Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gott und Himmel erschaffen

98 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Himmel, KI

Gott und Himmel erschaffen

11.10.2009 um 00:00
@gop also meine beiden kinder sind zwar technisch besser drauf als ich -

aber auch sie sehen technik als unterstützer ihrer kreativität- oder als informationsquelle, oder als hilfsmittel - --

klar ist es "neckisch" wenn im fernehen zusehen ist, dass ein roboter den dreck wegräumt .. .

aber so einschneidend in die individualität eingreifen, dass schokolade essen ab einem zuckerwert von oder weil jemand zu dick ist - finde ich doch schon "hard-core" - - na und - soll er doch - -

@Helghast
diese entscheidungen, treffen zukünfig maschinen - sie sagen dir dann was zumutbar ist - und was nicht --

tja - die entwicklung des menschen dürfte dann abgeschlossen sein - letztlich werden sie dann nicht mehr gebraucht . .

nach ihren spuren wird keiner mehr suchen, denn es ist für diese technik nicht relevant wie wer wann lebte . .

ich bin ganz auf deiner seite - -


melden
Anzeige
gop
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und Himmel erschaffen

11.10.2009 um 01:00
@kiki1962

Noch einmal: Deine Individualität, Kreativität usw. wird gar nicht eingeschränkt.
Es ist nicht Teil deiner Freiheit, anderen Menschen Schaden zu können und ja, wie soll ich sagen, ich denke schon, dass die Menschheit als Ganzes eine Art allgegenwärtige Super-Nanny braucht.

Vor allem geht es ja auch darum, den Teufelskreis der menschlichen Existenz zu durchbrechen. Es ist ja wie eine Reihe von Dominosteinen, die alle nacheinander fallen.

Ich glaube an das Gute im Menschen und dass die Menschen an sich gut sind.
Leider wird das Gute nur allzu oft eingeschränkt, wenn nicht gar ganz zerstört. Wir beeinflussen uns alle gegenseitig und häufig zum schlechteren. Die Mutter gibt, ob nun bewusst oder unbewusst, einen Teil ihrer eigenen Erziehung an ihre Kinder weiter.

Und die Kinder wieder an ihre Kinder.

Es werden Komplexe, Störungen, Macken usw. über Generationen weitergegeben.
Selbst das ist noch die harmlose Seite. Von schrecklichen, die Psyche beeinflussenden Verbrechen, will ich gar nicht reden.

Auch die werden weitergegeben.

Eine Elisabeth Fritzl wird sicherlich anders mit ihren Kindern umgehen und mehr mit Störungen und Komplexen belastet sein, als eine Frau, die sowas nicht erleben musst. Das wiederum beeinflusst dann die Kinder und sie ihre Kinder und so weiter und so weiter.

Wir müssen den Dominoeffekt der menschlichen Existenz durchbrechen.
Wir brauchen einen frischen Start.


melden

Gott und Himmel erschaffen

11.10.2009 um 01:14
@gop
gop schrieb:Vor allem geht es ja auch darum, den Teufelskreis der menschlichen Existenz zu durchbrechen.
also nur noch maschinen -
gop schrieb:Es werden Komplexe, Störungen, Macken usw. über Generationen weitergegeben.
Selbst das ist noch die harmlose Seite. Von schrecklichen, die Psyche beeinflussenden Verbrechen, will ich gar nicht reden.
du vergisst, dass es ganz viele eltern gibt, die ihren kindern anderes vermitteln - liebe, verständnis, selbstbewusstsein, toleranz, akzeptanz

und das nicht nur anderen gegenüber, sondern auch respekt vor der natur, vor jedem lebenwesen - vor jeder pflanze

warum alles so düster malen - - letztlich aber ist jeder auch selbst für sein "seelenheil" verantwortlich - wenn der vater ein dieb war, muss es der nachwuchs nicht auch werden - -
gop schrieb:Wir müssen den Dominoeffekt der menschlichen Existenz durchbrechen.
Wir brauchen einen frischen Start.
- frischen start - mit maschinen gesteuert - - meinst du nicht, dass die menschen lernfähig sind, dass sie sich stets verändern, entwickeln - dass sie immer aufs neue ihre gemeinschaften, ihre gesellschaft ihren staat "konstruieren" - -- dauert eben alles - und es wird wie tausendfach in der geschichte festgehalten - neben einer wachsenden hochkultur auch wieder den verfall dieser geben - - ein ewiges spiel . . ..


melden
gop
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und Himmel erschaffen

11.10.2009 um 01:36
Natürlich gibt es auch Eltern, die ihren Kindern etwas anderes, besseres vermitteln wollen. Aber auch sie können nicht komplett über ihren eigenen Schatten springen, das kann niemand. So sehr man sich bemüht, einen Einfluss hat es immer. Selbst wenn dieser nur unbewusst ist.

Auch vergisst du, dass eben nicht nur die Eltern für die Entwicklung verantwortlich sind, sondern die ganze Umwelt. Alle. Von den Eltern über die Lehrer und Freunde bis zu den Nachbarn. Irgendwo gibt es immer irgendjemanden, der sich nicht im Griff hat, der das instabile Glied ist.

Entwicklung von Menschen? Wo?

Ich sehe heute, dass es dieselben elementaren Probleme gibt, die es schon in den Jahrhunderten, Jahrtausenden davor gab. Es wird weiter gemordet, es wird weiter unterdrückt, es werden weiter Menschen misshandelt usw.

Das einzige was etwas daran geändert hat, ist der technologische Fortschritt.

Es ist kein Zufall, dass die Entwicklung der neueren Menschenrechte in Europa fast zeitgleich mit der beginnenden industriellen Revolution verläuft.

"Gut" zu sein, kostet Geld.

Es kostet Geld, eine Demokratie zu sein. Es kostet Geld, eine unabhängige Justiz zu haben. Es kostet Geld, ein Sozialsystem zu unterhalten. Es kostet Geld, Verbrecher als Strafe für ihre Taten einzusperren, statt sie einfach zu töten. Sie brauchen Unterkunft, Energie, Nahrung usw. Dazu muss der ganze Apparat herum unterhalten werden.

Geld, welches erwirtschaftet muss. Und wir, in der entwickelten Welt, haben halt das Glück des technologischen Fortschritts gehabt, welches unsere Wirtschaft geboostet hat.

Die meisten Demokratien sind auch gleichzeitig die reichsten Länder.

Oder kürzer: Je schlimmer die äußeren Umstände, desto weniger moralisch und schlimmer die Mehrheit der Menschen.


melden

Gott und Himmel erschaffen

11.10.2009 um 11:28
Ich fands immer witzig damals in der Schule...

Im Bio-unterricht wurde einem vermittelt, die Erde entstand nach nem Urknall und whatever.
Danach im Reli-Unterricht formte Gott aus ner Rippe den Mann, und so nahm alles seinen lauf.

..


melden
Satanael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und Himmel erschaffen

11.10.2009 um 16:57
also, wenn man die gesamte hirnstruktur einem anderen körper zuschreibt, so sind körper und geist nich kompatibel... das kopierte bewusstsein is auf die funktionsweisen seines wirts angewiesen und würde damit verkümmern, wenn es ein genzlich anderer körper is.

vermutlich würd dieses bewusstsein sterben, oder der körper...
naja, virtuell wärs ne nette idee^^ aber auch nich wirklich möglich


melden
Lacanianer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und Himmel erschaffen

11.10.2009 um 17:38
@gop
Werd dir nächste Woche ausführlicher Antworten, will hier nichts einfach so dahin schreiben.


melden

Gott und Himmel erschaffen

12.10.2009 um 08:24
@gop
na und - was ist daran so schlimm auch eigenschaften wie angst, unsicherheit, wenig selbstbewusstsein usw. zu haben

was ist so schlimm, sehr temperamentvoll, schnell wütend, aggressiv zu werden - -

das ist doch farbe - individualisten eben - charakterliche eigenschaften machen uns aus - -

die frage ist, wie jeder für sich lernt damit umzugehen . . . -

Geld kostet auch das Versagen von Wirtschaft und Politik - und das nicht schlecht -


melden
gop
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und Himmel erschaffen

12.10.2009 um 19:25
@kiki1962

Fragst du das ernsthaft? Was soll daran gut sein Schwächen weiterzugeben?


melden

Gott und Himmel erschaffen

12.10.2009 um 20:13
@gop
was ist daran schlecht schwächen zu haben?

WIR sind menschen - da gehört es einfach dazu: launig, liebevoll, hartherzig, sanftmütig, traurig, froh, neidisch, großzügig, geizig, verschwenderisch usw zu sein

und wir alle vereinigen alles in uns - - das eine mehr und das andere wengiger individuell verschieden

das was du propagierst klingt nach selektion - klingt nach "maschinenware" - funktionstüchtig, steril, reduziert auf das notwendigste

was "schwächen" anbelangt - gesellschaftliche, familiäre, soziale bindungen können sie beeinflussen - nachhaltig -

sind die sozialen "netzwerke" intakt, gerecht, offen, tolerant usw. - dann wird das "gute" stets überwiegen . .. .


melden
gop
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und Himmel erschaffen

12.10.2009 um 20:26
@kiki1962

Du hast interessante, wenn auch falsche Vorstellungen.

Die Gesellschaft wird nicht einen Zentimeter weniger originell und einzigartig, wenn es keine Menschen mehr gibt, die psychische Probleme haben.


melden

Gott und Himmel erschaffen

12.10.2009 um 21:40
@gop
meinst du nicht, dass dafür andere "defekte" "fehler" "probleme" auftreten

es ist durchaus denkbar, dass ein solidarisches miteinander, empathie usw. verloren gehen -

der mensch wird "berechenbar" - - und "zugerichtet" - um einer funktion zu dienen


melden
gop
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und Himmel erschaffen

12.10.2009 um 21:52
Die Lösung eines Problems erzeugt fast zwangsläufig immer ein anderes.
Das ist aber normal.

Ich verstehe nicht dein klammern am Status Quo, der ja in der Tat nicht befriedigend sein kann.


melden
Hansi23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und Himmel erschaffen

13.10.2009 um 23:38
gop schrieb:Die Gesellschaft wird nicht einen Zentimeter weniger originell und einzigartig, wenn es keine Menschen mehr gibt, die psychische Probleme haben.
Was wäre dann die Funktion der neuen Menschen?


melden
gop
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und Himmel erschaffen

14.10.2009 um 02:37
@Hansi23

Irgendwie eine komische Frage. Was ist denn deiner Meinung nach die Funktion der jetzigen Menschen, etwa eine psychische Störung zu haben?

Aber egal, ich beantworte sie dir trotzdem.

Allerdings würde ich nicht von "Funktion" sprechen, sondern von Hauptmotivation oder Ziel. Was wäre das Ziel der "neuen Menschen" ? Tja, genau dasselbe wie heute auch schon: glücklich sein. Das persönliche Glück zu finden ist meiner Meinung nach das Ziel aller Menschen bzw. sollte es sein.


melden

Gott und Himmel erschaffen

14.10.2009 um 16:06
@gop
glücklich sein - - kann man glück und freude und zurfriedenheit und sich wohlfühlen nicht nur dann richtig wahrnehmen, wenn man auch die kehrseiten des lebens kennt?

wenn ich nie etwas entbehren musste - wie kann ich glück oder ausgelassene freude für etwas empfinden?

yin und yang - gutes und böses - schönes und häßliches - - bedingt einander - es gibt nicht nur eines von beiden - - jede madaille hat zwei seiten - ein tag hat helle und dunkle stunden - es gibt das werden und vergehen immerfort -- frühling sommer herbst und winter


und eines braucht das andere - - und auch wenn künstliche intelligenz hier "wirkt" - was wird es aus den prozessen machen? - was wird aus dem menschen mit seiner vielfalt -

was auch immer du psychologisch ausdrücken möchtest: es wird immer "erzeuger" geben - und sie werden immer ihre kinder aufwachsen lassen - und nicht die künstliche intelligenz bewirkt "harmonie" - seelische ausgeglichenheit - keine selbstzweifel usw - - sondern die gesellschaft -

es wird immer menschen geben, die klüger sind, weniger klug - kerngesund - oder weniger gesund - - na und? - jeder hat ein existenzrecht - - und glücklich ohne sie wären wir garantiert nicht - denn gerade die menschen mit handycaps und all die zuwendung, die man für sie braucht, zeugen davon wie human eine gesellschaft ist . . .


melden
gop
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und Himmel erschaffen

14.10.2009 um 16:41
@kiki1962

Dein Blick ist ziemlich verengt.

Ich habe eine Gegenfrage an dich: Muss man als Kind missbraucht worden zu sein, um es schätzen zu können, dass man nicht missbraucht wurde?


melden

Gott und Himmel erschaffen

14.10.2009 um 17:30
deine frage ist unpassend -- und finde sie deplatziert - -

kinder erfordern viel geduld - sie zerren an den nerven - sie sind launisch - gehört zum entwicklungsprozess, zum "großwerden" dazu - grenzen ausloten - sturkopf so lange bis der andere irgendwie eine lösung "herbeizaubert" - -

als unser mädchen so 2 1/2 war wollte sie unbedingt eine süßigkeit an der kasse - ihr vater sagte "nein" - und was tat sie sie schrie - - ihr vater flüsterete: lauter" - sie tat es - er flüsterte wieder "lauter" sie tat es -- dann sah sie ins gesicht ihres vaters und seine gleichgültigkeit und wurde mit einmal ganz still - verschlang die arme über der brust und machte keinen laut mehr - -

meine kinder haben nie schläge bekommen oder strafen wie hausarrest oder andere grausamkeiten - - liebe, geduld und natürlich "cleverness" sind gefragt - -

sie sind beide "gestandene" persönlichkeiten mit unterschiedlichem temperament - - der eine braucht mehr zuwendung - die andere macht ihr "ding" - - - regeln sind bei uns ziemlich "schwammig" - und die "standarts" sind unausgesprochen - die weiß man einfach - -

bei uns stand nie ein weihnachtsbaum in flammen - obwohl wir stets richtige wachskerzen dran haben - meine kinder haben sich nie verbrüht oder ähnliches - - sie hatten nie ein laufgitter - - montessouri sagte mal: hilf mir es selbst zu tun - -- und so sind meine kinder aufgewachsen - -

mit ihnen sang ich lieder, bastelte, ging viel wandern und radfahren - mit ihnen kochte und backte ich - sie konnten schon sehr bald selbst kleine gerichte zaubern - sie wusste sehr bald wie die waschmaschine funktioniert und wieviel man rein tun muss, damit sie "ausgelastet" ist - -

sie sind fürsorglich mit anderen - - sie tragen verantwortung - sie positionieren sich - sie wissen beide was auf dieser welt gerecht ist - und was nicht - sie kennen die verbrechen von nestle usw. . . sie haben am "rande" alles mitbekommen, was sie zu verantwortungsbewussten bürgern macht - -

jetzt - wo sie groß sind - liegt alles in ihren händen - - ich habe mitgegeben, was ich konnte - und für wichtig hielt - -


melden
gop
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und Himmel erschaffen

14.10.2009 um 17:49
Du schweifst sehr oft ab. Daher stelle ich meine Frage noch einmal und erläutere sie:

Muss man als Kind missbraucht worden sein, um es schätzen zu können, dass man nicht missbraucht wurde?

Dahinter steht die ganz einfache Frage, ob das "Gute" immer das "Böse" benötigt, um überhaupt als gutes wahrgenommen zu werden? Ich sage ganz klar Nein.

Wenn es keine Menschen mehr gibt, die Kinder missbrauchen, gibt es immer noch Menschen, die Kinder nicht missbrauchen. Das Gute verschwindet also nicht, wenn das Böse verschwindet. Insofern hat das alles nichts mit Ying und Yang oder so einem Quatsch zu tun, sondern mit der Realität.

Probleme wird es sicherlich immer geben.

Die Frage hierbei ist allerdings, in welcher Relation sie stehen? Schwerwiegende Probleme gehören nicht wie Naturgesetze zum Menschen. Sie sollten ausgemerzt werden und sie werden schon ausgemerzt. Menschen haben es heute leicht_ER als vor 100 oder 200 Jahren.

Das bedeutet aber nicht, dass sie es leicht haben.

Genauso wird es auch in der Zukunft sein, wenn es z.B. keinen Kindesmissbrauch mehr geben wird und ich gebe dir Brief und Siegel, dass das so kommen wird. Dann ist ein schweres Problem weg, leichte bestehen aber fort. Bis auch sie gelöst werden und von noch leichteren ersetzt werden. Und so weiter und so weiter.


melden
Anzeige

Gott und Himmel erschaffen

14.10.2009 um 18:02
@gop
warum nimmst du die härteste form? -

menschen haben es heute leichter als vor 100/200 jahren? - das ist doch unsinn - - sie haben es anders "schwerer" -

jede lebensgeneration hat anderes hervorgebracht - erleichterungen, wie erschwernisse - -

und wir haben es nicht geschafft - trotz hoher zivilisation, technisierung, globalem handelsnetz, usw. dass es allen gut geht -- obwohl es machbar wäre . ..

also vergiss die lobpreisungen unserer zeit - sie kommen nicht allen zugute . . .


melden
263 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt