weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neue Rasse der "Computer Mensch" bis 2020

58 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Computer
Diese Diskussion wurde von der_wicht geschlossen.
Begründung: Du kannst nicht einfach von jemanden den Text nehmen und ohne Quellenangabe für Deinen Eingangspost verwenden!
mystery90
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Rasse der "Computer Mensch" bis 2020

13.11.2010 um 20:20
Wissenschaftliche Studien von weltweiten Computer Technologen haben ergeben, dass sich unsere Gehirnzellen mit den Energieströmen und Wellen im Internet verbinden. Viele Menschen die Arbeitslos sind, konfrontieren sich täglich bis zu 20 Stunden mit Millionen anderen Menschen und deren Gehirnströmen. Das hat zur Folge, dass wir zwar Gedächtnis-Kapazitäten opfern, aber dafür in der Zukunft schärfer und kritischer denken, und unglaublich analytische Fähigkeiten entwickeln werden

Unsere Zellen werden mit ungeheurer Geschwindigkeit gespalten und neu angeordnet. Bis 2020 werden wir eine neue menschliche Rasse haben, intelligenter und auf der gesamten Welt ohne Anschluss an den Computer

abrufbar auf alle Daten sein. Ja noch mehr, einige Menschen sind so hochintelligent, dass sie sich ohne Internet in jeden Gedanken anderer Menschen einklinken können. Ein perfektes Network und Intelligenz mit unsichtbarer Verkabelung.

eben im Twitter und Facebook oder anderen Sozialen Netzwerken tragen zu solchen Veränderungen und Mutationen bei. Ein nie dagewesener Zugang und Austausch von Informationen führt zwangsläufig dazu, dass wir schlauer werden. Diese Mutation führt zunächst zu einer Persönlichkeit-Spaltung und Krise, die unsere Wahrnehmungsfähigkeiten von Informationen, zum lernen und speichern von Erinnerungen betrifft. Als Beispiel:

Jugendliche verlieren den Bezug zur Realität, es kann zu tödlichen Unfällen, Amokläufen und anderen Situationen kommen. Wir sprechen auch von amnestischen Überfrachtung des Gehirns, also einer Überlastung des Gehirns mit Reizen und Informationen, die zu Verständnislücken und Gedächtnisblockaden führen können. Komplexe Problemlösungen werden vom Gehirn als falscher Impuls verstanden. Menschen werden plötzlich nicht mehr in der Lage sein Informationen zu lesen und in aufmerksamer Form aufzunehmen.

Die Nebeneffekte dieser plötzlichen Hochintelligenten Rasse, das Gehirn gleicht täglich einem heiß gelaufenem Motor kurz vor einem Maschinenschaden

*Geübte und gut funktionierte Gehirne können während sie z.Bsp. in einer Vorlesung sitzen, sich die Lösungen im Internet oder aber von den Gehirnströme des Professor selbst, durch Vernetzung des Gehirns abrufen. Es ist sogar Möglich, ohne Telefon und Internet sich mit Freunde und Familie von Kontinent zu Kontinent zu verbinden

Quelle: Welt der Wunder Magazin Ausgabe 11 / 2010

Was haltet ihr dazu?


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Rasse der "Computer Mensch" bis 2020

13.11.2010 um 20:26
Die DSL-Anbieter können dann einpacken. ^^

Ich denke 10 Jahre für so ein Mutation zu kurz wären.


melden

Neue Rasse der "Computer Mensch" bis 2020

13.11.2010 um 23:59
Hört sich schon recht interessant an, aber auch ich nehme an, das so eine Entwicklung viel länger dauern würde als nur 10 Jahre.


melden

Neue Rasse der "Computer Mensch" bis 2020

14.11.2010 um 00:04
@Schrankwand
"interessant" ????
das ist der größte bullshit den ich seit monaten gelsen habe. das soll doch ein witz sein....


melden
mystery90
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Rasse der "Computer Mensch" bis 2020

14.11.2010 um 01:37
@atomflunder
zufällig ist das wissenschaftliche realität, kein schwachsinn. vielleicht für dich weil du es dir nicht vorstellen kannst wasi ich bedaure


melden

Neue Rasse der "Computer Mensch" bis 2020

14.11.2010 um 01:41
Interessant, zu was Menschen alles mutieren können.
Hätte es nicht Sinn gemacht, wenn Menschen durch die Entwicklung und Nutzung von Flugzeugen, sowie Autos, Flügel gewachsen wären, oder wir 270kmh schnell laufen könnten?

Auch wenn ein vermeintlich gutes Magazin so etwas schreibt, bleibt es nichts anderes, als das was es ist, unrealistisch.


melden
mystery90
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Rasse der "Computer Mensch" bis 2020

14.11.2010 um 01:48
@der_wicht
naja auch unrealistisches kann realistisch werden, nur keine voreiligen schlüsse


melden

Neue Rasse der "Computer Mensch" bis 2020

14.11.2010 um 01:50
@mystery90

Leider hat die Vergangenheit nicht gezeigt, dass Supermutanten zur Realität gehören könnten. Natürlich im TV, aber davon wollen wir ja nicht ausgehen ;)

Du darfst nicht vergessen, dass eine Zeitschrift verkauft werden will und um Absatz zu finden, bzw. Kunden zu binden, muss man auch mal in die Trickkiste greifen


melden
mystery90
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Rasse der "Computer Mensch" bis 2020

14.11.2010 um 01:53
@der_wicht
stimmt jedoch find ich welt der wunder genial und seriös und schließe das nicht aus

Wir sprechen auch von amnestischen Überfrachtung des Gehirns, also einer Überlastung des Gehirns mit Reizen und Informationen, die zu Verständnislücken und Gedächtnisblockaden führen können. Komplexe Problemlösungen werden vom Gehirn als falscher Impuls verstanden. Menschen werden plötzlich nicht mehr in der Lage sein Informationen zu lesen und in aufmerksamer Form aufzunehm<

nach dem diese krise überstanden ist steht noch weiter, dass halt nach ungefähr 10 jahren wir menschen viel analystischer denken werden ausgelöst durch die gigantische vernetzung so vieler gehirne im internet


melden

Neue Rasse der "Computer Mensch" bis 2020

14.11.2010 um 01:59
@mystery90

Natürlich wird das Inet und der PC nen gewissen Einfluss auf Menschen ausüben. Aber ich kann mich an meine Kindheit erinnern, wir sind vorm C64 und Amiga, sowie Gameboy gesessen, teilweise schlimmer als es jetzt ist und dennoch sind wir nicht zu Supermenschen transformiert ;)

Das Gehirn ist drauf aufgebaut zu lernen und Wege zu finden Informationen zu verarbeiten, oder was meinst du, warum wir so weit gekommen sind.

ABER gehen morgen alle Lichter aus und alle elektrischen Geräte sind kaputt und es existiert kein Strom, werden wir sehr sehr sehr lange brauchen, wieder den heutigen Stand zu erreichen.

Das beweist, dass wir nicht wirklich intelligenter sind ;)


melden

Neue Rasse der "Computer Mensch" bis 2020

14.11.2010 um 03:33
@mystery90
mystery90 schrieb:Wissenschaftliche Studien von weltweiten Computer Technologen haben ergeben, dass sich unsere Gehirnzellen mit den Energieströmen und Wellen im Internet verbinden.
Und wo sind diese Studien?
mystery90 schrieb: Viele Menschen die Arbeitslos sind, konfrontieren sich täglich bis zu 20 Stunden mit Millionen anderen Menschen und deren Gehirnströmen.
Äh... Nein?
Kommunizieren hier gerade meine Hirnströme mit deinen?
Nicht wirklich oder?
Du bist ein anonymisiertes Ding was Sätze rausbringt
und ich ebenso!
Womit wir konfrontiert werden?
Mit nichts anderem als dem was in der "Realität" asuch passiert: Wildfremde Menschen ma Telefon erzählen mir irgendwelche Sachen...
Werde ich da etwa mit "Gehirnströmen" konfrontiert?
Genausowenig!
mystery90 schrieb: Das hat zur Folge, dass wir zwar Gedächtnis-Kapazitäten opfern, aber dafür in der Zukunft schärfer und kritischer denken, und unglaublich analytische Fähigkeiten entwickeln werden
Und deshalb glauben wir an Neurogramme, haben Angst vor allen möglichen Schadstoffen, (sorry aber das musste sein :D ) glauben an Akupunktur, belebtes Wasser, Geistheilungen und Wunder Gottes^^

weil uns Internet so kritisch macht :D
IRRTUM! Wir werden einfach mit viel mehr Müll beschossen!
Das macht uns nicht kritischer - sondern einfach nur stumpf!
Ob das so positiv ist?
mystery90 schrieb:Unsere Zellen werden mit ungeheurer Geschwindigkeit gespalten und neu angeordnet.
Biologisch auch "Zelltod" genannt"
mystery90 schrieb:Bis 2020 werden wir eine neue menschliche Rasse haben,
Menschliche Rasse? Ohne mich :no: Wer schreibt son Dreck?
mystery90 schrieb: intelligenter und auf der gesamten Welt ohne Anschluss an den Computer

abrufbar auf alle Daten sein.
Dass will ich sehen! :D

"Intelligenz" bedeutet bestimmt nicht Fähigkeiten aus nem fremden Ort herauszunuckeln oO

Wie sollen ausserdem Daten OHNE ANaschluss abrufbar sein?
Nochmal: WER SCHREIBT SOWAS?

Informationsübertragung bedeutet doch dass eine ......
....
....
"Übertragung" hiess das Zauberwort :D
Das geht aber kaum ohne Anschluss!
ODer beweis mir das Gegenetil :)
Geh mal auf Allmy OHNE Internetanschluss :D FAIL
mystery90 schrieb: Ja noch mehr, einige Menschen sind so hochintelligent, dass sie sich ohne Internet in jeden Gedanken anderer Menschen einklinken können. Ein perfektes Network und Intelligenz mit unsichtbarer Verkabelung.
Nocheinmal: Was hat Intelligenz mit einer Fantasygedankenübertragung zu tun?
Wenn jemand total matsche im hirn hat - aber diese Telepathie hier beherscht... ist er dann intelligent?
Son geistiger Dünnschiss :/

[
mystery90 schrieb:eben im Twitter und Facebook oder anderen Sozialen Netzwerken tragen zu solchen Veränderungen und Mutationen bei.
Ja? Wird es so werden?
Grundkurs Biologie/Mutation wäre derb angebracht!
Durch Mutation entstehen nunmal keine klitzekleinen Menschen mit Libellenflügeln!
Da kannst dich nochsosehr anstrengen :D
Und ebenso wird die Evolution auch keine Menschen durch iirgendwelche Fantasy-Ideen verknüpfen können - weil es einfach IRREAL ist!
mystery90 schrieb:Ein nie dagewesener Zugang und Austausch von Informationen führt zwangsläufig dazu, dass wir schlauer werden.
Äh Nein!
Da fehlt ein entscheidender Faktor:Selektion! (Aber die scheibnts in der heiti-Teiti-SupiComputerwelt net zu geben!)
Ohne einen Faktor der AUsdünnung würde die Masse an Information einfach zu lethargie und Desinteresse führen....
mystery90 schrieb: Diese Mutation führt zunächst zu einer Persönlichkeit-Spaltung und Krise, die unsere Wahrnehmungsfähigkeiten von Informationen, zum lernen und speichern von Erinnerungen betrifft. Als Beispiel:

Jugendliche verlieren den Bezug zur Realität, es kann zu tödlichen Unfällen, Amokläufen und anderen Situationen kommen. Wir sprechen auch von amnestischen Überfrachtung des Gehirns, also einer Überlastung des Gehirns mit Reizen und Informationen, die zu Verständnislücken und Gedächtnisblockaden führen können. Komplexe Problemlösungen werden vom Gehirn als falscher Impuls verstanden. Menschen werden plötzlich nicht mehr in der Lage sein Informationen zu lesen und in aufmerksamer Form aufzunehmen.
Damit stribt der Mensch einfach aus!
mystery90 schrieb:Die Nebeneffekte dieser plötzlichen Hochintelligenten Rasse, das Gehirn gleicht täglich einem heiß gelaufenem Motor kurz vor einem Maschinenschaden
Heute stehen wir vor dem Abgrund - morgen sind wir einen Schritt weiter! Adieu Homo sapiens!
mystery90 schrieb:*Geübte und gut funktionierte Gehirne können während sie z.Bsp. in einer Vorlesung sitzen, sich die Lösungen im Internet oder aber von den Gehirnströme des Professor selbst, durch Vernetzung des Gehirns abrufen. Es ist sogar Möglich, ohne Telefon und Internet sich mit Freunde und Familie von Kontinent zu Kontinent zu verbinden
Wieso braucht man da denn noch Professoren?
mystery90 schrieb:Quelle: Welt der Wunder Magazin Ausgabe 11 / 2010

Was haltet ihr dazu?
Was ich davon halte?
Garnichts !!!!
Das is ne Blase für Zukunftsängstige Menschlein der Unterschicht die keine Ahnung von Technik Biologie und Entwicklung haben!
Sorry - aber das ist mein voller Ernst!
Der Text ist dermassen Müll!


melden

Neue Rasse der "Computer Mensch" bis 2020

14.11.2010 um 04:15
@mystery90
und durch was soll diese (schwachsinnig BZW. unrealistisch schnelle) Mutation ausgelöst werden, mein lieber? oO ;)

"bevor ich etwas aus einem Magazin poste, würde ich erst mal dafür sorgen, dass ich mich in dem Thema auch so auskenne!"

Erstmal hat
@Thermometer recht mit allem was da steht. sorry @mystery90, wenn sogar ein Pc für Programme
Adobe reader braucht, dann wird unser Gehirn, selbst wenn eine Verbindung etablieren könnte, damit nichts anzufangen wissen


melden

Neue Rasse der "Computer Mensch" bis 2020

14.11.2010 um 04:23
@mystery90
also dass ist echt ne absolut krasse these die du da rausgekramt hast, das wäre vielleicht n guter stoff für n Film doer so aber mit der realität hatt datt nix zu tun

LOOL @mem513185 hast recht, kanns mir schon vorstellen, zum lesen der gedanken von anderen braucht man dann Adobe BRain Reader 1.5.7Beta_build XD

und @Thermometer hat auch völlig recht :) und sein comment sagt eigendlich alles


melden

Neue Rasse der "Computer Mensch" bis 2020

14.11.2010 um 04:40
@mystery90

>>Das hat zur Folge, dass wir zwar Gedächtnis-Kapazitäten opfern, aber dafür in der Zukunft schärfer und kritischer denken, und unglaublich analytische Fähigkeiten entwickeln werden<<

FAIL!!! FAIL!! FAIL!!! mega FAIL!! OMG

die
Evolutionspsychologie sagt aber was anderes;) :
Man hat raus gefunden, dass Menschen sich eher von Gerüchten als von Fakten beeinflussen lassen. WEIL Es damals besser war sofort bei Gerüchten zu reagieren als auf die Fakten zu warten:
UND DIE FORSCHER SIND DURCH DAS INTERNET PHÄNOMEN ERST DARAUF GEKOMMEN. oO





Und auch heute noch, nimmt eher die Gedächtnisleistung zu, während die Logik auf der Strecke bleibt. -__- (traurig)


melden

Neue Rasse der "Computer Mensch" bis 2020

14.11.2010 um 04:59
Kabalzer0 schrieb:das wäre vielleicht n guter stoff für n Film doer so aber mit der realität hatt datt nix zu tun
ich musste sofort an ghost in the shell denken ^^

mir stellt sich auch die frage ob der text 1:1 aus dem magazin stammt oder ob das eine arg ausgeschmückte nacherzählung eines artikels aus dem magazin ist ^^

aber 2020?.. welcher seriöse zukunftsforscher macht solche angaben? :D

die einfuhr schwebender autos im jahr 2000 muss ich auch verpasst haben


melden
Shakky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Rasse der "Computer Mensch" bis 2020

14.11.2010 um 05:53
Nur zur Info... Er bezieht sich auf "Google Brain"... Das ganze hat 0 mit Mutationen zu tun und gillt eigentlich in fast allen Kreisen als reiner Fake bzw. Science-Fiction.. Hier noch ein Heise Link von 2007 zu dem Thema: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/26/26461/1.html


melden
mystery90
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Rasse der "Computer Mensch" bis 2020

14.11.2010 um 05:57
Oxford/ England - Britische Neurowissenschaftler haben zur intensiven Erforschung möglicher Auswirkungen der alltäglichen Nutzung moderner Technologien aufgerufen, für die sie schon jetzt Hinweise gefunden haben wollen und die sie als eine der "größten Bedrohungen der Menschheit" bezeichnen

Die Neurowissenschaftlerin Susan Greenfield von der "Oxford University" hat sich mit einem Aufruf an die britische Regierung gewandt und mögliche Gefahren, wie sie von modernen Technologien ausgehen könnten, als "größte Bedrohung für die Menschheit nach dem Klimawandel" eingestuft. In ihrer Petition ruft die Wissenschaftlerin Regierungen und private Technologieunternehmen dazu auf, gemeinsam die Auswirkungen von Computerspielen, Internetnutzung und sozialen Online-Netzwerken wie "Facebook" und "Twitter" auf das menschliche Hirn und Bewusstsein zu erforschen

Laut einem Bericht der britischen Tageszeitung "The Guardian", bezeichnet Greenfield die Auswirkungen von Langzeitnutzung des Computers auf das Gehirn als "Bewusstseinsveränderung" (mind change). Allerdings glauben die meisten ihrer Kollegen, dass es derzeit noch zu früh sei, um die teilweise bereits nachgewiesenen Effekte als besorgniserregend zu bezeichnen


"Wir sollten diese Angelegenheit ernst nehmen, statt sie weiterhin unter den Teppich zu kehren", zitiert die Zeitung die Wissenschaftlerin. "Wir sollten anerkennen, dass moderne Technologien eine noch nie zuvor dagewesene Veränderung unser aller Leben mit sich bringen und wir sollten der Frage auf den Grund gehen, ob diese Veränderung gut oder schlecht ist."


Laut der Forscherin ruft alles, was wir tun, Veränderung in unserem Hirn hervor und Dinge, die wir besonders oft tun, rufen wahrscheinlich Langzeitveränderungen hervor. Wie jedoch die moderne Alltagstechnologie unser Hirn beeinflusst und welche Konsequenzen dies hat, sei noch viel zu wenig erforscht.

Während mögliche Negativauswirkungen zwar nicht die Existenz unseres Planeten aufs Spiel setzten, könnten sie jedoch die Art und Weise bedrohen, wie wir Menschen uns in Zukunft verhalten werden, befürchtet Greenfield.

Zu den positiven Auswirkungen modernder Alltagstechnologien, so die Neurowissenschaftlerin auf dem "British Science Festival" an der "Aston University" in Birmingham, gehöre unter anderem eine Steigerung des durchschnittlichen Intelligenzquotienten und eine schnellere Verarbeitung von Informationen. Allerdings könnte die Suche nach Fakten via Internet sich durchaus auch negativ auf Lernfähigkeit von Personen auswirken. Computerspiele hingegen, in welchen Charaktere über mehrere Leben verfügen, könnten Rücksichtslosigkeit fördern

Wir sollten sehr vorsichtig sein, welchen Preis wir für etwas bezahlen, damit am Ende die Nachteile schlussendlich nicht die Vorteile überwiegen". Auch Kollegen, wie die Neurowissenschaftlerin Sarah-Jayne Blakemore vom "University College" in London stimmen mit Greenfield darin überein, dass weitere Forschungen unbedingt notwendig sind: "Wir wissen noch überhaupt nichts darüber, wie unser Gehirn durch Videospiele, soziale Netzwerke und Ähnliches beeinflusst wird", so die Autorin des Buches "The Learning Brain" (dt.: "Wie wir lernen: Was die Hirnforschung darüber weiß", s. Buchtipps). Bisherige Untersuchungen über die Auswirkungen von Videospielen bezögen sich hauptsächlich auf Studien an erwachsenen Probanden und ergaben hier allerdings erstaunlicherweise meist positive kognitive Effekte.

Maryanne Wolf von der "Tufts University" in Massachusetts verweist hingegen auf den Umstand, dass Gehirnverbindungen durch das Lesen von Büchern und das Nachdenken über deren Inhalt trainiert und gefördert werden - eine Eigenschaft, die durch den meist schnellen und kurzweiligen Gebrauch von Computern verloren gehen könnte. "Es dauert eine bestimmte Zeit, um Informationen tiefgründig zu überdenken. Die moderne Technologie zwingt bzw. verführt uns jedoch dazu, schnell zur nächsten Aufgabe oder Ablenkung zu wechseln. Ich befürchte, dass die Fähigkeit etwas tiefgründig rekapitulieren zu können, bei Erwachsenen schrumpfen und sich bei jungen Menschen überhaupt nicht mehr vollständig ausprägen könnte.


melden
mystery90
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Rasse der "Computer Mensch" bis 2020

14.11.2010 um 05:59
ein artikel bezogen auf das thema -> das drückt es deutlicher aus als das was ich aus dem welt der wunder magazin habe.


melden
mystery90
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
Anzeige
Shakky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Rasse der "Computer Mensch" bis 2020

14.11.2010 um 06:12
@mystery90
Dein riesen Zitat da oben hätte man auch anders schreiben können:

Fernsehen am laufenden Band lässt einen verblöden... :>


melden
107 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden