Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

"Menschersatz Roboter"

36 Beiträge, Schlüsselwörter: Roboter

"Menschersatz Roboter"

23.05.2006 um 09:32
seid tagen beschäftigen mich ein paar sachen *modernisierung und weiterenwicklung dertechnick usw*

Die zahl der arbeitslosen ist ja bekanntlich sehr hoch...ich fragemich ob das vieleicht nicht so wäre wenn der mensch nicht durch maschinen (menschersatzroboter)ersetzt werden würde,meine frage : was wird in 20 oder 30 jahren sein wennvieleicht 80% der menschen durch maschinenersatz arbeitslos sind?!
wir wissen ja alledas der mensch ein wesen ist das beschäftigung braucht...wer nix zu tun hat wirdbekanntlich ja auch agressiver und macht krawall weil er unzufrieden und unausgelastetist.....ob sich denn in dieser zeit die menschen mehr den kriegen und bürgerkriegenausliefern werden,vor allem wie will vater staat diese 80% ernähren woher will man dasgeld nehmen?!
sollte man nicht irgendwann mal aufhöhren den menschen zu "ersetzen"?!

fragen über fragen...
ich würde gerne mal eure meinung dazu höhren!

LG BD


melden
Anzeige

"Menschersatz Roboter"

23.05.2006 um 09:46
In gewissen Ansätzen hast du sicher recht, nur bleibt wie so oft die Frage, was dagegentun? Alle Arbeitskräfte sind billiger als der Deutsche. Das ist das Hauptproblem. Und umauf deine Frage zurückzukommen wie der Staat uns später ernähren will, da verweise ichnur auf Amerika oder andere Staaten. Das Zauberwort lautet Selbstversorgung. Wir könnenuns schon lange nicht mehr darauf verlassen das uns der Staat aus der Grütze hilft.


melden

"Menschersatz Roboter"

23.05.2006 um 11:15
Eine Möglichkeit wäre vielleicht, die Arbeit gänzlich durch Maschinen zu ersetzten,sodass der Mensch sich seine eigene Arbeit machen kann (vllt. kreatives Schaffen usw.).
So könnte er seine Grundbedürfnisse erhalten, und Arbeit gibts trotzdem, weil jaMaschinen gebaut und gewartet werden müssen.


melden
fabi_66x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Menschersatz Roboter"

23.05.2006 um 11:56
das hört sich gut an - mastermind

Aber bis die Maschinen die Welt erobern unduns Menschen die Arbeit wegnehmen, glaube ich eher das die Menschheit ein art besiedlungdes Mondes oder des Marses vornimmt und dort gibt es genug arbeit!


melden

"Menschersatz Roboter"

23.05.2006 um 13:18
Tatsache ist das die Technik, die der Bürger zu Gesicht bekommt 50 - 100
Jahrerückläufig ist, zu dem was man wirklich im Keller hat!

Was bekommt der Bürger zuGesicht?

Letztens habe ich einen Bericht gesehen, dort wurden Versuche gemacht,
Schneckenfleisch mit einem Computer Chip zu steuern, oder umgekert.

"Biomeschanik" - "Gentechnik" und "Computer Chips"
Das sind die Schlagwörterneuer "MASCHINEN!" ...Roboter...mmh?

Im Keller hat man sicherlich solche"Fleisch-Metall" Cyborgs schon gebaut, da
bin ich absolut von überzeugt. Das Problemist die Offenlegung und die daraus
resultierende Angst, der Bürger....deswegen mußman im verborgenen an
sowas Arbeiten.

Salamander können abgetrennteKörperteile nachwachsen lassen!
Man forscht daran, wie man das bei Menschen auchhinbekommt.

So ein "Salamander Cyborg" wäre ne echte Killer Maschine!
Schießihm den Kopf weg und die Rübe wächst einfach nach.... :D

Der Mensch ist ein"Tyranosaurus Rex" ...und so denkt er auch. Fleisch Essen!

Wie werden Kriegeheute geführt....ferngesteuerte Panzer....im Spielzeug Format!
Fliegende Drohnen....
Raketen werden über 3D Landkarten am PC verschossen und treffen auf einen
halbenMeter genau.

Die vorran schreitende Technik ist ein muß!
Jedoch treiben esdie falschen Menschen vorran.

Das ist nicht zu endern....
Ein Natur Gesetzsagt; "So wie ich in den Walt hinein rufe, so schallt es auch heraus!"

Deswegenwird denjenigen, die Strum säen, auch der Wind selbst ins Gesicht klatschen!

Ichglaube nicht das diese Technik für den Mensch verwendet wird, sondern gegen ihn.

....doch das muß auch so sein, weil ca. 80% der gesamt Bevölkerung der Erde,
andie guten Absichten dahinter glaubt, was eine Illusion und trugschluß ist.
Aber daswerden die 80% auch noch zu spühren bekommen, da der Mensch
nur und einzig lernt duch- "SCHMERZ" - (Seelisch oder Körperlich), ist das
auch der einzig weg, Erfahrungen zusammeln und zu erkennen, wer es GUT
mit einem meint und wer nicht.

DieGesänge der Hölle umarmen uns und lügen uns in die Ohren.
Sie erzählen uns dinge, vondenen das Gegenteil die Wahrheit ist.


melden

"Menschersatz Roboter"

23.05.2006 um 13:23
Vielleicht sollten sie DIR erst mal was von Orthographie erzählen....oder ist da nichtsmehr zu ENDERN?...schallt´s da nicht mehr aus dem WALT heraus?


melden
crimson
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Menschersatz Roboter"

23.05.2006 um 14:12
was wird in 20 oder 30 jahren sein wenn vieleicht 80% der menschen durchmaschinenersatz arbeitslos sind?!

Maschinen ersetzen Menschen zuerst da, wogefährliche, harte oder schlicht immer wieder stumpf die selben Arbeiten zu verrichtensind.
Damit steigt nicht nur die Produktivität, sondern die Gefahr für Unfälle oderKrankheiten sinkt drastisch - eine defekte Maschine kann man reparieren oder ersetzen,Menschen nicht.

wir wissen ja alle das der mensch ein wesen ist dasbeschäftigung braucht...wer nix zu tun hat wird bekanntlich ja auch agressiver und machtkrawall weil er unzufrieden und unausgelastet ist.....ob sich denn in dieser zeit diemenschen mehr den kriegen und bürgerkriegen ausliefern werden

Wieso solltediese Beschäftigung unbedingt aus den oben genannten Tätigkeiten bestehen?
Wenn dudie Wahl hättest, würdest du dich für 10 Stunden täglich, 40 Jahre lang malochenentscheiden?
Oder doch lieber für kreativere Beschäftigungen?
Und dass es gleichzu Bürgerkriegen kommt, nur weil die Leute nicht mit stumpfsinniger Fließbandarbeit "beider Stange gehalten" werden, halte ich für äußerst unwahrscheinlich.
Viel eher seheich eine Chance darin; viel mehr Menschen könnten ihre Kreativität ausleben.

vor allem wie will vater staat diese 80% ernähren woher will man das geldnehmen?!

Eine höhere Produktivität bedeutet immer auch höheren Wohlstand.
Das einzige "Problem" ist die Verteilung.

sollte man nicht irgendwann malaufhöhren den menschen zu "ersetzen"?!

Nein!
So lange Menschen beiArbeiten zu Schaden kommen könnten, die von Maschinen genauso gut oder besser erledigtwerden kann, sind Maschinen eindeutig vorzuziehen.


melden

"Menschersatz Roboter"

23.05.2006 um 16:43
@grimson

glaubst du echt das irgendwann mal ein fabrikant sagt...*ok leute ,dieletzten jahre habe ich meine maschinen auf eigenkapital gekauft und produzierenlassen...und nuuun schenke ich euch alles*?!...so gierig wie der mensch ist gibt er nichtgerne von seiner habe ab....er geizt und diesen geiz zu untergraben ist nicht möglich,essei denn dieser firmenchef ist sooo besoffen das er eine schenkungsurkunde ans volkunterschreibt.
das ist der knackpunkt der es mir schwer macht daran zu glauben dasdie "überschüssigen menschen"die durch maschinenersatz keinen job haben...wirklich zu100% versorgt sein werden.

*****************************************************
Nein!
So lange Menschen bei Arbeiten zu Schaden kommen könnten, die vonMaschinen genauso gut oder besser erledigt werden kann, sind Maschinen eindeutigvorzuziehen
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
was hast du nur mitdeinem zu schaden kommen von der arbeit?!
das kann dir passieren wenn du über diestraße gehst...oder auch wenn du dich gerade "Kreativ" betätigst.....und willste dich ausangst zu schaden zu kommen arbeitslos zu hause hängen oder garnicht mehr vor die türgehen?!


ich bezweifle das firmenchefs, leute die sie eh nicht brauchengarantiert nicht durchfüttern werden......leute ohne job haben kein geld...wovon auch?
modernisierung =arbeitslosigkeit=geldmangel....ohne käufer keine abnehmer derproduzierten artikel.....irgendwann produziert man nurnoch für export....und hier bautman denn wahrscheinlich die ersten slums auf......eine zukunft die ich meinen kinder netgerade zumuten möchte.


melden

"Menschersatz Roboter"

23.05.2006 um 16:46
"Maschinen ersetzen Menschen zuerst da, wo gefährliche, harte oder schlicht immer wiederstumpf die selben Arbeiten zu verrichten sind.
Damit steigt nicht nur dieProduktivität, sondern die Gefahr für Unfälle oder Krankheiten sinkt drastisch - einedefekte Maschine kann man reparieren oder ersetzen, Menschen nicht."

im ansatzrichtig aber denke mal tiefergehend
wenn von dern hunderten-tausenden arbeitern diedie fliesband maschinen "arbeitzlos" gemacht haben alle nicht auf dem fleisband sonddernin zb ner richtigen bäckerei arbeiten würden

was wäre dann ?

lässt sichnatürlich auf alles andre auch übertragen

nur nach dem heutigen prinzipprofitieren meist nur die *bösse* von der maschiniesierung ihrer betriebe


melden

"Menschersatz Roboter"

23.05.2006 um 16:48
@ betterday
word


melden

"Menschersatz Roboter"

23.05.2006 um 16:50
@Gabrieldecloudo

hmmm ich kann mir nicht vorstellen das fahrscheine kaufenschwere arbeit ist...trotzdem steht dafür ein automat...ich kann mich auch net daranerinnern das flaschen abgeben gefahr birgt...trotzdem automaten....ahja....und colaautomaten auch...kondomautomaten....trotzdem wurden menschen durch sie ersetzt...es issdie bequemlichkeit des menschen...nicht die gefahr.....weißte ich wasche heute noch mithand ab....und lebe noch bin rundum gesund....ich brauche dafür keinengeschirrspüler.....wel ich dann ja fast nix mehr zu tun hätte...*wie öde*
:o)


melden
experiment
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Menschersatz Roboter"

23.05.2006 um 16:52
ich hasse die arbeit, es lebe die maschinen! dass daraus mehr arbeitlose entstehen istSCHWACHSINN. es liegt nur an den Besitzeigentümern. Wisst ihr was Gerechtigkeit wäre?Jeder bekommt ein Grundstück und die Grundstücke sind alle gleichgroß und jeder mussselbst Obst und Gemüse einpflanzen. Nur Samen rein, gießen und fertig. Sehr einfach. Dasist die 100% logische Gerechtigkeit! Alles andere ist nur Geschwafel.


melden

"Menschersatz Roboter"

23.05.2006 um 16:54
ja experiment....aber soviel fläche gibt es net...und die fläche die schon solchenraffgierigen experten gehören werden sie kaum verschenken....aber sonst gute IDEE!
:-)


melden
letifer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Menschersatz Roboter"

23.05.2006 um 17:40
Also ich muss sagen, dass wenn es mit der "Maschinisierung" so weiter geht, irgendwannwirklich niemand mehr arbeit hat...
Es ist verständlich das Roboter zum Arbeiten vielpraktischer sind als Menschen (sie meckern nicht, verlangen keine Gehaltserhöhung,brauchen keinen Feierabend da sie rund um die Uhr arbeiten können usw. ).
Doch wasist wenn Menschen nicht mehr zum Arbeiten benötigt werden, was sollen wir dann tun umGeld zu verdienen, sollen wir etwa alle Mechaniker oder Ärzte werden (falls es nichtschon Roboter gibt die das erledigen... ;) )...
Man sollte doch irgendwie einmittelmaß finden das beide Seiten miteinbezieht, also Maschinen und Menschen, sonstsperren uns die Roboter eines tages in die Matrix... ;) (falls wir nicht bereits in einerLeben :D )


melden

"Menschersatz Roboter"

23.05.2006 um 18:11
letifer...treffender gehts kaum...!!!!

1+ setzen *smile*


melden
Septa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Menschersatz Roboter"

23.05.2006 um 18:43
betterday

öffne mal den Link
Wikipedia: DNA-Computer

Deine DNA ist ein Computer :-) . Wer sagt das Du nicht auch eine Maschine bistausgesetzt auf diesem Planeten und vermehren sollst Du dich auch :-)
Maschinenbrauchen eine Batterie und du benötigst Essen und trinken.
Warum dürfen Maschinennicht deine Arbeit verrichten :-)
Wahrscheinlich kursiert in Internet auch deshalb abun zu die Meinung das wir erschaffen wurden . Intelligent Design ups wir haben nen Fehlergemacht und dem Menschen ein Bewußtsein gegeben was zu Fehlfunktionen führt. Gleicheskann für aus unserer Sicht für einen verrückt gewordenen Roboter gelten.
Ist nur malso eine andere Betrachtungsweise. Wenn man diese Maschinen intelligent macht dannübernehmen sie natürlich irgendwann Deine Arbeit und werden Deine Konkurrenz.

Wikipedia: Isaac_Asimov


melden

"Menschersatz Roboter"

23.05.2006 um 18:55
@experiment:
Das Leben basiert aber nicht nur auf Rationalität, sondern auf Gefühlen.


melden

"Menschersatz Roboter"

23.05.2006 um 19:12
Ein Roboter ist ein Werkzeug. Durch den Gebrauch von Werkzuegen haben wir Menschen uns zudem entwickelt, was wir heute sind.

Wer sagt das Du nicht auch eine Maschinebist ausgesetzt auf diesem Planeten und vermehren sollst Du dich auch :-)

Naja, die Evolutionstheorie zeigt uns doch, dass wir Menschen hier nicht ausgesetztwurden, sondern dass wir uns hier entwickelt haben. Aber vielleicht werden unsereWerkzeuge uns immer ähnlicher, weil wir selbst ja das Vorbild für unsere Werkzeuge sind.


melden
Septa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Menschersatz Roboter"

23.05.2006 um 19:34
Jo und was ist wenn Du die Evolution beherrschst?
Die DNA ist halt auch eine ArtRechner.
Jeder Thread hier könnte ja auch eine Wirkung auslösen. Wer sagt das sichaus dem Internet selbst nicht durch Zufall etwas entwickeln kann :-)
Bzw. sollte manintelligenten Rechnern überhaupt Zugang zum Internet erlauben ?


melden

"Menschersatz Roboter"

23.05.2006 um 19:40
Jo und was ist wenn Du die Evolution beherrschst?

Dann wurden wir wohlvon dem "erschaffen", der die Evolution beherrscht.

Bzw. sollte manintelligenten Rechnern überhaupt Zugang zum Internet erlauben ?

Was ist einintelligenter Rechner? Es gibt Programme (z.B. Computerviren, die sich selbstständig überdas Internet verbreiten), denen man den Zugang zum Internet nicht erlauben sollte ;)


melden
Anzeige
guenni1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Menschersatz Roboter"

23.05.2006 um 20:50
Quatsch

Vor x Jahren gab es weniger Machinen und Roboter, den Menschen ging estrotzdem nicht gut. Ob bei der industriellen Revolution, oder im Mittelalter. Außerdemfinde ich dass Deutschland selber schuld ist, dass es so viele Arbeitslose hat:

1. Das deutsche Schulsystem ist unter aller sau. Niemand lernt was gescheites, willaber 5000 Euro verdienen. Wenn ich mir diese Punk Kids mit ihrem Outfit und IhrenUmgangstönen ansehe kann man wirklich nicht erwarten, dass die mal ein Teil einerErfolgreichen Nation sein sollen. Da fragt man sich wirklich ob dass an den Eltern oderwas weiß ich liegt.

Außerdem haben wir im internationalen vergleich fast amwenigsten Studenten (wenn man mal die 3ten weltländer weggläßt)!

Beispiel: Ichglaube zu wissen, dass in Australien ein größerer Prozentueller Studentenanteil wie beiuns herrscht. Einziger Unterschied: DIE MUESSEN ZAHLEN; UND NICHT WENIG!!!. Wenn diesdort auch gratis wäre, würde dort fast jeder Studieren

Ich habe nichts gegenPutzfrauen oder so, aber wenn wir nicht 50 Cent in der Stunde oder gar am Tag verdienenwollen dann sollten wir ein bischen wert auf Bildung legen und uns in geistiger Arbeitetablieren.

2. Wenn man keine Arbeit findet: Werdet doch selbstständig undjammert nicht rum dass es nichts zu arbeiten gibt. Irgendeine Möglichkeit hat man inDeutschland immer, (außer man ist massenmörder oder so). Notfalls ab ins Ausland, dortbekommt man auch sicher etwas.

Hauptsache die Amis auslachen und selber nichtsbesser machen, dass können wir halt am besten.

Und die bösen bösen Roboter, diemüssen ja schuld sein, warum denn ich


melden
111.993 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden