Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wer hat in Südamerika den Stromstecker gezogen?

36 Beiträge, Schlüsselwörter: Technik, Strom, Gefahr, Dunkelheit, Stromausfall

Wer hat in Südamerika den Stromstecker gezogen?

16.06.2019 um 15:33
Ganz Argentinien und Uruguay sowie grosse Teile Brasiliens und Chiles haben keinen Strom mehr.
Ich will mir nicht vorstellen, was hier in Europa passieren würde wenn der Strom in mehrere Länder tatsächlich weg bleiben würde.
Was mich am meisten interessiert, wie ist das überhaupt möglich gewesen in Südamerika und natürlich, ist so was in Deutschland oder gar Europa, auch möglich?

Ich kann mich nicht erinnern, jeweils so einen grossen massiven Stromausfall in den Medien je mit bekommen zu haben, dass muss echt heftig für die Menschen sein und ich hoffe, dass sie das Problem bald in den Griff bekommen.


https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/massive-störung-ganz-argentinien-und-uruguay-ohne-strom/ar-AACXmz5?ocid=s...


melden
Anzeige

Wer hat in Südamerika den Stromstecker gezogen?

16.06.2019 um 16:09
Auch interessant ist dieser Link der zumindest ein bisschen was erklären soll, aber nicht wirklich Licht ins Dunkel bringt.

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/welt/blackouts-in-mehreren-ländern-stromausfall-in-ganz-argentinien-und-uruguay/ar...


melden

Wer hat in Südamerika den Stromstecker gezogen?

16.06.2019 um 18:06
@Nikto

https://www.tagesschau.de/ausland/suedamerika-stromausfall-101.html
Vier Stunden nach Beginn der Störung haben etwa 75.000 Edesur-Kunden im Großraum Buenos Aires wieder Strom, teilte das Unternehmen mit. Bis es landesweit wieder Elektrizität gebe, würden voraussichtlich noch "einige Stunden" vergehen.
So ein Drama dass es mal vier Stunden keinen Strom gibt, das kann auch durchaus in Deutschland passieren.


melden
BlckWolf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hat in Südamerika den Stromstecker gezogen?

16.06.2019 um 18:30
@Nikto
Klar sind solche Blackouts auch in DE möglich. Kann überall auf der Welt passieren.
Aber es geht ja anscheinend wieder. Zumindest teilweise.


melden

Wer hat in Südamerika den Stromstecker gezogen?

16.06.2019 um 18:31
emz schrieb:So ein Drama dass es mal vier Stunden keinen Strom gibt.
Da solltest du mal meine Kids sehen wenn die 4 stunden nicht ins Internet können. War "der Kaffee ist alle" gestern noch eines der grösstmöglichen Katastrophenfälle, kann 4 Stunden "das Internet ist alle" heutzutage in die Anarchie führen :D


melden

Wer hat in Südamerika den Stromstecker gezogen?

16.06.2019 um 18:57
emz schrieb:So ein Drama dass es mal vier Stunden keinen Strom gibt, das kann auch durchaus in Deutschland passieren.
Kein Drama, bloss die Dimension war gross und als ich davon las und meinen Thread eröffnete, wusste noch niemand das vier Stunden später der Strom grösstenteils wieder fliesst.

Ich hätte mir ein bisschen technisches Wissen vom einten oder anderen Leser gewünscht der mir erklärt ob es zum Beispiel bei der Stromversorgung Unterschiede gibt zwischen Südamerika und Deutschland.

Vielleicht bin ich voreilig, aber ich ging bis jetzt davon aus, dass Deutschland stromtechnisch auf einem höheren Level ist …


melden

Wer hat in Südamerika den Stromstecker gezogen?

16.06.2019 um 19:05
Nikto schrieb:Vielleicht bin ich voreilig, aber ich ging bis jetzt davon aus, dass Deutschland stromtechnisch auf einem höheren Level ist …
Da gibt es einen Roman bzw Thriller, der ein Szenario für einen europaweiten konsequent durchspielt. Es ist ein schmaler Grat zwischen Zivilisation und Chaos.
Kann man lesen, ist okay.

Marc Elsberg BLACKOUT


melden
BlckWolf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hat in Südamerika den Stromstecker gezogen?

16.06.2019 um 21:42
Das Buch : Die Quelle von Uwe Schomburg befasst sich auch mit dem Thema "Blackout".
Ist auch nicht schlecht.


melden

Wer hat in Südamerika den Stromstecker gezogen?

16.06.2019 um 23:03
Nach genauen Ursachen sucht man wohl immer noch:

Authorities are still investigating the cause of the outage, but initial assessments suggest a "flaw" in the system. An independent energy expert in Argentina said the power grid's collapse was related to systemic operational and design errors.

"A localized failure like the one that occurred should be isolated by the same system," said the president of Argentina's Center for the Study of Energy Regulatory Activity, Raul Bertero. "The problem is known and technology and studies (exist) to avoid it."

Argentine state oil company YPF reported that all of the plants at its La Plata refinery had been shut down following the outage.


Source: https://www.dw.com/en/argentina-uruguay-paraguay-suffer-massive-power-blackout/a-49225070

Bleibt dann mal abzuwarten ...


melden

Wer hat in Südamerika den Stromstecker gezogen?

17.06.2019 um 00:26
Soeben von einem Bekannten aus Argentinien erfahren, dass es wohl an *einer* Sicherung lag. Wtf?


melden

Wer hat in Südamerika den Stromstecker gezogen?

17.06.2019 um 07:42
Stephenson schrieb:Da gibt es einen Roman bzw Thriller, der ein Szenario für einen europaweiten konsequent durchspielt. Es ist ein schmaler Grat zwischen Zivilisation und Chaos.Kann man lesen, ist okay.
Der Roman weist leider einige massive Schwachstellen auf:
- Ganz so einfach wie es sich der Autor vorstellt ist es mit den Kraftwerkssoftwaren nämlich nicht. Vor etwa 2 Jahren haben wir im Kohlekraftwerk einiges in der Software überarbeitet. Die Quelltexte waren alle kraftwerksintern geschrieben. Da kann keine fremde Firma einfach mal mitmischen
- Auf dem Dorf hat gefühlt jeder zweite eine Ölheizung und jeder fünfte einen Notstromer. Spätestens ab Tag 3 des Stromausfalls wird man seinen Notdiesel wohl einfach mit dem Öl der Ölheizung betanken. Da kommt man mit seinen Ölreserven über mehrere Monate hin.
- Auch die Atomkraftwerke stehen nicht so schlecht, wie im Roman beschrieben, da. Der Notdiesel reicht durchaus 2 Wochen bevor es Ersatzlieferungen geben muss

... das Ganze lässt sich auch noch ein wenig fortsetzen. Die Folgen werden definitiv um einiges übertrieben.


melden
Anzeige

Wer hat in Südamerika den Stromstecker gezogen?

17.06.2019 um 09:46
@Bettman
Der Autor musste es ganz sicher überzeichnen. Ich habe keine Einzelheiten mehr in Erinnerung; jedenfalls darf man aber davon ausgehen, dass wir heutzutage, wo wir kaum noch etwas selbst können oder produzieren, v. a. D. die lebenswichtigen Dinge, ziemlich schnell aufgeschmissen sind. Ich werde deswegen nicht zum Prepper. Beispielsweis wird aber gemeinhin das stark überschätzt, was in den Supermärkten auf Lager liegt. Die Bestände sind nicht sehr groß. Und wenn hier mal eine Knappheit eintreten sollte, was wir in Deutschland halt so nicht mehr kennen, kann ich mir schon denken, dass relativ schnell Endzeit-Szenarios eintreten.


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt