Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Freie Software für freie Menschen

274 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Software

Freie Software für freie Menschen

30.04.2009 um 19:46
Es gibt viele gute Freeware Programme bzw alternative Programme zu der kommerziellen Software ich benutze zum beispiel selbst Winamp, Firefox, Gimp usw. und es sind alles gute Programme für meinen Geschmack. Durch das Internet kommt man wenn man will aber auch an viele Programme für die man normalerweise zahlen müsste gratis stellt also nicht wirklich mehr eine Hürde da und machen ja heutzutage eh schon sehr viele menschen wie die, die sich mal Photoshop anschauen wollen dafür aber nicht unbedingt so hohe summen zahlen wollen.


melden
Anzeige

Freie Software für freie Menschen

30.04.2009 um 20:15
Na ja, gibt es überhaupt noch kostenpflichtige Alternativen zu Winamp oder Firefox? Diese Art von Programmen sind ja eh umsonst. Wenn Firefox gratis ist, kann es sich MS nicht erlauben, für den IE etwas zu verlangen. Gleiches gilt für Winamp - Media Player.


melden

Freie Software für freie Menschen

01.05.2009 um 13:31
Nein, gilt es nicht. Winamp kostet $20 ;)


melden

Freie Software für freie Menschen

07.05.2009 um 02:25
@lightbringer

Aber wie viel Prozent der Winampf Nutzer haben die kostenpflichtige Version? 10%? :D


melden

Freie Software für freie Menschen

08.05.2009 um 23:53
@Lightstorm

Meine Lieblingsplayer ist der VLC-Mediaplayer, er spielt nahezu alles ab, was es an
Mediadateien gibt und ist dazu völlig kostenlos. Er telefoniert auch nicht "nach Hause",
wie manch andere Player dies gern mal versuchen. Es gibt ihn dazu für Windows, Linux
und auch den Mac. Es müssen keine zusätzlichen Codecs installiert werden, weil er
alle nötigen Codecs schon integriert hat. Noch ein klein wenig Entwicklungszeit und
er wäre so etwas, wie ein perfektes Programm...


melden

Freie Software für freie Menschen

09.05.2009 um 00:01
@wolf359

Den VLC Player hatte ich auch früher. Ist wie du schon sagst ein sehr guter Player, was mich daran aber immer gestört hat das wenn man in einem Video vor oder zurück gesprungen ist dann ruckelte das extrem.

Ich nutze den VLC Player daher nicht mehr seit ich den ZOOM Player hatte, ich nutze es mit dem CCCP Codec Pack: http://cccp-project.net


Das spielt alles ab, bin bisher ganz zufrieden damit. Und irgendwie kommt mir die Videoqualität auf dem ZOOM Player bzw. mit dem CCCP besser vor als in VLC.

Als einige xvid und divx Videos verglichen hatte merkte ich das der VLC Plaxer die Videos viel blasser anzeigt als der ZOOM Player bzw. das CCCP Pack.


melden

Freie Software für freie Menschen

09.05.2009 um 00:08
Wenn man beim VLC die Geschwindigkeit erhöht oder reduziert und dann wieder normal einstellt, läuft er kurz richtig, hat aber dann manchmal plötzlich "Gleichlaufschwankungen", wie man es vom Kassettenrekorder her kennt :D


melden

Freie Software für freie Menschen

09.05.2009 um 00:13
@yoyo

Ja genau, nur hab ich kein bock mehr drauf :D
Mit dem ZOOM Player passiert das nicht, da springt er punktgenau und läuft flüssig weiter.


melden

Freie Software für freie Menschen

09.05.2009 um 00:17
@Lightstorm

Ist natürlich die Frage, welche Ansprüche man stellt. Ich habe eine Zeitlang eine Uralt-
festplatte mit einem alten Linux und dem Xine-Player als DVD-Player genutzt. Ich musste
dazu nur kurz die Festplatte umstecken. Das machte natürlich keinen wirklichen Sinn,
da es ja andere Möglichkeiten gab und gibt, aber trotztdem hat es mir gefallen einen
meiner damaligen Lieblingsfilme auf einer Hard- und Software zu schauen, die mich
kaum 5 Euro gekostet hat, auch wenn der Player damals einige Probleme mit Pastell-
farben gehabt zu haben scheint...


melden

Freie Software für freie Menschen

10.05.2009 um 11:12
@Lightstorm

Allerdings ist der ZOOM-Player keine reine Freeware mehr, da die freie Version nicht
mehr weiterentwickelt wird und alle neueren Versionen Geld kosten. Wenn natürlich
die freie Version immer noch allen Ansprüchen genügt...
Außerdem ist der ZOOM-Player nur in Englisch und nur für Windows erhältlich.
Wenn man aber zufällig gerade Windows nutzt, dann ist es schon ein Vorteil, wenn
der Player nicht bei bestimmten Aktionen ruckelt. Interessant ist, das der ZOOM-
player nur 1,5 Mb groß ist. Manchmal frage ich mich, was bei anderer Software
noch so alles mit im Programm enthalten sein könnte, das sie auf ein mehrfaches
der Größe aufbläht. Vielleicht sind es ja nur unterschiedliche Programmiertools, die
den einen Player größer machen, als den anderen...


melden

Freie Software für freie Menschen

13.05.2009 um 00:32
@wolf359

Ja stimmt schon, aber momentan bin ich erstmal mit ZOOM-Player zufrieden, ich hatte damals viele neue Versionen mit dem VLC-Player erlebt, also man verpasst bei solcher Weiterentwicklung nicht unbedingt sehr viel.
Aber irgendwann steige ich sicher auch wieder um und schaue nach was neuem oder kaufe ein aktuelles ZOOM-Player.


Ausnahmsweise, mindestens 90% meiner verwendeten Programme sind freeware oder/und opensource.

Achja und kein einziges läuft mit Cracks :P
Gecrackte Software verstößt gegen meine Sicherheitsrechtlinien auf dem PC :D


melden

Freie Software für freie Menschen

13.05.2009 um 01:01
@Lightstorm

Für meine Ansprüche reicht Freeware bisher völlig aus. Na gut, für das eine oder
andere Betriebssystem habe ich schon bezahlt und auch sonst habe ich nur Orginale.
Ich habe eine gesunde Mischung aus Freeware, weniger nötiger Bezahlsoftware
normalen Preises, und Angebotssoftware...
Einige meiner Lieblingsprogramme haben mich nur ein Apfel und ein Ei gekostet und
es sind völlig legal erworbene Programme. Für meine zwei PCs habe ich immer auch
zwei Versionen verwendet. Mann bin ich brav, aber wenn man die eine Version irgend-
wann mit einem Heft erworben hat und die andere eine Gratis-Beigabe bei einer
Bestellung war, dann ist Ehrlichkeit auch kein so großes Problem...


melden

Freie Software für freie Menschen

10.06.2009 um 16:29
Da ich erwäge, meinen kränkelnden PC durch ein Notebook zu ersetzen, habe ich mich ein bisschen umgesehen. Einige werden mit FreeDos verkauft, hat das wer, ist es gut? ^^


melden
Obrien
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Software für freie Menschen

11.06.2009 um 01:12
@yoyo

Wenn du dich in die gute alte MS-DOS Zeit zurückkatapultieren möchtest, dann ist wirst du mit Free-DOS deine Freude haben. Als vollwertiges OS taugt es gar nicht.


melden

Freie Software für freie Menschen

12.06.2009 um 17:40
Das hat schon seine Gründe, wieso die mit FreeDOS verkauft werden :)


melden

Freie Software für freie Menschen

12.06.2009 um 23:00
Ich bin ehrlich gesagt ein ganz großer Fan von Open Office.

Weil es einfach im Prinzip genau das gleiche kann, wie Microsoft Office, wenn nicht sogar mehr, aber eben kostenlos ist.

Dagegen mag ich Linux gewöhnlich überhaupt nicht, weil es einfach zu inkompatibel ist.

Nachdem ich mir meinen eigenen Pc zusammen gebaut hatte, hab ich es mit Intrepid Ibex versucht und ehrlich, man konnte so gut wie überhaupt keine Spiele oder sonstige Kaufsoftware installieren.

Liegt eben daran, dass die meiste Software für Windows entwickelt wurde.

Linux ist eher für Spezialisten, beispielsweise könnte es bei Standard-Aufgaben im Büro eine Kostenersparnis sein, da man dafür eigentlich nur Open Office braucht - was wiederum zu den wenigen Sachen gehört, die auf Linux gut laufen.


melden

Freie Software für freie Menschen

13.06.2009 um 00:41
Sorry, aber wenn man sich ein bisschen mit Linux beschäftigt, erkennt man, dass es auch unter Linux ein breites Spektrum an guter Software gibt.

Nicht bloss Textverarbeitung oder Serverdienste...


melden

Freie Software für freie Menschen

13.06.2009 um 00:44
Und das Argument, dass Linux ja so inkompatibel ist, weil keine Windows-Spiele laufen, ist ja mal voll daneben...


melden
pommes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freie Software für freie Menschen

13.06.2009 um 00:45
@Kc
Sehr viele Spiele laufen schon sehr gut auf Linux. Alle C&C-Teile zum Beispiel. Far Cry 1 und 2 sind auch kein Thema. Alle Steam-Produkte auch.
Darüber hinaus gibt es fast mehr Software für Linux als für Windows.

Spezialist möchte ich mich nicht nennen, aber man braucht schon eine etwa gleiche Eingewöhnungsphase wie damals bei MS-DOS. Ohne Hilfe wird man da nichts.
Ich habe allerdings vor ca einem Jahr jemanden an Linux gewöhnt, einen völligen PC-Anfänger. Diese Person steht wirklich mehr auf Linux als auf Windows. Vorallem weil man dort mehr Möglichkeiten hat.

Linux mag schwierig sein, aber es ist kein Unding.


melden
Anzeige

Freie Software für freie Menschen

13.06.2009 um 00:48
@Kc

Man kann sich schon mit einem gut konfigurierten Linux anfreunden, sofern man nicht spezielle Programme braucht, die nur für Windows erhältlich sind. In erster Linie sind
dies Spiele. Kann man darauf verzichten, so kann man auch zu Linux greifen, das
zudem immer noch eine erhöhte Sicherheit gegenüber Schadsoftware jeglicher Art
besitzt. Das Problem ist die Übergangsphase. Wenn in Linux etwas schief geht oder
nicht richtig zu funktionieren scheint, dann hat man allzuoft ein schwer lösbares Problem. Allerdings gibt es auch schon sehr einsteigerfreundliche Distributionen, die sich leicht bedienen lassen. Folgt man den Anweisungen, dann gibt es in der Regel auch keine Schwierigkeiten. Und wenn es um Schwierigkeiten geht, bekleckert sich die Konkurrenz auch nicht immer mit Ruhm. Open Office ist natürlich ein Open-Source-Juwel, das in
seinen Fähigkeiten nur knapp hinter der kommerziellen Konkurrenz liegt...


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt