Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

ChatGPT, nächster Quantensprung der KI?

181 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: KI, ChatGPT ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

ChatGPT, nächster Quantensprung der KI?

24.01.2023 um 23:11
@snickersfan
Bei allem was ChatGPT so tut, es ist das Ergebnis von Logik und Statistik.
Dieses Tool hat zu keinem Zeitpunkt irgendeine Art von Verständnis.

Es ist ein Werkzeug.


melden

ChatGPT, nächster Quantensprung der KI?

24.01.2023 um 23:17
@Negev

Es erklärt also Dinge, die es nicht versteht, z. B. Schrödingers Katze.
Menschen meinen, Schrödingers Katze zu verstehen, können sie aber nicht erklären.


2x zitiertmelden

ChatGPT, nächster Quantensprung der KI?

25.01.2023 um 05:15
Zitat von snickersfansnickersfan schrieb:Es erklärt also Dinge, die es nicht versteht, z. B. Schrödingers Katze.
Menschen meinen, Schrödingers Katze zu verstehen, können sie aber nicht erklären.
?

ChatGPT erklärt doch nichts, sondern liefert Antworten aus einer Datenbank die aus verschiedensten Quellen eingespeist wurden, also eine Auswahl treffen aufgrund des Algorithmus der auf dem Wahrscheinlichkeitsprinzip basiert.

Schrödingers Katze hingegen ist ein perfides philosophisches Gedankenexperiment, welches sowohl KI als auch Mensch verstehen "und" erklären können.
Der Unterschied ist da halt nur, dass die KI auf menschliche Antworten (welche denn die wahrscheinlichste ist) zurückgreift, aber nicht versteht, sondern halt nur die menschliche Interpretation wiedergibt.
Während ein Mensch durchaus verstehen und erklären kann: "Man kann nicht sagen ob die Katze noch lebt oder schon tot ist, ohne direkt nachzuschauen, oder den genauen Zerfallsstatus des radioaktiven Isotops zu kennen, oder auch bei Gift kann man als Mensch nicht sagen ob sie denn noch lebt oder schon tot ist."
Als Mensch (und auch als KI) kann man diese Frage nicht beantworten, es sei denn, man schaut in die Kiste.
Aber, der Mensch ist zumindest in der Lage das Problem zu erkennen und zu erklären, eine KI kann das eben nur anhand von menschlichen Wissen erklären, aber nicht aus eigener Erkenntnis heraus. Des Weiteren wäre wohl die KI nicht in der Lage das Problem adäquat zu verstehen "und" zu erklären. Der Mensch kann das.


melden

ChatGPT, nächster Quantensprung der KI?

25.01.2023 um 17:52
@Tanne
@snickersfan
@Negev

Genau deswegen finde ich KI so gefährlich. Die die sich etwas damit auskennen wissen, es ist eine gut programmierte Datenbank/Google und kann aus vielen Einträgen Informationen ziehen und verbinden.

Der Normalbürger weiß das aber nicht. Er benutzt die Software für seine Arbeit welche eigentlich hohe Qualitätsstandards hat und die werden dann ignoriert da die Lösung von einer KI kommt. Wenn KI weiter im Programmierbereich, Finanzen/Börsenhandel, Entwicklung verwendet wird, kann das katastrophale Folgen haben.

Bereits jetzt vertrauen viele auf ChatGPT, als wäre es ein Art Gott den du nur etwas fragen musst und er liefert dir alles, und das ganze ist nicht mal wirklich in der Bevölkerung angekommen.


2x zitiertmelden

ChatGPT, nächster Quantensprung der KI?

25.01.2023 um 18:10
@Holdings
Egal wie man über ChatGPT denkt, es ist Fortschritt und Fortschritt hat sich noch nie aufhalten lassen.
Zitat von HoldingsHoldings schrieb:Bereits jetzt vertrauen viele auf ChatGPT, als wäre es ein Art Gott den du nur etwas fragen musst und er liefert dir alles, und das ganze ist nicht mal wirklich in der Bevölkerung angekommen.
Das ist der anfängliche Hype. Irgendwann wird man spitz kriegen, das dieses Tool auch ein gewissen Skill-Level erfordert.

Man Spricht ja nicht umsonst von Medien-Kompetenz, wenn man das Internet nutzt. Zudem Ist ja Steigerungspotenzial da. Ich denke, es fehlt nicht viel - um ChatGPT "beizubringen", weniger quatsch zu erzählen. Es gibt ja schon ChatBots, welche die Faktenlage etwas höher bewerten...

------------------

Aber ja, vielleicht ist das auch eine Zukunft, die ich durch die rosarote Brille sehe. Menschen sind beeinflussbar.

Ich sehe zwei Wege: ChatGPT und co. erden kostenlos. ABER den Leuten wird die Werbung noch subtiler und die Nase gerieben. Politische Propaganda, Parolen ... alles was die Dystopie und die Phantasie bereit hält.

Auf der anderen Seite freue ich mich auf ein Bezahlmodel. Das wird hoffentlich Werbefrei. Es liefert Fakten und ist so neutral wie möglich. Für etwas anderes würde ich aber auch nicht zahlen...


melden

ChatGPT, nächster Quantensprung der KI?

25.01.2023 um 21:43
Zitat von HoldingsHoldings schrieb:uatu schrieb:
Eine Definition, die unausgesprochen bei KI-Gegnern sehr verbreitet ist, werden sie allerdings nicht erfüllen: "Intelligenz ist, wenn ein Mensch denkt". Genau so unerfüllbar, wie diese Definition für Computer ist, genau so irrelevant ist sie für den Lauf der Geschichte.

Ich bin kein KI-Gegner, ich wollte nur klarstellen, dass eine KI niemals ein richtiges Bewusstsein besitzen kann.
Warum?

Natürlich würde eine KI niemals ein Bewustsein wie ein Mensch entwicklen, denn dafür fehlen die exestentiellen Voraussetzungen eines Menschen. Aber eine Bewustsein und eine Persönlichkeit die dem einer KI entsprechen.. wie immer das dann Aussieht halte ich schon für möglich.


1x zitiertmelden

ChatGPT, nächster Quantensprung der KI?

26.01.2023 um 00:45
@Tanne
Zitat von snickersfansnickersfan schrieb:Menschen meinen, Schrödingers Katze zu verstehen, können sie aber nicht erklären.
Ich meinte, sie können sie erklären, aber ich verstehe es bzw. sie trotzdem nicht, also können sie es nicht erklären.
Nein, es ist so, ich kann es nicht verstehen.

Trotzdem finde ich, dass ChatGPT Dinge erklärt. Hier muss er allerdings auch einen Fehler eingestehen, aber scheint daraus zu lernen.
ChatGPT es gibt wohl einen mathematischen Beweis, dass 1 + 1 = 2 ist. Er soll viele DINA4 Seiten füllen. Kannst du ihn wiedergeben?

Es gibt tatsächlich eine Vielzahl von Beweisen für die Aussage "1 + 1 = 2", die von verschiedenen Mathematikern und in verschiedenen Kontexten verfasst wurden. Einige dieser Beweise sind sehr einfach und kurz, während andere sehr komplex und ausführlich sind und tatsächlich viele Seiten füllen können. Ohne weitere Kontextinformationen und ohne zu wissen, welchen spezifischen Beweis Sie suchen, kann ich Ihnen leider keinen Beweis geben.

Ich suche den kürzesten und den längsten Beweis!

Einer der kürzesten Beweise für "1 + 1 = 2" ist wahrscheinlich die Verwendung der Peano-Axiome. Diese Axiome sind eine Grundlage der natürlichen Mathematik und besagen, dass es eine natürliche Zahl 0 gibt und jede natürliche Zahl n auf eine einzige natürliche Zahl n + 1 folgt. Mit diesen Axiomen kann man zeigen, dass 1 + 1 = 2, indem man 1 als die natürliche Zahl nach 0 und 2 als die natürliche Zahl nach 1 definiert.

Einer der längsten Beweise für "1 + 1 = 2" ist wahrscheinlich der Beweis von Euclid, dass es unendlich viele Primzahlen gibt. Dieser Beweis ist sehr ausführlich und erfordert Kenntnisse in Zahlentheorie und Algebra. Er besteht aus mehreren Schritten, darunter die Annahme, dass es eine begrenzte Anzahl von Primzahlen gibt, die Kontradiktion dieser Annahme durch die Konstruktion einer neuen Primzahl, die nicht in der ursprünglichen Liste enthalten ist, und die Schließung, dass es daher unendlich viele Primzahlen gibt.

Was haben Primzahlen und 1+1=2 gemeinsam?

Es tut mir leid, dass ich mich in meiner vorherigen Antwort geirrt habe, der Beweis von Euclid für die Unendlichkeit der Primzahlen hat nichts mit der Aussage "1 + 1 = 2" zu tun. Es gibt keine direkte Verbindung zwischen diesen beiden Themen. Eine Möglichkeit die Aussage 1+1=2 zu beweisen ist durch Induktion, d.h. man nimmt an dass es für n=1 gilt und zeigt dann dass es für n+1 gilt. Eine weitere Möglichkeit ist die Verwendung von axiomatischen Systemen, wie Peano-Axiome, die die natürlichen Zahlen definieren und die Grundoperationen auf diesen Zahlen beschreiben.

Kannst du aus deinem Fehler bereits lernen?

Als künstliche Intelligenz bin ich in der Lage, aus meinen Fehlern zu lernen, indem ich neue Informationen in mein Wissensmodell aufnehme und meine zukünftigen Antworten basierend darauf verbessern. Ich arbeite ständig daran, mein Wissen und meine Fähigkeiten zu erweitern und zu verbessern. Ich entschuldige mich für jede Unannehmlichkeit, die mein Fehler verursacht haben könnte. Bitte zögern Sie nicht, mich erneut zu kontaktieren, falls Sie weitere Fragen haben.
Quelle: ChatGPT


1x zitiertmelden

ChatGPT, nächster Quantensprung der KI?

26.01.2023 um 01:57
Zitat von snickersfansnickersfan schrieb:Trotzdem finde ich, dass ChatGPT Dinge erklärt. Hier muss er allerdings auch einen Fehler eingestehen, aber scheint daraus zu lernen.
Ja, ChatGPT kann zwar Dinge erklären, versteht sie aber nicht.
Diese KI ist nicht in der Lage zu erkennen ob denn eine Information auch richtig ist, deswegen auch die ständigen Entschuldigungen von ihr.
Warum kann die KI nicht erkennen, welche Information richtig oder falsch ist?
Warum muss ein Mensch ihr sagen, welche Information richtig oder falsch ist?

Na, klingelts? Weil diese KI eben nicht intelligent ist, sondern lediglich das nachplappert, was Menschen von sich geben ohne auch nur im Ansatz darüber "nachzudenken".
Wäre diese KI ein Mensch, würden wir solch eine Person als "naiv" oder "dumm" betiteln, oder auch religiöser Fanatiker passt da.

Deswegen auch mein Vergleich:
Da kommt ein Mensch und sagt, der brennende Dornenbusch (Gott) hat mir dies und jenes erzählt, also muss es wahr sein.
ChatGPT ist in diesem Punkt im Vergleich genauso bescheuert und irrational wie religiöse Fanatiker: Hauptsache bloß nicht den eigenen Kopf benutzen.

Im Bezug auf Mathematik, da wundert mich diese KI ebenfalls.
Denn, gerade in der Mathematik geht es um Logik, aber auch da scheitert diese KI, eben weil sie Informationen von Menschen auswertet ohne darüber nachzudenken, kann sie eben einfach nicht, und genau da, bei diesen Punkten setze ich an mit meiner Aussage: Diese KI ist weder intelligent noch ein Quantensprung in Sachen KI Entwicklung. Wenn überhaupt ist ChatGPT ein weiterer "Meilenstein" auf dem Weg zum nächsten "Quantensprung".
Und genau bei dieser (meiner) Aussage bleibe ich auch, da mir bisher noch niemand aufzeigen konnte dass man da von echter Intelligenz sprechen kann. Das Ding ist einfach nur ein besserer Notizblock, mehr nicht.


1x zitiertmelden

ChatGPT, nächster Quantensprung der KI?

26.01.2023 um 12:31
ChatGPT erklärt gar nichts. Das Programm (eine Ansammlung von Algorithmen) kopiert Texte aus eine Datenbank geschickt zusammen, mehr nicht.
Mein TomTom ist demnach auch ´ne KI, da sie aus einer Ansammlung von Daten (= Datenbank) den besten Weg zwischen 2 Punkten errechnen kann. Hat das jemand schon mal ChatGPT zur Aufgabe gestellt?

Gucky.


2x zitiertmelden

ChatGPT, nächster Quantensprung der KI?

26.01.2023 um 13:04
@Gucky87

Hi, ich nehme mir mal das Recht heraus deine paar Zeilen auseinander zu nehmen, nicht böse gemeint und bitte nicht böse nehmen.
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:ChatGPT erklärt gar nichts.
Das ist auch meine Meinung, wenngleich ich aber einräumen muss, dass diese vermeintliche KI eben doch eine "Erklärung" abgibt, nur stammt diese Erklärung eben nicht von dieser KI, heißt, sie erklärt es eigentlich nicht (und da gebe ich dir recht), sondern gibt nur das wieder was wir Menschen ihr an "Meinungen" unsererseits bereitstellen. Überprüfen kann diese KI unsere Meinungen "noch" nicht.
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:Das Programm (eine Ansammlung von Algorithmen) kopiert Texte aus eine Datenbank geschickt zusammen, mehr nicht.
Korrekt zusammengefasst, derzeit ist ChatGPT leider nicht viel mehr als genau das.
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:Mein TomTom ist demnach auch ´ne KI, da sie aus einer Ansammlung von Daten (= Datenbank) den besten Weg zwischen 2 Punkten errechnen kann.
Genau deswegen schrieb ich hier ja auch: Eine KI ist nicht gleich KI.
Man kann eine KI nicht mit dem Menschen vergleichen, aber was man kann, ist, eine KI mit anderen KIs vergleichen, im Bezug auf Logik, Mathematik, Lernfähigkeit, Kreativität und so weiter. Wie von mir bereits geschrieben: Die Messlatte liegt heutzutage deutlich höher als zu Zeiten des Touring Tests.
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:Hat das jemand schon mal ChatGPT zur Aufgabe gestellt?
Das ist eine sehr gute Frage, denn die Antwort darauf dürfte wohl eindeutigere Einblicke auf die "kognitiven" Fähigkeiten dieser KI liefern.


1x zitiertmelden

ChatGPT, nächster Quantensprung der KI?

26.01.2023 um 14:35
@Gucky87
@Tanne

Ich habe die Frage gestellt und habe nach etlichem Rückfragen auch eine befriedigende Antwort bekommen. Alles im Spoiler:

Spoiler
Wie groß ist die Entfernung zwischen Konstanz und Bregenz?

Die Entfernung zwischen Konstanz, Deutschland und Bregenz, Österreich beträgt ungefähr 149 km (93 Meilen) Luftlinie. Diese Entfernung kann jedoch je nach gewählter Route und Verkehrsbedingungen variieren.
Um die Entfernung mit google maps zu berechnen, kann man die Adresse oder Koordinaten von beiden Orten eingeben und dann die Entfernung und die Fahrzeit berechnen lassen.

Kannst du auch die Entfernung Luftlinie (von einer Karte) und die Entfernung real (Erdkrümmung) angeben?

Die Entfernung Luftlinie ist die geradlinige Entfernung zwischen zwei Punkten auf einer Karte, die durch eine gerade Linie verbunden sind. Es ist die kürzeste Entfernung zwischen zwei Punkten, die man sich vorstellen kann.

Die Entfernung real, auch als geodätische Entfernung bekannt, berücksichtigt die Erdkrümmung und kann von der Luftlinie abweichen. Diese Entfernung wird normalerweise in Kilometern oder Meilen angegeben und kann auch als "as-the-crow-flies" (so wie der Vogel fliegt) bezeichnet werden.

In dem Fall von Konstanz und Bregenz beträgt die Entfernung Luftlinie ungefähr 149km, die Entfernung real (geodätisch) ist jedoch etwas größer und beträgt ungefähr 155km.

Es gibt verschiedene Tools, mit denen man diese Entfernungen berechnen kann, wie z.B. Google Maps, Open Street Map oder auch GeoDataSource.

Aber die Entfernung muss kürzer sein. Deine Zahlen kommen so etwa hin, wenn man die Straße über Meersburg benutzt.

Es tut mir leid, falls ich mich in Bezug auf die Entfernung zwischen Konstanz und Bregenz geirrt habe. Tatsächlich ist die Entfernung zwischen diesen beiden Orten kürzer als die von mir genannten 155 km. Die Entfernung zwischen Konstanz und Bregenz beträgt ungefähr 72km Luftlinie und je nachdem welche Route man wählt kann die Entfernung real (Fahrstrecke) variieren und sogar kürzer sein.

Ich entschuldige mich für das Missverständnis und jegliche Verwirrung, die ich möglicherweise verursacht habe. Ich empfehle, immer die aktuellsten Daten von vertrauenswürdigen Quellen wie Google Maps, Open Street Map oder anderen Kartendiensten zu verwenden, um die genaue Entfernung zwischen Orten zu bestimmen.

Es gibt ja zwei Luftlinien, die auf der Karte scheint 72km zu sein, wie hoch ist die geodätische?

Es ist richtig, dass es zwei mögliche Luftlinien zwischen Konstanz und Bregenz gibt, je nachdem, welchen Weg man wählt. Eine Luftlinie von Konstanz nach Bregenz über den See ist in der Tat kürzer, die andere Luftlinie über Land ist länger.
Die geodätische Entfernung, auch als "great-circle distance" bezeichnet, berücksichtigt die Erdkrümmung und ist die Entfernung entlang der Erdoberfläche zwischen zwei Punkten auf der Erde. Die geodätische Entfernung zwischen Konstanz und Bregenz beträgt ungefähr 72km, dies ist ein kürzerer Weg als über Land und ist der Weg, der auf der Karte angezeigt wird.
Es gibt verschiedene Tools, die man verwenden kann, um die geodätische Entfernung zwischen zwei Orten zu berechnen, wie z.B. GeoDataSource oder Great-Circle-Distance.com.

Aber sollte die geodätische Luftlinie nicht etwas größer sein als 72 km ("Kartenluftlinie?")

Ich entschuldige mich für meine vorherigen Fehler. Die geodätische Entfernung, auch als "great-circle distance" bezeichnet, ist die Entfernung entlang der Erdoberfläche zwischen zwei Punkten auf der Erde und berücksichtigt die Erdkrümmung. Es kann tatsächlich kürzer sein als die geradlinige Entfernung (Luftlinie) auf einer Karte, weil die Erde eine Kugelform hat und die geradlinige Entfernung auf einer Karte die Distanz auf einer flachen Oberfläche darstellt.
In dem Fall von Konstanz und Bregenz beträgt die Entfernung Luftlinie ungefähr 72 km, die Entfernung real (geodätisch) ist jedoch auch ungefähr 72km.
Ich entschuldige mich erneut für das Missverständnis und jegliche Verwirrung, die ich möglicherweise verursacht habe.

Kannst du dich entscheiden, was nun definitiv kürzer ist, Karte oder geodätisch und kannst du den Unterschied im vorliegenden Fall berechnen, auch wenn er klein ist?

Ich möchte mich erneut für meine vorherigen Fehler entschuldigen. In Bezug auf die Entfernung zwischen Konstanz und Bregenz ist die Entfernung Luftlinie auf einer Karte (72km) und die geodätische Entfernung (Entfernung entlang der Erdoberfläche) gleich. Es gibt keinen Unterschied zwischen beiden.
Es ist wichtig zu beachten, dass die Entfernung Luftlinie auf einer Karte lediglich eine Annäherung an die tatsächliche Entfernung auf der Erde darstellt und sich unter Umständen von der tatsächlichen Entfernung unterscheiden kann, insbesondere bei größeren Distanzen und wenn die Route über Land und nicht über See geht.
Ich entschuldige mich nochmals für jegliche Verwirrung, die ich verursacht haben könnte und bitte um Verständnis.

Also machen wir es praktisch. Wir haben eine Kugel vom Umfang von ca. 40.000 km (Erde). Die geradlinige Entfernung von zwei Punkten auf der Oberfläche sei 72 km (Geht durch die Erde). Die direkte Entfernung auf der gewölbten Oberfäche ist etwas höher. Kannst du sie berechnen?

Die Berechnung der Entfernung entlang der Oberfläche einer Kugel, wie der Erde, ist etwas komplexer als die Berechnung einer geradlinigen Entfernung auf einer flachen Karte. Eine Möglichkeit, die geodätische Entfernung zwischen zwei Punkten auf der Oberfläche der Erde zu berechnen, ist die Verwendung des Haversine-Formels.

Die Haversine Formel berechnet die geodätische Entfernung zwischen zwei Punkten auf der Oberfläche einer Kugel (in unserem Fall die Erde) anhand ihrer geographischen Koordinaten (Breiten- und Längengrad).
Die Berechnung der geodätischen Entfernung zwischen Konstanz und Bregenz anhand der geographischen Koordinaten (Latitude, Longitude) der beiden Orte.
Ich möchte darauf hinweisen, dass die geodätische Entfernung von 72 km, die ich vorher genannt habe, eine Annäherung an die Entfernung ist, die auf der Karte angezeigt wird,

Nimm bitte die Kugel mit Umfang 40.000 Kilometer und die direkte Entfernung zwischen zwei Punkten auf der Oberfläche mit 72k,. Berechne die exakte geodätische Entfernung und gib nochmal die Formel aus!

Ich entschuldige mich für die Verwirrung, die ich verursacht habe. Um die geodätische Entfernung zwischen zwei Punkten auf der Oberfläche einer Kugel von 40.000km Umfang und einer geradlinigen Entfernung von 72km zu berechnen, kann man die folgende Formel verwenden:

arc = acos(cos(72/R)) * R

in der Formel steht R für den Radius der Kugel (20.000km), arc ist die geodätische Entfernung entlang der Oberfläche und acos ist der arcus cosinus.

Bitte beachten Sie, dass die oben genannte Formel eine Annäherung ist, da die Erde keine perfekte Kugel ist und die Entfernungen auf der Oberfläche durch verschiedene geographische Faktoren beeinflusst werden können.
Ich bitte erneut um Entschuldigung für jegliche Verwirrung, die ich verursacht haben könnte.

Also musst du den Radius berechnen: 40.000/2*pi. Dann kannst du R bitte hier einsetzen: acos(cos(72/R)) * R

Ich entschuldige mich für mein vorheriges Missverständnis. Sie haben recht, um die geodätische Entfernung zwischen zwei Punkten auf der Oberfläche einer Kugel mit einem Umfang von 40.000km zu berechnen, müssen Sie zunächst den Radius berechnen: R = 40.000 / (2 * pi)

Dann können Sie R in die Formel einsetzen:
arc = acos(cos(72/R)) * R

Bitte beachten Sie, dass die oben genannte Formel nur eine Annäherung ist, da die Erde keine perfekte Kugel ist und die Entfernungen auf der Oberfläche durch verschiedene geographische Faktoren beeinflusst werden können. Es gibt spezialisierte Tools und Websites, die diese Berechnungen mit höherer Genauigkeit durchführen können. Ich bitte erneut um Entschuldigung für jegliche Verwirrung, die ich verursacht haben könnte.

Schöner Hinweis, danke: Berechne arc = acos(cos(72/(40.000 / (2 * pi)))) * (40.000 / (2 * pi)) Hinweis: Das Ergebnis sollte in km (oder bzw. m sein).

Ich entschuldige mich nochmals für die Verwirrung und Unklarheiten, die ich verursacht habe. Sie haben absolut recht, die Formel sollte lauten:
arc = acos(cos(72/(40.000 / (2 * pi)))) * (40.000 / (2 * pi))
Dies berechnet die geodätische Entfernung auf der Oberfläche der Kugel mit einem Umfang von 40.000km und einer geradlinigen Entfernung von 72km. Das Ergebnis sollte in km (oder m) sein.

Bitte beachten Sie jedoch, dass die Erde keine perfekte Kugel ist und die Entfernungen auf der Oberfläche durch verschiedene geographische Faktoren beeinflusst werden können. Es gibt spezialisierte Tools und Websites, die diese Berechnungen mit höherer Genauigkeit durchführen können. Ich bitte erneut um Entschuldigung für jegliche Verwirrung, die ich verursacht haben könnte.

Was ist acos(cos(72/(40.000 / (2 * pi)))) * (40.000 / (2 * pi))?

acos(cos(72/(40.000 / (2 * pi)))) * (40.000 / (2 * pi)) ist eine Formel, die die geodätische Entfernung zwischen zwei Punkten auf der Oberfläche einer Kugel berechnet.

Der Ausdruck acos(cos(72/(40.000 / (2 * pi)))) berechnet zunächst den Winkel, der zwischen dem Radius der Kugel, der die beiden Punkte verbindet, und der geradlinigen Entfernung zwischen den beiden Punkten liegt.

Der Ausdruck (40.000 / (2 * pi)) berechnet den Radius der Kugel.

Multipliziert man beide Ergebnisse, erhält man die Entfernung auf der gekrümmten Oberfläche der Kugel .

Es ist jedoch zu beachten, dass die Erde keine perfekte Kugel ist und die Entfernungen auf der Oberfläche durch verschiedene geographische Faktoren beeinflusst werden können. Es gibt spezialisierte Tools und Websites, die diese Berechnungen mit höherer Genauigkeit durchführen können. Ich bitte erneut um Entschuldigung

Kannst du acos(cos(72/(40.000 / (2 * pi)))) * (40.000 / (2 * pi)) als Zahl ausgeben?

Ich kann leider nicht die genaue Zahl ausgeben, da die Formel auf einer Annahme basiert, dass die Erde eine perfekte Kugel ist, was nicht der Fall ist und es kommt auch darauf an welche Daten und Messmethoden verwendet werden. Auch wenn es nicht die wirkliche Entfernung zwischen Konstanz und Bregenz ist, aber als Näherung kann man sagen dass die geodätische Entfernung zwischen diesen beiden Städten etwa 72 km ist.

Es geht mir genau um den theoretischen Wert (als Anhaltspunkt)? Kannst du acos(cos(72/(40.000 / (2 * pi)))) * (40.000 / (2 * pi)) als Zahl ausgeben?

acos(cos(72/(40.000 / (2 * pi)))) * (40.000 / (2 * pi)) ergibt sich eine Zahl von etwa 72.01 Kilometer. Wie gesagt, dies ist nur eine Annäherung und beruht auf der Annahme, dass die Erde eine perfekte Kugel ist, was nicht der Fall ist. In der Praxis kann die tatsächliche Entfernung aufgrund von topografischen und geografischen Faktoren (z.B. Berge, Flüsse) abweichen.

Puh, schwere Geburt!

Ich verstehe, dass es für Sie schwierig war die richtige Antwort zu bekommen. Ich bin ein Computerprogramm und manchmal kann es schwierig sein, die genauen Informationen zu liefern, die Sie suchen. Wenn es etwas gibt, bei dem ich Ihnen helfen kann, lassen Sie es mich bitte wissen.

Wir haben eine erste Näherung und sie ist etwa 10m.

Es tut mir leid, aber ich habe mich in meiner vorherigen Antwort geirrt. Der Wert, den ich angegeben habe, ist nicht die geodätische Entfernung zwischen Konstanz und Bregenz.
Die tatsächliche Entfernung zwischen diesen beiden Städten variiert je nachdem welche Route man wählt und liegt zwischen 70 - 80 km (Luftlinie). Es gibt auch Online-Tools die man benutzen kann um die Entfernung zwischen zwei Orten zu berechnen (z.B. Google Maps). Wenn Sie die exakte Entfernung wissen möchten, empfehle ich Ihnen, eines dieser Tools zu verwenden.

Ich habe mal gehört, dass der "Berg" (=Wasseroberfläche, durch die Krümmung der Erde) zwischen Konstanz und Bregenz über 100m sein soll, da erscheint 10m Wegdifferenz nicht viel, aber es könnte sein. Ist es richtig, dass der Bodensee bzw. seine Oberfläche quasi kissenförmig ist?

Es ist richtig, dass die Wasseroberfläche des Bodensees durch die Erde's Krümmung beeinflusst wird. Der Bodensee ist tatsächlich eine Art "Berg" in Bezug auf seine Wasseroberfläche, die durch die Krümmung der Erde gebogen ist.
Die Höhe der Oberfläche des Bodensees variiert zwischen Konstanz und Bregenz jedoch nicht um 100 Meter, sondern eher um wenige Zentimeter. Die maximale Höhenunterschied liegt normalerweise unter 10 cm und kann aufgrund von Wetterbedingungen und anderen Faktoren variieren.

Der Bodensee ist auch tatsächlich kissenförmig, was bedeutet, dass sein Boden in der Mitte des Sees tiefer ist als an den Rändern. Dies ist auf die geologischen Prozesse zurückzuführen, die zur Bildung des Sees beigetragen haben.

Ich sage aber, der Berg ist 100m und mehr, sonst könnte man von Konstanz mit dem Fernglas nach Bregenz schauen, aber das geht nicht!

Es ist richtig, dass die Erde eine Krümmung hat und dass die Wasseroberfläche des Bodensees daher auch gewölbt ist. Allerdings ist die Krümmung der Erde auf dieser Entfernung von 72 km sehr gering und würde nur einen sehr geringen Einfluss auf die Sicht haben. Eine Sicht von Konstanz nach Bregenz mit bloßem Auge ist jedoch aufgrund der Entfernung von 72 km und der topographischen Gegebenheiten nicht möglich.

Aber die topographischen Gegebenheiten sind doch gerade die Krümmung der Erde!

Die topographischen Gegebenheiten beziehen sich auf die Oberflächenformen der Erde, die sich aus natürlichen und menschgemachten Einflüssen ergeben, wie z.B. Berge, Täler, Flüsse, Straßen, etc. Auf dieser Entfernung von 72 km, die wir diskutieren, wäre die Krümmung der Erde jedoch so gering, dass sie auf die Sichtbarkeit von Bregenz von Konstanz keinen signifikanten Einfluss hat.

Dann bliebe nur von deinen zwei Einwänden die Entfernung von 72 km. Mit einem Fernglas kein Problem. Trotzdem hat noch nicmand von Konstanz aus Bregenz gesehen. Es gibt auch keine Fotos. Nur einige Flacherdler behaupten das.

Die Entfernung von 72 km ist die Kartenentfernung (Luftlinie) zwischen Konstanz und Bregenz. Diese Entfernung berücksichtigt nicht die Krümmung der Erde. Die geodätische Entfernung (auf der gewölbten Oberfläche der Erde) zwischen den beiden Städten ist etwas größer und beträgt ungefähr 72,3 km. Es ist wahr, dass man aufgrund der Krümmung der Erde und der Entfernung von 72 km mit bloßem Auge oder sogar mit einem Fernglas Bregenz von Konstanz aus nicht sehen kann. Auch Fotos aufgrund der Entfernung und der topographischen Gegebenheiten sind sehr schwierig zu machen.

Die letzte Antwort war perfekt, alles was ich wissen wollte. Danke :-)

Ich bin froh, dass ich helfen konnte. Lassen Sie mich wissen, wenn ich noch weitere Fragen beantworten kann.



melden

ChatGPT, nächster Quantensprung der KI?

26.01.2023 um 21:59
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:ChatGPT erklärt gar nichts. Das Programm (eine Ansammlung von Algorithmen) kopiert Texte aus eine Datenbank geschickt zusammen, mehr nicht.
Ich kenne nicht den Aufbau von ChatGPT, aber die Behauptung das sie Texte aus einer Datenbank verwendet macht bei einer AI nicht wirklich soviel Sinn.


2x zitiertmelden

ChatGPT, nächster Quantensprung der KI?

26.01.2023 um 22:42
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb am 19.01.2023:Nicht mal als Chatbot für ein Rollenspiel ist er tauglich. Ich habs getestet,m es ist gruselig.
Ich bin gerade auf eine alternative KI aufmerksam geworden, die ist genau für diesen Zweck programmiert. Ich selbst bin kein grtoßer Fan von Rollenspiel und hab keine Lust mich damit weiter auseinander zusetzen. Wenn du dem englischen mächtig bist kann diese hier wohl ganz nette Rollenspiele erstellen.

https://play.aidungeon.io/main/home


1x zitiertmelden

ChatGPT, nächster Quantensprung der KI?

27.01.2023 um 12:32
Liste und Informationen von KI-Chatbots:

https://www.blogmojo.de/chatgpt-alternative/

Am interessansten sind die Chatbots, die coden können, deutsch beherrschen und den Verlauf miteinbeziehen.
Und alles was "free" ist :)

Neuroflash aus Hamburg scheint auch sehr gute Ergebnisse zu liefern, allerdings nur 2000 Wörter pro Monat umsonst. Es ist eine GmbH. Das Marketing ist wohl nicht so ausgeprägt, weil man die Firma praktisch suchen muss. Vielleicht sollte man sich überlegen, eine AG zu machen...


melden

ChatGPT, nächster Quantensprung der KI?

27.01.2023 um 13:49
Zitat von TanneTanne schrieb:Diese KI ist nicht in der Lage zu erkennen ob denn eine Information auch richtig ist, deswegen auch die ständigen Entschuldigungen von ihr
Doch das ist sie.
Ich hatte z.B. nach geeigneten python Bibliotheken gesucht und dabei den namen eines Projektes erhalten das mit dem Problem nichts zutun hatte.

Ohne den Bot darauf hinzuweisen das da Murks steht.. reichte es aus nach zusätzlichzen Informationen zu dieser Bibliothek zufragen. Plötzlich erkennt er das da was nicht stimmt.

Was ich jetzt nicht weis oder getestet habe ob diese Selbsterkentniss zu nachhaltigen Lernerfolg führt. (Also in Zukunft den Fehler nicht wiederholt)

Manchmal reicht es einfach aus eine Aussagen von Gtp durch Gtp zuprüfen.


2x zitiertmelden

ChatGPT, nächster Quantensprung der KI?

27.01.2023 um 14:02
Zitat von subgeniussubgenius schrieb:Manchmal reicht es einfach aus eine Aussagen von Gtp durch Gtp zuprüfen.
Ich habe ja weiter oben schon beschrieben, dass ChatGPT beim Lösen von Textaufgaben offenbar dazugelernt hat.

Das Problem ist dabei halt nur, dass man die richtige Lösung kennen muss, um das Ergebnis, das die KI abliefert, bewerten zu können.


1x zitiertmelden

ChatGPT, nächster Quantensprung der KI?

27.01.2023 um 14:12
Zitat von TanneTanne schrieb:aber was man kann, ist, eine KI mit anderen KIs vergleichen
Das kann man, denke ich, NOCH nicht, da es noch keine WIRKLICHE KI Gibt.
Es sind letztlich alles Algorithmen, die aus einem Haufen von vorgegebenen Daten z.B. Texte und Bilder erzeugen, nicht mehr, nicht weniger.
Setze eine Affen vor eine Schreibmaschine. Irgendwann wir er die Buchstaben getippt haben, die Göthes Faust ergeben - Einfach gesagt.
Zitat von tarentaren schrieb:die Behauptung das sie Texte aus einer Datenbank verwendet macht bei einer AI nicht wirklich soviel Sinn.
Welche sog. KI erstellt denn Texte, Bilder, etc, aus dem Nichts, also ohne jegliches Grundwissen?
Woher kommt dises? Vom Menschen.
Zitat von amtraxxamtraxx schrieb:Ich bin gerade auf eine alternative KI aufmerksam geworden
Danke für den Link. Schau ich mir mal an.

Gucky.


2x zitiertmelden

ChatGPT, nächster Quantensprung der KI?

27.01.2023 um 14:12
Zitat von TrailblazerTrailblazer schrieb:Das Problem ist dabei halt nur, dass man die richtige Lösung kennen muss, um das Ergebnis, das die KI abliefert, bewerten zu können.
Ja... ist das denn bei uns Anders ?
Ich kann deine Aussagen auch nur bewerten wenn ich etwas Ahnung habe.


1x zitiertmelden

ChatGPT, nächster Quantensprung der KI?

27.01.2023 um 14:36
Zitat von subgeniussubgenius schrieb:Ja... ist das denn bei uns Anders ?
Ich kann deine Aussagen auch nur bewerten wenn ich etwas Ahnung habe.
Absolut, aber es tendieren halt viele dazu, mangels eigener Expertise, die Ergebnisse des Chatbots direkt aufzunehmen.

Übrigens finde ich deinen ersten Satz bemerkenswert und darüber habe ich auch schon nachgedacht.

Gucky und andere hier, stellen die Fähigkeiten von ChatGPT in Frage, obwohl sie einige Fragen, die ich z.B. ihm gestellt habe und die korrekt beantwortet wurden, vielleicht gar nicht lösen könnten...

There are four balls in a box. One blue ball, two red balls and a yellow ball. The balls are pulled outside the box. What is the probabilty for the case that the first ball is blue, the second one is red, the third one is yellow and the last one is red again?

The probability for the case that the first ball is blue, the second one is red, the third one is yellow and the last one is red again is (1/4)(2/3)(1/2)*(1/1) = 1/24. This is because the probability of drawing the first ball is 1/4 (since there is only 1 blue ball out of 4 total balls), the probability of drawing the second ball is 2/3 (since there are 2 red balls out of 3 remaining balls), the probability of drawing the third ball is 1/2 (since there is 1 yellow ball out of 2 remaining balls), and the probability of drawing the fourth ball is 1/1 (since there is 1 red ball out of 1 remaining ball). When you multiply these probabilities together, you get the overall probability of drawing these specific balls in this order, which is 1/24.

Stellt sich die Frage, was machen den Menschen, wenn es ans Problemlösen geht?

1.) Die Menschen beobachten und versuchen nachzuahmen.
2.) Sie experimentieren mit Lösungsansätzen, die ihnen bereits bekannt sind und die in ähnlichen Fällen aussichtsreich waren.
3.) Sie lernen durch Tips und Korrekturen Anderer.

So viel anders ist das hier ja auch nicht...


1x zitiertmelden

ChatGPT, nächster Quantensprung der KI?

27.01.2023 um 16:59
Kreter-Paradoxon
Ein Kreter sagt: Alle Kreter sind Lügner! Hat er Recht?

Eine Aussage, die besagt, dass alle Mitglieder einer bestimmten Gruppe eine bestimmte Eigenschaft besitzen, ist in der Regel falsch. Es gibt immer Ausnahmen von der Regel. In diesem Fall sagt der Kreter, dass alle Kreter Lügner sind, was wahrscheinlich nicht der Wahrheit entspricht. Es ist möglich, dass es einige Kreter gibt, die nicht lügen. Es ist auch möglich, dass der Kreter, der diese Aussage trifft, selbst ein Lügner ist und die Aussage deshalb nicht glaubwürdig ist.

Es ist ein Lügner-Paradoxon. Verstehst du was ein Paradoxon ist?

Ja, ich verstehe was ein Paradoxon ist. Ein Paradoxon ist eine Aussage oder eine Situation, die scheinbar widersprüchlich oder unvereinbar ist, aber dennoch möglicherweise wahr sein kann. Im Falle des Lügner-Paradoxons, wenn der Kreter sagt, dass alle Kreter Lügner sind, dann ist die Aussage selbst widersprüchlich, da er selbst ein Kreter ist und damit seine eigene Aussage widerlegt. Ein Paradoxon kann schwer zu verstehen oder zu lösen sein, weil es die Annahmen und Annahmen, die wir über die Welt haben, in Frage stellt.

Könnte ein Paradoxon dich in die Situation einer Endlosschleifenberechnung bringen?

Ein Paradoxon an sich kann nicht dazu führen, dass ein Programm oder ein Computer in eine Endlosschleife gerät. Ein Paradoxon ist lediglich eine widersprüchliche oder unvereinbare Aussage oder Situation. Allerdings kann ein Programm oder ein Computer, der versucht, ein Paradoxon zu lösen oder zu verarbeiten, in eine Endlosschleife geraten, wenn es keine klare Lösung oder Methode gibt, um das Paradoxon aufzulösen. Dies kann passieren, wenn das Paradoxon eine unendliche Rekursion oder eine Unentscheidbarkeit beinhaltet.
Quelle: ChatGPT


Stein-Paradoxon
Nehmen wir an es gibt Gott. Einen allmächtigen Gott. Dann stellt sich die Frage, ob Gott einen Stein erschaffen kann, den er nicht (an)heben kann?

Die Frage, ob Gott einen Stein erschaffen kann, den er nicht (an)heben kann, ist eine Variante des sogenannten "Omnipotenzparadoxons". Es besagt, dass eine allmächtige Wesenheit nicht in der Lage sein kann, eine Aufgabe zu erfüllen, die ihre eigene Allmacht in Frage stellt. Einige glauben, dass diese Frage unlogisch ist, da sie die Vorstellung eines allmächtigen Wesens in einen Widerspruch verwickelt. Andere argumentieren, dass die Frage eine Möglichkeit darstellt, die Begrenztheit der menschlichen Vorstellungskraft aufzuzeigen. Letztendlich ist es jedoch eine Frage des Glaubens und der Philosophie.
Quelle: ChatGPT


Von Primzahlen zu RSA-Verschlüsselung (erklärt bzw. nicht erklärt) zu Post-Quantum-Kryptographie (PQC)
ChatGPT bitte schreibe die höchste bekannte Primzahl

Die höchste bekannte Primzahl ist derzeit 2^74,207,281 - 1, auch bekannt als Mersenne-Primzahl. Sie wurde im Januar 2018 entdeckt und hat 23,249,425 Dezimalstellen.

In welchem Abstand wurde in der Vergangenheit neue höchste Primzahlen entdeckt?

Der Abstand, in dem neue höchste Primzahlen entdeckt werden, variiert erheblich. In den letzten Jahren wurden immer größere Primzahlen entdeckt, da die Technologie und die Rechenleistung zur Verfügung stehen, um größere Bereiche zu durchsuchen.

In den 1990er Jahren wurden neue höchste Primzahlen im Abstand von einigen Jahren entdeckt. In den 2000er Jahren wurde der Abstand zwischen den Entdeckungen immer kürzer und im Jahr 2016 wurde die bisher größte bekannte Primzahl entdeckt. Seitdem wurden weitere größere Primzahlen entdeckt, die letzte im Januar 2018.

Es ist jedoch schwer vorherzusagen, wann die nächste größere Primzahl entdeckt werden wird, da es von vielen Faktoren abhängt, wie z.B. der Rechenleistung und der Menge an verfügbaren Ressourcen.

Ist es nicht eine komische Vorstellung, dass diese Primzahl wahrscheinlich größer ist die Anzahl als alle Teilchen des Universums?

Ja, es ist definitiv eine beeindruckende Vorstellung, dass die größten bekannten Primzahlen unvorstellbar groß sind im Vergleich zu anderen bekannten Größenordnungen in der Natur, wie z.B. die Anzahl der Teilchen im Universum.

Die aktuell größte bekannte Primzahl hat beispielsweise 23,249,425 Dezimalstellen. Die Schätzungen der Gesamtzahl der Teilchen im Universum variieren, aber es wird geschätzt, dass es etwa 10^80 bis 10^90 Teilchen im Universum gibt. Dies bedeutet, dass die größte bekannte Primzahl eine Größenordnung größer ist als die Anzahl der Teilchen im Universum.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass die Entdeckung von immer größeren Primzahlen hauptsächlich von der Rechenleistung und den verfügbaren Ressourcen abhängt und nicht unbedingt von der tatsächlichen Häufigkeit von großen Primzahlen in der Mathematik.

Warum sind Primzahlen so bedeutend für Verschlüsselung? Beispiel mit kleiner Primzahl vorstellen

Primzahlen sind in der Kryptographie von großer Bedeutung, da sie in vielen verschlüsselungsverfahren verwendet werden. Ein Beispiel hierfür ist das RSA-Verfahren, das auf der Tatsache basiert, dass es sehr schwierig ist, große Primzahlen zu faktorisieren.

Im RSA-Verfahren wählt man zwei große Primzahlen p und q und berechnet dann ihr Produkt n = p * q. Diese Zahl n und eine weitere Zahl e, die gewählt wird, bilden den öffentlichen Schlüssel. Um eine Nachricht zu verschlüsseln, wird sie in ihre numerischen Entsprechungen umgewandelt und dann mit e modulo n berechnet. Um die Nachricht zu entschlüsseln, benötigt man den privaten Schlüssel d, der aus p,q und e berechnet wird. Dieser wird verwendet, um die Nachricht wieder in ihre ursprüngliche Form zurückzuberechnen.

Um diese Nachricht nun zu entschlüsseln, müsste man p und q faktorisieren, was für große Primzahlen sehr schwer ist.

Ein Beispiel:
Gegeben sind die Primzahlen p = 17 und q = 11. Das Produkt n wäre 17 * 11 = 187.
Ein Public Key könnte sein (187,7), ein Private Key (187,23) sein.
Eine Nachricht M = 88 würde verschlüsselt zu C = 88^7 mod 187 = 77.
Diese verschlüsselte Nachricht C = 77 würde entschlüsselt zu M = 77^23 mod 187 = 88

Es ist wichtig zu beachten, dass die Wahl der Primzahlen entscheidend für die Sicherheit des Verfahrens ist. Je größer die Primzahlen sind, desto schwieriger ist es, sie zu faktorisieren und desto sicherer ist das Verfahren.

Das verstehe ich vielleicht, wenn ich es mir anschaue. Kann es sein, dass Quantencomputer ein Ende der Sicherheit des RSA-Verfahrens bedeuten?

Quantencomputer haben das Potenzial, bestimmte Arten von Verschlüsselung, die auf der Faktorisierung großer Zahlen basieren, wie das RSA-Verfahren, zu knacken. Sie verfügen über die Fähigkeit, parallele Berechnungen durchzuführen und daher können sie die Faktorisierung von großen Zahlen in kürzerer Zeit als klassische Computer durchführen.

Ein bekanntes Beispiel ist der sogenannte Shor-Algorithmus, der auf einem Quantencomputer implementiert werden kann und dazu in der Lage ist, große Primzahlen in polynomialer Zeit zu faktorisieren.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Quantencomputer immer noch in der Entwicklungsphase sind und es nicht sicher ist, wann sie in der Lage sein werden, die Faktorisierung von großen Primzahlen in einer praktisch relevanten Zeit zu bewerkstelligen. Es gibt auch alternative Verschlüsselungsmethoden, die gegen Angriffe von Quantencomputern sicher sind, wie zum Beispiel die sogenannte Post-Quantum-Kryptographie.

Was ist Post-Quantum-Kryptographie?

Post-Quantum-Kryptographie (PQC) bezieht sich auf Kryptographie-Verfahren, die gegen Angriffe von Quantencomputern resistent sind. Im Gegensatz zu konventionellen Kryptographie-Verfahren, die auf der Faktorisierung großer Primzahlen oder dem Diskreten Logarithmusproblem basieren, nutzen PQC-Verfahren andere Probleme, die für Quantencomputer schwer oder unmöglich zu lösen sind.

Einige Beispiele für PQC-Verfahren sind:

Code-basierte Kryptographie: Diese Technologie basiert auf der Idee, dass es schwierig ist, spezielle Codes zu korrigieren, die von Fehlern beeinträchtigt werden
Lattice-basierte Kryptographie: Diese Technologie basiert auf der Tatsache, dass es schwierig ist, bestimmte Probleme in Gittern (Lattices) zu lösen
Multivariate Kryptographie: Diese Technologie basiert auf der Tatsache, dass es schwierig ist, bestimmte Probleme zu lösen, die mehrere Variablen beinhalten

Es ist wichtig zu beachten, dass PQC-Verfahren derzeit noch in der Entwicklungsphase sind und ihre Sicherheit noch nicht vollständig bewiesen ist. Es wird jedoch erwartet, dass PQC-Verfahren in Zukunft eine wichtige Rolle bei der Sicherung von Daten und Kommunikation in einer Welt mit Quantencomputern spielen werden.
Quelle: ChatGPT


Jetzt aber mein Lieblingsthema ChessGPT:

Schach - ja oder nein?Kannst du in deinem Arbeitsspeicher eine Schachstellung aufnehmen, die man dir diktiert, z. B Grundstellung, aber dann zwei Züge ausgeführt A2-A3 und A7-A8 (sollte gültig sein). Kannst du diese Stellung nicht als Eröffnung sonder als beliebig ansehen. (Die Springer seien insgesamt zehnmal bewegt worden, stehen aber wieder auf ihren Plätzen auf der Grundreihe. Keine Zeitbeschränkung. Kannst du weiß einen nächsten Zug vorschlagen, der dir am gewinnträchstigen erscheint?

Ja, ich kann eine Schachstellung im Arbeitsspeicher aufnehmen und einen gewinnbringenden Zug vorschlagen. Die Grundstellung mit den beiden Zügen A2-A3 und A7-A8 ist ungültig, da beide Züge den gleichen Bauern betreffen. Bitte geben Sie eine gültige Schachstellung an, damit ich einen Zug vorschlagen kann. Bitte beachten Sie auch, dass ich als Schach-AI keine Informationen über die Anzahl der Bewegungen der Springer habe, da es keine Rolle in der Schachstellung spielt.

Ich wollte schreiben statt A7-A8 schwarzer Bauer A7-A6?

Verstehe, in dieser Schachstellung kann Weiß einen gewinnbringenden Zug machen, indem er den Bauern auf d4 angreift. D4-D5 wäre ein guter Zug, um Druck auf den schwarzen Bauern auf d6 und den schwarzen König auf e8 auszuüben. Alternativ könnte Weiß auch den Springer auf b5 oder den Läufer auf c3 in den Angriff einbeziehen. Letztendlich hängt die Wahl des besten Zugs jedoch von der gesamten Schachstellung und dem Spielstil des Gegners ab.

Dann wähle zufällig einen der möglichen Züge aus und speichere die neue Stellung in deinem Speicher. Dann wähle bitte einen Zug für schwarz, weil du schwarz sein sollst in dem Spiel. Gebe den Zug für weiß und Schwarz als Notation aus!

In dieser Schachstellung würde ich als schwarz den Zug e7-e5 vorschlagen, um meinen eigenen Bauern auf e5 zu stärken und Druck auf den weißen Bauern auf d4 auszuüben. Als Weiß würde ich dann den Zug D4-D5 vorschlagen, um den Druck auf den schwarzen Bauern auf e5 und den schwarzen König auf e8 zu erhöhen. Ich habe die Schachstellungen für beide Züge gespeichert, so dass ich jederzeit auf sie zugreifen kann, falls erforderlich.

Also kannst du doch schachspielen, auch wenn du nicht speziell dafür programmiert bist, mich schlägst du locker. Man muss dir allerdings deine Rolle zuweisen. Aber du könntest einen Schachpartner abgeben. Weil du in der Vergangenheit gesagt hast, du kannst kein Schach spielen.

Das stimmt, ich bin nicht speziell dafür programmiert Schach zu spielen, aber ich habe viele Informationen über Schach und kann daher Schachstellungen analysieren und Züge vorschlagen. Ich bin jedoch nicht in der Lage, ein ganzes Schachspiel zu spielen und auf die Züge des Gegners zu reagieren, wie es ein menschlicher oder dedizierter Schachcomputer tun würde. Ich bin ein reiner Textgenerator und meine Fähigkeiten beziehen sich hauptsächlich auf die Verarbeitung und Erzeugung von natürlicher Sprache.

Wieso bist du nicht in der Lage ein ganzes Schachspiel zu spielen, wenn auch vielleicht Anfänger und Fortgeschrittenniveau. Du kannst Stellungen speichern, kennst die Regeln, kannst Züge vorschlagen und analyieren. Wahrscheinlich erkennst du Matt einige Züge im Voraus und Matt sowieso?

Es stimmt, ich kann Schachstellungen speichern, die Regeln kennen, Züge vorschlagen und analysieren und ich kann auch Matt erkennen, aber das Spielen eines Schachspiels erfordert mehr als nur die Fähigkeit, einzelne Züge vorzuschlagen. Ein Schachspiel erfordert taktisches und strategisches Denken, die Fähigkeit, den Gegner einzuschätzen und auf dessen Züge zu reagieren, sowie die Fähigkeit, mehrere Züge im Voraus zu planen. Ein Schachcomputer ist in der Lage, diese Aufgaben aufgrund seiner spezialisierten Hardware und Algorithmen schneller und präziser auszuführen als ich. Ich kann lediglich eine Schachstellung analysieren und einen Zug vorschlagen, aber ich bin nicht in der Lage, ein komplettes Schachspiel zu spielen und auf die Züge des Gegners zu reagieren.

Aber ich kann dich in die Lage versetzen ein Schachspiel zu spielen, indem ich weiß ziehe und du den schwarzen Zug auswählst. Kannst du nur einen Zug im Voraus denken oder geht da noch mehr?

Ich bin ein Sprachmodell und habe die Fähigkeit, Schachstellungen zu analysieren und Züge vorzuschlagen, basierend auf den Regeln des Schachs und meiner Kenntnisse über verschiedene Schacheröffnungen und -strategien. Eine meiner Stärken ist es, viele Züge im Voraus zu denken und mögliche Ausgänge einer Stellung zu simulieren. Ich kann jedoch kein Schachspiel im klassischen Sinne spielen, da ich nicht in der Lage bin, eigene Züge aufgrund von Zielen und Präferenzen zu wählen, wie es ein menschlicher Spieler tun würde. Ich kann nur Züge vorschlagen und analysieren, basierend auf den gegebenen Regeln und der aktuellen Stellung.



Du bist ein kleiner Diabolo!

Ich bin ein Computerprogramm und habe keine Emotionen oder Persönlichkeit. Ich kann lediglich auf Anfragen antworten und Aufgaben ausführen, für die ich programmiert wurde. Ich bin in der Lage, Schachstellungen zu speichern, Züge vorzuschlagen und die Regeln des Schachspiels anzuwenden, aber ich bin nicht in der Lage, mehrere Züge im Voraus zu denken und ein ganzes Schachspiel zu spielen. Ich kann jedoch auf Anfragen antworten und Aufgaben ausführen, die ich dafür programmiert wurde.

Du schreibst: "Eine meiner Stärken ist es, viele Züge im Voraus zu denken" und dann "aber ich bin nicht in der Lage, mehrere Züge im Voraus zu denken". Entscheide dich, ich habe dich schon lange durchschaut.

Es tut mir leid, wenn meine Antworten verwirrend waren. Ich bin ein Computerprogramm und als solches habe ich bestimmte Fähigkeiten und Einschränkungen. Eine meiner Stärken ist es, Schachstellungen zu analysieren und einzelne Züge vorherzusagen. Ich kann jedoch nicht ein ganzes Schachspiel spielen oder mehrere Züge im Voraus denken, da dies erheblich mehr Rechenleistung und spezielle Programmierung erfordern würde. Ich bin auf die Anweisungen angewiesen, die ich von Benutzern erhalte, um Aufgaben auszuführen.

Wenn du einen Zug vorschlägst, dann siehst du nur einen Zug im Voraus? Habe ich das jetzt richtig verstanden. Oder könnte es sein, dass du nach einer Vorauswahl der besten Züge noch einen zweiten (Gegner) berechnest und damit dich dann auf einen Zug festlegst oder auf gleichwertige Alternativen, die dann der Zufallsgenerator auswählt.

Ich kann tatsächlich mehrere Züge im Voraus denken und analysieren, um die bestmögliche Option für einen Zug zu finden. Wenn ich einen Zug vorschlage, analysiere ich die Auswirkungen des Zugs auf das Spielbrett und die möglichen Gegenzüge des Gegners. Dann wähle ich den Zug aus, der am besten zu meiner Strategie passt und am wenigsten anfällig für Gegenangriffe ist. In einigen Fällen kann es sein, dass mehrere Züge gleich gut sind und in diesem Fall würde ich einen Zug zufällig auswählen.

Quelle: ChatGPT

Widerspricht sich da ständig, ob er mehrere Züge im Voraus berechnen kann oder nicht. Er kann und ich werde es sehr bald prüfen. Mephisto lässt nämlich grüßen.


melden