon abgrenzen. Mit etwas hintergrund kann man bei der Börse schon rendite Machen und das auch halbwegs sicher..

Nur nicht unbedingt innerhalb von Stunden und Tagen, aber im vergleich zu sonstigen investements für den Normalen Menschen von bestenfalls mal 3,5% eine Option wert.


habe mal gehört die Demokontos würde nicht mit den realien Daten arbeiten..


melden

Ist schon jemand mit Forex reich geworden?

19.10.2016 um 17:44
@Fedaykin
sowohl demo als auch reale kontos arbeiten (wenn du einen anständigen broker hast, der einer europäischen oder amerikanischen kontrolle der finanzbehörden unterliegt, dich nicht bescheissen will und auch nicht irgendwo in togo seinen firmensitz hat) immer mit 100% realen daten...

das kann man auch ganz einfach nachkontrollieren und ich hatte bis jetzt keinen einzigen broker (admiral markets, plus500, trading 212 und natürlich der king schlechthin "WHS" SelfInvest) der gefälschte kursbewegungen in den demokontos simuliert hätte...
Fedaykin schrieb:Bevor ihr da noch mithandelt versucht es lieber bei Pennystocks, da hab ihr wenigstens noch was.
mal davon abgesehen, dass du kaum jemanden findest der mit pennystocks handelt oder dem privatmann diese so einfach zugängig machen würde, ist der gewinn eher lächerlich :D
Fedaykin schrieb: Mit etwas hintergrund kann man bei der Börse schon rendite Machen und das auch halbwegs sicher..
in der tat... gehe bei deiner bank zum berater deines vertrauens, lasse dir ein depot eröffnen und kaufe anteile von den großen dax unternehmen - da ist die chance anständige rendiete zu machen noch am höchsten... und das innerhalb eines jahres.

wer länger auf seine kohle verzichten kann, kann auch in fonds investieren - da sind nach 7 - 10 jahren auch rendieten von gut 10% zu erwarten.


alles andere ist mehr casino wie geld verdienen / vermehren. und je höher die rendiete sein soll desto höher ist das risiko! das war schon immer so und das wird auch immer so bleiben. wer meint mit der börse innerhalb eines monats 3000 - 4000 euro gewinn zu machen, mit einem startkapital von vllt gerade mal 500 - 1000 euro, der hat eigentlich schon verloren bevor er angefangen hat, weil er nämlich in einem traum lebt!


melden

Ist schon jemand mit Forex reich geworden?

19.10.2016 um 17:59
belight82 schrieb:mal davon abgesehen, dass du kaum jemanden findest der mit pennystocks handelt oder dem privatmann diese so einfach zugängig machen würde, ist der gewinn eher lächerli
oh das gibt es viele und die gewinne sind teilweise auch vorhanden. ABer den Letzen beißen die Hunde..


aber Forex ist ja auch eher Russisch Roulette mit ne Doppeläufigen Flinte.
belight82 schrieb:n der tat... gehe bei deiner bank zum berater deines vertrauens, lasse dir ein depot eröffnen und kaufe anteile von den großen dax unternehmen - da ist die chance anständige rendiete zu machen noch am höchsten... und das innerhalb eines jahres.
Alles vor Jahren schon getan

und ich brauch keine Bänker dafür die mir Tipps geben ich suche meine Werte selbst.


melden

Ist schon jemand mit Forex reich geworden?

19.10.2016 um 18:09
@Fedaykin
es geht ja nicht um die tipps... du brauchst den bänker alleine schon dafür dass du ein depot bekommst. tipps kann ein bänker eh nicht geben - der markt lässt sich nicht im voraus berechnen ^^
ich hab selber mal ne zeit lang in der direktorder gearbeitet und kann aus eigener erfahrung sagen, dass das der ertragreichste weg ist wenn man wirklich unbedingt an der börse mitmischen will :)


melden
Anzeige

Ist schon jemand mit Forex reich geworden?

19.10.2016 um 18:32
KLar braucht man irgendeine Bank für ein Depot..
belight82 schrieb:ch hab selber mal ne zeit lang in der direktorder gearbeitet und kann aus eigener erfahrung sagen, dass das der ertragreichste weg ist wenn man wirklich unbedingt an der börse mitmischen will
Naja die Klassische Gesamtmarktstrategie...


melden

108.944 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden