Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

04.01.2011 um 22:21
Wer ist dafür, wer dagegen?


melden
Anzeige
Dafür!
257 Stimmen (66%)
Dagegen!
102 Stimmen (26%)
Mir egal!
31 Stimmen (8%)
Demandred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

04.01.2011 um 22:30
Hab ich nie verstanden, was das ist.
Also weg damit.


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

04.01.2011 um 22:31
dagegen
warum sollten banken geld für lau verleihen müssen, wovon solln sie die zinsen für meine einlagen bezahlen?


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

04.01.2011 um 22:33
@dS
interessant, erzähl mehr ;)


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

04.01.2011 um 22:33
nothing more to add


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

04.01.2011 um 22:36
@dS

ich schon :D
TEIL1
http://www.youtube.com/watch?v=9BrLrwbkQWQ

die erste minute ist nicht so wichtig. aber wenn du 15 minuten deines lebens investierst das zinssystem zu verstehen, was wirklich nicht schwer ist wirst du deine aussage vielleicht bedauern.

TEIL2
http://www.youtube.com/watch?v=aK2yZlHk4cA&feature=related

TEIL3
http://www.youtube.com/watch?v=0VOtdQrCoyk&feature=related


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

04.01.2011 um 22:37
zumindest investier ich keine minute meines lebens in videos die hinz und kunz in irgendeinem forum mit dem verweis, es wäre interessant, posten


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

04.01.2011 um 22:39
@dS

schön dann behaupte weiter schwachsinnige thesen :D


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

05.01.2011 um 00:00
ohne Zinsen keine Geldvermehrung...nur Schulden mit Zins bedeutet Wachstum


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

05.01.2011 um 08:41
andreasko schrieb:ohne Zinsen keine Geldvermehrung...
hmm... das ist klar ... aber Geldvermehrung (so wie sie leider immer wieder umgesetzt wird) führt auch zu Inflation und somit auch zum Zusammenbruch ganzer Wirtschaftssysteme ...

Und wer vernünftig mit Geld umzugehen weiß, der macht auch keine (nicht abstotterbaren) Schulden ...

... Zins und Zinseszins sind schon vom System her höchst suspekt ... Geld vermehrt sich nciht selbstständig !


melden
Bewusst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

05.01.2011 um 09:09
dS schrieb:zumindest investier ich keine minute meines lebens in videos die hinz und kunz in irgendeinem forum mit dem verweis, es wäre interessant, posten
Oder Du siehst es Dir nicht an, weil es den ZinsesZins entlarft, als das was er ist.
Nicht zurückzahlbar... Dass Du dagegen bist ihn abzuschaffen, zeigt dass Du sein Ausmaß in der Gesellschaft nicht verstanden hast. Also empfehle ich Dir, dass Du vieleicht doch mal ein Video ansiehst....


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

05.01.2011 um 21:58
@Bewusst
Danke. Der Zins und Zinseszins sind der häufigste Grund für Wirtschaftskrisen. Darum rate ich jedem diese kurze Videoserie anzusehen. Aber man kann manche nicht zu ihrem Glück zwingen.

Auch die nächste "Euro-Krise" die vllt. schon 2011 kommt beruht auf Zins und Zinseszins.
Die Folge: Entweder Währungsreform (sehr unwahrscheinlich), oder Inflation (sehr wahrscheinlich; siehe: Rohstoffe sind ein guter Indikator dafür)


melden
instinct
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

05.01.2011 um 23:32
Weg damit, und das Geld kann meinetwegen auch sofort verschwinden.


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

05.01.2011 um 23:34
@instinct
tauschhandel?


melden
instinct
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

05.01.2011 um 23:36
@dS
Is mir latte !


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

05.01.2011 um 23:37
@instinct
aha, keine alternative aber hauptsache mal gegen alles wettern, so hab ichs gern :D aber jeder wie er mag


melden
instinct
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

05.01.2011 um 23:40
@dS

Das war nur meine persönliche Meinung, ich bin Anarchist, ich darf das !


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

06.01.2011 um 13:16
Sollte Geld nicht lieber durch Leistung und Arbeit erwirtschaftet werden statt durch Zeit und Spekulationen? :|

Ne Bank müsste ohne Zins nicht für lau verleihen, die könnte Gebühren nehmen und zack wäre das Problem gelöst, is dann das gleiche Geld.

Der Arbeiter muss doch auch für sein Geld auf Arbeit gehen, warum sollte es Reichen ab nem bestimmten Level dann geschenkt werden dürfen? Kein Wunder, dass alles kracht und knirscht, wenn mancher meint, sich wie Dagobert im Geld suhlen zu müssen. Einige würden sich umschauen, wenn sie auf einmal wieder arbeiten müssten anstatt sich ihr Geld auf der Bank anzuschauen, wie es von alleine mehr wird.

Manche denken, nur, weil das System als solches existiert, ist es die universelle Wahrheit, was überall angerichtet wird, das nimmt man als selbstverständlich, alternativlos und gottgegeben hin.


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

06.01.2011 um 14:31
warum soll ich Zinsen für mein Geld bekommen????
Ich tue doch nichts dafür und ich babe noch nie arbeitendes geld gesehen...


melden
Anzeige

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

06.01.2011 um 20:09
Das Problem am Zins ist das es ein Zinseszins gibt denke ich. An sich ist Zins nicht das Problem sondern die maßlosen Folgen die das Zins Prinzip auslösen kann da es nicht ausreichenden Einschränkungen unterliegt.

Jemand der Geld leiht hat ein guten Recht es zurück zu bekommen und auch seine Zinsen dafür als Belohnung. Aber ich finde der Kreditgeber hat kein Recht darauf im Falle einer Zahlungsschwierigkeit des Kreditnehmers irgendwann auf eine Summe Anspruch zu haben die das vielfache von dem ist was ursprünglich geliehen wurde, das nur durch die Zinsen gewachsen ist.

Es sollte eine Beschränkung geben wie z.B. das ein Kreditgeber nie das drei oder zwei Fache fordern darf von dem Geld was er geliehen hat.

Das heißt hat jemand 1000 Euro geliehen und kann es nicht tilgen so sollte er sich bei dem Kreditgeber höchstens bis 2000 Euro der 3000 Euro verschulden können und nicht wie beim jetzigen System theoretisch auch zu 50.000 Euro über die Jahre, dank den Zinsen und Zinseszinsen.


melden
263 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt