Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

E-Scooter-Straßenzulassung

184 Beiträge, Schlüsselwörter: E-scooter, E-roller, Straßenzulassung

E-Scooter-Straßenzulassung

17.05.2019 um 10:43
Cantaloupe schrieb:Was können die mehr? Sie sind sperriger, Extrakosten in den Öffentlichen, unflexibler wenn augesessen/schlechtere Reaktionmöglichkeit. Ich seh keine Vorteile gegenüber E Rollern, abgesehen von ein bisschen körperliche Ertüchtigung und die Umwelt schonendere Seite.
- Ich glaube kaum dass die Öffentlichen die Mitnahme von E-Rollern in großem Umfang dulden werden ohne da Extrakosten aufzuschlagen. Bisher machen sie das einfach nur nicht weil es wegen den paar vereinzelten Rollern irrelevant ist
- auch die Reaktionsmöglichkeit ist nicht schlechter. Man reagiert halt auf Hindernisse wie man reagiert. Unabhängig vom Gefährt.
- Auf dem Fahrrad hat man den Vorteil dass man den Kopf deutlich höher hat. Gerade im Straßenverkehr im städtischen Bereich hat man dadurch einen besseren Einblick auf Kreuzungen
- der Durchmesser von Fahrradrädern ist ein ganzes stück größer als der der Roller. Das bringt gerade bei Unebenheiten erhebliche Vorteile. Versuch mal mit dem Roller über ein Kopfsteinpflaster oder eine Bordsteinkante zu fahren. Das macht einfach keinen Spaß
- auf einem Roller sieht man aus wie ein Schmock. Das mag manchen egal sein, aber wenn ich mir anschaue, wie viele Leute schon nichtmal einen Helm beim radfahren aufsetzen, dann frage ich mich ob die ernsthaft auf einen Roller steigen würden

Damit will ich den Roller nicht schlecht machen. Ich glaube nur nicht, dass er in der Lage ist Fahrräder und E-Bikes wirklich abzulösen. Also ich zumindest würde mir vom heutigen Standpunkt aus gesehen keinen kaufen.


melden
Anzeige

E-Scooter-Straßenzulassung

17.05.2019 um 10:43
cpt_void schrieb:Ich warte immer noch darauf daß mir jemand erklärt, wo ich denn einen Kadten Bier
Wenn du es schaffst auf dem Rad Bierkästen zu transportieren wird sich sicher geeignete Hilfen für E Roller finden. Ok, dass ein 100 Euro Produkt von vornherein für diese Art Aufgaben nicht geschaffen ist, versteht sich selbst. Denke ich.


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

17.05.2019 um 10:46
Cantaloupe schrieb:Wenn du es schaffst auf dem Rad Bierkästen zu transportieren wird sich sicher geeignete Hilfen für E Roller finden. Ok, dass ein 100 Euro Produkt von vornherein für diese Art Aufgaben nicht geschaffen ist, versteht sich selbst.
Auf dem Fahrrad kein Problem. Da nimmt man 2 Seitenfahrradtaschen oder eine große und stapelt seine 20 Bier rein. Den Träger lässt man im Markt. Kostenpunkt Tasche: ab 15 €

Dank der größeren Räder des Fahrrades wird das Bier auch nicht so stark durchgeschüttelt wie wenn ich mit einem Roller fahre :)


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

17.05.2019 um 10:59
Bettman schrieb:Ich glaube kaum dass die Öffentlichen die Mitnahme von E-Rollern in großem Umfang dulden werden ohne da Extrakosten aufzuschlagen.
Dann müssten sie zusätzliche Gebühr auf alles Anhängsel erheben. Kinderwägen, Koffer, Handgepäck, Klappräder etc pp
Bettman schrieb:auch die Reaktionsmöglichkeit ist nicht schlechter. Man reagiert halt auf Hindernisse wie man reagiert. Unabhängig vom Gefährt.
Als ich vor ein paar Jahren von einer Autofahrerin breitseitig angefahren worden bin, hatte ich keine Chance meinen Fall zu verhindern und wurde unterm Fahrrad gewissermaßen begraben. Hätte ich meinen rechten Fuss nicht hochgezogen, wärs vielleicht schlimmer gekommen.
Bettman schrieb:Auf dem Fahrrad hat man den Vorteil dass man den Kopf deutlich höher hat. Gerade im Straßenverkehr im städtischen Bereich hat man dadurch einen besseren Einblick auf Kreuzungen
Net wirklich.
Bettman schrieb:der Durchmesser von Fahrradrädern ist ein ganzes stück größer als der der Roller. Das bringt gerade bei Unebenheiten erhebliche Vorteile. Versuch mal mit dem Roller über ein Kopfsteinpflaster oder eine Bordsteinkante zu fahren. Das macht einfach keinen Spaß
Ik wohn nich in Bärlien.

E Roller gibts mit unterschiedlichen Reifengrößen. Die einen Modelle sind halt weniger Geländegängig als die anderen.


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

17.05.2019 um 11:40
Cantaloupe schrieb:Dann müssten sie zusätzliche Gebühr auf alles Anhängsel erheben. Kinderwägen, Koffer, Handgepäck, Klappräder etc pp
In den Öffis wird im Regelfall extra Platz für Fahrräder und Kinderwägen freigehalten. Dort würden dann auch die Roller stehen müssen. Koffer und Handgepäck sehe ich da eher selten.
Und ein höheres Beförderungsentgeld für den Kinderwagen zahlen? Ist das dein Ernst?
Cantaloupe schrieb:Als ich vor ein paar Jahren von einer Autofahrerin breitseitig angefahren worden bin, hatte ich keine Chance meinen Fall zu verhindern und wurde unterm Fahrrad gewissermaßen begraben. Hätte ich meinen rechten Fuss nicht hochgezogen, wärs vielleicht schlimmer gekommen.
Und wenn du auf einem Roller gestanden hättest, dann hättest du schneller reagiert?
Cantaloupe schrieb:Net wirklich.
Was nicht wirklich?
Man sitzt auf dem Fahrrad nicht höher? Oder man hat, wenn man höher sitzt, keinen besseren Überblick?
Cantaloupe schrieb:E Roller gibts mit unterschiedlichen Reifengrößen. Die einen Modelle sind halt weniger Geländegängig als die anderen.
Dann viel Spaß mit dem 26-Zoll-Räder-Roller :D


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

17.05.2019 um 12:59
Kleines Update:
Quelle:https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/bundesrat-stimmt-für-zulassung-von-e-tretrollern-mit-änderungen/ar-AABv4yh?ocid=ientp

"Berlin (dpa) - Der Bundesrat hat den Weg für eine Zulassung von Elektro-Tretrollern in Deutschland geebnet. Die Länderkammer stimmte am Freitag einer Verordnung des Bundesverkehrsministeriums zu - allerdings mit Änderungen, die die Bundesregierung noch umsetzen muss."

In den nächsten Stunden kommt bestimmt genaueres :)


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

17.05.2019 um 13:28
Bettman schrieb:Dort würden dann auch die Roller stehen müssen.
Warum müssen? Die Roller sind zusammenklappbar. Selbst ausgeklappt nehmen die nicht fast ne komplette Sitzreihe in Anspruch.
Bettman schrieb:Und wenn du auf einem Roller gestanden hättest, dann hättest du schneller reagiert?
Ich hätte reagieren können. Das Auto kam aus einer Ausfahrt. Nicht schneller als Schrittgeschwindigkeit. So nebenbei, ich war definitiv unschuldig. : D
Bettman schrieb:Man sitzt auf dem Fahrrad nicht höher? Oder man hat, wenn man höher sitzt, keinen besseren Überblick?
Genau. Du sitzt höher, aber normal ist der Oberkörper nach vorne gebeugt und man hat die Hände am Lenker.


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

17.05.2019 um 13:59
@Cantaloupe
Okay, der Kasten Bier sollte ja nur provozieren. Aber wenn ich mit dem Ding die normalen Lebensmitteleinkäufe für einen Single-Haushalt nicht transportieren kann (auf dem Fahrrad geht es im vorderen und hinteren Gepäckkorb), ist das doch eher nur ein Spielzeug. Ein Anhänger würde den E-Tretroller ja instabil machen, versuch dir mal einen schnellen Schlenker vorzustellen und was danach passiert. Sieht dann so aus wie die Wohnwagen-Unfälle auf Youtube ;)

Nebenbei bemerkt ist Kopfsteinpflaster auch nix für Rennräder, da werden Dir die Hämorrhoiden durch dier Schädeldecke getreten, und auch der Gepäcktransport bei einem Rennrad ist suboptimal. Mit zwei vollen Einkaufstaschen wird die Fahrt zum (vielleicht letzten) abenteuerlichen Roadtrip. Darum hängt mein Rennrad seit Jahren unter der Garagendecke und ich benutze lieber das Tourenrad. Da ist zumindest der Sattel gefedert und dämpft auch ein bischen, nicht nur die extrem dünnen Reifen wie beim Rennrad.
In meiner Jugend habe ich wahlweise einen 12er Kasten Mineralwasser (damals noch in Glasflaschen) oder 20er Kasten Bier auf dem Gepäckträger befördert. Mit den berühmten Doppelgummis festgeschnallt. Aber schnell gefahren bin ich dann nicht mehr, und schnelle Ausweichmanöver waren da auch nicht mehr drin. Aber selbst über so ein Konstrukt habe ich mehr Kontrolle als über so einen Tretroller, und ich meine jetzt nicht die "Kickboards".

Dann schauen wir mal, was sich die Politik nun ausdenkt, nachdem es ein grundsätzliches "O.K." gegeben hat.


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

17.05.2019 um 14:36
cpt_void schrieb:Aber wenn ich mit dem Ding die normalen Lebensmitteleinkäufe für einen Single-Haushalt nicht transportieren kann (auf dem Fahrrad geht es im vorderen und hinteren Gepäckkorb), ist das doch eher nur ein Spielzeug.
Wenn ich mit dem Fahrrad einkaufen gefahren bin, dann hatte ich den Einkauf im...





...Rucksack!
Bettman schrieb:- auf einem Roller sieht man aus wie ein Schmock.
Ich bin mir nicht sicher wo und wann ich das mitbekommen habe, aber das hatten sich die Menschen beim aufkommen von Fahrrädern sicher auch gedacht.
Bettman schrieb:Und ein höheres Beförderungsentgeld für den Kinderwagen zahlen? Ist das dein Ernst?
Warum nicht? Wenn für E Scooter, die man in Tragetaschen verstauen kann und praktisch nicht mehr Raum einnehmen als ein Rucksack, warum nicht für Kinderwägen, die Durchgänge versperren und soviel Platz belegen wie zwei Fahrräder?


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

17.05.2019 um 16:56
gastric schrieb:Der aktuell leichteste E-scooter wiegt 7,5kg, die normalen liegen bei 10kg
Optimist schrieb:Die sind dann aber sicher auch erheblich teurer als ein Scoter.
gastric schrieb:Ich verstehe die frage nicht. Wir reden von E-scootern...... die sind dann erheblich teurer als e-scooter?
Ja, hatte mich verlesen, dachte du hattest von E-Bikes geschrieben, aber es war ja der Scooter :)
Cantaloupe schrieb:Was können die mehr? Sie sind sperriger, Extrakosten in den Öffentlichen, unflexibler wenn augesessen/schlechtere Reaktionmöglichkeit. ....
Bettman schrieb:- auch die Reaktionsmöglichkeit ist nicht schlechter. Man reagiert halt auf Hindernisse wie man reagiert. Unabhängig vom Gefährt.
Das sehe ich nicht so. Be einem Roller ist man um einiges wendiger und vor allem vor einem Hindernis auch schneller mal abgestiegen ohne dass es einem was tut. Steig mal so schnell von einem Fahrrad ab bei Gefahr, also ich meine richtig weg vom Fahrrad sich bewegen, nicht nur mit den Füßen absteigen.
Alles nur unter dem Gesichtspunkt, dass es ein Roller ist wo der Schwerpunkt sehr tief ist.
Aber selbst mit hohem Schwerpunkt könnte man wenigstens schnell absteigen.
Bettman schrieb:- der Durchmesser von Fahrradrädern ist ein ganzes stück größer als der der Roller. Das bringt gerade bei Unebenheiten erhebliche Vorteile
Klar das stimmt. Bin heute allerdings mal testweise mit dem E-Roller (mit tiefem Schwerpunkt) über Schottersteine und Kopfsteinpflaster gefahren. Ist zwar nicht besonders angenehm, aber man bleibt auch nicht hängen - also kein Gefährdungspotential.
Bettman schrieb:- auf einem Roller sieht man aus wie ein Schmock.
Was ist ein "Schmock"? (noch nie gehört) :)
Bettman schrieb:Damit will ich den Roller nicht schlecht machen. Ich glaube nur nicht, dass er in der Lage ist Fahrräder und E-Bikes wirklich abzulösen.
dann wäre ja damit das Argument entkräftet, dass der Roller auf den Fahrradwegen recht stören könnte aufgrund der großen Anzahl ;)
Cantaloupe schrieb:E Roller gibts mit unterschiedlichen Reifengrößen. Die einen Modelle sind halt weniger Geländegängig als die anderen.
Bettman schrieb:Dann viel Spaß mit dem 26-Zoll-Räder-Roller :D
Naja, also mit 26 Zoll kann man eigentlich recht gut über Ebenheiten fahren. Man ist halt nur nicht so schnell wie mit einem 28er (wenn es um normale Fahrräder geht).
Oder wie hattest du das alles gemeint? Hattest du gemeint, einen 26-Zoll-Räder-Roller könnte es nicht geben?
cpt_void schrieb:Ein Anhänger würde den E-Tretroller ja instabil machen, versuch dir mal einen schnellen Schlenker vorzustellen und was danach passiert.
Das kann ich mir nicht so richtig vorstellen, dass dies so viel ausmachen würde (im Vergleich zu Fahrrad) - WENN der Schwerpunkt beim Roller tief ist.

Mir fällt übrigens noch ein Vorteil des Rollers ein: man kann ihn in die Wohnung nehmen, falls im Keller zu viel geklaut wird ;)


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

17.05.2019 um 19:59
@Optimist
zum System "Roller" würde auch Deine Wenigkeit (oder Mehrheit, wie bei mir) gehören. Und da liegt der Schwerpunkt definitiv nicht in den Füßen sondern deutlich höher. Und ein Gespann (Roller + Anhänger) verhält sich bei Schlangenlinien ab einer gewissen Geschwindigkeit ziemlich instabil. Schon mal gesehen, wie ein LKW-Gespann anfängt zu schlingern?


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

17.05.2019 um 20:03
cpt_void schrieb:Schon mal gesehen, wie ein LKW-Gespann anfängt zu schlingern?
ja, ich weiß was du meinst, auch Autos mit Wohnanhängern.
Aber dachte halt bis jetzt, da ist es was anderes (höhere Geschwindigkeiten, Schwerpunkte von Zugfahrzeug und Hänger ganz anders usw.)
cpt_void schrieb:zum System "Roller" würde auch Deine Wenigkeit (oder Mehrheit, wie bei mir) gehören.
Und da liegt der Schwerpunkt definitiv nicht in den Füßen sondern deutlich höher
okay verstehe ich jetzt.


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

17.05.2019 um 20:10
@Optimist
als Kurzstrecken-Alternative zur reinen Fortbewegung: ja
als Komplett-Alternative: Nein

Obwohl ich mir eher das Ding vom Nachbar zulegen würde. Morgen werde ich ihn mal fragen, was das Ding gekostet hat. Das man den Akku ausbauen und in der Küche aufladen kann, habe ich schon herausbekommen. Jetzt halt noch, was man damit transportieren kann und was er so "frisst" und an Versicherung kostet. Führerschein dazu sollte ich besitzen, das war damals die Klasse 4.


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

17.05.2019 um 20:15
cpt_void schrieb:Obwohl ich mir eher das Ding vom Nachbar zulegen würde
also so einen größeren Scooter wo man drauf sitzen kann meinst du?
So eins würde mich auch reizen.
Aber da ist ja wieder das Problem, das man das nicht in den Keller stellen kann.
Wenn man kein Haus oder Garage hat ist man aufgeschmissen.
cpt_void schrieb:als Kurzstrecken-Alternative zur reinen Fortbewegung: ja
als Komplett-Alternative: Nein
Ja schon.
Aber ein Fahrrad ist ja als Komplett-Alternative zum Auto auch nicht tauglich, höchstens zum Öffentlichen Verkehrsmittel.
Aber da wäre auch wiederum der Roller eine Alternative.

Und wegen Transport mit solch einem Roller:
- Rucksack ist möglich
- aufs Trittbrett könnte man eine Ablage basteln ;) (das ist so groß), dann wäre unten der Schwerpunkt noch größer :)
- an den Lenker kann man auch ganz schön was dran hängen (hab ich schon ausprobiert) - macht nicht viel wenn der Akku unten ist.


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

17.05.2019 um 21:21
Das Prob. mit der "Gefaehrdung" im Öpv. ist mir noch nie untergekommen! JedesHandy hat einen "explosiven" Litiumaccu und der Accuschrauber im Handwerkerkoffer noch nen Motor dazu!
Die kleinen Scooter kommen alle mit Transporttasche, haengt man sich wie eine Angelausruestung ueber die Schulter. Kein Busfahrer kann sehen ob da ein Accu dran ist!


:mlp:

P.s.: in etwas groesser gabs mal den Vorreiter aus Deutschland- hiess "Tante Paula" mit Strassenzulassung und war echt praktisch!


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

18.05.2019 um 09:18
Bin ja mal gespannt.
Bestimmt wird der Markt mit E-Skootern überschwemmt. Dann gibts wiedermal Probleme mit Akkus die zu heiß werden oder sogar explodieren.
Tja und dann eben halt noch dass Skooterfahrer und Radfahrer sich in die Quere kommen und es da zu streitereien kommen wird.


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

18.05.2019 um 09:25
CICADA3301 schrieb:Bestimmt wird der Markt mit E-Skootern überschwemmt
das glaube ich nicht.
Hier im Thread gibts doch schon die Mehrzahl, die nicht dafür ist ;)
CICADA3301 schrieb:Tja und dann eben halt noch dass Skooterfahrer und Radfahrer sich in die Quere kommen und es da zu streitereien kommen wird.
Somit scheidet das aus.
Und wie gesagt, einige - dazu gehöre ich - fahren dann eben weniger mit dem Rad, sondern mit dem Scooter (also können sich weniger ins Gehege kommen, wenn ich anstatt Rad was Kleineres nehme ;) )
CICADA3301 schrieb:Tja und dann eben halt noch dass Skooterfahrer und Radfahrer sich in die Quere kommen und es da zu streitereien kommen wird.
das erscheint mir schon alleine von der Geschwindigkeit her unwahrscheinlich.
Wenn alle so ziemlich eine gleiche Geschwindigkeit fahren (Roller ganz leicht langsamer), dann kann es - mit bissel Rücksicht aufeinander - auch kaum zu Kollissionen kommen.

Diese müsste es ja auch geben, wenn mehrere Radfahrer auf einem Weg fahren, da hab ich aber auch noch nie einen Streit gesehen.


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

18.05.2019 um 09:36
@Optimist
Optimist schrieb:Hier im Thread gibts doch schon die Mehrzahl, die nicht dafür ist ;)
Ich würde mir auch keinen kaufen ehrlich gesagt. Wieso? Naja mich spricht sowas irgendwie gar nicht an.


melden

E-Scooter-Straßenzulassung

18.05.2019 um 09:40
CICADA3301 schrieb:Ich würde mir auch keinen kaufen ehrlich gesagt
die Gründe sind jetzt mal dahin gestellt.
Mir gings ja nur um den Fakt, dass es wohl für Viele nichts ist und somit auch nicht zu befürchten steht, dass es auf grund einer großen Menge mal zu größeren Komplikationen kommen könnte.
Und ich hatte dann nachträglich auch noch was angefügt
Optimist schrieb:das erscheint mir schon alleine von der Geschwindigkeit her unwahrscheinlich....


melden
Anzeige
melden
134 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt