Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Naniten-Neuralkollektiv - Menschheitsgehirn

25 Beiträge, Schlüsselwörter: Gehirn, Menschheit, Kollektiv, Regierungsform, Naniten
Xoxxo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naniten-Neuralkollektiv - Menschheitsgehirn

21.06.2009 um 00:29
Eines Tages werden die Menschen in ihren Gehirnen Naniten zur Gehirnleistungs-Optimierung besitzen.

Diese werden sämtliche Ansichten und Denkweisen eines jeden Menschen - über alles was die Menschheitsgemeinschaft im Ganzen betrifft - ununterbrochen über die Luft an die Naniten in den Gehirnen aller Menschen übertragen.

Somit entsteht ein Globaler Entscheidungsapparat, mit welchem die Menschheit eine Regierungsform - in welcher einige Wenige über die Gesamtheit entscheiden können - abgeschaft werden können.

Die Menschheit entscheidet mit Hilfe der Gehirn-Naniten gemeinsam über die Ziele und findet auch gemeinsam Lösungen für politische wie auch anderen weltliche Probleme.

Alle Gehirn-Naniten werden alle zusammen die optimalsten Entscheidungen für die Gesamt-Menschheit errechnen. Somit werden nur Entscheidungen getroffen, die im Interesse Aller sind.


melden
Anzeige

Naniten-Neuralkollektiv - Menschheitsgehirn

21.06.2009 um 00:54
@Xoxxo

Möchtest du, dass deine Gedanken in aller Welt verschickt werden?


melden
Xoxxo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naniten-Neuralkollektiv - Menschheitsgehirn

21.06.2009 um 01:08
Arikado
Nein,
ich denke es wird wohl dann eher so sein, dass nur die Gedanken gesammelt und verarbeitet werden, die für die Gesamtheit aller Menschen wichtig sind.

Und das dann auch neutral - die Menschheit wird sowas nur entwickeln damit sie davon profitieren kann, und sie nicht davon Nachteile erfährt, wie etwa die eigenen intimsten Gedanken freigeben zu müssen.


melden

Naniten-Neuralkollektiv - Menschheitsgehirn

21.06.2009 um 01:19
Ne ich glaub auch nicht dass das so gut währe.
Einmal möchte ich wie Arikadu fragt, nicht dass alle meine Gedanken kennen und zum anderen ist das auch nicht nötig.
Wir haben ja das Internet würde ja reichen wenn jeder Mensch zu jedem Zeitpunkt Zugriff aufs Netz hätte um so alles zu entscheiden.

Und außerdem währe das ein wenig langweilig, denn wenn du zu einer Minderheit gehörst und gerne etwas machen würdest, was auch nur im geringsten unprofitabel währe, würde dich die Logik ja wahrscheinlich überstimmen und dir währe es verwährt weil es ja nicht für alle das Beste währe...

Im Grunde ist das schon die richtige Richtung:
Eine Welt in der alle entscheiden was richtig und was wichtig ist in der keiner uns etwas befehlen muss, weil wir ja selber wissen was das beste ist.

Und ich hab auch gar nüx gegen gepimpte Menschen a la Mensch 2.0 und ich würde mich auch via Rückenmarkport ans Internet anschließen aber dein Beispiel ist zu krass und ich denke es währe echt falsch.

Keine Frage wir hätten keine probleme mehr aber wir währen auch keine individuellen Lebewesen mehr und könnten wahrscheinlich diese große Intelligenz und unsere eigentlich unerschöpflichen möglichkeiten gar nicht mehr ausschöpfen weil es möglicherweise riskant oder unprofitabel währe und die masse sich für den langweiligen sicheren weg entscheidet.

wahrscheinlich muss man sich dafür einfach gedanken über den Sinn des Lebens machen.
Ist dieser einfach das Leben zu erhalten, zu vermehren und zu verbreiten dann währe es vieleicht eine möglichkeit es so zu machen wie du schilderst.
Ist der Sinn aber vieleicht etwas in Richtung du musst es Leben um den Sinn zu erkennen währe das eher nüx.


melden

Naniten-Neuralkollektiv - Menschheitsgehirn

21.06.2009 um 01:24
Nanitomanische Nanitis.
Bill Gates lässt grüssen :-)!


melden

Naniten-Neuralkollektiv - Menschheitsgehirn

21.06.2009 um 10:52
Wat sind Naniten und woher stammen deine Informationen?


melden
Xoxxo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naniten-Neuralkollektiv - Menschheitsgehirn

21.06.2009 um 12:21
@lateral

hier, is ganz interessant ...

Wikipedia: Naniten


Und hier ein Ausschnitte aus einem Artikel von der Seite:

http://209.85.129.132/search?q=cache:c0xZDZjYKawJ:www.heise.de/tp/r4/artikel/11/11074/1.html+nanobots+im+gehirn+forschun...


"Die Gehirn/Maschine-Schnittstelle

Die Cochlea-Implantate, die heute schon tausendfach bei Hörgeschädigten eingesetzt werden, wurden von den Technikoptimisten und den Pessimisten auf dem Podium gleichermaßen als technische Errungenschaft anerkannt. Für Rodney A. Brooks sind sie jedoch nur der Anfang. Die Neuron-Silizium-Verbindungen seien heutzutage schon in der Experimentierphase. Die Tendenz, Technologien ins Gehirn zu integrieren, sei unübersehbar. Vorerst gäbe es relativ einfache Fortschritte als Hilfen für Kranke, doch obwohl niemand die konkreten Szenarios vorhersehen könne, glaubt Brooks, dass es den direkten Anschluss ans Gehirn für Videostreaming und Internet geben wird. Das könne man sich so vorstellen wie in dem Film "Being John Malkovich", setzte Ray Kurzweil hinzu: kleine Nanobots werden ins Gehirn einschleust, und dann werden man in der Lage sein, sich über das Internet in die Bewusstseinserlebnisse anderer Leute einzuklinken."


Ich denke genau darauf wird es hinlaufen.


melden

Naniten-Neuralkollektiv - Menschheitsgehirn

21.06.2009 um 12:24
Jau und irgendwann werden wir von Skynet übernommen :)


melden

Naniten-Neuralkollektiv - Menschheitsgehirn

21.06.2009 um 12:53
Jau und irgendwann werden wir von Skynet übernommen


Richtig und aus diesem und anderen möglichen Gefahren verstehe ich nicht warum es denn immer heist, man solle direkt mit allem verbunden sein bzw. alle deine Gedanken sollen direkt an ein medium übersendet werden was dann alles auswertet und das Wichtige wird an alle Menschen übersendet so wie xo sagt.

Warum sollte nicht jeder Mensch selber bestimmen wann und welche Gedanken (aufgezeichnet) werden?
So wie jetzt auch nur dann halt direkter, indem man sich anschließt und dann sagt die und die Gedanken stelle ich jetzt der Gemeinschaft zur verfügung.

So benötigt es eben keine Kontrollinstanz, die uns dann die Entscheidungen abnimmt.


melden

Naniten-Neuralkollektiv - Menschheitsgehirn

21.06.2009 um 13:01
Stellt euch mal vor, man würde dann gehackt werden, das System, also der Mensch dann >offline< gesettet... aus die maus, oder umprogrammiert...
Einige Mächte nutzen das aus, und somit würden dann einige Actionfilme wirklichkeit werden ..ohwee


melden
Xoxxo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naniten-Neuralkollektiv - Menschheitsgehirn

21.06.2009 um 13:21
Ich denke die Menschen werden bei dieser Errungenschaft - wie bei jeder neuen Technologie - von Vornerein das ganze so gestalten, dass es "möglichst" keine Gefahren für die Menschen bestehen.

Man wird versuchen, dass ganze abzusichern, und Vorsichtsmaßnahmen vornehmen.

Ausserdem werden bestimmt auch Vorkehrungen getroffen, die es (relativ) unmöglich machen einen Menschen gläsern zu machen, bzw. sogar ihre Identität auf irgendeine Weise zu anzugreifen.

Die Menschen haben alle das Bedürfnis nach Individualität und anonymität - vor allem in ihrer Gedankenwelt, weshalb sie sich auch nicht "willentlich" die Erfüllung dieser Bedürfnisse verwehren.


melden

Naniten-Neuralkollektiv - Menschheitsgehirn

21.06.2009 um 13:54
Wäre so eine digitalisierung nicht schon ein Eingriff in die Identität? ;)


melden
Xoxxo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naniten-Neuralkollektiv - Menschheitsgehirn

21.06.2009 um 14:11
@lateral


Es ist ja lediglich eine Verbesserung der Gehirnleistungen, die den Vorteil mit sich bringt, dass die Ansichten aller Menschen somit gesammelt und ausgewertet werden können, damit für die Weltlichen Probleme die optimalsten Lösungen gefunden werden, die für alle die beste ist.

Ich habe von Anfang an betont, dass ich nicht davon ausgehe, dass mit dieser Technologie die eigenen intimen Gedanken öffentlich gemacht werden - viel eher würde man versuchen diese Ansichten der einzelnen Menschen neutral zu sammeln um daraus zu ermitteln was für alle das beste ist, nähmlich dass was sich alle wünschen.

Natürlich hat das ganze seine "eventuell möglichen" Schattenseiten, die aber vermeidbar sind, wenn das ganze richtig angewand wird.

Als Beispiel könnte man im Falle eines "Hackings" auf die Naniten in den Gehirnen der Menschen so gut wie garkeine Nachteile auf die eigene Person erfahren, wenn in solch einem fall lediglich die naniten an sich den Schaden erhalten, man muss diese ja nicht in das neurale System des eigentliche Gehirn einbinden. Somit hätte der betroffene Mensch zwar keine aktiven Naniten mehr die seine Gehirnleistungen optimieren, aber an sich erhält er dadurch keinen schaden.

Das ist nur ein Beispiel wie man diese Sache richtig und sicher umsetzten könnte.

Aber es könnte ja auch von vornerein verhindert werden, das ein Mensch" solch ein "Hacking" durchführen kann, da man dies ja sofort registrieren könnte, wenn jemand solch destruktiven Gedanken hat.

Dieses Warnsystem sollte dann natürlich nur bei besonderst schweren Gefahren für das System eingreifen, und auch nur wenn man an den Gehirnaktivitäten genau ablesen kann dass das gefährliche Vorhaben auch real ist, also nicht nur eine fixer nicht ernst gemeinter Gedankenfluss ...


Gruß
Xoxxo


melden

Naniten-Neuralkollektiv - Menschheitsgehirn

21.06.2009 um 14:14
Du bist optimistisch!


melden
Xoxxo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naniten-Neuralkollektiv - Menschheitsgehirn

21.06.2009 um 14:21
Jo das is eine meiner Eigenschaften ^^


melden
Xoxxo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naniten-Neuralkollektiv - Menschheitsgehirn

21.06.2009 um 14:22
Ich glaube an die Vernunftbegabtheit des Menschen und seinen Willen das Leben lebenswerter zu gestalten, da dies in seinem Innersten Instinkt vernakert ist. Das streben nach Glück.


melden

Naniten-Neuralkollektiv - Menschheitsgehirn

21.06.2009 um 14:38
Niemals... Das Streben nach Auslöschung Krieg, ja, vielleicht.
Aber nicht nach Glück.


melden
Xoxxo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naniten-Neuralkollektiv - Menschheitsgehirn

21.06.2009 um 14:44
Du bist dann wohl eher ein Pessimist, jedem das seine.


melden

Naniten-Neuralkollektiv - Menschheitsgehirn

21.06.2009 um 15:52
Nein, ich bin Realist.


melden
Xoxxo
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naniten-Neuralkollektiv - Menschheitsgehirn

21.06.2009 um 16:59
Wenn es wirklich dem Menschen im innersten darum ginge wären wir "realistisch" gesehen schon längst "Ausgelöscht".


melden
Anzeige
gereinigt78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naniten-Neuralkollektiv - Menschheitsgehirn

21.06.2009 um 17:10
Dieses Nanitenkollektiv kann doch nur scheitern, wegen uns fehlerbehafteten Menschen, psychisch kranken Affen.

Da muß sich erst mal im Denken, im Bewußtsein jedes EInzelnen etwas ändern.

Bei den Vulkaniern wär sowas vielleicht ok, weil sie ihre Emotionen unterdrücken können, ohne durchzudrehen(haha), aber wenn jeder Mensch mit jedem Menschen vernetzt ist, und alle Menschen alle Emotionen jedes einzelnen Menschen auf diesem Steinklumpen fühlen könnten, das gäbe eine schöne Scheisse.

Da bräuchte es einen FIlter, der so arbeitet wie die Filter in unserem Hirn.

Wir Menschen nehmen ja auch alle Eindrücke stark gefiltert wahr, sonst würden wir wohl durchdrehn.


melden
402 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt