Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

1.238 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Klimakatastrophe ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

14.01.2022 um 15:26
Zitat von FatBaronFatBaron schrieb:Mal im Ernst, wieviel Energie muss man Aufwenden um täglich Billionen von Kubikmetern Luft von überschüssigem CO2 zu befreien?
Und was soll das kosten? Da ist es doch ein vielfaches billiger das CO2 gar nicht erst in die Athmosphäre zu lassen.
Mit dem von Climeworks verwendeten TSA-Verfahren eine Tonne CO2 aus der Luft zu filtern, erfordert unter heutigen Rahmenbedingungen 1000 Kilowattstunden grüner Energie – das ist viel, aber bei der Verkehrs- und Wärmewende liegt der zusätzliche Grünstrom-Bedarf in der gleichen Größenordnung. Außerdem benötigt man dann 36 Kilogramm Material, 7 Tonnen Sorbtionsmittel, 3 Kubikmeter Wasser sowie ein Jahr lang 11.000 Quadratmeter Platz; zudem werden anteilig 180 Gramm Feinstaub emittiert. Die Studie gewichtet den Ressourcenverbrauch auch nach seiner Klimawirkung. Demnach sind konventionell mit Energie aus Erdgas betriebene Luftfilter derzeit CO2-ineffizient: Unter dem Strich werden für eine Tonne herausgefiltertes CO2 früher oder später 300 Kilogramm CO2-Äquivalente emittiert.
Quelle: https://www.mcc-berlin.net/news/meldungen/meldungen-detail/article/eine-tonne-co2-aus-der-luft-zu-filtern-kostet-tausend-kilowattstunden-strom.html#:~:text=Eine%20Tonne%20CO2%20aus%20der,Commons%20and%20Climate%20Change%20(MCC)


melden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

14.01.2022 um 15:48
Zitat von FatBaronFatBaron schrieb:Mal im Ernst, wieviel Energie muss man Aufwenden um täglich Billionen von Kubikmetern Luft von überschüssigem CO2 zu befreien?
Insgesamt mindestens so viel, wie vorher über Jahrzehnte bei der Verbrennung frei geworden ist. Und das ist ne Menge. Trotzdem würde ich den Gedanken nicht grundsätzlich verwerfen, denn es steckt ja ein wenig der Traum dahinter, dass man "irgendwann" jede Menge überschüssige erneuerbare Energie hat. Die könnte man dann für so etwas verwenden.
Nur denke ich, sollte man sich nicht in den Größenordnungen vertun, zumal es auch nicht so einfach sein wird, das CO2, das ja extrem verdünnt sich in der "Unendlichkeit" der Atmosphäre verteilt, genau da hin zu bekommen, wo grade diese Filteranlagen dann stehen werden.


melden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

14.01.2022 um 16:00
Zitat von JörmungandrJörmungandr schrieb:Ich glaube nicht dass der Klimawandel sich noch eindämmen lässt. Man kann höchstens dafür Sorgen das er sich langsamer vollzieht, aber er wird sich relativ sicher vollziehen. Wir brauchen neben Klimaschutzmaßnahmen, die ja zum Teil wirklich lächerlich sind vorallem viel mehr und schnell Klimaanpassungsstrategien. Da reicht es eben nicht einfach ein paar Tonnen Co² einzusparen.
Also meiner Meinung nach: Jein

Ich glaube wir (die Welt) benötigen beides.

Die Anpassungsstrategien benötigen wir für die unmittelbare Zukunft bereits jetzt.

Für CO2 Einsparungen benötigen wir ebenfalls sofort, aber das Ergebnis wird nicht sofort spürbar sein, zumindest nicht in den nächsten Jahren.

Beide Dinge haben einen technologischen Hintergrund und zwar können wir mit der cleversten und effizientesten Technik viel CO2 einsparen und gleichzeitig auch Strategien,.bzw neue Technologien entwickeln um mit dem nunmehr unabwenbaren antropogenen Klimawandel zurecht zu kommen.

Die letzten Tage sind mir einige Artikel über aktuelle extreme Rekord Temperaturen in der südlichen Hemisphäre ins Auge gesprungen.

Wenn man ließt wie in Südamerika und Australien aktuell die Temperaturen an der 50 Grad Marke kratzen, wird mir angst und bange.

Ich selbst wohne in einem deutschen Mittelgebirge und das schon sehr lange.

Wir hatten hier die letzten drei Nächte völlig klaren Himmel und das bei geschlossener Schneedecke und trotzdem war es morgens um sechs gerade mal minus drei Grad.

Das ist völlig unnormal.Früher hatten wir Mitte Januar bei dieser Kombination (Schnee und völlig klarer Himmel) locker minus 18 Grad.


1x zitiertmelden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

14.01.2022 um 18:38
Anstatt das co2 nach dem rausfiltern in den Boden zu pressen, wäre es doch sinnvoller es als Ressourcen zu nutzen.
Kollision erzeugt Sauerstoff aus CO2
Chemiker entdecken zuvor unbekannten Zerfall von Kohlendioxid zu molekularem Sauerstoff
Co2-Zerfall
Ein zuvor unbekannter Zerfallsweg lässt Kohlendioxid bei Kollisionen in molekularen Sauerstoff und Kohlenstoff zerfallen – das könnten sich künftige Astronauten zunutze machen. © NASA/ scinexx
Vorlesen
Focus
Atemgas für Astronauten: Forscher haben entdeckt, wie Kohlendioxid auf einfache Weise in molekularen Sauerstoff umgewandelt werden kann – ohne zusätzliche Chemikalien. Es genügt demnach, CO2 in hohem Tempo auf eine inerte Oberfläche zu schießen. Dabei zerfällt ein Teil des CO2 in molekulares O2 und ein Kohlenstoff-Atom. Diese zuvor unbekannte Reaktion könnte erklären, warum einige Kometenhüllen Sauerstoff enthalten – und künftigen Mars-Astronauten Sauerstoff liefern
Quelle: https://www.scinexx.de/news/technik/kollision-erzeugt-sauerstoff-aus-co2/
NEUES MATERIAL TRENNT CO2 AUS INDUSTRIEGASEN AB
23.10.2020Chemiker der Universität Bayreuth haben ein Material entwickelt, mit dem sich Kohlenstoffdioxid aus Industrieabgasen, aber auch aus Erdgas und Biogas abtrennen und wiederverwerten lässt. Das Verfahren ist sowohl energieeffizient als auch kostengünstig und zeichnet sich dadurch aus, dass es nur auf CO2 und keine anderen Gase anspringt.
Quelle: https://www.industr.com/de/neues-material-trennt-co-aus-industriegasen-ab-2537999


1x zitiertmelden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

14.01.2022 um 18:46
Zeit abgelaufen.
Als kleiner Zusatz.

Beide Verfahren miteinander kombinieren.


melden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

14.01.2022 um 18:53
@BerlinerLuft:
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:Anstatt das co2 nach dem rausfiltern in den Boden zu pressen, wäre es doch sinnvoller es als Ressourcen zu nutzen.
Das Aufspalten von CO2 erfordert -- völlig unabhängig vom spezfischen Verfahren -- sehr viel Energie, weil es letztendlich die Umkehrung des Prozesses ist, mit dem aus fossilen Brennstoffen Energie gewonnen wird. Deshalb ist dieser Weg -- ausser für Spezialanwendungen wie die im Artikel erwähnte Sauerstofferzeugung für Weltraummissionen -- nur dann sinnvoll, wenn CO2-neutrale Energie in grossem Umfang über den normalen Bedarf hinaus sehr günstig zur Verfügung steht. Damit ist vorerst nicht zu rechnen.


1x zitiertmelden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

14.01.2022 um 19:58
Zitat von uatuuatu schrieb:Deshalb ist dieser Weg -- ausser für Spezialanwendungen wie die im Artikel erwähnte Sauerstofferzeugung für Weltraummissionen -- nur dann sinnvoll, wenn CO2-neutrale Energie in grossem Umfang über den normalen Bedarf hinaus sehr günstig zur Verfügung steht. Damit ist vorerst nicht zu rechnen.
Da liegst du leider richtig.

Erstmal müssen wir unseren alltäglichen Energiebedarf einigermaßen mit enerneuerbaren decken, was schon reichlich schwierig wird🤔🤨

Dann können wir vielleicht noch E Fuels für Flugzeuge produzieren um den , Ausstoß zu reduzieren und Wasserstoff für die Metallindustrie und DANN erst kann man sich um die CO2 Ausscheidung kümmern.


1x zitiertmelden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

14.01.2022 um 21:25
Zitat von ForesterForester schrieb:Ich glaube wir (die Welt) benötigen beides.
Es gibt kein Limit beim Klimawandel, solange wir nicht aufhören Klimagase zu emittieren solange wird sich das Szenario weiter verschlimmern und desto höher sind die nachfolgenden Kosten für die Anpassung.


melden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

14.01.2022 um 21:36
Zitat von ForesterForester schrieb:Erstmal müssen wir unseren alltäglichen Energiebedarf einigermaßen mit enerneuerbaren decken, was schon reichlich schwierig wird🤔🤨
So schwierig ist das eigentlich nicht, man muss halt ein Konzept aufsetzen, dann die notwendigen Anlagen planen und halt umsetzen und die Infrastruktur aufbauen. Ob man am Ende richtig lag sieht man dann wenn das Licht ausgeht ;)

Aktuell hat man kein Konzept, fördert ohne Plan und baut weder genug Infrastruktur auf als man aktuell eher abschaltet. Wenn man das vorher auch ein wenig durchrechnet sollte man auch Wissen was es am Ende ungefähr kosten wird.


1x zitiertmelden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

14.01.2022 um 21:47
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Auf welcher Grundlage stützt du deine Vermutung?
Auf der Grundlage des Fortschritts

Was letztlich nur ne Frage der Verfügbaren Energie ist.


2x zitiertmelden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

14.01.2022 um 23:10
Deutschlands Ausstoß an CO2 liegt weltweit bei unter 2%. Wenn wir in Deutschland bis in 10 Jahren extrem erfolgreich wären bei der Senkung und sagen wir, nur noch 1% des weltweiten CO2 ausstoßen (Verringerung um 50%), dann heißt das, das bei unverändertem Ausstoß anderer Länder immer noch 99% des heutigen "künstlichen" CO2 in die Atmosphäre gelangen. Methan ist hier mal außen vor.
Der Zuwachs von CO2-Emissionen in anderen Ländern vor allem China und Indien wird wahrscheinlich bewirken, dass wir in 10 Jahren nicht bei 99% von heute sind, sondern eher bei 105% oder mehr.

Ich sage nicht, dass die deutsche Energiewende falsch ist, sie ist absolut richtig, nur dass sie im globalen Maßstab keine Rolle spielt. Wenn man sich die Zahlen so anschaut, dann können fundamentale Verringerungen also erst in 10 Jahren geschehen, also nach etwa 2032. Vorher könnte das Klima bereits den sogenannten Kipppunkt erreichen. Das könnte wiederum zu "Wetterschocks", vor allem Sturm/Tornados und Starkregen und Dürre-/Hitzeperioden führen, gegen die die Flut im Ahrtal ein Nasenwässerchen wäre, weil die lokal war. Ich denke, dass es so kommt. Mit katastrophalen Auswirkungen auf die Infrastruktur und horrenden Flüchtlingszahlen. Dann erst wird es einen weltweiten Ausstieg aus der Kohle geben.

Bis dahin kann man nur beten, massive Häuser bevorzugen und seinen Versicherungsbestand aufstocken.

Also nochmal:
Wir steuern deutschlandweit radikal um weg von CO2, aber der globale Effekt liegt bei 1%.


3x zitiertmelden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

15.01.2022 um 07:31
Zitat von bummelsbummels schrieb:nur dass sie im globalen Maßstab keine Rolle spielt.
Deutschland ist das einzige Land, das Klimaschutz betreibt?


melden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

15.01.2022 um 09:25
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Es wird wohl auf Import hinauslaufen
Selbst wenn, sollte das niemanden stören, denn zum einen exportieren und importieren wir, wie jedes Land, den Strom ständig hin und her, weil wir in einem europäischen Verbundnetz eingebunden sind und zum anderen importieren wir auch Steinkohle, ÖL und Gas aus anderen Ländern.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Und europaweit sind Akw nicht zu unterschätzen insbesondere die Franz. Kapazitäten
Auf die die franz. Kapazitäten sollte man sich aber nicht verlassen.
Frankreich setzt bei der Stromversorgung bekanntlich auf Atomenergie, doch die Atomkraftwerks-Flotte ist ausgerechnet zur Winterzeit derzeit so unproduktiv wie noch nie. Das lässt die Strompreise steigen und könnte die französische Stromversorgung in den kommenden Wintermonaten ernsthaft gefährden.

Eigentlich stehen für die Stromversorgung in Frankreich insgesamt noch 56 Atomreaktoren zur Verfügung. Doch derzeit sind 15 Atomkraftwerke wegen Störungen oder Wartungen abgeschaltet und produzieren keinen Strom. Auch bei dem derzeit einzigen AKW-Neubau im französischen Flamanville eröffnen sich stetig neue Probleme.

Die Nichtverfügbarkeit von 15 französischen Atomkraftwerken hat weitreichende Folgen im Nachbarland. So steigen die Strompreise in Frankreich auf Rekordwerte und Strom muss u.a. aus Deutschland oder Spanien importiert werden. Sorge bereitet dem französischen Übertragungsnetzbetreiber RTE traditionell die bevorstehende Kälteperiode im Januar und Februar, weil die Franzosen überwiegend mit Strom heizen.
Quelle: https://www.iwr.de/news/stromausfall-fast-30-prozent-der-franzoesischen-atomkraftwerke-sind-abgeschaltet-news37748
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Und europaweit sind Akw nicht zu unterschätzen
Vor allem sollte man aber nicht den Klimawandel mit seinen Auswirkungen auf Atomkraftwerke unterschätzen:
Die Situation um das Hochwasser im Westen Deutschlands und den angrenzenden Ländern ist dramatisch. Auch Atomkraftwerke sind betroffen. Die Lage im belgischen Tihange sei „stabil“, die Atomaufsicht sprach aber von „erhöhter Wachsamkeit“. Experten warnen schon lange, dass einige AKW-Standorte durch die Auswirkungen des Klimawandels „langfristig in Schwierigkeiten geraten“.

Die meisten Atommeiler beziehen ihre gigantischen Mengen Kühlwasser aus direkt angrenzenden Flüssen. Treten diese über ihre Ufer und überfluten das AKW-Gelände, kann das dramatische Folgen haben. So kann es durch Überflutung zum Ausfall elektrischer Systeme kommen, ein hochwasserbedingter Stromausfall kann im Ernstfall, etwa bei Überflutung oder Fehlern mit den Notstromgeneratoren, zum gefürchteten „Station Blackout“ führen. Zudem kann ein weitreichendes Hochwasser Nachschubprobleme verursachen (z.B. Treibstoff für Notstromdiesel) oder die Erreichbarkeit für die Betriebsmannschaft einschränken. Auch abgeschaltete Reaktoren sind für die Kühlung weiterhin auf die elektrische Versorgung angewiesen.
Quelle: https://www.ausgestrahlt.de/blog/2021/07/19/akws-ungen%C3%BCgend-gegen-hochwasser-gesch%C3%BCtzt/
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Auf der Grundlage des Fortschritts
Welcher Fortschritt? könntest du vielleicht etwas konkreter werden?
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Und lol, ja es geht nur um Benzin und Dieselerzeugung
Hier solltest du dich mal ein bisschen einlesen:
Der Strombedarf für die Elektromobilität ist überschätzt – denn mit dem Ende des Verbrennungsmotors sparen wir auch eine Menge Strom ein.
Quelle: https://edison.media/e-hub/so-viel-strom-brauchen-autos-mit-verbrennungsmotor/20826274.html?utm_source=carmart-ch&utm_medium=article&utm_campaign=website&utm_term=mythbuster&utm_content=page


2x zitiertmelden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

15.01.2022 um 09:42
Zitat von bummelsbummels schrieb:Deutschlands Ausstoß an CO2 liegt weltweit bei unter 2%. Wenn wir in Deutschland bis in 10 Jahren extrem erfolgreich wären bei der Senkung und sagen wir, nur noch 1% des weltweiten CO2 ausstoßen (Verringerung um 50%), dann heißt das, das bei unverändertem Ausstoß anderer Länder immer noch 99% des heutigen "künstlichen" CO2 in die Atmosphäre gelangen. Methan ist hier mal außen vor.
da weiss man gar nicht wo man anfangen soll. Erstens: wir reden nicht von CO2, sondern von CO2 Äquivalenten, das wird nur gerne zu CO2 verkürzt. Da ist also Methan und alle anderen Klimagase entsprechend ihrer Wirkung schon mit eingerechnet. Also den Teil Methan mal außen vor kannste streichen.

Zweitens implizierst du das alle anderen nix machen würden, was schlicht falsch ist. Beispiel:
Zwischen 1990 und 2019 sanken die Emissionen der EU-27 um 1.109 Mio. t in CO₂-Äquivalenten (-26 %).
Quelle: https://www.umweltbundesamt.de/daten/klima/treibhausgas-emissionen-in-der-europaeischen-union#trends

Also irgendwie scheinen die anderen EU Staaten auch was zu tun. Was war noch? Achja, das böse China. Die Chinesen bauen derzeit soviel erneuerbare Energien auf, wie alle anderen Länder zusammen.
In der Wüste Chinas ist das bisher größte Solarkraftwerk des Landes in Betrieb gegangen. Es leistet 2,2 Gigawatt und ist ein weiterer Baustein für Chinas Energiewende. Ein leistungsfähiger Speicher mit 203 Megawattstunden ergänzt den Solarpark in der sonnenreichen Provinz Qinghai.
Quelle: https://energyload.eu/energiewende/international/solarpark-china/
China will take action to reduce waste, promote renewables and unconventional fuel, and reform its electricity network as part of its plan to bring carbon emissions to a peak before 2030
Quelle: https://www.reuters.com/business/cop/china-cabinet-issues-action-plan-reach-carbon-emission-peak-before-2030-2021-10-26/

Die Chinesen sind voll dabei, vor allem weil sie das als Zukunftsmärkte erkannt haben, während wir uns aufs jammern beschränken. Aber okay, überlassen wir ihnen halt die Zukunftsmärkte, und wundern uns das wir in 10 Jahren nix mehr zu verkaufen haben


1x zitiertmelden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

15.01.2022 um 12:03
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Auf der Grundlage des Fortschritts

Was letztlich nur ne Frage der Verfügbaren Energie ist.
Nur ist dies praktisch irrelevant für unsere heutigen Entscheidungen, weil es für deine Vermutung nicht den Ansatz einer Richtigkeit gibt. Sie kann sich genauso als falsch erweisen.
Zitat von bummelsbummels schrieb:Wir steuern deutschlandweit radikal um weg von CO2, aber der globale Effekt liegt bei 1%.
Ist aber nicht wirklich relevant, weil wir eben für unseren Anteil verantwortlich sind und daher ist es auch unsere Aufgabe unser Land umzustellen und nicht ein anderes. Ob die anderen Länder es dann auch machen können wir nur durch Sanktionen, Handelsembargos, Steuern, Auflagen z.B. CO2 frei Siegel beeinflussen etc. dafür muss es dann aber auch eine Grundlage geben und die ist, wir sind weitgehend CO2 neutral. Du kannst nicht etwas einfordern was du dann am Ende selbst nicht bist.
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Auf die die franz. Kapazitäten sollte man sich aber nicht verlassen.
Frankreich ist aktuell nicht besser dran, fast nur alte Atomkraftwerke und fast nichts neues im Bau.


1x zitiertmelden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

15.01.2022 um 15:49
Zitat von tarentaren schrieb:So schwierig ist das eigentlich nicht, man muss halt ein Konzept aufsetzen, dann die notwendigen Anlagen planen und halt umsetzen und die Infrastruktur aufbauen. Ob man am Ende richtig lag sieht man dann wenn das Licht ausgeht ;)
Es ist verdammt schwierig, weil uns nach wie vor die entsprechenden Speichertechnologien nicht in praktisch verwendbarer Form zur Verfügung stehen. Da gibt es ein paar mehr oder weniger vielversprechende Hoffnungsträger, aber keine geschlossenen Konzepte im großen Stil.


1x zitiertmelden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

15.01.2022 um 16:42
Wenn ich mir die Ampel so anschaue, die erscheint mir in der Angelegenheit ziemlich Ratlos und Hilflos, ähnlich wie es auch bei der GroKo der Fall war, viel Gerede, aber wenig konkrete (und erst recht keine hilfreiche) Taten. Auch die Grünen machen gerade wieder die Erfahrung dass es etwas anderes ist in einer Regierung Verantwortung zu tragen, als aus der Opposition große Sprüche zu klopfen und laut rum zu schreien.


melden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

15.01.2022 um 17:18
Zitat von alhambraalhambra schrieb:Die Chinesen bauen derzeit soviel erneuerbare Energien auf, wie alle anderen Länder zusammen.
Naja, als leuchtendes Beispiel eignet sich China nicht gerade:
China currently consumes more than half the world's coal, burning three billion tonnes in 2020 alone. It has by far the largest amount of proposed coal capacity, with nearly 97 gigawatts under construction and another 163 gigawatts in planning – on top of China's existing 1,100 gigawatts, according to GEM.

(BBC am 03.11.2021)



melden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

15.01.2022 um 18:01
Zitat von TripaneTripane schrieb:Es ist verdammt schwierig, weil uns nach wie vor die entsprechenden Speichertechnologien nicht in praktisch verwendbarer Form zur Verfügung stehen. Da gibt es ein paar mehr oder weniger vielversprechende Hoffnungsträger, aber keine geschlossenen Konzepte im großen Stil.
Es ehrt dich hier an die erneuerbaren zu denken aber so gesehen hatte ich mich nicht darauf festgelegt und als solches könnte das Konzept auch als 100% Atomkraft ausfallen.

Allerdings teile ich deine Meinung nicht und sehe kein Problem bei den Speichertechnologien, da aus meiner Sicht mit CCS und P2G schon eine Lösung vorliegt. Einzig bei der Wirtschaftlichkeit könnte es hier ein Problem geben und da ist es halt 10 Jahre überfällig dies im Großindustriellen Einsatz zu testen und ein Gaskraftwerk wie z.B. Irsching mit CC2 auszurüsten und eben auch eine P2G Anlage aufzubauen welche in der Lage Minimum in der Lage ist das entstandene CO2 wieder in Methan umzuwandeln.

Aktuell hat man aber nicht den Ansatz von einem Konzept und baut weder notwendige Kapazitäten auf noch probt Speichertechnologien, noch baut Speicher auf.


1x zitiertmelden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

15.01.2022 um 18:22
Zitat von tarentaren schrieb:Einzig bei der Wirtschaftlichkeit könnte es hier ein Problem geben...
Letztlich läuft aber alles genau darauf hinaus. Die Wirtschaftlichkeit zu gering zu achten, bedeutet in letzter Konsequenz, sich in den Ruin zu manöverieren. Unternehmen gehen immer wieder solche Risiken ein, aber dafür muß eben die Erfolgsaussicht vom Unternehmen entsprechend hoch bewertet werden. Da kommt man nicht dran vorbei.


1x zitiertmelden