Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Revolution des PC

85 Beiträge, Schlüsselwörter: PC, Entwicklung, USB

Die Revolution des PC

28.04.2009 um 14:27
@styx
Keine Bange..wenn Dein 1084 langsam total matschig geworden ist...habe gerade den 1A Tv Modulator gefunden :)


melden
Anzeige

Die Revolution des PC

28.04.2009 um 14:33
@Berndel

...konnte man da ausser der Platte auch Module seitlich andocken ?

Es gab RAM-Erweiterungen für den linken Port (teilweise HDD/RAM-Kombinationen)

http://www.classiccomputer.de/com/a500.htm


melden

Die Revolution des PC

28.04.2009 um 15:07
@styx
aha..geil...dieses Arcnetmodul kannte ich bisher nicht...


melden

Die Revolution des PC

28.04.2009 um 16:01
@ Topic:

Ein wichtiger Schritt war für mich auch die objektorientierte Programmierung (nicht zwangsläufig auf PC bezogen). Die PRogramme wurden strukturierter und leichter wiederverwendbar.


melden

Die Revolution des PC

28.04.2009 um 16:05
ich hatte mit einem Schneider angefangen. Mit Datasette und dann zum Basic-lernen erstmal ein Spiel programmiert. Das war dann so grottenlangsam das ich auch noch Assembler-Code dazu geschrieben habe, immerhin lief der ca. 1000mal schmneller durch, da konnte man sogar eine Bildschirmseite in unter 1/10 sec mit aufbauen anstelle 10sec ,-)


melden

Die Revolution des PC

28.04.2009 um 16:10
ijn einem Anfall von Wehmut habe ich mir übrigends vor ca. 2 Jahren einen "neuen!" C64 gekauft. Den gibts jetzt mit ein paar dutzend Spielen in einen Chip gegossen in einem, nahezu orginalen C64-Joystick eingebaut, für 25U$ zu kaufen.


melden
melden

Die Revolution des PC

28.04.2009 um 20:28
Ja man sollte den Anschluss nicht verpassen! :D

Youtube: WDR Computerclub 1984


melden

Die Revolution des PC

28.04.2009 um 20:34
...wow... war das der erste Laptop, oder wie? ^^

Liebe Grüße
Ayanna *____*


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Revolution des PC

28.04.2009 um 21:15
Die Revolution waren für mich damals zum ersten Mal mein eigener Commodore C64.
Vorher spielte ich immer bei irgendwelchen Kumpels auf dem Atari.

Es folgten weitere Revolutionen, als ich mir den Amiga 500 anschafte.
Dann kam noch eine 500 MB HD dazu. Alles kopierte ich von Disk nun auf die
HDD und musste fortan keine Diketten mehr booten.
Nur manche Spiele konnte man nicht auf die Platte kopieren, da sie eigene
Schreibformate verwendeten, die das Amiga OS immer als NDOS bezeichnete.
Die Spiele musste man nach wie vor von Diskette starten.
Die HDD mit 500 MB war schweineteuer, aber eine echte Revolution.
Und - die musste man auch immer nach dem Runterfahren des Amigas parken.
Das habe ich dann aber relativ bald automatisiert über eine Batch-Datei.
Ich schloß die WB über Anklicken meiner Batch -Datei, dann wurde die Platte
im Anschluß automatisch geparkt, und ich konnte den Strom abschalten.

Dann war das nächste Highlight mein Amiga 1200 (Tischgerät).
Danach ein A1200 im Towergehäuse mit Coprozessoren und Grafikbeschleuniger.
Mann war das ein geiles Gerät !

Als ich dann so um das Jahr 2000 zum ersten Mal auf den PC umstieg, war das
für mich inzwischen nicht wirklich mehr ein so tolles Highlight. Schmerzlich nur
habe ich mich dann von meinem guten alten C64er und den Amiga-Modellen
getrennt - aber nicht wirklich !
Alle meine Rechner liegen gut verpackt und geschützt im Keller mit allem
Zubehör, Drum und Dran - voll funktionstüchtig.
Ich habe nie auch nur ein eiziges Teil weggegeben.
Ich hänge so derbe an den Dingern. Würde mir da jemand was kaputt machen,
ich glaube, denjenigen würde ich totschlagen !


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Revolution des PC

28.04.2009 um 21:19
@UffTaTa
Den gibt in veschiedenen Ausführungen (ich glaube drei verschiedene
Spielecompilationen). Da habe ich mir vor etwa 3 (?) Jahren auch einen zugelegt.
Ans TV-Gerät anschließen, Spiel auswählen und loslegen.
Echt geiles Teil das Ding !

Aber ich benutze auch auf dem PC Emulatoren (VICE64, WinUAE (Amiga-Emulator)).
Dazu habe ich noch massenhaft Spiele (größtenteils von meinen eigenen Disketten
mit entsprechenden Kabel, Software und original-Laufwerk auf den PC gezogen).


melden

Die Revolution des PC

29.04.2009 um 00:28
Bis zur Playstation 2 kann man mit dem PC ja heute alles emulieren, vorallem ja auch alle alten Aracdeautomaten mit MAME und auch wieder alle alten Dos und Amigaspiele, Supernintendo und sogar Nintendo DS!

Kann ich bis heute eigentlich nicht wirklich begreifen, sowas gehört doch verboten! :D

it53777,1240957682,0434newsupermariobrosde


melden
slash.zero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Revolution des PC

02.05.2009 um 21:59
"Früher war alles besser"


Außer die Computer..........

z.b. Festplatte parken.Da bekommt der Begriff Computerführerschein eine ganz neue Bedeutung


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Revolution des PC

15.05.2009 um 22:28
Neben der Entwicklung der Hardware gab es ja parallel auch die Entwicklung der Software.
Mein erstes Spiel war damals Monkey Island.
Die ganzen alten Schinken finde ich teilweise viel spannender als heutige Spiele.

Natürlich kann man die Grafik nicht mit der heutigen vergleichen aber ich glaube, eben weil man sich damals noch einschränken musste sind diese Spiele auch zeitlose Klassiker geworden.
Damals musste man sich ja wirklich Gedanken machen wie man mit wenig Mitteln viel erzählen kann.


melden

Die Revolution des PC

16.05.2009 um 13:05
@BlackFlame
BlackFlame schrieb:Mein erstes Spiel war damals Monkey Island.
Ha, da ich das damals nicht hatte, habe ich es mir jetzt runter geladen. Ist zwar ein bißchen klein so im DOS-Fenster, läuft aber super :-)


melden

Die Revolution des PC

16.05.2009 um 14:43
Mein erstes Spiel ist mir heute leider unbekannt, ich weiß nur, dass es um das Hangeln an Lianen ging.

Das zweite Spiel, das ich zudem bis zur völligen Erschöpfung gespielt hatte, war dann Mario Bros. http://www.c64-wiki.de/index.php/Mario_Bros

Hach... Das waren noch Zeiten :)


melden

Die Revolution des PC

16.05.2009 um 15:08
Das erste Spiel an dass ich mich erinnern kann ist „Ping Pong“

Als eigentliche Revolution finde ich den Weg von der Mechanischen Rechenmaschine zum Computer.


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Revolution des PC

16.05.2009 um 15:10
@lightbringer

DeinSpiel mit den Lianen war sicher 'Jungle Hunt'.
Da hast so einen Tarzan-Verschnitt gesteuert.Zuerst von Liane zu Liane schwingen,
dann im Wasser Krokodilen ausweichen oder mit dem Messer killen, dann gings
den Berg rauf um über herabrollende Steine zu springen oder unter großen,
springenden Felsen durchzulaufen. Danach musstest du über einen 'Neger' mit
Speer springen, im richtigen Moment, wenn er nicht mit dem Speer nach oben stach.
Dann ahst du im oder über einem Kessel die Frau gerettet. Fertig war das Spielchen.

Hatte ich damals auch auf meinem C64er gespielt.
Es war auch bei mir eines meiner ersten Computerspiele.


melden

Die Revolution des PC

16.05.2009 um 15:21
Werde mir das mal angucken. Hört sich aber stark danach an.


melden

Die Revolution des PC

16.05.2009 um 17:34
@UffTaTa
UffTaTa schrieb:Ha, da ich das damals nicht hatte, habe ich es mir jetzt runter geladen. Ist zwar ein bißchen klein so im DOS-Fenster, läuft aber super :-)
Läuft das nicht auch unter SCUMM?


melden
Anzeige

Die Revolution des PC

16.05.2009 um 18:44
Comguard2 schrieb:Läuft das nicht auch unter SCUMM?
So spiel ichs immer.


melden
400 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Roboterkrieg15 Beiträge